UMi Voix Blu – Bluetooth On-Ear Kopfhörer (NFC & Mikrofon) ab 30€

Das Interesse an diesem kabellosen Kopfhörer ist ungebrochen. Den UMI Voix Blu gibt es jetzt bei Amazon Deutschland schon für 29,99€.

UMI kennen die meisten von euch sicher als Smartphonehersteller, aber spätestens seit den Voix In-Ears sollte klar sein, dass man sich auch auf dem HiFi-Markt etablieren möchte. Mit den gerade erschienen Voix Blu soll eine weitere Marke etabliert werden, die sich auf audiophile Nutzer spezialisiert und gleichzeitig konkurrenzfähige Preise bieten soll.  

Unsere letzten Erfahrungen mit Bluetooth-Kopfhörern (der Marke Syllable) aus China waren so erschütternd, dass wir es nicht mal gewagt haben, einen Testbericht zu präsentieren. Die Voix Blu können allerdings, obwohl wir sehr skeptisch bei dieser Art Gadget waren, überzeugen und bieten ein solides Preis-Leistungs-Verhältnis.

voix-blu

Die Voix Blu im Detail

Der Lieferumfang ist minimalistisch
Der Lieferumfang ist minimalistisch

Das Datenblatt dieses Gadget liest sich wirklich gut, denn es wird nicht nur damit geworben, dass die selben Lieferanten wie Sony, Jabra und anderen bekannten Marken hier mit an Board sind, sondern es wurden auch ein paar spannende Features eingebaut, die so manchem positiv überraschen sollten. Denn neben Bluetooth 4.0, welches nicht nur Strom sparen soll, sondern auch mit eigentlich jedem Smartphone kompatibel ist, wurde noch ein NFC-Chip eingebaut, der das pairen mit eurem Smartphone oder Tablet ungemein vereinfacht. Einmal eingestellt, muss das Smartphone nur noch an die Kopfhörer gehalten werden und das Gerät ist verbunden – ein Smartphone mit NFC ist natürlich die Voraussetzung und leider konnten wir dieses Feature bei uns nicht testen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Akkulaufzeit, denn hier ergibt sich meist der größte Schwachpunkt andere Kopfhörer. Die Voix Blu konnten positiv überraschen und überlebten einen langen Arbeitstag von 10 Stunden (verbunden mit einem Xiaomi Mi4) ohne Probleme. Auch die Lautstärke kann sich sehen lassen, denn auf maximaler Stufe ist es für mich z.B. unerträglich laut. Auch die Noise-Cancelling Eigenschaften werden immer wichtiger und obwohl dieses nicht aktiv vorhanden ist, können nur laute Umgebungen durch diese Kopfhörer aktiv wahrgenommen werden. Mich ansprechen, während ich damit Musik höre? Unmöglich! Wer hier allerdings sehr empfindlich ist, sollte vielleicht etwas mehr Geld in die Hand nehmen und sich für einen der etablierten Over-Ear-Hersteller entscheiden. Für den täglichen Musikkonsum also völlig ausreichend.

Das Zubehör ist natürlich auch immer eine interessante Sache und dieses ist hier leider etwas enttäuschend, denn neben einer englischen Gebrauchsanweisung und einem Ladekabel, herrscht gähnende Leere in der schlichten Verpackung. Überzieher für die Ohrmuscheln oder andere Gimmicks wären hier durchaus wünschenswert gewesen, aber natürlich kein muss.

Qualität und Verarbeitung

Will it bent?
Will it bent?

Guter Sound und lange Akkulaufzeit? Dann müssen die Kopfhörer aus China doch schlecht verarbeitet sein, oder? Dem ist nicht so! Das Design ist schlicht und sicherlich keine Revolution, aber funktioniert einwandfrei. Es wurde sogar noch etwas mit gedacht, sodass maximaler Tragekomfort angestrebt wird. Dies wird durch eine Silikonschicht im inneren des Bügels erreicht und doppelt gepolstertern Ohrmuscheln erreicht. Allerdings möchte ich hier anmerken, dass die Kopfhörer bei sehr großer Kopfform (oder Ohren) schnell etwas unbequem werden könnten und definitiv eine kurze Eingewöhnungszeit erfordert, bis man sich vollkommen an das Design gewöhnt hat.

Die Größe wird über einen Metallbügel eingestellt und dieser rastet ordentlich ein. Mein persönliches Highlight ist allerdings die Steuereinheit, welche sich an der rechten Seite des Kopfhörers befindet. Neben einer schicken LED um den Start- und Pauseknopf, befinden sich natürlich auch Lautstärkerregler und zwei Tasten, um durch die eigene Musikbibliothek zu navigieren. Aufgrund des gewölbten, runden Buttons in der Mitte erfordert es schon Talent, um die umliegenden vier Tasten zu verfehlen. Über diese Button werden natürlich auch eigehende Anrufe angenommen und das Mikrofon (hier unterdrückt cvc 6.0 die Hintergrundgeräusche perfekt) befindet sich ebenso direkt darunter.

