Guter Sound für kleines Geld? Tripath Verstärker Lepai TA2020 ab 17,99€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »
Wow, hier ist mittlerweile einiges passiert und großer Dank geht natürlich an Stefan1970 für seine kompetente Hilfe für alle User! Momentan scheint der Favorit der [elink id=350780603152 title=“sure verstärker“]Sure mit TDA7492 Board für [eprice id=350780603152][/elink] zu sein. Das Modell wurde 229 verkauft und es ist ein Preisvorschlag möglich! Für weitere Infos zu Netzteilen etc. schaut euch mal die Kommentare an – definitiv empfehlenswert!

Sound und vor allem die Soundqualität sind bei vielen Gadgets oft ein Problem, denn neben vielen Glücksgriffen gibt es auch einige schwarze Schafe in unserer Gadgetsammlung. Allerdings sind wir über eine Einsendung von SecondLevel gestolpert, die so richtig interessant erscheint und gerade durch die ausführliche Beschreibung und den positiven Testberichten im Internet wollen wir euch den [elink id=190910778277 title=“lepai verstärker“]Lepai LP2020A+ Tripath Amp für [eprice id=190910778277][/elink] inkl. Versand nicht vorenthalten. Bei Amazon zahlt ihr, wegen hoher Versandkosten etwa 30€ und so wird das China-Angebot umso interessanter. Ich muss zugeben, dass ich in diesem Gebiet kein Experte bin, aber ich versuche so gut wie möglich, die Beschreibungen und Testberichte wieder zu geben – die Soundexperten unter uns können da sicher weiterhelfen, schonmal danke im vorraus!

[elink id=190910778277 title=“lepai verstärker“][/elink]
Ein Übersicht aller Modelle mit entsprechendem Chip gibt es hier und diejenigen, die ein eigenes Gehäuse bauen wollen oder eine schickere Variante bevorzugen, sollten sich die Modelle mal genau anschauen. Der Einsender und diverse Foren haben darauf hingewiesen, dass bei einem Kauf unbedingt darauf geachtet werden soll, dass es sich um eine neue Version (ab 2011) mit geschützten Relais handelt, die für eine längere Haltbarkeit sorgen sollen und ihr so länger Spaß mit diesem Gadget habt. Alle Direktlinks, die ich hier verwende, bieten genau diese Spezifikationen und ihr könnt unbesorgt sein – sucht ihr euch allerdings selbst ein Gerät heraus, dann beachtet unbedingt diesen Hinweis. Ebenso ist kein Netzteil enthalten und deshalb sollter ihr schauen, ob ihr noch ein passendes Zuhause habt (12V, 5A) oder einfach in die Kommentare schauen.

Nun zu den Testberichten, denn Klang muss schließlich überzeugen und so hat SecondLevel, welcher selbst Musik produziert und demnach ein geschultes Ohr haben sollte, auf diverse Anlaufpunkte hingewiesen. Gerade im Hifi-Forum bin ich auf zwei verschiedene Erfahrungsberichte gestoßen, welche sehr vielversprechend klingen. Der Erste ist eher etwas allgemeiner und sollte demnach auch Laien ansprechen können und im Zweiten, wesentlich übersichtlicheren, Bericht gibt es einige ansprechende Vergleiche. Auf Computerbase befindet sich ein bebilderter Kurztest mit guten Erklärungen und ebenso positiven Feedback. Ein englischer Testbericht vergibt gleich eine Punktzahl von 8/10 und spricht eine klare Kaufempfehlung für alle aus, die diesen Verstärker für Büro oder Schlafzimmer nutzen wollen und diejenigen, die sich bisher noch nicht mit gutem Sound auseinandergesetzt haben und auf ihr Budget achten wollen. Es wird zusätzlich noch angemerkt, dass dieses Gadget modifizierbar ist, aber diesen Bereich lasse ich mal offen für die wirklichen Vollprofis.

Dieser Verstärker ist natürlich nicht für die Beschallung ganzer Lagerhallen gedacht, denn bei sehr sehr lautem Musik hören fallen dann doch einige Schwächen auf, aber zur Beschallung mittelgroßer Räume (25-30 m²) ist dieses Gadget bestens geeignet. Ein Verstärker allein ersetzt natürlich in keinem Fall die Boxen, die euch mit der gewählten Musik beschallen und deshalb müsst ihr euch in diese Thematik nochmal seperat einlesen. „Also wer neugierig geworden ist und ein Paar Lautsprecher rumliegen hat, kann mit diesem Tripath-Verstärker Sound in Röhrenverstärker Qualität genießen“ Sind die letzten Worte des Einsenders mit denen ich diesen langen und relativ trockenen Artikel abschließen möchte. Ich hoffe zumindest, dass dieser Artikel für einige interessant ist und ihr so Anschluss in diese Thematik findet – über kompetente Kommentare und Fragen freuen wir uns nach wie vor.

