News

TicWatch Pro 3 Ultra im Hands-On: Ein gelungenes Upgrade? [Video]

Ja jetzt gibt es auch von Smartwatches Ultra-Versionen. Mobvoi hat heute die TicWatch Pro 3 Ultra vorgestellt. Wie der Name schon vermuten lässt baut die Uhr auf der sehr guten TicWatch Pro 3 auf. Neu hinzu kommt die farbige Hintergrundbeleuchtung des zweiten Displays, ein Kompass, erhöhte Robustheit dank Tests nach Militärstandard MIL-STD-810G, die Erkennung von unregelmäßigem Herzschlag und Vorhofflimmern sowie das Tracking der körperlichen und mentalen Energie. Unser Hands-On im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Technische Daten der TicWatch Pro 3 Ultra & Pro 3

ModellTicWatch Pro 3 UltraTicWatch Pro 3
Display1,4 Zoll AMOLED mit 454 x 454 Pixeln + FSTN LCD mit farbiger Hintergrundbeleuchtung, Gorilla Glass1,4 Zoll AMOLED mit 454 x 454 Pixeln + FSTN LCD
ProzessorQualcomm Snapdragon Wear 4100 Quad Core @ 1,7 GHzQualcomm Snapdragon Wear 4100 Quad Core @ 1,7 GHz
Arbeitsspeicher1 GB1 GB
Interner Speicher8 GB8 GB
Akku577 mAh | 3 Tage im Smart Modus, 45 Tage im Essential Modus595 mAh | 3 Tage im Smart Modus, 45 Tage im Essential Modus
KonnektivitätBluetooth 5, WiFi 802.11 b/g/n, GPS/BDS/Glonass/Galileo/QZSS, NFCBluetooth, WiFi 802.11 b/g/n, GPS/BDS/Glonass/Galileo/QZSS, NFC
BetriebssystemWear OS 2.32, Deutsch, kompatibel mit Android, iOSWear OS 2.32, Deutsch, kompatibel mit Android, iOS
FeaturesPulsmessung, Schrittzähler, Benachrichtigungen, Telefon, Nachrichten, Google Play Store, Google Maps, Musik Fernbedienung, Google Pay, BlutsauerstoffsättigungPulsmessung, Schrittzähler, Benachrichtigungen, Telefon, Nachrichten, Google Play Store, Google Maps, Musik Fernbedienung, Google Pay, Blutsauerstoffsättigung
SchutzIP68-Rating, MIL-STD-810GIP68-Rating
Abmessungen | Band | Gewicht47 x 48 x 12,3 mm | 22 mm Fluorkautschuk-Band | 41 g ohne Band47 x 48 x 12,2 mm | 22 mm Silikon-Band | 41,9 g ohne Band | LTE-Version 42,3 g ohne Band
LieferumfangTicwatch Pro 3 Ultra, magnetisches USB-Ladekabel, BedienungsanleitungTicwatch Pro 3, magnetisches USB-Ladekabel, Bedienungsanleitung

Ich gehe im folgenden Text nur auf die Neuerungen und Unterschiede der TicWatch Pro 3 Ultra im Vergleich zur normalen Pro 3 ein. Alles, was ich nicht erwähne, ist gleich geblieben und kann in unserem ausführlichen Test der TicWatch Pro 3 nachgelesen werden. Glücklicherweise konnte auch die gute Akkulaufzeit von 2-3 vollen Tagen (je nach Nutzung) beibehalten werden, obwohl der Akku minimal kleiner ausfällt. Ein optionales Update auf Wear OS 3 soll es ab Mitte nächsten Jahres geben.

Minimal verändertes Design & mehr Robustheit

Auch wenn die Maße bis auf 0,1 mm in der Dicke gleich geblieben sind, sieht die Pro 3 Ultra meiner Meinung nach minimal kleiner aus, zumindest in der Vertikalen. Das liegt vor allem daran, dass der Pfeil oben und unten wegfällt und der nach außen geneigte Teil der Lünette (Rand) nicht mehr davon unterbrochen wird. Dieser ist jetzt auch leicht geriffelt und auf dem nach innen geneigten Teil wurden die Striche durch Punkte ersetzt.

