Die Sushezi Sushi Bazooka für 3,41€ im Test

Die Sushi Bazooka gibt es gerade günstiger bei AliExpress für 3,41€.

Sushi ist zwar keine chinesische, sondern eine japanische Spezialität, trotzdem bekommt ihr hier ein praktisches Gadget aus China. Als mein absolutes Lieblingsgericht und das vieler anderer Menschen, greift man schon mal gerne zu dem fertig abgepackten Sushi oder setzt sich ins passende japanische Restaurant. Doch bei großem Appetit jeden Teller einzeln oder im Supermarkt für kleine Packungen zu bezahlen ist teuer und selber machen ist einem meist zu aufwendig. Mit der Sushi Bazooka geht das Rollen von Makis (Reis mit Füllung in Noriblätter gerollt) dagegen wie von alleine und deutlich schneller. Wir haben den Versuch gewagt und berichten euch nun von unseren Erlebnissen und Erfolgen 🙂

Youtube Video Preview

 

Verpackung und Design

Die Sushezi Sushi Bazooka kommt in einem kleinen schmalen Karton und enthält neben der Bazooka eine Anleitung auf Französisch (?). Na, zum Glück sind Bilder dabei! Wobei die Handhabung der Bazooka eigentlich selbsterklärend ist und somit auch für absolute Sushi-Neulinge perfekt geeignet ist. 30 x 6 x 6 cm große Sushi Maker ist aus Plastik und in schlichtem weiß gehalten. Trotzdem macht es einen hochwertigen Eindruck, alles ist wirklich sehr stabil und die Verschlusskappe sowie die seitlichen Verschlüsse rasten ordentlich und fest ein. Mit 299g ist sie leicht zu halten, wobei der Reis und die Füllung insgesamt dann recht schwer werden können. Aber dafür verfügt sie extra über kleine Standbeine, damit man sie ordentlich auf den Tisch legen kann. Zum Herausdrücken der Rolle habe ich es aber lieber in der Hand gehalten.

Sushezi Sushi Bazooka Lieferumfang
Der Lieferumfang beinhaltet einen leicht ramponierten Karton, die Bazooka und eine französische Anleitung

Zubereitung der Sushi Rolle

Für Makis benötigt ihr: Sushireis, Noriblätter, Reisessig, Zucker, Salz und die Füllung euer Wahl. Optional Wasabi, Sojasoße und Majo. Dann natürlich die Sushezi Sushi Bazooka und ebenfalls optional eine Bambusmatte zum einfachen Rollen.

Sushezi Sushi Bazooka Zutaten
Pro-Tipp: Bambusmatte in Frischhaltefolie packen, spart das mühselige Saubermachen

Für meine Makis habe ich mich für eine relativ klassische Füllung aus Thunfisch, Lachs und Avocado entschieden. Hier ist der Fantasie und den unterschiedlichen Geschmäckern aber keinerlei Grenzen gesetzt. Nachdem ich den Sushireis gekocht und mit einem heißen Reisessig-Zucker-Salz-Gemisch vermischt habe, wurde er zum Kühlen zur Seite gestellt. In der Zwischenzeit wurde dann die Avocado und der Fisch in gleichmäßige Stücke geschnitten und zur Zusammensetzung der Rolle beiseite gestellt. Ist der Reis ausreichend abgekühlt kann man auch schon loslegen. Die Sushi Bazooka wird aufgeklappt, der „Schieber“ bleibt dabei schon drin. Zuerst füllt man auf beide Seiten eine ungefähr gleiche Menge an Reis, darauf verteilt man dann seine Füllung. Logischerweise: Je mehr Füllung, desto weniger Reis, sonst schließt die Bazooka nicht vernünftig.

