Test: Xiaomi Mi 6 mit 64 GB für 338,55€

Die Preise aller Versionen sind wieder gefallen und Dank neuer Gutscheine bekommt ihr die 64GB Version aktuell zum Beispiel bei GearBest für 338,55€. Nutzt dafür einfach den Gutscheincode Mi6zdnet – aber Achtung: Der Gutschein ist auf 50 Stück begrenzt.

Außerdem gibt es die 128GB Version bei GeekBuying für 388,75€. Hättet ihr die gleiche Version lieber mit Keramik-Rückseite, bekommt ihr diese bei GearBest aktuell für 406.26€ (Gutschein: MICEHK)

Das aktuelle Flaggschiff-Smartphone von Xiaomi, das Mi 6 ist seit Mai auf dem Markt und war heiß erwartet. Tatsächlich schafft es wieder den Sprung in die Oberklasse, auch wenn die ganz große Sensation ausbleibt.Xiaomi Mi 6 Smartphone

WICHTIG: Wenn ihr beim Bestellvorgang Priority Line (Germany Express) auswählt, entrichtet GearBest die Zollgebühren für euch, es entstehen somit keine weiteren Kosten. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Name Xiaomi Mi 6
Display 5,15 Zoll Full HD IPS LCD, 428 PPI
Prozessor Qualcomm Snapdragon 835 @ 2,45/1,9GHz
Grafikchip Adreno 540 @ 653MHz
Arbeitsspeicher 6GB LPDDR4 RAM
Interner Speicher 64/128GB UFS Speicher
Haupt-Kamera 12MP Dual-Kamera f/1.8 & f/2.6, PDAF, 4K-Video
Front-Kamera 8MP
Akku 3.350mAh mit Quick Charge 3.0
Konnektivität FDD-LTE B1/B3/B5/B7/B8 | WLAN 802.11 a/b/g/n/ac | BT 5
Features Fingerabdrucksensor, USB Typ-C, Hybrid-SIM Slot
Betriebssystem Android 7.1.1 Nougat mit MIUI 8.0
Abmessungen 145,2 x 70,5 x 7,5 mm
Gewicht 168g
Preis ab ca. 420€
Release 28. April 2017

Verarbeitung und Design

Was das Design des Mi 6 angeht, muss man Xiaomi einfach ein Kompliment machen. Das Smartphone ist schlank, edel, hat eine wunderbar geschwungene Rückseite aus Glas und einen wie ich finde schönen Homebutton. Wir haben die schwarze Version des Handys zugeschickt bekommen, die schlichter wirkt als die Modelle in blau und gold, die optischen Vorzüge aber gefühlt weniger zur Geltung bringt.

Sowohl Vorder- als auch Rückseite sind von Glas bedeckt, in der teuersten Ausführung aber erhält das Mi 6 wie schon beim Mi 5 eine Keramik-Rückseite. Insgesamt bleibt ein sehr guter erster Eindruck, wenn man das Mi 6 zum ersten Mal in der Hand hält.

Xiaomi Mi 6 Smartphone Front

Bevor ich mich in Lobeshymnen verliere, will ich aber auch auf ein paar störende Makel eingehen, die das Smartphone definitiv auch hat. Die gläserne Oberfläche hat den unschönen Nachteil, das sowohl Vorder- als auch Rückseite sehr anfällig für Fingerabdrücke und Verschmieren sind. Außerdem ist die Rückseite extrem rutschig, und schon auf leicht schrägen Oberflächen verrutscht das Mi 6. Immerhin liegt eine Gummi-Hülle direkt bei, die bei beiden Punkten Abhilfe schafft, dem Mi 6 aber auch die Eleganz ein Stück weit nimmt.

An allen vier Ecken (aber nur da) ist der Übergang zwischen Glas-Rückseite und Metallrahmen außerdem etwas unsauber, und der Spalt beim Ertasten mit dem Finger sehr deutlich spürbar.

