News UMIDIGI X: Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display offiziell vorgestellt

Nach dem leider nicht ganz gelungenen Schritt in das Premium-Segment mit dem UMIDIGI S3 Pro steht jetzt das nächste Smartphone bei UMIDIGI bereit. Das UMIDIGI X bietet dabei eine 48 MP Kamera und einen Fingerabdrucksensor im Display zum kleinen Preis.

UMIDIGI X Smartphone

Technische Daten des UMIDIGI X

UMIDIGI X
Display6,35 Zoll 19,5:9 HD+ (1548 x 720 Pixel) AMOLED-Display (268 PPI)
ProzessorMediaTek Helio P60 @2 GHz
GrafikchipARM Mali G72
RAM4 GB
Interner Speicher128 GB
Kamera48 Megapixel Samsung GM1 mit ƒ/1.79 Blende + 8 Megapixel Ultraweit + 5 MP Tiefensensor
Frontkamera16 Megapixel mit ƒ/2.0 Blende
Akku4.150 mAh mit Quick Charge 3
KonnektivitätAC WLAN, Bluetooth, USB Typ-C, GPS, NFC, 3,5 mm Klinke, LTE Band 20
FeaturesFingerabdrucksensor im Display
BetriebssystemAndroid 9
Maße | Gewicht158,6 x 75,6 x 8,1 mm | 202 g

Waterdrop-Notch oder Pop-Up Kamera?

Das UMIDIGI X interessiert uns, denn nach dem UMIDIGI F1 und F1 Play sowie S3 Pro verbaut man endlich wieder ein AMOLED Displaypanel. Dieses bietet eine Diagonale von 6,35 Zoll, aber nur eine HD+ Auflösung von 1548 x 720 Pixeln. Eine so niedrige Pixeldichte von 268 ppi kenn wir auch vom Xiaomi Mi A3 und hat für ordentlich Kritik gesorgt. Den Trend der Pop-Up Kamera geht man bei UMIDIGI nicht mit, mit der Waterdrop-Notch entscheidet man sich für die deutlich etabliertere Lösung. Schließlich handelt es sich bei dem UMIDIGI X um einen Nachfolger des UMIDIGI A5 Pro Budget-Smartphones.

UMIDIGI X Design

Ebenfalls neu für UMIDIGI ist der Fingerabdrucksensor im Display, der sich binnen der letzten Monate fast schon als Standard in der Mittelklasse etabliert hat. Selbst das 250€ teure UMIDIGI S3 Pro verbaut den Sensor noch auf der Rückseite; wir sind gespannt wie der Hersteller das hier umsetzt. Wie schon bei den anderen genannten UMIDIGI-Modellen veröffentlicht man wieder eine schwarz-rote Version, der als „Flame Black“ Colorway geführt wird. Dazu kommt ein für UMIDIGI neuer „Breathing Crystal“ Colorway, der uns optisch an viele Huawei-Modelle erinnert.

UMIDIGI X Rückseite

Die Abmessungen betragen 158,6 x 75,6 x 8,1 mm, wodurch das UMIDIGI X tatsächlich etwas dicker ist als zunächst erwartet. Allerdings knackt das X tatsächlich die 200 g-Marke, mit 202 g ist das Smartphone überdurchschnittlich schwer. Das liegt vor allem an dem großen Akku.

Kleinerer Akku, aber NFC

Auf der Rückseite befindet sich eine Triple-Kamera. Dabei setzt man auf einen 48 Megapixel Sensor, den Samsung GM1, der auch im Redmi Note 7 steckt. Unser Test zum S3 Pro hat allerdings bewiesen, dass das nicht automatisch für starke Fotos sorgt. Der Zweitsensor bringt eine niedrigere Brennweite mit sich, schließlich bietet der 8 Megapixel Ultraweitwinkelsensor einen Aufnahmewinkel von 120°. Der dritte Sensor bietet leider keine eigenständige Funktion, sondern arbeitet nur als zusätzlicher Sensor für Tiefeninformationen. Die Frontkamera bietet eine 16 Megapixel Auflösung.

UMIDIGI X Kamera

Im Vorhinein war unklar, für welchen Prozessor man sich entscheidet. In meinen Augen hat der Hersteller sich hier klug entschieden, denn man vertraut dem MediaTek Helio P60 diese Arbeit zu. Der Octa-Core sitzt auch schon im UMIDIGI F1 und F1 Play und liefert dort eine flüssige Performance. Dazu kommen 4 GB Arbeitsspeicher, aber großzügiger 128 GB interner Speicher. Den kann man auch per microSD-Karte erweitern, dann muss man sich im Hybrid-SIM Slot aber entscheiden, ob einem eine Nano-SIM-Karte reicht.