CR-10 Smart Links

Auch die beiden Tasten haben jetzt die entsprechenden Rillen. Leider gibt es weiterhin keine drehbare Krone, wie man es von anderen Herstellern bereits kennt. Das Gehäuse besteht oben wieder aus Edelstahl, in der Mitte aus mit Glasfasern verstärktem Nylon und auf der Rückseite aus Kunststoff. Neu ist allerdings das 22mm Armband, welches bei der Ultra aus Fluorkautschuk besteht und robuster als das Silikon-Band der normalen Pro 3 sein soll.

TicWatch Pro 3 Ultra Rillen Mil-STD-810G

Robuster soll auch die ganze Smartwatch sein, da sie einigen Tests des US-Militärstandards MIL-STD-810G unterzogen wurde. Die Pro 3 Ultra ist laut Mobvoi gegen extreme Temperaturen, erhöhte Luftfeuchtigkeit, Sonneneinstrahlung, Stöße, niedrigen Luftdruck, Sand, Staub, Salznebel und natürlich gegen Regen und Wasser gewappnet. Auch das Glas hat ein Upgrade bekommen und ist jetzt Gorilla Glass.

Mehr Farben braucht das Display

Wie bei der TicWatch Pro-Reihe üblich hat auch die Pro 3 Ultra zwei Displays. Als Hauptdisplay bekommt man einen hellen 1,4 Zoll AMOLED-Bildschirm mit 454 x 454 Pixeln, wie man es von vielen anderen Smartwatches kennt. Das zweite Display ist ein extrem energieeffizientes FSTN-Display und sitzt über dem AMOLED-Panel. Dieses Display kann man wieder als Always-On-Display nutzen, welches wesentlich energiesparender ist, als das normale AoD von Wear OS.

TicWatch Pro 3 Ultra FSTN Display e1634139740621

Neu ist, dass die Hintergrundbeleuchtung dieses zweiten Displays nun farbig und meiner Meinung nach auch etwas heller ist. Insgesamt stehen euch 18 verschiedene Farben zur Auswahl, die ihr im folgenden GIF sehen könnt. Wem das alles zu bunt wird, kann sich auch für einfaches Weiß entscheiden.

TicWatch Pro 3 Ultra farbiges Licht

Watchfaces gibt es direkt auf der Uhr 39 Stück zur Auswahl und dank der Mobvoi App und dem Play Store hat man insgesamt weit über 15.000 Watchfaces zur Auswahl.

Neue Gesundheits-Features & ein Kompass

Da die normale TicWatch Pro 3 komischerweise keinen Hardware-Kompass verbaut hatte, reicht man diesen jetzt in der Pro 3 Ultra nach. Ein Barometer (Höhenmesser) gab es schon in der Pro 3 und gibt es auch wieder in der Ultra. Natürlich hat man auch wieder Zugriff auf alle wichtigen Ortungssysteme (GPS, GLONASS, Galileo, QZSS, Beidou), sodass ein GPS-Fix schnell und das Tracking von Läufen akkurat über die Bühne geht.

TicWatch Pro 3 Ultra Kompass 1

Neu bzw. verbessert wurde der PPG Sensor, hier spricht Mobvoi jetzt von einem HD PPG Sensor. Dass sich hier wirklich etwas getan hat, merkt man an den neuen Funktionen. Die TicWatch Pro 3 Ultra soll nämlich unregelmäßige sowie zu schnelle bzw. zu langsame Herzschläge erkennen können. Besteht der Verdacht auf Vorhofflimmern, Tachykardie oder Bradykardie, erhält man eine Benachrichtigung auf der Uhr. Wie zuverlässig dieses neue Feature ist, konnte ich (zum Glück) noch nicht testen. Wie immer gilt aber, das es sich hier um ein Gadget und nicht um ein medizinisches Gerät handelt. Daher gibt auch Mobvoi den Hinweis: „Diese Funktion ist nicht zur Diagnose oder Behandlung von Krankheiten oder zu anderen medizinischen Zwecken bestimmt.“

TicWatch Pro 3 Ultra Herzgesundheit

Auch die „24-Stunden-Überwachung des körperlichen und mentalen Zustands“ ist neu für die Ultra. Hier wird die mentale Ermüdung und das körperliche Energielevel auf Basis der Herzfrequenzvariabilität (HRV) berechnet und in jeweils fünf Level eingeteilt. Die Messung erfolgt jede halbe Stunde.

