News UMIDIGI Z5 Pro: das erste 64 Megapixel Smartphone des Herstellers

Das ging schnell. Nur kurze Zeit nachdem Xiaomi und auch Realme ihr erstes Smartphone mit einer 64 Megapixel Kamera angedeutet haben, zieht UMIDIGI nach. Das UMIDIGI Z5 Pro soll also ebenfalls mit einer 64 Megapixel Kamera auf den Markt kommen.

Was wir wissen

Anscheinend hat UMIDIGI die dritte Generation der Z-Reihe vergessen (vier ist nämlich eine Unglückszahl in China) und lässt auf das UMIDIGI Z2 Pro das Z5 Pro folgen. Das neue Aushängeschild des Unternehmens verbaut dafür einen 64 Megapixel Kamerasensor. Dabei handelt es sich um den Samsung ISOCELL GW-1 Sensor, der auch im neuen Xiaomi Redmi-Smartphone sitzen soll. Dafür veröffentlicht man ein erstes Testfoto, welches angeblich mit dieser Kamera aufgenommen wurde. Interessanterweise muss dafür, wie bei Xiaomi, eine Katze herhalten.

UMIDIGI Z5 Pro Kamera Testfoto

Durch die hohe Auflösung soll sich eine bessere Schäre ergeben, die man hier mit einem Zoom-In auf die Schnurrhaare darstellen möchte. Der neue 64 MP Sensor von Samsung soll den aktuell beliebten 48 Megapixel Samsung GM-1 Sensor ersetzen und ist mit 1/1,7 Zoll um fast ein Drittel größer große Sensor. Allerdings haben wir in Tests bis jetzt noch keine großen Vorteile der hohen Auflösung feststellen könne und dies setzt eben auch eine gewisse Softwareoptimierung voraus. Das hat nämlich bei dem UMIDIGI S3 Pro mit 48 MP Kamera auch noch nicht so gut geklappt.

UMIDIGI Z5 Pro Kamerasensor

Mit welcher CPU?

Sonst lässt uns UMIDIGI noch etwas im Dunkeln tappen, offiziell wurde das Handy nämlich noch nicht vorgestellt. Zur Ausstattung lässt sich also noch nichts sagen, ein paar Einzelheiten sind aber zumindest sehr wahrscheinlich. Als CPU kommt wahrscheinlich der Helio P70 von MediaTek zum Einsatz, der Akku dürfte mit mindestens 4.000 mAh ziemlich groß ausfallen und man setzt weiterhin auf Stock Android anstatt in eigene Oberfläche zu investieren.

Bevor das UMIDIGI Z5 Pro erscheint, veröffentlicht der Hersteller erst einmal das UMIDIGI X. Das ist erste Handy des Herstellers mit Fingerabdrucksensor im Display. Wir sind bei dem Z5 Pro gespannt, ob UMIDIGI hier nur die Werbetrommel rührt oder tatsächlich ein ausgereiftes Kamera-Smartphone liefern kann.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben Thorben

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (6)

  • Profilbild von Naich
    15.08.19 um 18:53

    Naich

    Wenn Umidigi es endlich schafft ihre Software zu optimieren und sie regelmäßig Updates bringen für ihre Geräte…

  • Profilbild von Zunami
    15.08.19 um 19:55

    Zunami

    Na hoffentlich mit 128GB Speicher und Speicherkartenerweiterung. Solch großen Bilder möchte ich auch nicht über einen lahmen USB 2.0 Anschluß übertragen müssen. Und in die Cloud schon 2x nicht!

  • Profilbild von realiso
    15.08.19 um 19:56

    realiso

    Fände Hintergrundinfos zu der ganzen B Riege an ostasiatischen Gadget-Hersteller spannend. Eigentümerstruktur, maßgebliche Akteure und Meilensteine der Entwicklung, Produktion, Wirtschaftszahlen, Märkte und Kunden, Personalzahlen, Produkte usw.

    Umi ist so ein Sonderding, bei denen ich mich bei jedem neuen Artikel dass hier beworben wird, frage, wer kauft deren scheinbar nie gut funktionierenden Zeugs und wir überleben die???

    • 16.08.19 um 08:58

      Thorben CG-Team

      @realiso: Das ist tatsächlich ziemlich spannend, wir versuchen da natürlich auch an Infos zu kommen, die zeigen sich natürlich oft nich so transparent 😉
      UMI war bei den China-Phones relativ früh dabei, hat dann aber keine gute Qualität liefern können, wir haben das Z2 Pro ja auch sehr schlecht bewertet. Ich glaube, die profitieren teilweise einfach von den guten PReisen und ihrem Marketing auf Amazon & Co., wo viele sicherlich nur wegen des Preises bestellen ohne eine Review gelesen zu haben. DAs F1 war aber echt ziemlich gut, deutlich besser als die vorherige Generation und hat auch bei uns in der Community Anklang gefunden.

  • 15.08.19 um 20:38

    Mac

    Hahahahahahahaaaaaaaa 😂
    Umi und 64 MP…. 😂😂😂
    Und meine Oma geht mit Elvis!!!
    Echt…. ich schwör 😂😂😂

  • Profilbild von Gasd
    18.08.19 um 23:47

    Gasd

    Selbst WENN diese Kamera 64 MP haben sollte (was bei diesem dubiosen Hersteller mehr als zweifelhaft ist) sagt das überhaupt nichts über die Qualität der Bilder aus.
    Ich bin mir ganz, ganz, ganz sicher, dass sie miserabel ist.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.