Xiaomi Mi 6 Smartphone Rückseite

Power-Button und Lautstärke-Tasten auf der rechten Seite könnten für mein Empfinden etwas weniger „wackelig“ sein, fügen sich aber sonst optisch gut in den Metallrahmen ein. Der Home-Button, der etwa einen Millimeter tief sitzt, sieht dafür echt gut aus und reagiert zudem erfreulich schnell. Der Fingerabdruckscanner gehört zu den schnellsten, die ich bisher in einem Smartphone erlebt habe.

Xiaomi Mi 6 Smartphone Display

Xiaomi Mi 6 Smartphone Seite Xiaomi Mi 6 Smartphone Seite

Xiaomi Mi 6 Smartphone Verpackung

Leistung des Xiaomi Mi 6

Auch wenn das Mi 6 etwas teurer gestartet ist als sein Vorgänger im vergangenen Jahr, bietet Xiaomi für den mittlerweile gesunkenen, fairen Preis einiges an Technik und Ausstattung. Bereits die günstigste Variante enthält den Snapdragon 835, den Prozessor, der auch im Samsung Galaxy S8 verbaut ist, sowie 6GB Arbeitsspeicher. Im Antutu-Benchmark-Test erreich es bis zu 180.000 Punkte und schlägt damit sogar das Galaxy S8. Lediglich das iPhone 7 Plus erreicht höhere Werte.

Unterschiede zwischen den Versionen gibt es lediglich beim enthaltenen internen Speicher, der 64GB in der ersten und 128GB in der mittleren und teuersten Ausführung beträgt. Einen SD-Karten-Slot, um den Speicher zu erweitern, gibt es allerdings nicht; man muss mit dem auskommen, was man hat.

Wenig überraschend meistert das Mi 6 so alle Herausforderungen mühelos. Das Gerät fährt schnell hoch, Apps werden ohne Verzögerung geladen und ausgeführt, selbst bei mehreren Anwendungen im Hintergrund. Auch anspruchsvolle Spiele stellen das Handy vor keine Probleme.

Xiaomi Mi 6 Smartphone Benchmark

Einmalig hatten wir das Phänomen, dass sich das Smartphone scheinbar selbstständig neu gestartet hat. Das Problem hat man vereinzelt auch von Nutzern des Mi 5 gehört. Es kam während des gesamten Tests nur ein Mal vor, und wir haben die chinesische Version getestet, dennoch sollte es erwähnt werden.

Display

Beim Display setzt Xiaomi auf einen 5,15 Zoll großen Full HD IPS LCD mit einer Pixeldichte von 428ppi. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Vorderseite und ist direkt unter dem Glas verbaut. Es handelt sich um einen 10-Punkt-Touchscreen, der alle Eingaben schnell und exakt erkennt und umgesetzt, auch wenn etwa die zum entsperren des Displays einstellbare Double-Tap-Funktion oft zwei oder drei Versuche braucht.

Xiaomi-typisch sind viele Sonderfunktionen zum individuellen Einstellen des Displays vorhanden. Das Display verfügt über eine sehr gute automatische (oder einstellbare) Helligkeit, wodurch es selbst bei starker Sonneneinstrahlung vergleichsweise gut zu erkennen ist. Kontrast und Schärfe sind ebenfalls überdurchschnittlich.

Xiaomi Mi 6 Smartphone

Akku

Der Akku ist mit 3350mAh für ein Top-Smartphone ebenfalls großzügig ausgelegt, auch wenn vor allem einige Mittelklasse Smartphones mittlerweile deutlich mehr bieten. Rein von der angegeben Kapazität her liegt man aber vor den Spitzenmodellen von Apple, Samsung und Huawei. Durch das optimierte MIUI, das auf Android 7..1 Nougat basiert, soll außerdem zusätzlich Energie eingespart und eine längere Batterielaufzeit gewährleistet werden.

Kamera

Als Hauptkamera dient wie schon erwartet eine 12MP Dual-Kamera, die über optische 4-Achsen-Bildstabilsierung sowie einen digitalen (10x) und einen optischen Zoom (2x) verfügt. Im Portrait Modus wird der Bildhintergrund unscharf, um professioneller wirkende Fotos zu schießen (Bokeh-Effekt), außerdem gibt es verschiedene Verschönerungs-Funktionen wie ein (vor allem für den asiatischen Markt integriertes) Aufhellen der Haut.

