News

Heller! Neuer Xiaomi 4K Laser-Kurzdistanzbeamer 2 mit 2.400 ANSI Lumen aufgetaucht

Xiaomi bringt einen neuen Kurzdistanzbeamer auf den Markt. Der Projektor mit dem schlicht als „Laser-Beamer 2“ übersetzten Namen ist in China bereits auf Xiaomiyoupin gelistet und wird vermutlich über die Online-Shops auf den Weg nach Deutschland finden. Gegenüber den bisherigen Modellen verbessert wurde vor allem die Helligkeit.

Xiaomi Laser Beamer 2 1

ModellXiaomi Mi Laser Projector 4k 2
ProduktnummerXMJGYY01FM
TypALPD
Auflösung4K
Bildformate16:9
max. Bilddiagonalebis zu 150“ (~3,8 m)
Helligkeit2.400 ANSI Lumen
Kontrast3.000:1
Stromverbrauchmax. 300 W
Anschlüsse3 x HDMI 2.0b, 2 x USB 2.0
Maße540 x 335 x 107 mm
Gewicht9 kg

Das wichtigste Thema bei Projektoren ist vermutlich die Helligkeit. Nachts sind nicht nur alle Katzen grau sondern auch alle Beamer hell genug, aber bei Tageslicht trennt sich die Spreu vom Weizen. Der neue Beamer bietet ganze 2.400 ANSI Lumen im Gegensatz zu 2.000 beim direkten Vorgänger.

Das erzeugte Bild soll wieder bis zu 150 Zoll groß sein, je nachdem, wie weit der Beamer von der Wand entfernt steht. Ein 100 Zoll großes Bild etwa entsteht bei einer Entfernung von 20 cm zur Leinwand. Zur Erinnerung und für alle, denen der Begriff nichts sagt: Ein Kurzdistanzbeamer steht eben – wie der Name andeutet – direkt vor der Wand anstatt ein paar Meter davon entfernt und wirft das Bild schräg nach oben. Das Projektionsverhältnis laut Beschreibung ist 0,23:1.

Xiaomi Laser Beamer 2 4

Der Beamer nutzt die ALPD-Technologie, arbeitet also mit einem Laser als Lichtquelle. Die Auflösung der Projektion ist 4K, genaue Details hierzu findet man bei Xiaomiyoupin aber noch nicht.

Der Beamer ist etwas größer und schwerer als die bisherigen Modelle und bringt 9 kg auf die Waage. Zwei 15-Watt-Lautsprecher sorgen für den Ton, Dolby Atmos und DTS-HD sind mit an Bord. Der verbaute Lüfter soll mit unter 30dB Lautstärke besonders leise sein (das hatte uns schon beim Mi Smart Projector 2 Pro gefallen).

Als Betriebssystem läuft MIUI TV auf dem Gerät, das aber in der chinesischen Version erfahrungsgemäß nur auf Chinesisch genutzt werden kann. Ob man hier für englische Sprache und Google-Dienste eigene Lösungen finden muss oder auch eine internationale Version erscheinen wird, müssen wir abwarten.

Preislich liegt der neue Beamer nicht so weit über den bisherigen Modellen zu deren jeweiligen Marktstarts. Aktuell ist er für 12.999 RMB gelistet – umgerechnet etwa 1.750€. Realistisch ist beim Import ein Preis von deutlich über 2.000€ zumindest zu Beginn. Bis dahin bleibt die Alternative aus dem Hause Xiaomi der Kurzdistanzbeamer 4K 1s für rund 1.300€.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (39)

  • Profilbild von Anonymous
    # 29.10.21 um 19:12

    Anonymous

    Sieht auf sehr cool aus aber für den Preis kann man sich ein Tob Fernseher kaufen.

    • Profilbild von sneeekk
      # 29.10.21 um 19:17

      sneeekk

      ein 150” Fernseher ??? fuer 2000€ ???

      • Profilbild von Anonymous
        # 29.10.21 um 19:43

        Anonymous

        1.Es ist unscharf
        2.Keiner braucht so ein großes Display bzw. Beamer es passt nicht mal bei mir auf der Wand.
        3.Es ist schöner ein Fernseher zu haben.

