Wieder erhältlich: ILIFE V5 Saugroboter für 89,54€

Der ILIFE V5 ist zwar nicht mehr das neueste Modell, wird dafür aber auch immer günstiger. Bei GearBest bekommt ihr ihn für 89,54€ aus der EU. Dafür müsst ihr den Gutschein ILIFEV5EU während des Bestellvorgangs eingeben und die Versandart EU Express auswählen.

Um immer über die neusten News, Deals und Tipps rund um Saugroboter informiert zu werden, könnt ihr unserer Facebook-Community beitreten.

Für bequeme Menschen ist so ein Staubsaugroboter ideal. Zwar stößt solche Technik hier und da noch auf Ablehnung, aber in die erste Waschmaschine musste man auch nachträglich ein Fenster einbauen, weil die Menschen der Maschine nicht zugetraut haben richtig zu waschen.

ILIFE V5 Saugroboter

Technische Daten

Saugkraft 600 Pa
Lautstärke 55 dB
Arbeitszeit 130 Minuten
Ladezeit 280 Minuten
Staubkammer 0,3L
Feature Bürstenköpfe, Fernbedienung

Chuwi ist ja in der Vergangenheit eher durch gute Tablets aufgefallen, aber warum sollten sie nicht auch gute Staubsaugroboter konzipieren, Nokia hat schließlich auch mit Gummistiefeln und Reifen angefangen. 😉

Chuwi ILIFE V5 Saugroboter Verpackung
Ein großes Paket kam an 😉

Der Staubsaugroboter verfügt auf der Unterseite über zwei rotierende Bürsten, die den Dreck nach Innen schleudern, wo er von einer Düse aufgesaugt wird. Das löst das Problem mit den Zimmerecken, die viele Staubsaugroboter aufgrund der runden Form nicht erreichen. Das funktioniert bei Laminat und Parkettböden gut, aber bei unebenen Flächen, wie Naturstein oder auch schon Fliesen mit tieferen Fugen, sind die Bürsten eher ein Tropfen auf den heißen Stein, verleihen Chuwi aber dieses niedliche käferartige Aussehen.

Rotierende Bürsten des ILIFE V5
Mit rotierenden Bürsten

Für festsitzenden Dreck befindet sich am hinteren Teil des Roboters ein Mikrofaser-Tuch, der mit Klettverschluss befestigt wird. So kann man auch noch feucht durchwischen, wenn ihr den Lappen vorher in eine sanfte Lauge taucht, Meister Proper hat da schon immer geholfen. 😉 Wir haben hier Teppichböden, daher konnten wir die Wisch-Funktion nur sporadisch Testen. Bei frischen Flecken ging es gut, aber bei Klebrigen und angetrockneten Flecken muss man schon noch Nachwischen. Chuwi streift den Fleck ja nur und übt nicht wirklich Druck aus.

Nahaufnahme der Räder und Microfasertuch
Mit Microfaser Tuch

Der Roboter kommt mit einer Ladestation, die er selbstständig anfahren kann bei schwachem Akkustand. Das funktioniert aber nur wenn sich Chuwi auch bei schwachem Akkustand in der Nähe der Ladestation befindet, in unserem L-Förmigen Gebäude, hat sich Chuwi oft verloren und ist einfach unterwegs irgendwo erschöpft liegen geblieben. Aber sollte er sich in der Nähe der Station befinden, findet er sie auch zielsicher und lädt sich automatisch auf.

ILIFE V5 Frontansicht
Futuristisches Design 😉

Der Akku ist mit 2600mAh nicht der größte, aber noch ganz im Rahmen. Die angegeben 130 Minuten Arbeitszeit werden aber weit unterschritten, bei mehreren Fahrten war der Akku immer nach guten 30 Minuten leer. Eine Ladezyklus dauert etwa 2 Stunden. In unserem Zeitraffer-Video seht ihr eine gesamte Fahrt von 32 Minuten auf 3 Minuten gerafft. Spoiler vorweg: Er fand diesmal tatsächlich die Ladestation. Gefilmt mit der Amköv AMK100S.

