Test

SwitchBot Bot: Legt für 19,31€ jeden Schalter um! (Bestpreis)

Am Black Friday gibt es den coolen SwitchBot Bot zum Bestpreis von 19,31€ bei Amazon inklusive Prime-Versand in Schwarz und Weiß. Nutzt dafür noch den Gutschein 82021BFDE im Warenkorb. Falls ihr mehr bei Switchbot bestellen wollt, bekommt ihr dort mit dem Gutschein 82021BFDE 35% Rabatt, es fallen aber noch $9,99 Versandkosten an. 

Smart Home hat neben dem Energiesparen den Vorteil, dass alles mit Handy oder Sprachassistent wie Alexa & Co. gesteuert werden kann. Jetzt bietet SwitchBot den „SwitchBot Bot“ an, welcher an Lichtschaltern, Kaffeekochern usw. montiert werden kann und per Handy gesteuert wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lieferumfang und Anbringung

Die Verpackung des SwitchBot Bots ist rundum beschriftet. Neben verschieden Anwendungsfällen werden Funktionen und eine kleine Anleitung für das Einrichten aufgelistet. Abgesehen vom SwitchBot Bot befindet sich im Lieferumfang ein Sticker für die Befestigung an Wänden oder Lichtschaltern und zwei Sticker mit Ösen, mit denen auch die Kipplichtschalter benutzt werden können. Die Sticker sind von 3M, die Marke dürfte dem ein oder anderen bekannt vorkommen

Switchbot Bot Lieferumfang

Der SwitchBot Bot ist ein kleiner Kasten, welchen es in den Farben Weiß oder Schwarz, sowie einzeln oder im Set mit vier Bots zu kaufen gibt. Die Kappe auf der Oberseite ziert den SwitchBot Schriftzug und ist abnehmbar. Im Inneren befinden sich neben dem Schalter zum Resetten der Einstellungen noch die Batterie. Bei dieser handelt es sich um eine CR Type D Batterie, welche es z.B. bei Amazon zu kaufen gibt.

SwitchBot Bot Innen

Mit dem Klebepad auf der Rückseite kann der SwitchBot Bot an Lichtschaltern oder anderen gewünschten Punkten angebracht werden. Der Hebel in der Mitte kann mit einem Druck das Licht an bzw. aus machen. Es besteht auch die Möglichkeit die Schalter weiterhin manuell zu benutzen, weil die Bots kaum bis gar nicht die Knöpfe oder Schalter versperren.

Ich finde die Anbringung an Lichtschalter und Knöpfe nicht so gut gelungen, weil der Kasten sehr klobig aussieht und der Zweck eher im Vordergrund steht. Mir gefallen dann doch eher Alternativen wie die Xiaomi Mi LED Blub. Bei denen werden einfach die Glühbirnen in die Fassungen verschraubt und können sowohl mit dem Handy, als auch mit dem Lichtschalter bedient werden.

SwitchBot Bot Kaffe

SwitchBot Bot Lichtschalter

SwitchBot App

Die SwitchBot App ist im Google Play Store und im App Store erhältlich. Mit der App kann man den Bot mit seinem Handy verbinden und diesen steuern. Für eine Einrichtung braucht man einen Account, den man im Homebereich auf dem + oben links in der Ecke anlegen kann.

Screenshot 20210913-150021

Es gibt verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. Neben einem Timer kann man ein Passwort verwenden, wenn nicht jeder einen bestimmten Bot verwenden darf. Dazu kann man den Bot über NFC und über den Hub steuern.

Der Bot kann im Bereich „Password, Mode“ mit 2 verschiedenen Modi benutzt werden. Ein Modus ist der Press Mode mit einem Druck auf den Lichtschalter und der andere ist der Switch mode, bei dem der Bot den Lichtschalter mit den Ösen zu sich zieht. Diese Methode ist vor allem für Kippschalter gedacht. Die Modi können zwischen 1 und 60 Sekunden auf den Lichtschalter eingestellt werden. Eine nette Ergänzung ist der Batteriestand, welcher anzeigt, wie voll die Bots sind und das Log-Verzeichnis, dass dir anzeigt, wann die Bots in Benutzung waren.

Screenshot 20210913-150059

Die App ist leider nur in den Sprachen Englisch, Französisch, Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch und nicht in Deutsch verfügbar. Im Homebereich sieht man alle Bots, die verbunden wurden. Schön ist, dass man alle Bots unterschiedlich benennen kann; gerade wenn man z.B. mehrere Lichtschalter oder andere Anwendungsbereiche in der Wohnung hat, ist das durchaus praktisch.