Sushezi Sushi Bazooka Arbeitsschritte
Die einzelnen Arbeitsschritte sind denkbar einfach

Aber keine Angst, die Bazooka hat einen relativ großen Umfang, ihr bekommt also einiges an Lebensmitteln unter. Anschließend schließt man vorsichtig die beiden Teile und deren Verschlüsse, setzt die Verschlusskappe aufs eine Ende und rastet sie ein und kann dann am Schieber drehen und schlussendlich damit die Füllung in der Bazooka zusammendrücken. Hier sollte man nicht zu viel Kraft aufwenden, da sonst doch die Verschlusskappe abfällt oder die Füllung zu den Ritzen rausquellt. Anschließend wird die Verschlussklappe abgenommen und die Reisrolle auf das bereitliegende Noriblatt gedrückt. Dann nur noch das Blatt aufrollen und gegebenenfalls mit etwas Wasser befestigen. Und schon ist die Makirolle fertig. Anschließend in mundgerechte Stücke schneiden und mit Sojasoße, Wasabi und Majo servieren (falls gewünscht).

Sushezi Sushi Bazooka Endprodukt
Na, kriegt man da nicht direkt Hunger?

Fazit und Meinung zur Sushezi Sushi Bazooka

Wer möchte, kann natürlich die Noriblätter auch weglassen und weitere Zutaten auf die fertige Rolle auflegen, um Inside-Out-Rollen zu erhalten, eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe mich bei meinem Test auf Makis konzentriert und bin ehrlich begeistert von der Sushezi Sushi Bazooka. Ein wirklich hilfreiches Gadget für tolles Sushi! Einen kleinen Minuspunkt gibt es für die doch sehr dicken Rollen, dafür kann man aber auch mehr Füllung verarbeiten.

  • einfache Handhabung
  • große Hilfe beim Rollen
  • einfache Reinigung
  • vielseitig Nutzbar
  • sehr dicke Rollen

Maike

Seit 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten von DIYs und technischen Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

27 Kommentare

  1. Profilbild von DerTürke

    Glaube kaufe mir eins liebe Sushi 🙂 gibt es das aber auch billiger ?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von ghr

    Ich roll lieber klassisch

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von joe

    Funktioniert das Teil auch richtig?
    Wie bekommt man denn Druck auf den Reis?
    Rollen tut man ja nicht sondern schiebt die suhsi Rolle ja nur raus…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Melone

      Ja, das funktioniert gut. Die Sushi-Rollen sind allerdings XL.

    • Profilbild von Dave

      Der Druck wird aufgebaut, in dem vorher eine Kappe vorne aufgeschraubt wird. Dann wird der „Kolben“ zunächst bis zur Markierung in die Bazooka-Rolle geschraubt und somit der Druck aufgebaut. Anschließend wird die Kappe entfernt und der Inhalt kann mit Hilfe des Kolben auf das Nori Blatt geschoben werden.

      Funktioniert bei mir sehr gut – hab ich schon öfter verwendet.

      Man kann die Kanone auch mit einem Keksteig füllen und so Plätzchen backen.

      Ich kann es empfehlen 🙂

  4. Profilbild von Tom007

    Das Teil war mal bei „Hot oder Schrott“ im Test und alle waren begeistert.
    Mir wären die Rollen zu groß und ich bin mir nicht sicher ob es schneller als mit Matte geht ( Bei Maki).
    Für die InsideOuts aber bestimmt eine Erleichterung.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Peter

    Ich hab mir das Teil fuer ca. 3 EUR bestellt (ja, wegen des guten Abschneidens bei HoS) und vor 2 Wochen intensiv getestet.
    Man kann die Bazooka wirklich uneingeschraenkt empfehlen. Auch ohne Uebung bekommt man damit perfekte Sushis hin.
    Ja, sie sind relativ gross. Ich hab in diversen Anzeigen verschiedene Durchmesser gesehen. Allerdings lag der Preis dann gleich im 2stelligen Bereich. Wuerde mir aber bei angemessenem Preis sofort noch eine mit kleinem Durchmesser kaufen.
    Gleichzeitig hab ich noch den hier bestellt:
    https://www.youtube.com/watch?v=q65vLjRFM80
    Hat auch nur um die 3 EUR gekostet. Der ist aber nach dem ersten Test gleich in den Plastikabfall gewandert. Funktioniert sehr schlecht. Die Nori Blaetter muss man vorher auch erst zurecht schneiden. Die Rollen werden sehr unregelmaessig und es ist schwierig die richtige Menge abzuschaetzen. Man sieht bereits im Video, dass selbst dem „Meister“ kein besonderes Ergebnis gelingt.
    Aber die Bazooka ist wirklich gut. Uneingeschraenkte Kaufempfehlung !