 

Wie man gut in dem Video sieht, nimmt die Präzision der Fahrt zu. Stoßt Chuwi anfangs noch häufig per Zufallsprinzip gegen Hindernisse, so merkt er sich diese und verbessert seinen Weg zunehmend. Hat man ein praktisch eingerichtetes Heim, wird Chuwi sehr effizient arbeiten.

Bei uns gibt es viele Ecken, Winkel und Tischbeine, an denen sich Chuwi quält. Er erkennt aber automatisch Treppenabsätze und fällt nicht runter. Es sei denn (so bei uns passiert) er schiebt erst die Fußmatte ein Stückchen über die Treppenkante hinaus, fährt dann auf die Fußmatte und glaubt, dass der überragende Teil der Matte, noch festen Halt bietet und stürzt dann 14 Stufen in die Tiefe, was er aber unbeschadet überlebt hat.

An sich kommt Chuwi aber auch sehr gut mit Erhöhungen klar, die zackigen Reifen, erklimmen so manche Hürde, wie Kabel etc.

Man kann den Zeitraum planen in dem Chuwi iLife seine Arbeit verrichten soll, die Fernbediegung ist sehr intuitiv und sogar ohne Anleitung verständlich.

Chuwi ILIFE V5 Staubkammer eingesetzt
Staubkammer ist sehr komfortable zu entfernen

Die Kapazität der Staubkammer beträgt nur 0,3 L, das ist zwar auch nicht weniger als bei anderen Robotern, bedeutet aber, dass man doch häufiger als bei normalen Staubsaugern mit der Entleerung beschäftigt ist. Bei täglichen Fahrten, war die Kammer etwa nach einer Woche auswechslungsbereit, das geht aber leicht von der Hand. Der Chuwi ist im allgemeinen sehr gut verarbeitet.

ILIFE V5 Staubkammer
Bei täglichen Fahrten muss etwa wöchentlich Gewechselt werden

Der Staubsaugroboter lässt sich mit der beigelegten Fernbedienung steuern und er ist nur 9 cm hoch, kommt also auch unter der Couch her.

ILIFE V5 Zubehör
Ladestation, Bürste, Rotoren, Fernbedienung, Filter, Mop, Anleitung und Netzadapter

Der maßgebliche Erfolg von einem Staubsaugrobotern hängt auch von einer pragmatischen Einrichtung ab. Der Staubsaugroboter wird einem nicht die gesamte Hausarbeit abnehmen können, aber zumindest die Vorarbeit leisten kann er schon. (Und die Katze ärgern ;))

Youtube Video Preview

Bedenkt man, dass die marktführenden Saugroboter schnell mal das 3-fache kosten, ist Chuwi eine preiswerte und empfehlenswerte Alternative (z.B. gegenüber dem Saugroboter von Medion, der übrigens nur ein Chuwi V3 mit anderem Namen ist, wie aufmerksame Kommentatoren schon festgestellt haben). Bei ebenen, glatten Böden und täglichem Einsatz wird er sich schnell bezahlt machen, solltet ihr aber überwiegend Teppichboden haben und viel Zeug auf dem Boden, wird Chuwi nicht für viel Freude sorgen.

Sucht ihr nach einer etwas günstigeren Lösung, kann ich euch den beliebten Wischmopp-Roboter empfehlen.

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

46 Kommentare

  1. Profilbild von Tobi

    Endlich erobert ihr diesen Markt auch! 🙂
    Wäre absolut auch mal an Higher-Class Geräten interessiert! (vergleichbar mit den Flaggschiffen von iRobot)

    @Andreas: es gibt in der Technik weitaus mehr und intelligentere Lösungen als das Zufallsprinzip 😉
    Raumerkennung über Infrarot, 3D-Scans mit einer exakten eigens erstellten 3D-Wabenstruktur der Wohnung, der neuste iRobot nutzt sogar Schall-ähnliche Techniken um die Verschmutzung im Raum zu erkennen und Orten…
    Deine Zufallsdinger sind halt die um hundert Euro rum. Wobei viele davon auch schon super ihren Job erledigen!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Gast