Wenn man Bots neu verbinden möchte, klappt der Verbindungsprozess gut. Dazu muss man im Homebereich auch einfach auf das + klicken und dann sollten unter „Add a Device“ alle schonmal verbundene Geräte von SwitchBot angezeigt werden. Schön ist, dass auch gespeicherte Einstellungen übernommen werden und man keine neuen treffen muss.

Wie binde ich den SwitchBot Hub ins WLAN ein?

Wer gerne einen Sprachassistenten hätte oder von unterwegs schonmal den Kaffee vorbrühen möchte, kann den SwitchBot Hub Mini benutzen. Die Smart Home Geräte selber sind nur Bluetooth fähig und können mit dem Hub dank der WLAN-Einbindung auch von unterwegs benutzt werden. Der Hub Mini ist leider nicht inklusive und muss separat bei SwitchBot dazu bestellt werden.

SwitchBot Hub Mini
Lieferumfang des SwitchBot Hub Mini

Die Einbindung ins WLAN erfolgt dann auch über die SwitchBot App. Dafür musst du auch einfach den Hub über „Add a Device“ mit dem Handy koppeln und dann für den Bot in den Einstellungen den Cloudservice aktivieren. Man sieht eine Wolke, wenn der Bot mit dem Hub gekoppelt werden kann.

SwitchBot Cloud Service AN

Beim Cloud Service siehst du, ob du mit dem richtigen Hub gekoppelt bist und kannst dann deinen Sprachassistenten wählen, um diesen mit dem Hub zu verbinden.

SwitchBot Hub Mini Cloud Service Einstellungen

Warum sollte man Switchbots benutzen?

Die SwitchBot Bots machen dein Zuhause smart. Der Vorteil an den Bots ist die unkomplizierte Installation. Einfach am gewünschten Ort festkleben, mit dem Handy verbinden und fertig ist die Kiste. SwitchBot bietet nicht nur die Bots an, darüber hinaus gibt es u.a. auch Curtains (smarte Vorhänge) oder die Kontaktsensoren für Türen/Fenster. Man sieht, es gibt eine Vielzahl an Smarthome-Möglichkeiten.

Fazit

Die App funktioniert zuverlässig und die Übernahme der Einstellungen ist praktisch. Ärgerlich ist dagegen der Kontozwang und die fehlende deutsche Sprache. Die Befestigung der Bots sieht allerdings nicht ganz so schön aus und wirkt eher notdürftig. Rein optisch gefallen mir andere Smart Home-Produkte wie die smarte Xiaomi Mi LED Blub natürlich besser, da sie sich organischer in den Wohnraum integrieren.

Der beste Verwendungszweck ist meiner Meinung nach der Lichtschalter. SwitchBot wirbt mit weiteren Funktionen, diese finde ich etwas überflüssig, schön ist aber, dass man die Bots individuell für sich anpassen kann. Für einen Preis von 25€ pro Stück finde ich die SwitchBot Bots gerechtfertigt und eine schöne Erweiterung in seinem Haushalt.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henning

Henning

Mich fasziniert schon seit einiger Zeit die Androidwelt, angefangen von Smartphones bis hin zum Saugroboter. Ich kann also von mir grundsätzlich behaupten, dass ich ein Techniknerd bin :-D

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (16)

  • Profilbild von Prepper Harald
    # 26.11.21 um 12:49

    Prepper Harald

    also so etwas funktioniert doch eh nicht mehr nach einem Meteroideneinschlag, einer Zombieapokalypse oder dem nächsten Supercoronavirus. von daher der "Letzte" macht das Licht aus wird halt nicht funktionieren.

  • Profilbild von Sergio
    # 19.10.21 um 21:01

    Sergio

    Kann man dieses Gerät auch ohne Smartphone nutzen indem man dem Switchbot vorher den Befehl gibt, dass er, zum Beispiel, im Minutentakt einen Knopf betätigen soll ?

    • Profilbild von Henning
      # 12.11.21 um 08:17

      Henning CG-Team

      Hey Sergio, den SwitchBot Bot kann man leider nur mit der App benutzen.

  • Profilbild von Freak83
    # 20.09.21 um 18:18

    Freak83

    Habe davon zwei im Einsatz. Wohne in einem Mehrfamilienhaus.

    Als Lichtschalter für den Hausflur.
    Als Türöffner für die Haustüre.

    Zwei werden noch den Weg zu mir finden. Dann kann ich meinen elektrisch verstellbaren Schreibtisch automatisieren. Spielerei. Ich weiß.

    • Profilbild von Marc
      # 21.09.21 um 14:57

      Marc

      "Als Türöffner für die Haustüre."
      genau dieser Einsatzzweck schwebt mir vor, jedoch wenn möglich direkt als "Unterputzdose mit WLAN" Funktionalität – weil attraktiv ist was anderes.

