News

UMIDIGI S5 Pro: Mit Pop-Up Kamera & 256 GB Speicher

Die Konkurrenz für eher unbekanntere Hersteller wie UMIDIGI wird immer größer, zumal sich der Hersteller in den letzten Jahren nicht mit Ruhm bekleckert hat. Doch mit dem UMIDIGI S5 Pro möchte man nun wieder die Mittelklasse angreifen. Reicht es da nur andere Hersteller zu kopieren?

UMIDIGI S5 Pro Smartphone

Technische Daten des UMIDIGI S5 Pro

Xiaomi Redmi Note 8 Pro
Display6,39″ AMOLED-Display (2340 x 1080p)
ProzessorMediaTek Helio G90T Octa-Core @2,05 GHz
GrafikchipARM Mali G76
Arbeitsspeicher6 GB LPDDR4X RAM
Interner Speicher256 GB UFS 2.1
Hauptkamera48 MP Sensor mit ƒ/1.79 + 8 MP Weitwinkel + 5 MP Tiefensensor + 5 MP Makrokamera
Frontkamera16 Megapixel Pop-Up Kamera
Akku4.680 mAh 18W Schnelladen
KonnektivitätLTE Band 1,3,5,7,8, WLAN AC, GPS, Bluetooth 5.0, Hybrid-SIM, NFC
FeaturesFingerabdrucksensor im Display | USB Typ-C |
BetriebssystemAndroid 10
Abmessungen / Gewicht159,2 x 75,7 x 9,6 mm / 202 g

Pop-Up anstatt Punch-Hole

Entweder springt UMIDIGI etwas spät auf den Zug oder man entscheidet sich ganz bewusst nun für ein anderes Design als alle anderen Hersteller. Statt der gerade überall „beliebten“ Punch-Hole Kamera, setzt das UMIDIGI S5 Pro auf eine Pop-Up Kamera. Die mechanische Frontkamera fährt aus dem Gehäuse, wenn sie benötigt wird. Das Prinzip kennen wir schon länger und wurde bisher wohl in dem Xiaomi Mi 9T (Pro) am erfolgreichsten umgesetzt. Da UMIDIGIs Verarbeitung bisher nicht immer perfekt war, sind wir gespannt, wie sie die mechanische Herausforderung lösen.

Auf der Vorderseite arbeitet man mit einem 6,39″ AMOLED Display, welches dank der Pop-Up Kamera „randlos“ ist. Ob die angegebene screen-to-body ratio von über 93% aber so akkurat ist, wagen wir zu bezweifeln. Das Panel bietet eine FullHD+ Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln. Dank AMOLED Technik ist auch der Fingerabdrucksensor im Display möglich.

Das UMIDIGI S3 Pro ist in zwei verschiedenen Farben erhältlich: Blau und Schwarz, wobei uns gerade der blaue Colorway gut gefällt. Die Glas-Rückseite bietet auch einen schönen Lichteffekt bei passender Sonneneinstrahlung, ansonsten ist die Rückseite eher schlicht. Das UMIDIGI Logo unten links und das rechteckige Kameramodul oben links kommen uns von vielen anderen Modellen wie dem Samsung Galaxy A51 bekannt vor.

Überraschend viel Power

Man muss UMIDIGI zugute halten, dass sie immer relativ gute Hardware in verhältnismäßig günstige Smartphones stecken. Dabei setzt man aber immer auf MediaTek Prozessoren, so auch im S5 Pro. Den hier arbeitenden MediaTek Helio G90T kennen wir schon aus dem Redmi Note 8 Pro, wo er für diese Preisklasse bereits eine sehr gute Leistung erzielt hat. Er ist zwar nicht so energieeffizient wie die Qualcomm Pendants, bietet aber gerade für Gaming und Alltagsaufgaben eine hervorragende Leistung. Dazu kommen 6 GB LPDD4X Arbeitsspeicher und 256 GB UFS 2.1 Speicher. Schön, dass man auf UFS Massenspeicher setzt.