    Habe den selber zuhause und ich empfinde ihn als eine Erleichterung. Der rennt bei mir, wenn ich arbeite und kann somit ein wenig die Staubflocken weg saugen. Den Umfang an Sachen den der hat, sucht man in der Preisklasse vergeblich.
    Ich kann den Roboter in der Küche „aussetzen“ mache die Tür zu und nach ein paar Minuten war er überall da wo Krümel waren und diese sind auch weggesaugt und nicht nur verteilt. Das Model hier ist nicht für Teppiche geeignet, da er keine Bürste hat, sondern nur saugt. Ich benutze ihn ohne Tuch. Er kommt auch mit ca. 1cm hohen Teppich klar. Was mir wichtig war, dass er nicht permanent an meine Möbel stößt, ob nun abgefedert oder nicht und genau diesen Wunsch erfüllt er mit Auszeichnung! Selbst vor den Gardinen hält er an, ohne diese zu berühren, nicht wie viele der Billigheimer Roboter

    Nur ist die Preisrecherche mal wieder Banane:
    http://www.aliexpress.com/item/CHUWI-iLife-V5-Robot-Vacuum-Cleaner-for-Home-Mop-Cloth-Golden-lid-HEPA-Filter-Sensor-Remote/32378085035.html?s=p&ws_ab_test=searchweb201556_2,searchweb201602_3_505_506_503_504_10034_10032_10020_502_10001_10002_10017_10010_10005_10006_10011_10003_10021_10004_10022_10009_10008_10018_10019,searchweb201603_2&btsid=e0ad0e37-4e02-4421-8d1c-9cecd6bc1b7b
    Man muss aber auch sagen, dass die beiden Modelle auslaufmodelle sind, denn ende letzten/anfang diesen Jahres war davon der Markt überschwemmt und ich habe zum gleichen Preis gekauft, wie hier angegeben. Allerdings nicht bei dem Dr*cksladen Gearbest.

    Der Medion war baugleich und für den gab es auch keine Ersatzteile, darum versteh ich nicht, wieso sich hier einige an sowas hoch ziehen. In der Preisklasse bietet das so gut wie keiner an. Beim Chewi sieht das anders aus. Und ich wüßte nicht, wieso ich so viele Ersatzteile bräuchte?! Aber wer welche braucht, einfach mal bei Aliexpress suchen.
    Ob Tuch mit oder ohne Wassertank ist wurscht, das wischt beides gleich scheiße.

  3. Profilbild von Rashid

    Ich habe auch das scheinbar baugleiche Modell von Medion. Also ich finde es super. Klar fährt es nach dem zufallsprinzip aber selbst manch ein 300-500€ Saugroboter tut das.

    Das Medion Modell fährt jedenfalls ein bisschen intelligent. Ecken werden gründlich! gereinigt und Hindernisse ordentlich von allen Seiten angesteuert.
    Meine Wohnung (Laminat) ist damit bis in die Ecken blitze blank.

    Ich bin mega zufrieden mit dem ding, hat es aber für 99€ gekauft.

  4. Profilbild von Gast

    „Eine Ladezyklus dauert etwa 280 Min d.h. in 9 Stunden kann der Roboter eure 60 m² Bude etwa zwei Mal reinigen und man kommt immer in eine frisch gesaugt Wohnung.“
    Vorrausgesetzt, es sind keine größeren Hindernisse im Weg. Alle Kabel an die er kommen kann, müssen weg, sonst droht verwicklungsgefahr. Und alle Flächen sollten überfahrbar sein. Teppiche sind kein Proble, aber ne Glasplatte als Bodenplatte schon.

  5. Profilbild von Christoph

    Das ist kein Sauger, sondern ein Wischer, bitte in Überschrift ändern.

  6. Profilbild von Gast

    Warum wird hier so ein Schwachsinn verbreitet?

    Der angesprochene Medion ist nicht baugleich zum hier gezeigten V5, sondern zum V3(+).