Besonders der Bokeh-Effekt funktioniert erfreulich gut, und die Fotos wirken dadurch deutlich professioneller. Selten war es so einfach, dass sich auch Amateur-Fotografen wie Profis fühlen können.

Xiaomi Mi 6 KameraXiaomi Mi 6 KameraXiaomi Mi 6 Kamera Xiaomi Mi 6 Kamera Xiaomi Mi 6 Kamera Xiaomi Mi 6 Kamera

Bokeh-Effekt der Kamera

Xiaomi Mi 6 KameraXiaomi Mi 6 KameraXiaomi Mi 6 Kamera

 

Konnektivität

Einziger Anschluss ist übrigens der USB C Anschluss auf der Unterseite, einen Klinkenanschluss gibt es – wie beim iPhone 7 – nicht. Eure Kopfhörer könnt ihr dennoch weiter benutzen, und ein entsprechender Adapter liegt dem Smartphone bei. Nur während des Ladens geht das nun nicht mehr, dafür benötigt ihr nun ein Paar Bluetooth-Kopfhörer. Eine Möglichkeit sind außerdem Xiaomis neue Type-C-Kopfhörer, die auch ohne Adapter an den USB-Anschluss des Mi 6 angeschlossen werden können.

Erstmals wurden zwei Lautsprecher (oben und unten) verbaut, und der Stereo-Sound gefällt, trotz nicht optimaler Lautstärke.

Wie zu erwarten unterstützt das Mi 6 zwar 2G und 3G uneingeschränkt, im 4G Netz gilt allerdings das bekannte Problem, dass Band 20 (800MHz) nicht mit dabei ist. Der Empfang ist dafür hervorragend. Ein gewöhnliches WiFi-Modul (802.11a/b/g/n/ac) ist natürlich an Bord, genau wie ein neues Bluetooth 5.0 Modul. Auch hier gibt es in der Benutzung keine Probleme, Reichweite und Geschwindigkeit sind hervorragend.

Xiaomi Mi 6 Smartphone Preis
Die Preise für den chinesischen Markt sind wie zu erwarten niedriger als für den Export.

Zubehör

Xiaomi Mi 6 Zubehör

Viel Extras gibt es nicht, neben dem 1m langen Ladekabel (USB Typ-C) aber immerhin auch einen Adapter für Kopfhörer, für die der eigene Anschluss ja bekanntlich fehlt. Die Anleitung ist in unserem Fall ausschließlich auf Chinesisch, allerdings haben wir auch die chinesische Version des Smartphones. Die Version mit Global-ROM dürfte über eine englischsprachige Anleitung verfügen. Was allerdings chinesisch bleibt, ist der Netzstecker, für den man hierzulande einen Adapter benötigt (oder einfach ein eigenes Netzteil benutzt, denn USB-Anschlüsse sind zum Glück international einheitlich).

Preis & Fazit

Preislich liegt das Mi 6 bei aktuell deutlich unter 400€ in der günstigsten Version, die mittlere bei rund 460€. Das ist bereits deutlich günstiger als die mindestens 500€ im Vorverkauf; wie sich die Preis in Zukunft entwickeln, bleibt abzuwarten. Obwohl es teurer ist als damals der Vorgänger, bleibt das Preis-Leistung-Verhältnis erste Klasse, da das Mi 6 mit Spitzenmodellen wie dem iPhone 7 und Galaxy S8 in einer Liga spielt.