[elink id=190910778277 title=“lepai verstärker“]Hier geht’s zum Gadget >>[/elink]

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (153)

  • Profilbild von Senf
    16.03.13 um 15:17

    Senf

    Zitat:
    "und bin immer wieder aufs Neue von dem Klang, den diese kleinen Schachteln produzieren, beeindruckt.
    Ich betreibe meine B&W DM 604 S3 damit und diese Dinger spielen jeden 500 € AV-Receiver in Grund und Boden, auch ein 300 € Harman-Kardon HK 970 Stereoverstärker konnte im direkten Vergleich nicht mithalten.."

    ….daher irritiert mich die Aussage von marci bin aber auch kein Kenner der Materie.

  • Profilbild von Maik
    16.03.13 um 16:40

    Maik

    Also ich habe mich vor ca 2 JAhren mal n bsl schlau gelesen in dem Bereich. Die kleinen Amps können sehr gut sein! Da die Chips meistens die gleichen sind, kommt es auf die Restlichen Bauteile an. Wenn man ansonsten nur schlechte Bauteile verwendet, dann kann auch kein guter Sound raus kommen. Die Tripath Chips haben aber das Potential dazu!
    Würde eher einen kaufen, auf dem nicht 100 Aufschriften und Einstellmöglichkeiten sind. Das sieht ja immer eher unseriös aus.

    Hab mir dann selber einen SA-50 von S.M.S.L gekauft. Kostet zwar n bsl mehr und der Zoll bekommt auch noch n paar €, aber der Sound ist genial und das Teil aht auch mehr Leistung, als die anderen kleineren Tripath-Verstärker.

    Weiß nicht, ob S.M.S.L generell en gute "Marke" ist, aber ich bin 100% zufrieden!

  • Profilbild von Senf
    16.03.13 um 18:17

    Senf

    Mal ne Frage an die Sachkundigen hier in der Runde:

    Ich bin mir über die Basics bzgl. des Verhältnisses "Verstärker/Lautsprecher" also was die Kompatibilität angeht schon einigermassen im Klaren… dennoch die Frage:

    Ich hab ein paar Billig-Standlautsprecher von Cat (die gabs vor vielen Jahren bei PLUS) mit 180 Watt Sinusleistung/LS. Könnte man die LS an den Amp hängen (gehobene Zimmerlautstärke) oder ist die Gefahr des Clipping (180Watt Sinus) schon vorprogrammiert?

  • Profilbild von klaus
    16.03.13 um 18:45

    klaus

    Hat sich erledigt. Der Versand geht jetzt auch nach Germany

  • Profilbild von Stefan1970
    17.03.13 um 11:27

    Stefan1970

    Ich sehe gerade wenn ihr den Link von Reichelt anklickt kommt ihr nicht ans ziel.
    Gebt bei Reichelt ins suche Feld ein SNT-MW100-24 , SNT-MW150-24 , HS-AK-21 ,
    Für den Lepai SNT-MW100-12 .

  • Profilbild von senf
    17.03.13 um 16:41

    senf

    Danke für die Links… im Netz wird ja der SA-50 über den grünen Klee gelobt – inwiefern unterscheidet der sich vom TDA7492?
    Der Chip ist ja der selbe und günstiger wäre er mit ca. 26 Euro auch…

  • Profilbild von Stefan1970
    17.03.13 um 18:21

    Stefan1970

    Welche unterscheide es sind weiß ich nicht, es ist der gleiche Chip und der Rest ?? Vielleicht genau so gut wie der SA-50 laut de Daten.
    Er hat einen guten Preis rutsch. Auf jeden Fall ein versuch wert.
    Das Netzteil aus China lohnt sich nicht, da ist es besser ein paar € mehr aus Deutschland aus zu geben.

  • Profilbild von senf
    17.03.13 um 19:29

    senf

    @stefan1970:

    Merci für dein Feedback – der wird es vermutlich, die Aktion geht ja noch 3 Tage…. wusste als Interessierter aber Laie nicht dass das Netzteil im Klangbild doch eine nicht unerhebliche Rolle spielt….