Da diese Kopfhörer für den täglichen Gebraucht gedacht sind, sollten sie auch besonders stabil und strapazierfähig sein und dies gelingt den Voix Blu ohne Probleme. Der Bügel ist so biegsam, dass er (natürlich ohne zu brechen) zu einem Looping verbogen werden.

Die Umi Voix Blu: schlicht und elegant (Gott sei Dank mal nicht "fancy"!)
Die Umi Voix Blu: schlicht und elegant (Gott sei Dank mal nicht „fancy“!)

Das (subjektive) Fazit

Als Reviewer sollte man sich immer etwas zurückhalten, wenn es darum geht Gadget aus dem Bereich Audio zu bewerten. Dennoch haben die Voix Blu mich definitiv überrascht, da die Erwartungshaltung, die ehrlich gesagt relativ niedrig angesiedelt war, gleich mehrere Level nach oben katapultiert wurde. Sie sitzen mir recht bequem, bieten einen tollen Sound, der sowohl Mitten und Bässe nicht vergisst und haben eine wirklich lange Akkulaufzeit. Insgesamt also eine positive Überraschung, die uns hier aus China beglückt hat! Das Design ist ebenfalls schlicht und zeitgemäß und hier wurden keine verrückten Versuche angestellt, um sich von der Masse abzuheben. Zusätzlich gibt es natürlich nichts besseres als vom Badezimmer aus die Kollegen im Teamspeak zu bespaßen. Wer einmal Bluetooth Kopfhörer mit Mikrofon besessen hat, der will so schnell wohl nichts anderes mehr.

Dennoch kommen natürlich Zweifel auf, da hier – das sollten wir von Gadgets aus China natürlich auch nicht erwarten – keine Garantie vorhanden oder die Möglichkeit zu einem stressfreien Umtausch gegeben ist. Es ist also immer ein gewisses Risiko vorhanden, das allerdings durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis definitiv im Rahmen gehalten wird und so bleibt mir nur noch zu fragen, ob ihr noch irgendetwas über diese Kopfhörer wissen wollt, um euch ebenso zu überzeugen Die positive Tendenz, die andere Marken neben Xiaomi, Meizu, ZTE und co. zu bieten haben, lässt definitiv auf mehr hoffen!

Hier geht’s zum Gadget >> 

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

25 Kommentare

  1. Profilbild von Marco

    Tipp: 40 Euro bei Amazon mit Standort Deutschland: http://www.amazon.de/gp/product/B00YA0BCQM

    Viele Grüße

  2. Profilbild von mister

    Ich finde es witzig dass sie nfc unterstützen im umi zero haben sie es ja nicht geschafft dieses unterzubringen

  3. Profilbild von mister jay

    Da die Kopghörer im Link von Marco genau gleich aussehen(abgesehen von der Farbe) würde ich sagen das diese Kopfhörer solche Massen-Billig Produkte sind auf die jede Firma einfach Ihren Namen aufdrucken kann.

  4. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    Noch mal ein Feedback von mir zu den Kopfhörern. Habe die jetzt hier seit zwei Wochen im Bürobetrieb – höre bis zu 4 Stunden am Tag, 1/3 Saft ist noch vorhanden. Nice.

    Für Elektrolieder sehr fein, für alles andere minimal zu basslastig. Wenn es höllelaut sein soll, leidet der Klang etwas.

    Feine Teile!

  5. Profilbild von Bugs

    Hat schon jemand versucht das Teil mit nem Samsung TV zu koppeln?
    Hatte es vor einiger Zeit mit nem Bluetooth Headset versucht das der TV einfach nicht annehmen wollte!

  6. Profilbild von Sakkat

    Könntet ihr mir nen günstigen, passenden Bluetooth Dongle empfehlen, würde die auch gerne an meinem Laptop dann nutzen 😀

  7. Profilbild von Fabian

    Bluetooth Kopfhörer funktionieren i. d.R nicht mit Samsung TVs

  8. Profilbild von teashirt

    also….. man bekommt schon deutlich günstiger bt kopfhörer. und für wenig mehr marken geräte. das nfc ist kein argument da man auch ein nfc tag für 1€ drauf pappen kann und die gibts in allen farben und formen. wer schon gute kopfhörer hat sollte sich mal nach bluetooth empfänger schlau machen. gibt so einige die klein genug sind um direkt am kopfhörer befästigt zu werden. (sofern over ear) ansonsten geräte wie das mw600 ansehn. da kann man dann auch n nfc tag drauf pappen ;D

    und ja das hier sind dinger wo firmen einfach ihren namen drauf tun und dann werden die verkauft.

  9. Profilbild von Heiko

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für den Bericht.
    Mich würde interessieren, ob man die Kopfhörer auch mit zwei Geräten per Bluetooth verbinden kann.
    Könnte das jemand test?

