Utorch Fahrradlampe mit fünf Beleuchtungs-Modi für 4,66€

Jetzt noch das Fahrrad aufrüsten, bevor es wieder morgens dunkel ist. Die Utorch Fahrradlampe gibt es für 4,66€ bei Gearbest.

Viele kennen es. Man kauft sich ein neues Mountainbike, doch das Problem: Es hat kein Licht und ist somit nicht für die Straße zugelassen. Mit der neuen Fahrradlampe von Utorch ist das Problem schnell gelöst.Die Utorch Fahrradlampe ist kompakt

Die Fahrradlampe von Utorch ist sehr klein mit den Maßen 5,95 cm x 2,85 mm. Die Fahrradlampe wiegt 22,5 g und besteht aus Kunststoff. Das Fahrradlampen-Panel ist ein Kolben-LED. Die Batterie ist eine wiederaufladbare Polymer-Lithium-Batterie und hat eine Helligkeit von zehn Lumen. Die Akkulaufdauer beträgt bei 100% Leistung fünf Stunden. Der Shop verspricht, dass die Fahrradlampe zudem wasserfest ist, was wir nicht bestätigen können, bevor wir es nicht getestet haben.

Die Utorch besitzt fünf Beleuchtungs-Modi (Warnlichter), zwischen denen man aussuchen kann. Die Warnlichter sind drei verschiedene blinkende Modi, die eine Akkulaufzeit von 32 Stunden mitbringen. Nach der StVo sind bei Benutzung aber nur die anderen zwei Modi legal. Also: Benutzt die Lampe auf den Modi 100% oder 50% 😉

Lieferumfang und Montage

Der Lieferumfang beinhaltet ein Paket mit der Fahrradlampe, einem Klettverschluss zur Befestigung und einem USB-Kabel zum Laden der Fahrradlampe. Das Licht wird – mit dem Klettverschluss verbunden – an die Sattelstange des Fahrrads angelegt, befestigt und festgezogen. Der orange Knopf an der linken Seite schaltet die Lampe ein. Hier schaltet man auch durch die verschiedenen Modi. Der orange Schlitz auf der Unterseite der Lampe ist der Anschluss für das Ladekabel, wenn die Fahrradlampe geladen werden muss. Fertig ist die Montage!

Lieferumfang der Utorch: Lampe, KLettverschluss und USB-Kabel
Der Lieferumfang der Utorch Fahrradlampe
Klettverschluss an der Lampe anbringen, mit der Sattelstange verbinden und festziehen
In vier Schritten ist die Utorch Fahrradlampe montiert
Schnelles aufladen garantiert!
Der Ladevorgang der Utorch Fahrradlampe geht simpel und schnell.

Im Großen und Ganzen ist die Fahrradlampe von Utorch eine Lampe, die man für den Preis nicht liegen lassen kann, zudem passt sie perfekt zu dem XANES SFL-01 Fahrradlicht, da wir ja nicht nur ein Rücklicht, sondern auch ein Frontlicht für ein Fahrrad brauchen. Auch das Design ist sehr ansprechend, da es etwas anderes ist als die normale Fahrradlampe, die man sonst kaufen würde.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von TMX-Lukas Lukas

Lukas

Meine Begeisterung liegt in jedem Gadget. Mein Hauptaugenmerk liegt vor allem auf den kleinen Gadgets, egal welcher Art!

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (33)

  • Profilbild von L@M3R
    09.05.19 um 12:13

    L@M3R

    Ist das die lampe die auch bremslicht integriert hat? 🤔

  • Profilbild von Martin
    09.05.19 um 12:18

    Martin

    Und mit Sicherheit ist diese Lampe auch ohne Zulassung. Also sollte man sie NICHT im Straßenverkehr einsetzen.
    Außerdem wirkt sie wenig robust. Und durch den eingebauten Akku statt wechselbarer Universal-Akkus wäre sie auch nicht meine Wahl.