Das Xiaomi Mi 6 ist ein hervorragendes Smartphone geworden, und setzt sich zurecht in die Spitzengruppe der High-End-Geräte. Die Hardware und die Benchmark-Ergebnisse lassen da keine zwei Meinungen zu. Das Design ist sehr schön und die Verarbeitung hervorragend. Die Kamera überzeugt ebenfalls besonders durch die gut gelingenden Bokeh-Effekte. An das fehlender Band 20 hat man sich bei Xiaomi mittlerweile gewöhnt, leider macht man nun auch den Trend des fehlenden Klinken-Anschlusses mit.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

130 Kommentare

  1. Profilbild von Marty

    Genauso wahrscheinlich ist, dass man wieder auf Band 20 wird verzichten müssen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von r. hart

    ENGLISH PLEASE ?????????????????????????????

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Potti

    PLEASE!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von abcd

    Könnt ihr vielleicht E-Mail Benachrichtigungen für Tags die einen interessieren einführen? Also dass ich jetzt zum Beispiel angebe dass ich mich für xiaomi und mi6 interessiere, und ihr solch einen Beitrag dann mit solchen Tags markiert, worauf ich dann per E-Mail (oder noch besser WhatsApp ) informiert werde!

  5. Profilbild von FARA

    Warum nur so winzig? 5,5 oder 5,7 Zoll braucht es schon…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Stephan

      FARA: Warum nur so winzig? 5,5 oder 5,7 Zoll braucht es schon…

      Wenn es irgendetwas nicht braucht, dann ist es ein größeres Display! Denn erstens gibt es dafür die Plus Varianten und zweitens gibt es schon mehr als genug 5,5 Zoll Smartphones.

      Was dem Markt fehlt, sind kompakte Highend Smartphones. Meine persönliche Schmerzgrenze was eine bequeme Einhandbedienung angeht, habe ich bei 70mm Gehäusebreite gesetzt, und da gibt es so gut wie kein brauchbares Gerät am Markt!

  6. Profilbild von Simon123

    5,2″ perfekt für die Hosentasche. Vlt. hat es LTE Band 20 oder es gibt eine Global Version sowie das Note 4, welches das jetzt mit der Global Version auch bekommen hat.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von uffi

    Redmi Note 4 International Version:
    **
    Network:
    2G: GSM B2/3/8, CDMA 2000/1X BC0
    3G: WCDMA B1/2/5/8, TD-SCDMA B34/39
    4G: FDD-LTE B1/3/5/7/8, TD-LTE B38/39/40/41 ( 2555 – 2655MHz )

    band 20????

  8. Profilbild von Marty

    @uffi:
    Xiaomi Redmi 4A International 

    Das „A“ macht den Unterschied
    SPECS:
    CPU: Qualcomm Snapdragon 425, MSM8917, Quad Core 64bit 1.4GHz
    2GB RAM, 16GB ROM, expandable memory up to 128GB with microSD
    5.0 inch capacitive screen, HD 1280×720 pixels, 294PPI
    MIUI 8 based on Android 6.0 OS
    Dual SIM (Micro + Nano / microSD),Dual standby
    13MP rear camera with LED flash,F / 2.2 aperture; 5MP front-facing camera
    3030mAh battery / 3120mAh (typical)
    Networking: 2G GSM: 850/900/1800/1900MHz;
    3G WCDMA: 850/900/1900/2100MHz; 
    4G: FDD LTE B1/3/4/5/7/20 (2100/1800/1700/850/2600/800MHz); TDD-LTE B40/B38 (2300/2600MHz)

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Baldurs

    Weiß jemand, ob es LTE für Deutschland unterstützen kann?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Rookie

    Also wenn der Preis unter 350 Euro bleibt, dann werde ich es mir kaufen. LTE brauche ich nicht, da ich dank o2 sowieso LTE habe, aber auch nicht habe. Der Satz ist genau so skandalös, wie mein lte speed 🙂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Martin

    Und ohne Band 20 (vermutlich) genauso uninteressant wie alle bisherigen Mi’s…

  12. Profilbild von Kimble

    Anscheinend mit Band 20 aber mal abwarten

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Right

    Das Ding hat ROM? Sehr dumm eigentlich Read Only Memory kann nur einmal beschrieben werden…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast

      Right: Das Ding hat ROM? Sehr dumm eigentlich Read Only Memory kann nur einmal beschrieben werden…

      Falsch, ein Rom kann GAR NICHT beschrieben werden.
      Was du meinst ist ein WORM! (Write once read many).