    Eine virtuelle Wand ist beim Medion mitgeliefert worden!

    Mit Teppichen hat meiner keinerlei Probleme, wie

    Ersatzteile gibt’s bei Aliexpress in Hülle und Fülle, man muss nur nach ähnlichen Geräten (panda x500, ECOVACS CR120) suchen.

    Der DiryDevil ist sowohl von der Elektronik wie auch von der Akkuleistung her mindestens eine Klasse tiefer anzusiedeln, also kein Vergleichsgegenstand

    • Profilbild von Eddi

      Ich hab den Medion Sauger, also quasi den V3. Feinfilter gibts in der Bucht, den Grobfilter hab ich bei Banggood gefunden. Wer Teppich hat, sollte besser einen Sauger mit Bürstenwalze nehmen. Aber seit ich den Medion habe, benutze ich meinen iRobot nicht mehr, da es deutlich weniger aufwändig ist das Teil zu reinigen. Und der Medion ist deutlich leiser.

  7. Profilbild von oli.123

    Wo liegen denn die Unterschiede zum Medion? Es wurde ja geschrieben das der V3 dwm Medion entspricht, welche Änderungen gibt es am V5?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Eddi

    Ich hab den V5 seit 2 Wochen im Einsatz. Absolut baugleich mit dem Medion, er hat zusätzlich nur ein Plastikteil, an welchem das Microfasertuch mit Klettverschlüssen befestigt wird. Leider ist bereits der erste Klettverschluss ab und die Wischleistung ist eher bescheiden. Trotzdem ist es ein tolles Gerät.

    • Profilbild von Menno

      Wie soll er auch vernünftig wischen? Der nimmt den einen Lappen für die ganze Fahrt und befeuchtet ihn nur. D.h., dass er am Ende keinen Schmutz mehr aufnehmen kann und ihn im schlimmsten Fall verschmiert.

      Da bräuchte es schon ein Reinigungssystem für den Lappen.

  9. Profilbild von M@rkus

    @Eddi: Hab den kleinen nun gut eine Woche und bin begeistert. Nimmt er mir doch einiges an Hausarbeit ab. Bevor ich zur Arbeit gehe schalte ich ihn ein und wenn ich Nachhause komme ist er fertig und wieder aufgeladen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast

      Das Ding soll ja auch nur eine Arbeitserleichterung sein und kein Ersatz fürs Saugen und Putzen. 😉

    • Profilbild von Eddi

      Irgenwie fängt meiner gerade an Amok zu laufen. Fährt von alleine los und macht komische Sachen. Selbst wenn der Akku ganz leer ist, bleibt er nur kurz auf der Station, fährt wieder los, nur um dann zu bemerken das der Akku leer ist. Nur indem ich ihn physisch am wegfahren gehindert und ihn direkt mit dem Hohlstecker verbunden habe, war das laden möglich. Danach fuhr er wieder normal.
      Ich werde weiter berichten…..

  10. Profilbild von KnappTwo

    Ich habe meinen jetzt seit ca. 4 Wochen. Ich bin extrem begeistert, er ist kaum zu vegleichen mit anderen günstigen Saugbotern (Dirt Devil, etc), die Reinigungsleistung ist deutlich besser. Im Vergleich zu deutlich teureren Modellen (Neato, Vorwerk, o.ä.) ist einzig die intelligente Orientierung im Raum sowie die Saugleistung in Ecken schwächer.
    Hauptsächlich benutze ich ihn in der Küche, dort haben wir einen extrem schmutzanfälligen PVC-Boden. Nach jedem Kochen stell ich den Roboter in die Küche, feuchte Flecken mit etwas Wasser+Spüli an (einfach auf den Boden geben) und lasse ihn laufen. Hat die Arbeit, eine saubere Küche zu haben, extrem verringert. Einmal im Monat wird noch regulär gesaugt und gewischt, die Wohnung ist immer sauber.
    Positiver Nebeneffekt: Man gewöhnt sich an, Krams, der sonst auf dem Boden liegen würde, direkt wegzuräumen weil er ansonsten dem Roboter im Weg ist 😀