  • Profilbild von risolar
    09.05.19 um 12:23

    risolar

    Die mit dem Bremslicht ist die xlite 100. Habe ich und bin begeistert. Aber hat auch keine Strassenzulassung…

    • Profilbild von Greg
      09.05.19 um 13:14

      Greg

      +1 für die X100. Top qualität!

      • Profilbild von Angee
        09.05.19 um 17:21

        Angee

        Die xlite 100 ist klasse. Musste aber grad leider eine Neue bestellen, da sie geklaut wurde. Besorge mir daher jetzt noch Kabelbinder aus Edelstahl dazu.

  • Profilbild von Ölauge
    09.05.19 um 12:24

    Ölauge

    Was braucht hier alles eine zulassung es leuchtet man siehts fertig

    • Profilbild von Gast
      09.05.19 um 14:22

      Anonymous

      @Ölauge: Was braucht hier alles eine zulassung es leuchtet man siehts fertig

      Naja, in Deutschland hat mehr oder weniger alles eine Norm und eine Regel. So auch die Beleuchtung an deinem Fahrrad! Mir haben die mal bemängelt, dass ich keine Katzenaugen in den Speichen hatte. Und kein Licht installiert hatte, weil ich das im Rucksack liegen hatte, weil es in meinen Augen hell genug war.
      Gerade bei Fahrradkontrollen an Schulen, schaut die Polizei mal genauer hin.

  • Profilbild von Grandmadeath
    09.05.19 um 12:36

    Grandmadeath

    Ich hab die als ♥ an meinem fiido1.
    Tut was sie soll, leuchten 👌🏻

  • 09.05.19 um 13:49

    SmashD

    @Grandmadeath: eher umgedreht ald leuchtende Klöten, oder? 😂

  • 09.05.19 um 13:53

    elconte

    Wurde schon oft von der Polizei angehalten, wegen meinen nicht zugelassenen Bremslicht. Ironie Ende

  • Profilbild von Egon kowalski
    09.05.19 um 15:09

    Egon kowalski

    Es geht doch weniger um die Polizei, eher um einen Unfall mit Blechschaden oder/und Personenschaden. Stellt da die polizei Fest das kein Licht am Rad war (nicht zugelassen ist kein Licht) zeigt euch die Versicherung den Stinkefinger. Und jeder der hier noch nen flotten spruch bringt lacht spätestens dann nichtmehr 😉

  • Profilbild von Ölauge
    09.05.19 um 17:30

    Ölauge

    Normen und Regeln sind sehr schön, aber besser wäre eine Norm, die regelt wie hell das Rücklicht sein soll, statt einfach jedes Produkt auf dem Markt prüfen zu lassen. Klar wird da mehr als nur die Helligkeit geprüft, deshalb lässt sich durch jede kack Prüfnorm auch Geld generieren.

    • Profilbild von cyberspinne@yahoo.de
      18.08.19 um 01:06

      cyberspinne@yahoo.de

      @Ölauge moment, genau so ist es doch… es gibt eine Verordnung die diese dinge regelt und die Hersteller geben selbst an, ob sie diese einhalten oder nicht. Fertig.

  • Profilbild von Ölauge
    09.05.19 um 17:40

    Ölauge

    @Egon kowalski: stell dir vor ein Fahrradfahrer wird frontal vom Auto erwischt und bricht sich sämtliche Knochen. Der Autofahrer wird freigesprochen, weil der Fahrradfahrer mit unzugelassenem Rücklicht gefahren ist. 😀

    • 12.05.19 um 23:51

      Paul

      Das sind zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe – denk bitte noch einmal nach!

  • Profilbild von frieder
    09.05.19 um 20:27

    frieder

    Zitat: "Das Fahrradlampen-Panel ist ein Kolben-LED"

    Nanu? Was soll das denn sein?