TicWatch Pro 3 Ultra Ermuedung Energie

Mehr oder weniger neu sind dann auch die insgesamt 21 Sportmodi, denn die normale Pro 3 hatte zu Beginn nur 13. Allerdings hat die TicÜbung-App auf der normalen Pro 3 inzwischen auch ein Update bekommen und bietet die gleichen Sportmodi an. Die Modi lauten: Laufen (Outdoor/Indoor), Spaziergang, Radfahren (Outdoor/Indoor), Freies Training, Schwimmen im Pool, Hochintensives Intervalltraining (HIIT), Rudergerät, Crosstrainer, Aerobic, Trail Running, Wandern, Yoga, Fußball, Basketball, Pilates, Taekwondo, Badminton, Tischtennis und Schlittschuhlaufen.

TicWatch Pro 3 Ultra kaufen?

Das waren dann auch schon alle Veränderungen und Verbesserungen der TicWatch Pro 3 Ultra gegenüber der TicWatch Pro 3. Die Pro 3 Ultra ist ab sofort bei Mobvoi und auf Amazon für 299,99€ erhältlich. Dabei handelt es sich um die normale Version mit Bluetooth und WLAN aber ohne 4G/LTE. Eine 4G/LTE-Version der Ultra soll aber wohl noch folgen.

TicWatch Pro 3 Ultra Watchface

Die normale TicWatch Pro 3 ist weiterhin im Verkauf und inzwischen für rund 255€ zu haben. Besser ist die TicWatch Pro 3 Ultra definitiv, aber ob einem die neuen Features 45€ wert sind, muss jeder selbst entscheiden. Wer allerdings schon ein Pro 3 besitzt, kann meiner Meinung nach, auch bei dieser bleiben.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Neben Smartphones teste ich auch Smartwatches & Fitnesstracker und bin oft für unseren YouTube-Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (26)

  • Profilbild von Emil
    # 13.10.21 um 18:41

    Emil

    Im Fazit steht "Akkulaufzeit Pro 3 Ultra"

  • Profilbild von Gast on
    # 13.10.21 um 18:59

    Gast on

    IP68 und Schwimmen im Pool, ließt sich wie Zauberei. Andererseits misst sie auch die Mentale Energie. Die ideale Uhr für Schamanen🤪. So schließt sich der Sessel Reis.

    • Profilbild von Gast on
      # 13.10.21 um 18:59

      Gast on

      Sesselkreis

    • Profilbild von Alex
      # 14.10.21 um 10:26

      Alex CG-Team

      Ja offiziell heißt das IP68-Rating nicht, dass man damit schwimmen gehen kann. Ich war jetzt aber schon mit so vielen Uhren (zB auch der TicWatch Pro 3) und Fitnesstrackern wie dem Mi Band 6 (in Süßwasser) schwimmen, die alle "nur" ein IP68-Rating hatten und keins davon ist bisher ausgefallen. Auch nach über einem Jahr laufen Uhren noch, also auch Korrosion gab es da nicht.
      Davon mal abgesehen passiert natürlich alles auf eigene Gefahr, denn Wasserschaden wird von fast keiner Herstellergarantie abgedeckt.
      LG Alex

      • Profilbild von Grissom
        # 14.10.21 um 11:13

        Grissom

        Hi,
        ich habe immer noch die "Ur" TicWatch Pro und war damit über die Jahre unzählige Male im Spaßbad 4++ Stunden schwimmen, ohne daß da irgendwas passiert ist – und da ist ja nicht nur Wasser, sondern eben auch Chlor & Co, das die Dichtungen, etc. ggfls. mehr belasten könnte. Insofern würde ich (für mich) auch bei der neuen daon ausgehen, daß das keine Probleme bereitet.