        • Profilbild von sakadragon
          # 29.10.21 um 20:07

          sakadragon

          TVs haben aber nicht wirklich Kino Feeling egal welche Größe. Habe einen LG Beamer mit 100" Leinwand und mein TV ist nur 43" gerät zum plätschern😁

        • Profilbild von Betonmischa
          # 29.10.21 um 20:36

          Betonmischa

          1. Es ist scharf
          2. 92 Zoll sind mega, jeder staunt wenn er in meinem Wohnzimmer steht.
          3. Keine Ahnung was an einem Fernseher schöner ist!?
          (Bei mir läuft der "alte" Xiaomi 4k

        • Profilbild von Naich
          # 29.10.21 um 20:50

          Naich

          Alle 3 Punkte stimmen nicht und sind Quatsch.
          Und wenn man keinen Platz für 100" hat skaliert man runter oder kauft sich ein richtiges Haus 😊

        • Profilbild von Anonymous
          # 30.10.21 um 08:40

          Anonymous

          Dein Kopf

        • Profilbild von Gast on
          # 29.10.21 um 21:12

          Gast on

          Wie heisst es so schön: wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

        • Profilbild von Anonymous
          # 30.10.21 um 08:39

          Anonymous

          Dein Kopf

        • Profilbild von Gast
          # 30.10.21 um 10:46

          Anonymous

          Schade das hier so ein Schwachsinn von sich gegeben wird

        • Profilbild von Anonymous
          # 30.10.21 um 10:51

          Anonymous

          Dein Kopf

        • Profilbild von Naich
          # 30.10.21 um 15:47

          Naich

          In deinem is nix drin 😁

        • Profilbild von Anonymous
          # 30.10.21 um 15:55

          Anonymous

          Du hast nicht mal ein leeres Kopf😂🤣

        • Profilbild von Naich
          # 01.11.21 um 10:19

          Naich

          Nein ein leeres Kopf hab ich nicht. Auch keinen leeren Glas. Aber ich kann Deutsch 😁
          Und jetzt darfst du weiter deinen tob Fernseher nutzen. Mit deinem leeres Kopf 🤣

        • Profilbild von Anonymous
          # 01.11.21 um 12:00

          Anonymous

          Wie dumm!!!!!!!

        • Profilbild von Anonymous
          # 01.11.21 um 16:15

          Anonymous

          Du behauptest du würdest Deutsch kennen und du hast ein Chinesischer Name. Naich 🤣🤣

        • Profilbild von Naich
          # 05.11.21 um 22:23

          Naich

          Du nix Deutsch kennen und auch können? Wo Naich chinesisch?

          Noob 🤣🤣

        • Profilbild von Anonymous
          # 07.11.21 um 17:03

          Anonymous

          Einfach nur ein dummer Chinese der tut als würde er gut sein 🤣🤣

        • Profilbild von ichjetzt
          # 23.11.21 um 11:42

          ichjetzt

          So schlecht wie der Deutsch schreibt 🤣 der ist einfach hohl haha

    • Profilbild von chriss_goe
      # 30.10.21 um 18:02

      chriss_goe

      Dann kauf mal deinen Tob Fernseher für das Geld, wir vergnügen uns solange mit unseren Beamern.

  • Profilbild von Daniel
    # 29.10.21 um 19:33

    Daniel

    naja für 2k+ eine vernüftige leinwand!! bekommst du eventuell keine 150"
    aber schon extrem viele TV´s mit echtem 4k panel!!
    und ich behaupte mal deutlich umfangreicheren einstellmöglichkeiten zum bild (da kenn ich leider den beamermarkt nur waage)

    ich würde so ein teil ja gerne mal ausprobieren scheue mich aber eben bei den ganzen auslandshändeln sowas zu wagen
    14 tage rückgaberecht wird da ja schwer

  • Profilbild von DerrickCapone
    # 29.10.21 um 21:23

    DerrickCapone

    ich besitze derzeit einen HD Beamer mit knapp über drei Meter breite im Bild (nie die Zoll ausgerechnet) die Atmosphäre bei Open world spielen oder Filmen ist für mich ein unschlagbares Feature von Beamern. P.s. selbst der Beamer hat vor nicht einmal 5 Jahren 1200€ gekostet und kann kaum etwas außer Trapezkorrektur. also ist der Xiaomi für einen laser 4k Beamer zu dem Preis ein absolutes Schnäppchen auf dem Beamermarkt

  • Profilbild von Hans Meiser
    # 30.10.21 um 07:16

    Hans Meiser

    Darauff habe ich gewartet, sobald der für 1,5 zu haben ist, wird der gekauft.