  6. Profilbild von Peter

    Nachtrag:
    Die Artikelbeschreibung oben stimmt nicht ganz. Nach dem Zusammenklappen der beiden Haelften wird noch ein Deckel aufgedreht (der euf keinem der Bilder zu sehen ist) und man dreht den Stoessel noch etwas hinein. Deswegen hat der auch ein Gewinde. Damit wird der Reis und Beilagen in der Roehre komprimiert. Ich meine das ist auch das Entscheidende, da man dann die Rolle schoen am Stueck rausschieben kann.

  7. Profilbild von Nico

    Der 1,50€ Angebot macht einen Rückzieher und wollte dem Kaufpreis erstatten lassen mit Lügenbegründung:

    Lieber Kunde,
    guten Tag.
    Wir bedauren diesen Umstand wirklich zutiefst, dass Ihre Ware nicht losgeschickt werden kann, weil unsere Techniker einige Qualität Probleme während dem Test der Waren gefunden haben, sodass wir sie zusammen zurück nach unserer Lieferant schicken müssen, um sie zu verarbeiten.
    Es dauert dann ungefähre noch eine Monate oder länger, bis die Waren wieder bei uns eintreffen.
    Da es zu lang ist, bieten wir Ihnen gerne folgende Lösungen an: Wir werden Ihnen den kompletten Kaufpreis erstatten und wenn die Ware wieder im Bestand ist, werden wir Ihnen einen 10% Rabatt anbieten, damit Sie noch mal bei uns mit einen günstigen Preis als VIP bestellen.
    Oder haben Sie einen anderen Vorschlag? Ihre Wünschen werden wir uns vorrangig erfüllen.
    Wir haben nur eine Bitte, dass Sie uns keine negative oder neutrale Bewertung anzugeben.
    Für Ihr Entgegenkommen und Ihre Verzeihung werden wir von Herzen sehr dankbar sein. Vielen Dank im Voraus.
    Herzlichen warten wir auf Ihre Rückmeldung.
    Mit freundlichen Grüßen.

    Aber dem gleichen Link wird für 3,99€ weiterverkauft.

  8. Profilbild von Nope

    Gleicher Verkäufer, wie die 1,50€. Jetzt mit 1,80€. 282294379159

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von André-Luigi Massa
    André-Luigi Massa

    habs schon ne weile auf’m schirm gehabt, aber es immer herausgezögert weil ich nicht glauben wollte da es so gut ist wie die bewertungen sin (könnte ja gekauft sein)….jetzt schlag ich zu^^

  10. Profilbild von Tom007

    Wieso Weichmacher in Hartplastik?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Pflanze

    Majo? Zu Maki? Ihr Deutschen pappt das Zeug echt überall drauf, oder? 😨😲 Ekelhaft…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Tom007

    Habe auch schon Sushi mit Mario in Japan gegessen…aber was wissen die dort schon von Sushi

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Simplicitas

    Tut mir leid, aber da geht klassiches Rollen bedeutend schneller.
    Und Inside-Outs erhält man nicht dadurch, dass man einfach nur das Noriblatt weglässt. Im Inside-Out ist das Noriblatt zwischen Füllung und Reis. Sowas lässt sich mit dieser „Bazooka“ also quasi garnicht realisieren.
    Dieses „Gadget“ ist ausschleißlich für sehr dicke Makis zu gebrauchen. Was daran „vielseitig“ sein soll erschließt sich mir nicht.

  14. Profilbild von Sysipha

    @Tom007: Welcher Mario? 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von JulGer

    Und wenn man wie beschrieben, den Stößel dazu nutzt eine Mulde in den Reis zu machen, hat man auch die Füllung in der Mitte…😎

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von Gast

    Ich kauf mir lieber frisch gerollte bei Real, da rollen die Chinesen noch selber 😉 und ich muss mich nicht selber mit den ganzen einzelteilen in der Küche rum schlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)