    Besten Dank und Gruß,

    Heiko

  10. Profilbild von Heiko

    Keine Resonanz?
    Enttäuschend!

  11. Profilbild von Tom

    kann man den kopfhörer während des ladevorgangs nutzen?

  12. Profilbild von Heiko

    Hier werden kritische Kommentare gar nicht erst eingestellt?!
    Wenn Fernost, dann richtig. Wie schlecht ist das denn bitte?!!!

    • Profilbild von Jens

      Hallo Heiko,

      entschuldige die späte Antwort, dein Kommentar war über das Wochenende einfach irgendwie untergegangen. Keine Sorge, auch Kritik wird hier nicht gelöscht.
      Hab mir die Kopfhörer jetzt nochmal angesehen, 2 Geräte gleichzeitig lassen sich nicht verbinden.

      MfG
      Jens

    • Profilbild von Maxi

      Gehörst wohl zu den hartnäckigeren? Eine kurze Recherche hätte ergeben, dass du zwar z.B. dein Smartphone mit mehreren Geräten verbinden kannst (wie z.B. dieses Headset + dein Macbook), aber der Kopfhörer selbst nur mit einem Gerät direkt gepaired werden kann.
      Anders sieht es bei Geräten mit multipoint aus, siehe hier bei Amazon: KLICK MICH Y000

      Tante Edith sagt: Also gehen auch zwei Geräte, die den Kopfhörer „kennen“, aber gleichzeitig kannst du z.B. nicht zwischen Smartphone und Autoradio die Songs nach belieben wechseln, sondern muss jeweils nochmals ganz fix neu verbinden (:

  13. Profilbild von irgendwer

    Hey Leute,
    würdet ihr sagen, die dinger sind sporttauglich ?
    Wackeln bei leichtem Joggen oder nach hinten rutschen beim Bankdrücken.
    DANKÖÖ

  14. Profilbild von Heiko

    Hallo Jens & Maxi,

    besten Dank für die Aufklärung,

    und Gruß,

    Heiko

  15. Profilbild von timh1004

    Habe die Kopfhörer jetzt seit ein paar Stunden im Einsatz und wollte kurz meine Erfahrungen teilen:
    Zum Sound will ich nicht viel sagen, aber für 30€ ist er wirklich in Ordnung!
    Technisch für den ein oder anderen vielleicht interessant, dass der Akkustand der Kopfhörer bei iOS Geräten in der Statusleiste neben dem Bluetooth Symbol angezeigt wird! Außerdem verändern die Lautstärketasten des Kopfhörers die Systemlautsstärke des iPhones, der Kopfhörer regelt das also nicht unabhängig. Das sind beides große Pluspunkte für mich!
    Was mich nach dem pairen allerdings sofort gestört hat, war die sehr hell blau blinkende LED zur Betriebsanzeige. Irgendwie haben das ja beinah alle Bluetooth Kopfhörer, aber ich empfinde das als störend, wenn man in der Öffentlichkeit, zum Beispiel im Zug oder Bus, unterwegs ist. Ich habe mir selbst beholfen, indem ich die Schaale über der LED abgenommen habe, die 4 darunter liegenden Schrauben entfernt habe und nun eine Schicht dünnes schwarzes Moosgummi darüber gelegt habe. Jetzt blinkt nichts mehr und mir persönlich reicht das akustische Feedback und die Anzeige in der Statusleiste auch vollkommen aus.

  16. Profilbild von Tim

    Habe die Kopfhörer jetzt seit ein paar Stunden im Einsatz und wollte kurz meine Erfahrungen teilen:
    Zum Sound will ich nicht viel sagen, aber für 30€ ist er wirklich in Ordnung!
    Technisch für den ein oder anderen vielleicht interessant, dass der Akkustand der Kopfhörer bei iOS Geräten in der Statusleiste neben dem Bluetooth Symbol angezeigt wird! Außerdem verändern die Lautstärketasten des Kopfhörers die Systemlautsstärke des iPhones, der Kopfhörer regelt das also nicht unabhängig. Das sind beides große Pluspunkte für mich!
    Was mich nach dem pairen allerdings sofort gestört hat, war die sehr hell blau blinkende LED zur Betriebsanzeige. Irgendwie haben das ja beinah alle Bluetooth Kopfhörer, aber ich empfinde das als störend, wenn man in der Öffentlichkeit, zum Beispiel im Zug oder Bus, unterwegs ist. Ich habe mir selbst beholfen, indem ich die Schaale über der LED abgenommen habe, die 4 darunter liegenden Schrauben entfernt habe und nun eine Schicht dünnes schwarzes Moosgummi darüber gelegt habe. Jetzt blinkt nichts mehr und mir persönlich reicht das akustische Feedback und die Anzeige in der Statusleiste auch vollkommen aus.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)