  • Profilbild von Heinz
    # 30.10.21 um 08:51

    Heinz

    "Das wichtigste Thema bei Projektoren ist vermutlich die Helligkeit."

    Falsch, das Wichtigste ist der Kontrast und zwar der native. Du kannst jeden Beamer mit einer dicken Lichtleistung ausstatten. Aber gleichzeitig Schwarz möglichst dunkel zu bekommen, das ist die Kunst.

    3000:1 ist "ok" aber mehr auch nicht. Natürlich… habt ihr Filme mit Tagessequenzen, dann fällt das wenig auf. Aber Weltall oder allgemein rein dunkle Szenen sehen damit nicht wirklich gut aus.

  • Profilbild von Casparjones
    # 30.10.21 um 11:50

    Casparjones

    Mich würde interessieren ob im globalen Model die 3D Funktion erhalten bleibt. Das fand ich sehr schade beim Vorgänger. Im Original OS kann man Shutter-Brillen nutzen, bei EU model nicht mehr und als großer Fan von 3D filmen hat mich dies bisher von Kauf abgehalten.

  • Profilbild von Dennis
    # 30.10.21 um 16:08

    Dennis

    Also ich bin mit meinem 4K Vorgänger von Xiaomi total zufrieden. Ich habe mir eine schwarze Leinwand dazu geholt in 100 Zoll, um den Problemen mit dem nativen Kontrast entgegen zu wirken. Das funktioniert tatsächlich sehr gut.
    Und zum Thema Fernseher oder Beamer?
    Da sag ich ganz klar Beamer. Alles was im Fernseher Bereich tatsächlich gut bis sehr gut ist, mit einer vergleichbaren Diagonale, kostet tatsächlich eher in Richtung 5000€ aufwärts. Wir haben noch einen 55" OLED von LG im Schlafzimmer, der macht auch ein etwas besseres Bild als der Beamer, aber da liegen keine Welten zwischen. Und wie gesagt, ein OLED oder QNED von LG in vergleichbarer Größe, ist einfach unverschämt teuer. Und genau deswegen bekommt man Kino Feeling in guter Qualität kaum günstiger. Wer meint sein billig 4K Fernseher für unter 1000€ macht ein besseres Bild, der liegt falsch.
    Ich freue mich schon auf das neue Modell, wenn es denn in Deutschland endlich verfügbar sein wird. Dann wird der neue gekauft und der alte verkauft!

  • Profilbild von Nobody
    # 30.10.21 um 16:10

    Nobody

    Schönen guten Abend allerseits.
    Wie immer bin ich nach "Laser" und "Beamer" schon scharf auf das Teil.
    Jetzt fehlt nur noch die Information ob dieses Prachtstück im Gegensatz zu seinen vielen Vorgängern endlich native 4k hat, dann wäre der auch schon gekauft.
    Aus der chinesischen News werde ich nicht schlau und seidem meine Ex mich verlassen hat spricht auch sonst keiner mehr chinesisch 😀
    Es wäre also nett wenn jemand die Angabe ob dieser Beamer Native 4k darstellt nachreichen kann.
    MfG
    Björn

  • Profilbild von Punker
    # 30.10.21 um 22:58

    Punker

    Die Frage ist – native 4k oder wie alle anderen Pixelshift?
    Alle anderen Kommentare sind erstmal uninteressant!

    • Profilbild von Wolle
      # 31.10.21 um 00:52

      Wolle

      Bei dem Preis ganz klar Pixelshift, wobei ich das nicht schlimm finde, den der Unterschied ist nicht wirklich sichtbar.