UMIDIGI X Specs

Ein großer Vorteil der letzten von uns getesteten UMIDIGI-Smartphones waren die großen Akkus. Bei dem UMIDIGI X fällt dieser 1.000 mAh kleiner aus und man kommt somit bei 4.150 mAh aus. Das ist eigentlich immer noch mehr als genug, allerdings fehlt UMIDIGI die Softwareoptimierung wie sie z.B. Xiaomi hat. Schließlich setzt UMIDIGI zum Glück seit der Umstrukturierung im Unternehmen auf ein fast pures Android 9. Das ist in diesem Falle definitiv positiv hervorzuheben, auch wenn oft die Optimierung im Bereich Kamera und Akku fehlt.

UMIDIGI S3 Pro Konnektivität
UMIDIGI legt immer viel Wert auf Anschlussmöglichkeiten.

Darüber hinaus integriert man NFC Modul. So solltet ihr auch mit dem UMIDIGI X kontaktlos per Google Pay bezahlen können. Wie auch bei den anderen Mittelklasse-Smartphones verbaut man einen USB Typ-C Port und einen 3,5 mm Klinkeneingang. Dazu kommen natürlich LTE Band 20 und 28, Bluetooth 4.2, ac-WiFi und GPS.

Einschätzung

UMIDIGI hat sich gewandelt, ist aber noch nicht bei der Konkurrenz gelandet. Wir hoffen, dass man mit dem UMIDIG X einen interessanten Nachfolger für das UMIDIGI A5 Pro liefert und Features wie der Fingerabdrucksensor im Display markttauglich sind. Die Hardware-Ausstattung bestehend aus dem Helio P60 CPU, dem großen Akku und einem 48 Megapixel Sensor klingt nämlich vielversprechend. Einzig das HD+ Display lässt aktuell Raum für Kritik!

Was erwartet ihr von dem UMIDIGI X?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben Thorben

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (21)

  • 20.07.19 um 19:12

    GadgetFreak

    Fingerabdrucksensor im Display finde ich unnötig, ist aber gut für den Flex.😂 Leider habe ich mir gerade erst das Umidigi F1 gekauft. Aber das Umidigi X klingt super.

  • Profilbild von R3start
    20.07.19 um 19:25

    R3start

    Nach zwei Geräten von Umi, dann Umidigi bringt mich so schnell nichts wieder zu der Marke.
    Wenn man Mal Xiaomi Blut geleckt hat, will man nix anderes mehr..😊

    • 06.08.19 um 04:07

      Schiaomi

      Sehe ich genauso. Bei mit ist es entweder Xiaomi oder Oneplus, hab mich da noch nicht ganz so fest gelegt. Ich glaube auch nicht, dass sich Umidigi komplett durchsetzen wird. In meinen Augen bleibt es solange ein "billig" Gerät, bis die auf Snapdragon setzen. Die Helios mögen vielleicht auch nicht so schlecht sein, aber der Custom Rom Support usw. ist da so gut wie = 0!

      • Profilbild von Sven Biermann
        06.08.19 um 08:02

        Sven Biermann

        Bis zum RN7, was leider bei mir immer noch massive GPS Probleme besitzt kann ich dem Ganzen zustimmen. Warte dann mal auf das RN8 und nutze solange das Lenovo Z6

  • Profilbild von Stevechecker
    20.07.19 um 19:32

    Stevechecker

    Freue mich sehr aber bin mit dem F1 Play auch sehr zufrieden weil erst letztens eine optimierte Software für die Kamera aufgespielt wurde und so ziemlich alle Bugs beseitigt wurden.

  • Profilbild von WeedPaBierButz
    20.07.19 um 20:22

    WeedPaBierButz

    Ich bleib beim Xiaomi Mi9 und freue mich schon auf Android 10 😛

  • Profilbild von herbert56
    20.07.19 um 23:08

    herbert56

    Leider hielt das NFC bei mir nicht, was es versprach: so hat zwar Google Pay meistens (nicht immer!) funktioniert, nicht aber das Auslesen des Sensors von "Freestyle Libre 2". Was es für mich unbrauchbar machte: ich hab mein F1 Play verkauft.