  11. Profilbild von Pit99

    Hi max – hier wurde doch schon das nachfolgermodell das mehr kann auch nasswischen udn vom prinzp besser ist für kaum mehr Geld angeboten https://www.china-gadgets.de/gadget/einsendung/roboter-staubsauger-ilife-v7s-putzt-wischt-und-ist-ros/

  12. Profilbild von anti

    Oh je, ich hätte mehrere Punkte zu bemängeln (da ich den Direktvergleich von vielen verschiedenen Geräten haben durfte/musste bis ich endlich was hatte, was überhaupt Sinn macht und funktioniert).

    – die Breite des Saugschlitzes ist faktisch gesehen ein Witz, verklemmt sich ein Cornflake oder Blatt darin war´s das 😉
    – das nichtvorhandensein einer elektronischen Rollenbürste ist Fatal
    – er fährt im Amöbenstyle rum (unkoordiniert)

    Da selbst wenn einer dieser 3 Punkte zutreffen sollte, dies gänzlich gegen eine Neuanschaffung eines Robis im Jahr 2016 sprechen, kann ich hier leider (aus Erfahrung) sagen, dass dieses Gerät leider keinen Sinn macht. (Außer man kann damit leben und möchte nur einen Raum reinigen)

    – eigentlich ist es eher ein Kehrroboter
    – die rotierenden Seitenbürsten haben sicher Spass mit Kabeln und Teppichen/Vorlegern
    – einen Timer gibt es auch nicht

    Würde etwas mehr Taler in die Hand nehmen und:

    – einen Samsung Navibot / LG Hombot oder wie auch immer mit Kamera zulegen (wenn man einen Kehrroboter sucht, der halbwegs koordiniert fährt und eine „okaye“ Saugleistung hat, jedoch nur für Hardfloor zu empfehlen)
    – einen Neato XV (selbst ab 11 also die alten) mit Lasernavigation und Timer (im Falle von Hardfloor und Softfloor, also Teppich/Vorlegern)

    Letzterer verrichtet seit 2011 😉 mit seinem zweiten Akkupack problemlos seine Arbeit (aller 2 Tage 1 x Wohnung saugen) und kann ich bedenkenlos empfehlen, die Nachfolger (bzw aktuellen Botvac Modelle) kenne ich persönlich noch nicht.

    • Profilbild von Eddi

      Das nichtvorhandensein einer elektronischen Rollenbürste ist ein Glücksfall. Bei meinen beiden iRobots machen die Bürstenwalzen nur Ärger. Und dass, obwohl ich bereits richtige Metal-Lager eingebaut habe. Ich hab halt ziemlich lange Haare, einen langhaarigen Hund und ein paar Katzen. Die Haare bleiben grundsätzlich immer in der Bürstenwalze hängen und müssen nach jedem saugen von Hand gereinigt werden….oder das Getriebe macht nach ein paar Monaten nicht mehr mit weil die Zahnräder rund sind.
      Leider muss ich den V5 reklamieren, er macht nur noch Unsinn. 🙁

  13. Profilbild von Mayer B.

    Ich habe auch einen Chuwi V5.
    Leider hat er das Problem, dass er an an Gegenständen die schräg nach unten gehen, z.B. die Füße meiner Couch, aber auch an der Toilette, hängen bleibt.
    Auch mit Kabeln die auf dem Fußboden, z.B. unter der Couch, liegen, hat er ein Problem.
    Man kann natürlich vor die Problemzonen etwas stellen, damit der Sauger dort nicht hinfährt, ich Frage mich aber ob ich dann nicht lieber gleich von Hand sauge.
    Mein Fazit, für diejenigen wo der Sauger ohne irgendwo hängenzubleiben arbeitet ist er sicher gut geeignet.
    In meinem Fall macht es auf Dauer keinen Spaß.