      Außerdem wurde hier doch schon ein Dutzend mal diskutiert, dass sich der Begriff „ROM“ als Synonym für „Flash Speicher“ bei Smartphones eingebürgert hat (als Gegensatz zum RAM -> Hauptspeicher).
      Also Schluss mit der Haarspalterei.

  14. Profilbild von Marty

    Für mich keine ohnehin nur 128 GB Speicher in Frage. Ich bin bei O2 und äußerst zufrieden mit LTE in Verbindung mit meinem mi Note 3. Ohne 20 kommt mir nicht mehr ins Haus.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von Kimble

    Schade display zu klein und kein Band 20, wollte es kaufen aber so leider nicht

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von Bernd

    Ich muss noch warten bis mein Vertragsverlängerung komme. Dann nehme ich das teuerste Telefon verkaufe es und kauf mir dafür dieses gute Stück. Weil ich habe ich zur Zeit das xiaomi Note 4 und bin damit sehr zufrieden es ist mir nur eine Nummer zu groß. Und ich muss wirklich sagen die Marke ist einfach nur top und werde auch bei dieser Marke bleiben.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Bernd

    @kimble: also ich kann mich nicht beschweren. ich habe auch kein 20 Band drin. und habe nur auf Land kein LTE sonsten überall LTE verwendbar.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von Giovanni

    Schade, dass das Display nicht wie auf den „ersten“ Bildern vor ein paar Wochen bis zum unteren Rand geht. Somit sieht es für mich persönlich, wie jedes andere aktuelle Smartphone aus…Als normaler Smartphone Nutzer sind mir Kleinigkeiten in Bezug auf Geschwindigkeit relativ egal, daher ist es für mich persönlich nichts „Besonderes“ geworden. Leider, da ich mich nach den ersten Bildern sehr auf das Design gefreut hatte.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von abov

    Schade kein Klinkenstecker somit fällt das Smartphone weg.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von nelso

    Vllt kommt ja noch eine Internationale version

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von Julian

    Band20 nicht dabei, siehe http://www.mi.com/mi6/specs/ (etwas scrollen). Dafür ein Adapter für Kopfhörer auf Typ-C bzw ein Typ C-Kopfhörer, ganz genau lässt sich das nicht übersetzen

  22. Profilbild von Grish

    Alles klar, kein Klinkenstecker. Damit hat sich das Mi 6 für mich definitiv erledigt, obwohl ich ursprünglich eigentlich immer einen Wechsel vom Redmi 3s auf das neue Spitzenmodel von Xiaomi geplant hatte.

  23. Profilbild von Francy

    Keine klinke? Da ich nicht vorhabe mir ein neues Auto und mehr Kopfhörer zu kaufen, muss ich verzichten.
    Mit Telekom vermisse ich band 20 nicht wirklich

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von komm

    An alle die den Klinken Stecker vermissen… Warum nehmt ihr nicht einfach den Adapter USBC auf Klinke? Mache ich bei meinem LEECO Le 3 Pro auch!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  25. Profilbild von Twixor

    Keine Klinke ist KO-Kriterium Nummer 1 für mich . Das ist der unsäglichste Trend dieser Handy Generation ..

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  26. Profilbild von Twixor

    @komm: und wie lädst du wenn du Musik hören willst ?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  27. Profilbild von Francy

    @komm: warum soll ich mir den Umstand machen? Muss man ja noch mehr aufpassen, dass die Stecker nicht raus fallen.
    Auch mit klinke kann ich Bluetooth Kopfhörer problemlos verwendet.. Andersrum brauch ich dann schon Adapter und sollte nicht Handy laden zur gleichen Zeit. Das ist einfach bescheuert.. In 5 Jahren oder so, wenn alle Autos dann auch Bluetooth haben und Akkus nochmal besser sind, dann ziehe ich es in Erwägung.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  28. Profilbild von KBbk

    Würde es auf jedenfall gegen jedes Samsung Smartphone tauschen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

130 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)