    Liebe Radler: ich teile mir die Straße gerne mit euch. Ich selbst bin zu Faul zum Radfahren. Aber bitte: nutzt helle Rücklichter, mittig angebracht und nicht vom Rad verdeckt. Vorne dürft ihr eure 520.000 Lumen Lampe aber gerne auf den Boden richten und in den 50%Modus schalten. In meinen alten Kisten/Mopeds sehe ich sonst nichts mehr. Danke!

  • Profilbild von Mick Rosoft
    10.05.19 um 09:32

    Mick Rosoft

    Der Polizei ist es angesichts der vielen nicht beleuchteten Fahrräder egal, ob die zugelassen sind oder nicht. Hauptsache es leuchtet überhaupt.

  • 10.05.19 um 10:12

    qwopqwoo

    @Mick Rosoft: Der Versicherung aber nicht😉

  • Profilbild von Meizu
    11.05.19 um 15:56

    Meizu

    Mal eine Frage an die Experten hier: am Fahrrad montiertes blinkendes Licht ist ja verboten soweit ich weiß. Aber was ist wenn ich sowas am Rucksack habe und den hinten ins Körbchen stelle? Gibt's da auch ein Gesetz?

  • 17.08.19 um 08:59

    gunngir

    @Meizu: gesetzlich ist es verboten akkubetriebene Fahrradlichter zu benutzen da die batterie leer werden kann. Aber die Polizei schaut nur ob nachts ein Licht an ist oder nicht. Dann sind sie zufrieden. Darfst halt nicht fahren wenn es nachts ist und die Batterie leer ist … Dann ist auch die polizei zufrieden

    • Profilbild von HaJo
      17.08.19 um 10:30

      HaJo

      Worauf stützt sich deine Behauptung, dass akku-/batteriebetriebene Leuchten gesetzlich verboten wären?

      In der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO), § 67 Lichttechnische Einrichtungen an Fahrrädern ist z.B. von "Lichtmaschine, einer Batterie oder einem wieder aufladbaren Energiespeicher oder einer Kombination daraus als Energiequelle" die Rede. https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__67.html

  • 17.08.19 um 09:40

    Jonathan

    So. Um Mal mit den Missverständnissen und Halbwahrheiten aufzuräumen. Bei einem Auto braucht man Zulassungen. Bei Fahrrädern braucht man ein weißes Licht und einen weißen Reflektor nach vorne (egal ob Akku/Batterie/Dynamo) ein rotes Licht und roten Reflektor nach hinten (auch hier egal ob Akku Batterie oder Dynamo) und zusätzliche Reflektoren zur Seite. Entweder die Clips, Katzenaugen Oder ein reflektierender Streifen an Reifen selbst.
    Nicht erlaubt sind generell blaue Lichter und Blinklichter

  • Profilbild von ist hier immer noch nichtSchluss
    17.08.19 um 12:54

    ist hier immer noch nichtSchluss

    Die Batterie ist eine wiederaufladbare Polymer-Lithium-Batterie und hat eine Helligkeit von zehn Lumen. 

    Geil, eine Batterie die leuchtet

  • Profilbild von Maik1
    17.08.19 um 20:49

    Maik1

    @gunngir: Das ist schon lange nicht mehr der Fall! Die Gesetze zur Beleuchtung wurden geändert!

  • 18.08.19 um 00:14

    lingdingling

    3,42 bei AliExpress..? Ist doch die gleiche oder irre ich mich?
    € 3,42 40%OFF | Zacro Multi Beleuchtung Modi Fahrrad Licht USB Ladung Führte Fahrrad Licht Flash Schwanz Hinten Fahrrad Lichter für Berge Bike Sattelstütze
    https://s.click.aliexpress.com/e/d0mvh7E

    Kommentarbild von lingdingling
  • Profilbild von Geoldoc
    18.08.19 um 11:57

    Geoldoc

    Warum verlinkt hier eigentlich nie einer die StVZO?