  • Profilbild von Stefan1970
    18.03.13 um 05:22

    Stefan1970

    Im Carhifi Bereich ist das ja nichts anderes, dicke Endstufen und dann noch zu wenig Strom.
    (zu dünne Kabel, kein Powercap, schlechte Masse…Batterie .u.s.w). Gerade Digitale Subwoofer Endstufen Rauchen gerne bei zu wenig Strom ab, ist mir damals auch schon Passiert.
    Manch gehen bei denn S.M.L über die 24 Volt hinaus und sagen es würde dadurch noch besser.
    Ich werde es aber nicht machen, da ich ihn nicht Grillen will.
    Ich werde auf jeden Fall den Kühlkörper überprüfen.
    Irgend wo wurde behauptet das SURE TDA7498 Clone sein sollten oder so ähnlich das hier ist aber TDA7492 http://www.diyaudio.com/forums/class-d/194617-distortion-tests-hifimediy-t2-ljm-l20d-sure-tda7498.html ist schwer zu verstehen.
    Jetzt weiß ich selber nicht was ich bekomme und lass mich überraschen.
    Ich habe den Händler angeschrieben das er mir Bilder vom Innenleben machen soll.

  • Profilbild von senf
    18.03.13 um 12:46

    senf

    Thx für die Infos… das von dir verlinkte Forum (vor allem andere) kenn ich mittlerweile auch schon…

    http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?t=4212

    …wäre prima, wenn du ein kurzes Feedback zu deinem Amp (nach Erhalt) geben könntest.

  • Profilbild von Stefan1970
    18.03.13 um 14:30

    Stefan1970

    Also Bilder bekomme ich keine, ist nicht machbar-warum????
    Verstärker ist heute Verschickt worden.
    Wenn er da ist, werde ich berichten.

  • Profilbild von René
    20.03.13 um 14:14

    René

    ich habe das Board mit den 2x 100 Watt. Klingt 1a, genau wie die kleinen Sure-Boards, braucht aber entsprechend Power.

  • Profilbild von chrrrp
    20.03.13 um 16:45

    chrrrp

    Da sie nun leider ausverkauft sind:

    Hat jemand eine gute Alternative?
    Voraussichtlicher Verwendungszweck wäre: an Autobatterie in den Bollerwagen.. ;D

  • Profilbild von Chris
    20.03.13 um 18:57

    Chris

    Na toll, jetzt wollte ich mir einen der Verstärker bestellen udn plötzlich sind sie ausverkauft.
    Würde dann evtl. zu der Alternative von Stefan1970, dem TDA7492 greifen, allerdings weiß ich mit den Netzteilen von reichelt nichts anzufangen?! Gibts da nich auch einfach ein passendes Netzteil mit dem passenden EU Stecker? Bin kein großartiger Bastler oder ähnliches…

    Aber noch mal ganz kurz ne andere Frage: Kann ich so einen relativ kleinen Verstärker auch für meine Viecher (http://www.jogis-roehrenbude.de/LS-Box/Berndt_Burghards-Viecher/Viech.htm) nutzen? Betreibe sie mit den Sica LP208.38 (http://www.spectrumaudio.de/breit/sica/sicaLP208.38.1100.4.html).

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!

  • Profilbild von Bryan
    20.03.13 um 19:36

    Bryan

    Gibt es denn noch ein ähnliches Angebot? Ich finde leider nichts in dem Preissegment… 🙁

  • Profilbild von Stefan1970
    20.03.13 um 20:09

    Stefan1970

    @Chris: Na toll, jetzt wollte ich mir einen der Verstärker bestellen udn plötzlich sind sie ausverkauft.
    Würde dann evtl. zu der Alternative von Stefan1970, dem TDA7492 greifen, allerdings weiß ich mit den Netzteilen von reichelt nichts anzufangen?! Gibts da nich auch einfach ein passendes Netzteil mit dem passenden EU Stecker? Bin kein großartiger Bastler oder ähnliches…
    Aber noch mal ganz kurz ne andere Frage: Kann ich so einen relativ kleinen Verstärker auch für meine Viecher (<a href="http://china-gadgets.de/kommentarlink/www.jogis-roehrenbude.de/LS-Box/Berndt_Burghards-Viecher/Viech.htm&quot; rel="nofollow">http://www.jogis-roehrenbude.de/LS-Box/Berndt_Burghards-Viecher/Viech.htm</a&gt😉 nutzen? Betreibe sie mit den Sica LP208.38 (<a href="http://china-gadgets.de/kommentarlink/www.spectrumaudio.de/breit/sica/sicaLP208.38.1100.4.html&quot; rel="nofollow">http://www.spectrumaudio.de/breit/sica/sicaLP208.38.1100.4.html</a&gt;).
    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!