  • Profilbild von Gast
    # 19.09.21 um 11:37

    Anonymous

    "Smart Home hat neben dem Energiesparen"

    Vielleicht bin ich ja einfach nur zu dumm und denke komplett falsch. Aber wo spart SmartHome Energie? Verbrauchen nicht sämtliche Geräte damit IMMER Energie? Oder wie sollen die sonst mitbekommen, dass ich die via Alexa einschalten will? Wenn ich also richtig denke, dann sind die immer, jede Sekunde auch bei Nichtnutzung im Standby.
    Energie sparen ist Netzschalter umlegen, Stecker ziehen oder Sicherung raus. Aber das hier, garantiert nicht.
    Vielleicht solltet ihr das in Zukunft auch bei euren Vorstellungen mit Test berücksichtigen und Angaben zum wirklichen Stromverbrauch liefern?

    • Profilbild von Jacke
      # 19.09.21 um 18:14

      Jacke

      Smarthome kann Energie sparen. leider wird smarthome gefühlt von vielen missverstanden, nur weil etwas wie dieser Schalter mit dem Smartphone bedient werden kann ist er nicht smart. Smart Word es erst sinnvoll können kann kombiniert. z.b Überwachung welche Geräte sind eingeschaltet. wenn alle Fernseher aus schalte Multischalter und Steckdosenleisten aller Fernseher aus. Anwesenheitsüberwachung etc. aber du hast vollkommen Recht erstmal muss Mann Energie reinstecken und dann auch konsequent nutzen damit es sich lohnt. Meine Hardware benötigt ca. 50W

  • Profilbild von Jacke
    # 19.09.21 um 10:20

    Jacke

    meiner Meinung nach totaler Blödsinn wer klebt sich so etwas auf seine Schalter. ich weiß nicht jeder traut sich zu an seiner Elektroinstallation rumzuwerkeln. Soll auch nicht jeder. Aber das sieht ja so bescheiden aus.

  • Profilbild von Engelbert
    # 18.09.21 um 21:02

    Engelbert

    Klasse Gerät, v.a. weil Bluetooth in 10m²-Wohnungen oft prima funktioniert. Und Hubs sind wirklich der letzte Schrei. Jetzt brauche ich schon einen Nuki-Hub, einen Moes-Hub, einen Sonoff-Hub, einen MI-Hub und noch weitere. Mit jedem "scheinbar" preiswerten Gerät ein anderer Hub (der Geld kostet und Steckdosen belegt). Leider gibt es für mein Fahrrad, meinen Wellensittich und meinen Toaster noch keinen passenden Hub.Kommt aber sicher bald! Der Switchbot funktioniert übrigens am besten, wenn man mit dem Handy gleich daneben steht-ein wahres Weltwunder. Man kann aber auch einfach auf den entsprechenden Schalter drücken-das spart viel Zeit!

  • Profilbild von gulasch7
    # 18.09.21 um 19:18

    gulasch7

    Läuft das über ZigBee?

  • Profilbild von DanielMZ
    # 18.09.21 um 19:06

    DanielMZ

    Weiß jemand ob bei diesem Chip ein flashen mit MQTT möglich wäre?
    Klingt sehr interessant, aber nicht wenn dann immer direkt "nach Hause" telefoniert wird. Das stört mich schon bei meinen YI-Cams

    • Profilbild von TjorbenAckermann
      # 23.09.21 um 08:23

      TjorbenAckermann

      Direkt kann ich dir deine Frage nicht beantworten, aber das nach Hause Telefonieren könntest du auch mit einem Pi Hole unterbinden.
      Grüße

  • Profilbild von Plaethe
    # 18.09.21 um 19:04

    Plaethe

    Ohne Hub mit esp32 lassen sich die bots prima per mqtt schalten. Somit in Home Assistant integriert.

    • Profilbild von Andreas Tepper
      # 10.11.21 um 18:56

      Andreas Tepper

      Hast du da mal eine Link o.ä. für eine Anleitung?

    • Profilbild von DanielMZ
      # 18.09.21 um 19:08

      DanielMZ

      wird der flashmodus so erreicht, oder muss dafür was ungelötet werden?

      • Profilbild von Dalli
        # 16.11.21 um 13:15

        Dalli

        @DanielMZ: wird der flashmodus so erreicht, oder muss dafür was ungelötet werden?

        Der Switchbot hat kein Wlan, er meinte das man mit ein ESP32 Developerboard den Switchbot steuern könnte.

        Das ist keine Endkunden Lösung sondern eine für Hobby Entwickler. Mann sollte also zumindestens Einstiegkenntnisse in irgendeiner Programiersprache haben so das man Quellcode bearbeiten kann.

        Hier ein Video wie man den Switchbot mit ein ESP32 über steuern kann. Verwendet wird das MQTT Protokoll:
        https://www.youtube.com/watch?v=TmtCwZbDJIU

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.