      • Profilbild von Gast on
        # 14.10.21 um 17:33

        Gast on

        Gut zu wissen. Warst du mit sowas auch schon in der Dusche (Wasserstrahl, Seife,…)

        • Profilbild von Alex
          # 14.10.21 um 17:47

          Alex CG-Team

          Duschen war ich mit allen bisher von mir getesteten Uhren und Trackern inklusive TicWatch Pro / Pro 3 und Pro 3 Ultra und alle haben es ohne Probleme überlebt.
          LG Alex

        • Profilbild von Gast
          # 15.10.21 um 23:35

          Anonymous

          @Gast: Gut zu wissen. Warst du mit sowas auch schon in der Dusche (Wasserstrahl, Seife,…)

          Mache ich seit 2 Jahren 200 mal pro Jahr.

      • Profilbild von Saibian
        # 15.10.21 um 07:06

        Saibian

        @Alex: Ja offiziell heißt das IP68-Rating nicht, dass man damit schwimmen gehen kann. Ich war jetzt aber schon mit so vielen Uhren (zB auch der TicWatch Pro 3) und Fitnesstrackern wie dem Mi Band 6 (in Süßwasser) schwimmen, die alle "nur" ein IP68-Rating hatten und keins davon ist bisher ausgefallen. Auch nach über einem Jahr laufen Uhren noch, also auch Korrosion gab es da nicht.
        Davon mal abgesehen passiert natürlich alles auf eigene Gefahr, denn Wasserschaden wird von fast keiner Herstellergarantie abgedeckt.
        LG Alex

        Du weißt schon, dass die TicWatch Pro 3 beworben wird, das man damit schwimmen gehen kann im Pool! Da gibt es sogar ein Werbevideo von Mobvoi. Nur nicht duschen. Aber Pool ist abgedeckt in der Garantie.

        • Profilbild von Alex
          # 15.10.21 um 09:56

          Alex CG-Team

          Ja ich weiß dass damit geworben wird. Das heißt aber noch lange nicht, dass Wasserschäden durchs Schwimmen von der Garantie abgedeckt sind. hast du eine Quelle für die Aussage, denn ich finde dazu leider nichts auf deren Seite.
          Samsung und Apple werben nämlich auch schonmal mit Smartphones die in den Pool fallen, decken Wasserschäden aber nicht in der Garantie ab, nur als Beispiel.
          LG Alex

      • Profilbild von Ralf
        # 15.10.21 um 09:48

        Ralf

        Unser Freibad ist so gut wie kaum gechlort. Dennoch fielen bei meiner Pro nach 4 Wochen die Sensoren aus. Der Rest ging noch. Das man nicht duschen darf ist eine Ausrede. Der Druck aus der Weiterleitung wird durch einen Druckminderer auf etwa 5 Bar eingestellt. Das kann jeder im eigenen Keller nachsehen und ggf. ändern. Mag sein dass die Dusche im Freibad größeren Druck hatte. Aber da hätte ich die Uhr direkt an die Brause halten müssen. Hab ich nicht.. Ich hoffe, dass durch die Verbesserung der Abdichtung bei der Ultra dieses Problem gelöst ist.

  • Profilbild von alexmaximus
    # 13.10.21 um 19:59

    alexmaximus

    Also realistisch betrachtet ist die Akkulaufzeit (3 Tage) kein Wunder.
    Im Vergleich zur neuen Samsung Galaxy Watch 4 (2 Tage Akku) hat sie halt eben auch einen 60% größeren Akku.
    Im Vergleich ist es einfach nur durch eine größere und schwerere Uhr erkauft.

    • Profilbild von Gast
      # 13.10.21 um 22:28

      Anonymous

      Der Vergleich hinkt.

      Die Samsung hat schon das neue Wear OS und soll dadurch ja auch Akku einsparen. Könnte also ein, dass die TicWatch dann auch mehr Ausdauer hat.
      Wenn es nach deiner Rechnung geht und die mit 60% mehr Akku nur einen Tag mehr Ausdauer hat und das beim alten Wear OS, wow, dann könnte die TicWatch aber echt lange durchhalten. 4,5 Tage?

      Also abwarten was dann irgendwann nächstes Jahr im Sommer ansteht.

      Obwohl. TicWatch ist schnell und gibt es nicht schon diesen 5100 von Snapdragon? Wer weiß wann die nächste TicWatch erscheint mit diesem Prozessor und der soll noch schneller und sparsamer sein.