    https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__67.html

    Da steht in Paragraph 67 alles zur Fahrradbeleuchtung drin. Ist alles etwas sperrig, aber immerhin ohne, zu viele Verweise auf EU Richtlinien ganz gut zu lesen.
    Da findet man auf einer Seite, dass Lampen nicht blinken dürfen, dass sie eine Bauartzulassung (Symbol: K und Wellenlinie) brauchen, dass Akkus inzwischen erlaubt sind, dass Reflektoren dauerhaft angebracht sein müssen, Lampen aber abnehmbar sein dürfen und nur bei schlechter Sicht auch angebracht sein müssen.
    Wann sie benutzt werden müssen steht dann ja in der StVO.

    Wenn ich mir die Menge gänzlich unbeleuchteter Räder anschaue, kann ich mir kaum vorstellen, dass man aus unzulässiger Beleuchtung solang sie nicht blendet eine große Sache machen würde.

    Aber ich versteh einfach nicht, warum man nicht einfach Mal in die rechtlichen Grundlagen schaut und dann weiß man wenigstens wogegen man ggf. verstößt.

  • Profilbild von Zunami
    18.08.19 um 14:40

    Zunami

    @Geoldoc: Ganz genau so ist es! Und Deinen Beitrag würde ich 10x mit 5 Sternen bewerten, wenn es ginge!

    Für 11,99€ gibt es derzeit bei Lidl eine zugelassene 60Lux FahrradLampe mit LiIonen Akku Helligkeitssensor (Tagfahrlicht, dass selbständig in der Nacht ganz he'll wird, sowie die Feststufen 60/30/15 Lux.
    Akkurücklicht und Lane kabellose ist auch noch dabei. Beide über Micro-USB ladbar.
    Ich hab mir 2 geholt und jeweils an die Lenkerenden geclipst. Da es mit 105gr halb so leicht wie der Vorvorgänger mit 4xAA Batterien (oder NiMh) ist, reicht die Gummihalterung, mit der man ein Lichthupensignal (bei entgegenkommenden Autos,die einfach nicht abblenden wollen) durch leichten Druck auf das hintere Ende durchführen kann, völlig aus

    • Profilbild von Geoldoc
      18.08.19 um 17:11

      Geoldoc

      Danke.

      Wobei es mir gar nicht darum geht, ob man nun ein Schwerverbrecher ist, wenn man gegen die StVZO verstößt oder nicht. Jedem hier fallen vermutlich ein paar Regeln ein, gegen die man verstößt, weil man sie nicht für sinnvoll hält oder auch Mal zu faul ist.
      Ich kann nur nicht verstehen, warum man, falls man wissen will, wie die Regeln sind, die nicht einfach Mal selber duckduckgoet(?) und das sollte erst Recht gelten, wenn man sich zu Regelfragen äußert.

      Ansonsten übernehmen die Discounter, Tchibo oder Pearl ja gerne den Import von Chinagedgets und man bekommt das Zeug mit Gewährleistung, Bauartprüfung, deutscher Anleitung und korrekt angeführten Zoll und Steuern für einen nur unwesentlich höheren Preis. Manchmal bleibt der Direktimport aber ungeschlagen.

  • Profilbild von Zunami
    18.08.19 um 14:47

    Zunami

    @CC: Das Gadget ist so interessant, wie wenn in China ein Reissack umfällt. Einfach diesen Schrott in China belassen. Die Chinesen können ja damit rumfahren! Aber gut, ihr bringt ja auch manchmal in der EU erlaubte Artikel!
    Verantwortungsbewußtsein sieht für mich anders aus!!

  • Profilbild von Zunami
    18.08.19 um 17:19

    Zunami

    Sollte nicht "Akkurücklicht und Lane kabellose" heißen, sondern

  • Profilbild von Zunami
    18.08.19 um 17:19

    Zunami

    "Akkurücklicht und Ladekabel"

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.