  14. Profilbild von Peter

    Hey mal eine Frage. Wie kann ich denn das Piepen beim Laden abstellen? Das nervt einfach 🙁

  15. Profilbild von Blubber

    Da hier ja immer wieder deutsche Hersteller gepusht werden…. Mein ILIFE 7S saugt und kehrt völlig ausreichend. Die Saugkraft ist gut. Natürlich muss die Wohnung pragmatisch eingerichtet sein, da er immer ein bisschen auf kontakt fährt…

  16. Profilbild von Sebastian

    Frage: Ich hab das Problem, dass bei den Zimmertüren Holzschwellen mit ca. 10 mm Höhendifferenz zum Parkett vorhanden sind. Kann denn ein Saugroboter solche Hürden nehmen?

  17. Profilbild von Nerd

    @Eddi: mein Romba hat eine rote Messerbürste dabei um die Haare einfach von der Rolle zu entfernen. Geht echt easy.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Eddi

      Die Haare zieht es leider auch ins Getriebe. Nach dem zweiten Getriebeschaden, habe ich angefangen das Getriebe alle 3 Monate zu zerlegen und zu reinigen. Unglaublich wie viele Haare da immer drin waren. Zuletzt habe ich dann wie im Roboter Forum beschrieben einen Satz neue Zahnräder gekauft und richtige Lager eingebaut.

      Auserdem hängen die Haare auch aussen an den Walzen und müssen umständlich mit einem Schraubenzieher rausgepopelt werden. Unser langhaariger Schäferhund verliert zweimal pro Jahr sein Fell. D.h. nach maximal 30 Minuten müssen die Bürsten gereinigt werden, meist sogar früher. Und meine Zottel sind so ca. 40cm lang.

      Der Medion ist im übrigen auch deutlich leiser.

      Aber vielleicht willst du meine beiden gebrauchten iRobots ja kaufen. 😉 Ich habe sie im Keller eingemottet.

      Heute morgen habe ich den gestern vorgestellten Haier bei Gearbest bestellt. Mal sehen wie der so ist…..

  18. Profilbild von Jakob236

    Hab ihn seit gestern. Weiße Wände sieht er ganz gut, fährt nicht dagegen. Dunkle weniger, da dotzt er an und fährt drum herum.

    Ich habe mir einen bestellt, gestern ist er gekommen. Heute habe ich eine weitere Versandbestätigung für einen weiteren V5 bekommen, von gearbest.com.
    Bin ich der einzige? 😀

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von Henning Bierwirth
    Henning Bierwirth

    Wir haben den Sauger wegen des günstigen Preises und des Reviews hier:
    http://www.gearbest.com/cleaning-appliances/pp_348730.html?wid=3 bei Gear Best bestellt.
    Lieferung ging recht schnell und wir hatten auch keinen Umweg über den Zoll.
    Wir haben den Sauger nun schon über 2 Wochen fast täglich im Einsatz und sind wirklich zufrieden damit. Er verrichtet seine Arbeit und fährt auch in die ungeliebten Bereiche, bei denen man sonst mit dem herkömmlichen Staubsauger oft am Boden rumkriecht (Unter dem Sofa…)
    Er kann das herkömmliche Staubsaugen natürlich nicht ganz ersetzen, hilft aber dennoch einiges an Zeit zu sparen, da man so den „richtigen“ Gang mit dem Staubsauger nicht all zu oft durchführen muss.
    Wir haben überall im Haus Hartböden, somit hat der V5 keine Probleme. Für uns ist das Preis-Leistungsverhältnis top und wie würden ihn auch wieder bestellen.

  20. Profilbild von Waldfichtor

    Kann jemand die 9cm Höhe bestätigen? Denn auf einer anderen Seite werden 7 cm angegeben. Da meine Couch etwas über 9cm Hoch ist, habe ich nämlich Angst, das er da stecken bleibt ^^

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von marin

    Kann es sein das die Versandkosten über Paypal nicht anfallen? Bei der Kaufabwicklung stehen 109,67$. Kann das jemand bestätigen?