  • Profilbild von björn_bkn
    # 13.10.21 um 22:49

    björn_bkn

    Kann man die Uhr mit 2 Handys koppeln?

    • Profilbild von Alex
      # 14.10.21 um 10:27

      Alex CG-Team

      Nein leider kann man sie nicht gleichzeitig mit zwei Smartphones koppeln.

  • Profilbild von XardasLP
    # 14.10.21 um 00:30

    XardasLP

    Würde es cool finden wenn ihr ebenfalls über App Möglichkeiten sowie z. B. Emoji-Anzeigen in den Benachrichtigungen schreibt. Ist nämlich ziemlich doof, wenn letzteres nicht bei so teureren Smartwatches vorhanden ist. 😉

    • Profilbild von Alex
      # 14.10.21 um 10:57

      Alex CG-Team

      Hi, das machen wir bei vollen Test auch. Wie oben geschireben "gehe ich im folgenden Text nur auf die Neuerungen und Unterschiede der TicWatch Pro 3 Ultra im Vergleich zur normalen Pro 3 ein. Alles, was ich nicht erwähne, ist gleich geblieben und kann in unserem ausführlichen Test der TicWatch Pro 3 nachgelesen werden.
      Dort findest du auch einen Abschnitt über Apps und Emojis, die die TicWatches natürlich anzeigen können 😉
      https://www.china-gadgets.de/ticwatch-pro-3-smartwatch/#Funktionsumfang_dank_WearOS
      LG Alex

  • Profilbild von Omibus
    # 14.10.21 um 08:58

    Omibus

    @Alex:
    Habt ihr auch getestet ob die Sauerstoffsättigung jetzt auch tagsüber vernünftig funktioniert? Ich habe bei meiner Pro3 GPS das Problem, dass die Messung nur funktioniert, wenn der Arm absolut still liegt. Dadurch erhalte ich zwar Nachts durchaus 80% der geplanten Messungen alle halbe Stunde, tagsüber sehe ich aber immer nur maximal 2 oder 3 Messwerte, da man sich da ja auch bewegt und dann fast alle Messungen fehlschlagen.

    • Profilbild von Alex
      # 14.10.21 um 11:14

      Alex CG-Team

      Also die Messung erfolgt laut TicBlutsauerstoff nur jede Stunde. Ich hatte leider auch mit der Ultra Tage an denen ich gute 17 Messungen zählen konnte, aber auch Tage, an denen es nur Nachts funktioniert hat.
      Der Arm muss schon einigermaßen ruhig bleiben, aber die Messung dauert immerhin "nur" 10-12 Sekunden.
      LG Alex

      • Profilbild von Omibus
        # 14.10.21 um 20:31

        Omibus

        Ja, ich denke es kommt drauf an wie eng man das Armband hat und ob man sich gerade in der Zeit bewegt oder nicht. Eigentlich schade, dass es so unzuverlässig funktioniert. Ansonsten bin ich nach den Updates der Smartphone App langsam ziemlich zufrieden mit meiner Pro!

  • Profilbild von Denis
    # 14.10.21 um 12:27

    Denis

    Mahlzeit

    Eine Frage zur ticwatch pro 3 ultra herzfrequenz Messung alle 10 minuten oder kann man auch kurzerer Zeiten einstellen?

    Gruß Denis

    • Profilbild von Alex
      # 15.10.21 um 10:30

      Alex CG-Team

      Man kann nur kontinuierliche 24 Stunden-Überwachung (de)aktivieren. Wie oft genau dann gemessen wird ist leider nicht ersichtlich.
      LG Alex

      • Profilbild von Denis
        # 16.10.21 um 09:56

        Denis

        Moin , Moin

        Danke für deine Mühe… Habe den Mobvoi Support angeschrieben weil hat mich interessiert wie die Uhr unregelmäßigen Herzschlag messen kann die Antwort normal alle 10 Minuten aber die misst auch wie die apfel uhr manchmal auch jede Minute.

        Gruß Denis

  • Profilbild von Raver
    # 17.10.21 um 17:28

    Raver

    Hallo welche Smartwatche würdet ihr mir für meinem 10 Jährigen Sohn empfehlen er hat ein Huawei Smartphone mfg

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.