Der Akku fällt mit 4.680 mAh ausreichend groß aus, gerade da man so die nicht ganz so effiziente CPU etwas ausgleichen kann. Das dürfte in 1 bis 1.5 Tage Akkulaufzeit resultieren. Aufgeladen werden kann das S5 Pro mit dem mitgelieferten 18W Ladegerät zumindest relativ schnell. Kabellos lässt sich das Smartphone allerdings nicht laden.

Bisher hat UMIDIGI oft bei der Kamera geschwächelt: eigentlich gute Sensoren treffen auf schlechte bis gar keine Softwareoptimierung. Der Hersteller wirbt hier zwar mit einer 48 MP Hauptkamera mit ƒ/1.79 Blende, wenn man hier aber nicht an der Software geschraubt hat, dürfte uns nur eine mittelmäßige Fotoqualität erwarten. Dazu gibt es immerhin eine 16 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 120° Aufnahmewinkel, 5 Megapixel Portraitkamera und 5 Megapixel Makrokamera mit 2 cm Naheinstellgrenze. Dass man auf eine Telekamera verzichtet, ist in der Preisklasse kein großer Kritikpunkt.

Verbindungsmöglichkeiten

Glänzen kann das UMIDIGI S5 Pro mit den Verbindungsstandards. Bluetooth 5, Dual Band ac-WiFi, LTE Band 20 und NFC sind mit an Bord. Der SIM-Slot ist ein so genannter Hybrid SIM-Slot, man kann also entweder zwei Nano-SIMs oder eine Nano-SIM und eine microSD-Karte gleichzeitig nutzen. Dafür muss man aber auf einen 3.5 mm Klinkenanschluss verzichten, es gibt immerhin einen USB-C Port an der Unterseite sowie einen entsprechenden Adapter im Lieferumfang.

UMIDIGI setzt (zum Glück) inzwischen auf pures Android, also sogenanntes Stock Android. Dabei handelt es sich sogar schon um Android 10, welches fast komplett ohne UMIDIGI Apps oder Services auskommt. Das hat zwar den Vorteil, keine lästige Bloatware zu haben, allerdings auch den Nachteil, dass es in Bezug auf Akku und Kamera kaum bis keine Optimierungsarbeit seitens UMIDIGI gibt.

Einschätzung

Wir sind mittlerweile einfach relativ skeptisch gegenüber UMIDIGI und ehrlich gesagt auch mehreren kleineren Smartphone-Herstellern. Wir wollen aber auch nicht nur die „großen“ Hersteller wie Xiaomi, Huawei oder OnePlus bewerten und wären durchaus bereit auch dem UMIDIGI S5 Pro mal eine Chance zu geben. Das Zusammenspiel aus Design, Prozessor, Speicher und Verbindungsstandards passt nämlich. Dagegen sind wir bei der Kamera, Software und Akkulaufzeit etwas skeptisch.

Der Verkauf für das UMIDIGI S5 Pro startet im Mai und der Preis soll bei unter $300 liegen, es dürfte also rund 250€ kosten. Damit muss es sich auch mit dem Xiaomi Mi 9T messen. Würdet ihr so viel Geld für ein UMIDIGI-Smartphone ausgeben?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (15)

  • Profilbild von Eike Lorenz
    27.04.20 um 19:07

    Eike Lorenz

    Ein Mi9T mit größerem Akku? Seit der F2 Katastrophe erstmal kein Umidigi mehr für mich. Aber trotzdem Klasse dass ihr immer am Ball bleibt. Weiter so 💪

  • Profilbild von poppulus
    27.04.20 um 19:14

    poppulus

    Ich halte immer noch ein Auge auf UMidigi und warte auf das erste, sauber laufende Phone. Vielleicht werde ich ja doch noch überrascht 😁

    • Profilbild von spfiwa
      27.04.20 um 19:29

      spfiwa

      Also ich hab seit 2 Jahren das S3 Pro und bin damit vollkommen zufrieden. Es kommt aber immer darauf an, was man mit dem Handy machen will.

