Visuo XS816 mit Optical Flow Sensor und 2 Kameras für 47€

Auf den ersten Blick ist die Visuo XS816 eine weitere Budget-Drohne im Mavic-Design. Eine Besonderheit ist allerdings die zweite Kamera, die sich unter der Drohne befindet. Neben der Frontkamera kann so während des Fluges auch senkrecht nach unten gefilmt werden.

Tianqu Visuo XS816 Drohne Optical Flow

Name VISUO XS816
Akku/Flugdauer 3,7 V 1900mAh/20 Minuten
Ladezeit ca. 60 Minuten
Kamera 0,3 MP bzw. 2MP/720p
Maße 440 x 440 x 65 mm (ausgeklappt)
Gewicht 160 g

Mit den VISUO-Modellen des Herstellers Tianqu hatten wir in der Vergangenheit schon Kontakt. Die XS816 ist rein äußerlich wieder an die DJI Mavic Pro angelehnt – ein Trend, dem nicht nur Visuo sondern viele chinesische Hersteller bei ihren Modellen folgen. Entsprechend gibt es hier auch wieder faltbare Arme. Eingeklappt ist die Drohne trotzdem verhältnismäßig breiter als die teure DJI Drohne, und die komplette Verkleidung ist einfaches Plastik.

An allen vier Armen befinden sich LEDs, grüne vorne und rote hinten. Vorne sitzt wie gewohnt die Kamera, die wieder mal eine Auflösung von 720p hat. Ein Gimbal gibt es nicht. Unten befindet sich dafür aber eine zweite Kamera. Zwischen beiden Kameras kann während des Fluges übergangslos gewechselt werden; die App verfügt sogar über einen Split-Screen-Modus, der beide Bilder nebeneinander zeigt.

Tianqu Visuo XS816 Drohne Kameras

Neben den zwei Kameras gibt es weitere Features. So lassen sich etwa durch Handgesten Fotos und Videos auslösen. Ein Optical-Flow-Sensor sorgt für eine stabile Position; durch die Tracking-Funktion folgt die Drohne einer markierten Person. All das wird im Werbevideo unten gezeigt. Wie gut das in der Realität funktioniert, bleibt aber abzuwarten. Besonders die gezeigten Videoaufnahmen sind teilweise viel zu gut für die verbaute Kamera.

Eine deutliche Verbesserung zu den bisherigen Modellen soll aber der Akku sein. Der hat mit 1.800 mAh die doppelte Kapazität und soll Flugzeiten bis zu 20 Minuten ermöglichen. Da verspricht der Hersteller ganz schön viel, wir sind gespannt, ob das auch eingehalten werden kann. 20 Minuten wären in der Tat beeindruckend.

Youtube Video Preview

Einschätzung

Ganz typisch wird hier in Grafiken und Videos wieder viel versprochen. Aufnahmen „wie ein professioneller Kameramann“ (GearBest) macht man hiermit nicht. Trotzdem klingen einige der Features, besonders die rund um die zwei Kameras und der größere Akku interessant genug, um sie mal auszuprobieren. Wie schätzt ihr die Visuo XS816 ein?

Wenn du über einen der Links auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keiner Weise unser Testurteil?

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt. Alles rund um Quadrocopter verfolge ich mit Leidenschaft. Mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

8 Kommentare

  1. Profilbild von Markus

    Von welcher Reichweite sprechen wir hier bei dieser Drohne?

  2. Profilbild von 124@gmx.com

    Sorry, aber ich sehe nur 53,40 Euro als Preis.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von MrSentero

    hört sich super an bitte ein Test 🙂

  4. Profilbild von Chinaböller

    Diese Billig-Kameras an den Dingern mit den verwaschenen Aufnahmen können die sich in Arsch schieben.

  5. Profilbild von R4pt0r

    Habe selbst das Vorgängermodell von Visuo mit neigbarer Kamera. Fliegt im Freien ziemlich gut, weit besser als meine FQ777. Allerdings hatte die auch schon 720p – dafür aber eine neigbarer Kamera. Die hat den Vorteil, daß man auch Videos im 45 Grad-Winkel usw. drehen kann. Bei dieser scheint das nicht möglich zu sein. Meiner Meinung nach wären sinnvollere Verbesserungen statt einer 2. Kamera:

    – Motor zum Neigen während dem Flug (wär bestimmt auch nicht teurer als die zweite Kamera geworden)
    – GPS statt optical Flow. (Auch wenn dadurch der Preis steigen würde. Die O F funktionieren doch in dieser Preisklasse auch nie so, daß man sich drauf verlassen kann. Und wenn diese Drohne mir folgen soll und ich sie abhänge, landet sie garantiert im nächsten Baum, stürzt ab oder geht verloren…)

  6. Profilbild von Mario

    Ist denn wenigstens eine elektronische Bildstabilisierung dabei???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.