  • Profilbild von Béla
    21.07.19 um 00:29

    Béla

    Nie wieder Umidigi. Schlimmste Firma ever. Hatte 2 Handys, die Betriebssysteme laufen nicht flüssig und stürzen immer wieder ab was zu mehreren Neustarts pro Tag führt. Kauft euch diesen Müll bloß nicht!

  • Profilbild von Unbekanntović
    21.07.19 um 10:17

    Unbekanntović

    Ich habe auch ein F1, mein erstes UmiDigi, und bin richtig zufrieden und überrascht. Man bekommt es im Angebot für 150€. Nagut, Abstriche im Sound und Kamera muss man machen, aber NFC, schnell und mega Akku toppen alles. Während andere an die Steckdose müssen, kann ich noch einen weiteren Tag daddeln 😁👍🏼
    Bei mir läuft es super flüssig und ohne Probleme. Mein erstes Chinaphone.
    Im Freundeskreis habe ich mittlerweile viele mit Xiaomi pocophone und mi9, auch sehr geile telefone

  • Profilbild von applefornowandever
    21.07.19 um 14:24

    applefornowandever

    Wenn du kein iphone hast, hast du kein iphone

  • Profilbild von Naich
    21.07.19 um 21:53

    Naich

    @applefornowandever: Wer will das auch? 🤣

  • Profilbild von Maria Stuttgard
    22.07.19 um 10:40

    Maria Stuttgard

    Super Handy! Und was ist sein Preis?

  • 05.08.19 um 19:46

    GadgetFreak

    @lennylam: Es ist eigentlich sehr gut nur sind einige Stellen in den Einstellungen nicht übersetzt und noch auf Englisch. Allerdings habe ich ein paar kleinere Bugs entdeckt. Angefangen zu laggen hat es bei mir erst zwei mal und da war es wirklich verständlich.(Ich war am zocken und es war gerade sehr viel los😂)Aber alles in allem kann ich das Smartphone empfehlen.

  • Profilbild von ist hier immer noch nichtSchluss
    05.08.19 um 19:50

    ist hier immer noch nichtSchluss

    Niemals mehr Umidigi!

  • Profilbild von Oliveirinha
    05.08.19 um 23:09

    Oliveirinha

    Ich sage das selber nie wieder Umidigi. Bleibe 100 mal liebe xisomi treu

  • Profilbild von Cyco
    05.08.19 um 23:09

    Cyco

    Oh cool, ein UMI. Da bekommt man was fürs Geld!

    Zum Beispiel kostenlose Produktinformationen, die alle paar Minuten eingeblendet werden von einer vorinstallierten Spamware. Und damit man die nicht aus versehen löscht, ist sie fest ins System integriert und lädt laufend neue Inhalte aus dem Internet nach.

    Echt praktisch!

  • Profilbild von Can
    05.08.19 um 23:12

    Can

    Da lohnt nicht mal der Bericht über das Teil..
    Das wichtigste solltet ihr nie vergessen :Afterbuy Service !!!!!
    Ich bin bekennender China phone fan, seit der ersten Stunde.(elephone/UmiZero/Cubot etc.) . Lache mich kaputt über die ganzen eierfon und Grosmarken Handy Besitzer, die ihr Geld den Großkonzernen in den Rachen werfen. 🙂
    Aber leider war man sofort nach dem Erwerb der Handys von Umi und elephone ect. vollkommen alleine gelassen, kein Support, wenig Updates etc. Mit viel Glück erwischte man ein gut funktionierendes…..
    Und da ist Umi nunmal ganz weit hinten, mit ihrem Support ….
    Nun bin ich bei Xiaomi angekommen und da komme ich nicht mehr so leicht weg, bin immer wieder aufs neue begeistert

  • Profilbild von Kellogg
    06.08.19 um 14:21

    Kellogg

    Sieht aus wie das Defender of the Galaxy von Shimadzu.

    • Profilbild von hooli1899
      10.08.19 um 13:07

      hooli1899

      ich geh mal stark davon aus,dass du dir nicht mal im klaren bist,welch geistigen dünnschiss du da von dir gibst

  • Profilbild von Naich
    06.08.19 um 17:52

    Naich

    @Kellogg: dem Schwachsinn nach den du immer postest muss ich mal fragen: Bist du Alkoholiker? Oder einfach nicht so intelligent? 🤔

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.