      • Profilbild von lingdingling
        28.04.20 um 11:40

        lingdingling

        Akku nach 4 Monaten nur noch 78% obwohl es nur als Zweithandy genutzt wird, die Kamera ist absoluter Müll.. ich habe hier ein 6 Jahre altes Samsung Gerät welches bessere Fotos macht als das letzte Undingi 😂
        2x bin ich auf diese unmögliche Marke reingefallen und nie wieder. Umidigi sollte ausschließlich im 1€ Shop erhältlich sein, dann würde Preis Leistung auch passen..

  • Profilbild von Unbekanntović
    27.04.20 um 19:31

    Unbekanntović

    Ich hab das UMIDIGI F1, leider kommt kein Update auf A10…
    Sonst top Telefon, wer keinen Wert auf Kamera legt 😛
    Aber Akkulaufzeit top

  • Profilbild von Dirk Winter
    27.04.20 um 19:47

    Dirk Winter

    Habe das F1 Play Android 10 kommt nicht wird nur angekündigt.
    Der Akku schwächelt schon.
    Die Kamera ist auch nicht der Hit.
    Für mich kein Umidigi mehr.

  • Profilbild von Annilein
    27.04.20 um 20:00

    Annilein

    Meine Eltern haben ein Umidigi, ist gar nicht sooo schlecht. Für WhatsApp und telefonieren reicht es.

    • Profilbild von Mac
      27.04.20 um 20:34

      Mac

      Für WhatsApp und telefonieren reicht es…..😂
      Super UMIDIGI….. da habt ihr ja mal was richtig gemacht und schon einen Fan gewonnen….
      (Ein Schelm, wer böses dabei denkt)

    • Profilbild von hahs
      27.04.20 um 20:55

      hahs

      Sorry kleine, aber ein Smartphone heutzutage nicht hat mehr aufgaben zu erledigen als nur telefonieren und whatsapp.

      • Profilbild von Schiaomi
        28.04.20 um 04:54

        Schiaomi

        Sagt wer? Völliger Schwachsinn… Nicht jeder zockt PUBG, nutzt Insta oder wie der ganze Scheiss auch heißt.

        • Profilbild von Naich
          28.04.20 um 16:54

          Naich

          Stimmt. Aufgrund der Schwächen Hardware von Smartphones zocke ich nur auf der PlayStation und dem PC. Und für alles andere reicht sogar das Umidigi. Selbst dort laufen alle Apps.

          Und wer eine vernünftige Cam usw will kauft eh eine andere Marke.

          Jetzt würden mich mal die Aufgaben interessieren die das Umidigi nicht schafft 😂 von der HW ist es ja wie das RN8pro. Gibt schon viele Experten haha.

          P. S. mein 9t wird nicht so schnell ersetzt

  • Profilbild von Conrad A.
    27.04.20 um 20:02

    Conrad A.

    Endlich mal was anderes als die großen Standard Hersteller. Ick find die kleinen auch sehr spannend.

  • Profilbild von Rek Lama
    27.04.20 um 20:07

    Rek Lama

    Pro: Stock Android, also vermutlich aktuelle Updates regelmäßig. Hardware klingt gut. Allerdings ist der Preis zu hoch, um mit MI9T, Redmi 8T, 8Pro etc. konkurrieren zu können. Dafür müsste der Preis bei 150-170 Euro liegen. Schade Umidigi, Chance verpasst. 🙁

  • Profilbild von realiso
    28.04.20 um 08:57

    realiso

    Dass Umi überhaupt noch Abnehmer findet finde ich viel beeindruckender als das Stehaufmännchen Umi

  • Profilbild von steveangel
    28.04.20 um 20:51

    steveangel

    Ich habe seit einigen Monaten das Umidigi a5 Pro und bin hellauf begeistert! Akkulaufzeiten top Weitwinkelkamera… Am besten gefällt mir das schöne klare Display… Hat es bei Umidigi im Onlineshop für unter 100 € geschossen…reicht für meine Belangen absolut und wenn es nicht mehr läuft kaufe ich mir halt ein neues… Auch gerne dann wieder ein Umidigi 😁

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.