  22. Profilbild von Waldfichtor

    Fast 3 Wochen Überredungskunst waren von Nöten, damit ich das Okay bekommen habe, mir auch einen bestellen zu dürften und dann ist der V5 Pro ausverkauft….
    Meint ihr, der kommt in nächster Zeit nochmal für den Preis?
    Hatte den schon für einen Arbeitskollegen bestellt und er ist optimal unter der Couch durch gefahren, daher sollte es schon das Modell sein ^^

    • Profilbild von Viktor

      Hey Waldfichtor,
      ich werde mal verstärkt danach gucken und schicke direkt eine Push-Benachrichtigung über China-Gadgets App raus, dann verpasst du das Angebot auch nicht.;)
      Gruß
      Viktor

  23. Profilbild von Waldfichtor

    Vielen Dank, endlich mal jemand, der meinen ständigen Kampf gegen meine Freundin zu schätzen weiss und Mitleid hat ^^ hatte auch dem Support mal angeschrieben wann er wieder im Eu Lagerhaus ist, aber konnten mir nur sagen, das er evtl in 10 bis 15 Tagen wieder vorrätig ist und ob der Preib gleich bleibt wissen sie auch nicht -_-

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Elmi

    Also ich hatte den Medion also V3 und habe aktuell den V5 plus, der deutlich leiser ist als der V3 und zusätzlich noch eine höhere Saugleistung hat. Dem V5 kann man alternativ zum Staubbehälter einen Wasserbehälter (mit dabei) einsetzen. Beide bieten eine sehr gute Reinigungsleistung wobei der V5 etwas ’nervöser‘ agiert, der V3 arbeitet nicht so hektisch, aber beide sind gut. Beim V3 war eine virtuelle Wand dabei, beim V5plus nicht, dafür ein Hepafilter mehr. Kann beide Geräte vorbehaltlos empfehlen. Bis zu 1cm teilwe 2cm Teppich-Hürden meistern beide.

  25. Profilbild von Björn

    Habe einen v7 und einen v7s. Bin mit beiden sehr zufrieden.

    Kann mir aber mal einer verraten, warum der Staubbehälter sich von beiden optisch nicht unterscheidet, der v7s aber mit dem Behälter vom v7 nicht anfängt mit arbeiten und nur ein Piepen beim Starten von sich gibt ? Kann nirgends einen Chip erkennen und der Aufbau der Behälter ist gleich !?

  26. Profilbild von bl4blub

    Hi,

    kann mir jmd sagen wie sich die Geräte bei mehreren Räumen schlagen?
    Habe ja keine Lust den immer in den richtigen Raum setzen zu müssen.

    Danke 🙂

  27. Profilbild von Gast

    0,3l Staubkammer ist aber für ein großes Wohnzimmer schon arg wenig. Und 30 min Fahrtzeit ist auch sehr knapp.
    Daher wohl auch der günstige Preis

  28. Profilbild von dani86

    Hallo weiß jemand wo ich für den ILIFE5 eine Ladestation inkl. Netzkabel günstig kaufen kann?

  29. Profilbild von ilifev5

    Erkennt der Roboter selbständig, wenn der Raum sauber ist oder fährt er solange bist der Akku leer ist?

  30. Profilbild von Gast

    Hallo zusammen,

    würde dieser Roboter in einem leeren 100 Qm Laminat Raum nach plan fahren? wie orientiert er sich? Geht um einen Kursraum im Fitnessstudio. Oder macht es mehr sinn einen zu nehmen der mit laser fährt? VG

    • Profilbild von Tim

      Hi, der Startzeitpunkt des V5 lässt sich einplanen, er vermisst die Räumlichkeiten aber nicht (wie bspw. der Xiaomi Saugroboter). Bei einem komplett leeren Raum ist das aber völlig egal, da es ja keine Hindernisse gibt, die der Sauger erkennen müsste. Da reicht der V5 völlig aus, er fährt seinen Akku dann leer und die 100 m² sind sauber. Da muss man nicht unbedingt mehr Geld ausgeben als für dieses Modell hier. Bei weiteren Fragen einfach melden! Liebe Grüße Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)