    Da würde ich auf jeden Fall zu den TDA7492 greifen.
    Notebook Netzteil sollte auch gehen, sollte 20-24Volt habe und mindestens 5 A.
    Aber besser die von Reichelt (Mean Well oder änliche)da kannste die passenden Stecker und Kabel mitbestellen, kannst dich auch bei Reichelt betraten lassen

  • Profilbild von Chris
    20.03.13 um 21:52

    Chris

    <a href="#comment-243179" rel="nofollow">@Stefan1970 </a>

    Super, danke für die Hilfe! 🙂
    Dann werde ich da mal zuschlagen 😉
    Betreibe die "Viecher" momentan an einem alten Verstärker, den ich als Teenie von meinem Opa geschenkt bekommen habe. Der hat auch eigentlich immer einen guten Job gemacht, aber mittlerweile rauscht er nur noch und der linke Ausgang verstummt manchmal…
    Bezüglich des Netzteils werde ich mich dann nochmal erkundigen, habe da nämlich wirklich relativ wenig Ahnung.

    Aber bei dem tda7492 kann man keinen Bass oder Treble vorne regeln richtig? Ist das ein Nachteil oder kann man da am PC mit dem Equalizer genug rausholen bzw. regeln?

  • Profilbild von Chris
    20.03.13 um 21:59

    Chris

    Kleiner Zusatz noch:

    Habe im Internet zufällig dieses Netzteil gefunden:

    http://www.pollin.de/shop/dt/MjUwOTQ2OTk-/Stromversorgung/Netzgeraete/Festspannungs_Netzgeraete/Laptop_Schaltnetzteil_0335C2065.html

    Sollte für normale Ansprüche doch locker ausreichen oder? 😉

  • Profilbild von senf
    21.03.13 um 15:52

    senf

    Stimmt, der TDA7492 hat keine Regler…

    …vielleicht kann Stefan1970 kurz dazu was sagen. How does it work? Nur eine Einstellung (Bass, Treble)? Ich hab den auch bestellt und lass ihn nicht über PC/Laptop laufen…

  • Profilbild von senf
    21.03.13 um 20:08

    senf

    @Stefan1970:

    Ich hab mir die Version mit Gehäuse bestellt (bin kein Baster, deshalb nicht die abgespeckte Version)…
    Gut, umso besser, wenn es auch ohne Bass- und Höhenregler geht….sind allerdings keine Infinity-Lautsprecher. Bin schon ganz gespannt – das Board bekam im Hifi-Forum gute Bewertungen.
    Noch was: Wie wird denn das DC-Anschlusskabel befestigt – geht das ohne Bastelkenntnisse?

    Quelle (HifiForum) allerdings nur 2x25Watt
    Vorteile: Top Verarbeitung, Viele Anschlussmöglichkeiten (siehe andere Sure-Verstärker). Zusätzlich noch die Möglichkeit Polklemmen anzuschließen. Möglichkeit der Anbindung eines Digitalpotis (einfach mal nach Rotary Encoder bei Sure-electronics schauen) Kühlkörper wird noch nicht mal lauwarm (keine Brandgefahr in Verbindung mit Dämmung)
    Nachteile: Lange Lieferzeit, Nur Spannungen von 14V bis 19V.

    Klang: Wunderbar, gibts nichts zu meckern. Mit meinem Ipod konnte ich ihn gerade so zum clippen bringen (mMn optimal, weil man dann die Leistung optimal ausnutzen kann.)
    Ideal für: Mittel große Boxen, besonders gut geeignet für Lipo Akkus (Spannungsbereich)

  • Profilbild von Stefan1970
    22.03.13 um 14:26

    Stefan1970

    <a href="#comment-244181" rel="nofollow">@senf </a>
    Da s musste mir schon genauer sagen was welches Netzteil du nimmst.

  • Profilbild von Stefan1970
    22.03.13 um 20:11

    Stefan1970

    Ich will darauf natürlich noch Hinweisen das ihr mit Strom arbeitet und Stromschlag Gefahr besteht. Seit also vorsichtig achtet darauf das kein Kurzschluss entsteht, wenn ihr keine Ahnung habt geht besser zum Elektriker. Also alles auf eignende Gefahr.
    Ich werde das Netzteil in ein gut belüftetet Gehäuse verbauen und die Kabel damit fixieren.

  • Profilbild von Chris [iOS]
    22.03.13 um 20:42

    Chris [iOS]

    Puh, klingt doch relativ aufwendig wenn ich ehrlich sein soll… Vorallem wirkt das auf mich irgendwie so unfertig und ist nicht wirklich geeignet, um es auf dem Schreibtisch abzustellen, so wie ich das vorhabe. Dann probiere ich es für den Anfang vllt. doch besser mit dem günstigen PC-Netzteil was mir der Verkäufer vorgeschlagen hat.
    Aber trotzdem vielen Dank für deine Hilfe!
    Vllt. magst du ja mal deine Erfahrungen posten sobald alles da ist und angeschlossen ist 🙂
    Ich werde dasselbe machen 😉

  • Profilbild von senf
    22.03.13 um 21:46

    senf

    Uff, ich glaub ich kauf mir lieber das Netzteil für die Nicht-Bastler, (ca. 13€) wenn selbst du in Erwägung ziehst einen Elektriker zu fragen 😉

    …trotzdem, danke für die Anleitung.

  • Profilbild von senf
    24.03.13 um 14:55

    senf

    Ich bastel schon gerne aber ob das Ergebnis immer so stimmt…. mal schauen, dein Rechenbeispiel zeigt jedoch eindeutig die Defizite des alternativen NT auf (90 zu 100 Watt).

    Falls du mal zufällig auf ein NT stösst, dass für mich geeignet wäre und die 100 Watt erreicht; ich bin ganz Ohr (bin nicht zu faul zu suchen aber vermutlich finde ich keines….)

    Bin auf dein Verstärker-Review gespannt…

    "To much risk – no function"

  • Profilbild von Stefan1970
    24.03.13 um 18:21

    Stefan1970

    <a href="#comment-246086" rel="nofollow">@senf </a>
    Das hier http://www.pollin.de/shop/dt/Njc3ODQ2OTk-/Stromversorgung/Netzgeraete/Festspannungs_Netzgeraete/Laptop_Schaltnetzteil_FUJITSU_ADP_120ZB_BB_19_V_6_32_A.html hatt mehr Power aber der Hohlstecker ist 5,5/2,5 mm ob der passt ? Am sonsten die Bestellnummer 450 209 mitbestellen. Ich kann aber keine Garantie geben ob der Hohlstecker passt.Ich hab das gelesen für den SMSL SA50.
    Und dann gibst noch einen Gutschein, musste ausprobieren http://www.gutscheinsammler.de/gutscheine/pollin

  • Profilbild von Stefan1970
  • Profilbild von Stefan1970
    25.03.13 um 08:39

    Stefan1970

    <a href="#comment-246293" rel="nofollow">@Chris </a>
    Der TA2020 ist für 12 Volt.
    Der TDA7492 ist von 9-24 Volt
    Wenn du das 19Volt Netzteil am TA2020 anschließt Raucht er ab.
    MEAN WELL Netzteile sind sehr Stabil, man hat sie getestet und wahren sehr Stabil hatten bei 24 Volt Vollast immer noch 24 Volt. Ob die Fertigen Netzteile das Schaffen kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe an meinen Lepai TA2020 dieses Netzteil dran http://www.amazon.de/Hootoo-Netzteil-Lichtstreifen-Stromkabel-Viewsonic/dp/B005G0MB0G und bin nicht beeindruckt vom Lepai, den hatte ich an diversen Lautsprechern angeschlossen und im Bassbereich sehr Schlapp wo ich davon ausgehe das das Netzteil nicht Stabil ist b.z.w nicht Schnell genug Strom wiedergibt.
    Deswegen kommt bei mir nur MEAN WELL in Frage, auch für den Lepai.

  • Profilbild von senf
    25.03.13 um 12:09

    senf

    @stefan1970:

    Danke für deine NT- Vorschläge. Prima.

    @stefan:

    Beides. Der TDA7492 hat zudem den aktuelleren Chip, der auch in dem "gehypten" SMSL SA-50 verbaut ist. Ob der TDA7492 genauso gut klingt wird sich weisen – der Chip ist nicht alles….
    Die Erkenntnisse sind aber nur angelesen – ich bin kein Hifi- bzw. Elektronikexperte.
    Das NT scheint doch die perfekten Werte zu haben aber abnicken kann ich das nicht….

  • Profilbild von senf
    25.03.13 um 12:36

    senf

    @stefan:
    Ergänzung zu dem verlinken Netzteil:

    Die Werte entsprechen dem von Stefan1970 verlinkten NT.
    Fraglich ist ob der Hohlstecker passt….müsste man beim Verkäufer erfragen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.