      Wichtiger wäre MEMC und die Farbwiedergabe und da hier nur 1 Laser verbaut wird und kein Wort über MEMC verloren wird einfach uninteressant und vor allem viel zu teuer.

      Dann eher doch den Samsung Premier oder ganz aktuell den JMGO U2 mit Triple Laser. Das ist ein wahrer Mehrwert und preislich kein großer Unterschied. Der JMGO ist aktuell über Indiegogo sogar für etwas über 1800 Euro zu bekommen und der Premier für 2500 Euro hat zusätzlich nen eingebauten Triple Tuner.

  • Profilbild von Marlboroman
    # 31.10.21 um 13:32

    Marlboroman

    Ich habe den Fengmi 4k cinema UST Beamer (nahezu baugleich zum Xiaomi Mijia) seit August 2019 im Einsatz. Vollste Zufriedenheit in allen Belangen.

    Mein Setup:
    – Fengmi 4k Beamer
    – 100 Zoll PET chrystal Leinwand auch direkt aus China
    – Samsung HW Q90r 7.1.4 Atmos Soundbar + Sub
    – Amazon Fire TV Cube mit Streaming Diensten und Magenta TV
    – Logitech Harmony Elite + Hub

    Das mit lens shift vs. native 4k Auflösung ist meiner Ansicht nach eine Schattendiskussion…ich habe sehr gute Augen und bei einer 100 Zoll Leinwand mit 2 Metern Sichtabstand erkennt man definitiv keinen einzigen Pixel mehr. Die Details die man hier vermeintlich verpasst, sieht man nur wenn man einen Meter vor der Leinwand sitzt….kann mir aber keinen Grund vorstellen, warum man das dauerhaft machen sollte. Ich würde den Fokus viel mehr auf Kontrast, die Ansi Lumen und die HDR Fähigkeit legen. Da gibt es für ein paar Euro mehr auch ein wenig bessere Geräte.

    Ohne Leinwand ist das Bild ok bei glatter Wand. Bei Raufasertapete ist dann aber game over, weil sich durch die Unebenheiten in der Tapete und dem Einfallswinkel des Lasers Mikro-Schatten im Bild bilden. Nicht anzusehen. Der PET chrystal Screen hebt das ganze nochmal auf ein ganz anderes level und ist meiner Ansicht nach zwingend erforderlich, wenn man bei Tageslicht den Beamer nutzen will. Auch bei völliger Dunkelheit erzielt die Leinwand ein deutlich besseres Ergebnis als eine Projektion an die glatte Wand. So teuer sind diese screens auch nicht. Ich meine so um die 700 EUR mit Versand und Einfuhrumsatzsteuer bezahlt zu haben.

    Mein Fengmi 4k hat das China Fengmi OS. Ob das oder Android OS ist mir ganz egal, weil nach dem Anschalten sofort der FireTV übernimmt…das Beamer OS sehe ich eigentlich gar nicht.

    Der Sound des Beamers…naja, Soundbar bzw. Soundsystem dringend empfohlen. Setup mit meiner Soundbar war spielend einfach: FireTV an HDMI Soundbar und HDMI eARC out der Soundbar an Beamer. Volles Atmos Programm funktioniert und alles synchron.

    Nach vielen Alternativen (SkyQ, SatReceiver,…) bin ich jetzt beim FireTV Cube hängen geblieben. Bei entsprechender Internetverbindung kommen die 4k Atmos Inhalte wirklich gut rüber. SkyQ war meiner Ansicht nach vom Programm sehr schlecht, als auch von der Qualität….kein Atmos und low-bitrate 4k…ich fand das eine Frechheit. Zum Preis von Sky habe ich stattdessen AppleTV plus, PrimeTV, Netflix UHD, Disney+, MagentaTV fürs Fernsehprogramm…läuft alles sehr gut.

    Ergänzend möchte ich aber auf das Lüftergeräusch hinweisen. Mich stört es nicht und man gewöhnt sich dran, aber man sollte sich das vorher mal ansehen (einfach Beamer mit vergleichbarer Dezibel Angabe in einem Showroom in der Nähe mit geplantem Sitzabstand anhören). Wenn ich nochmal alles von Anfang an planen könnte, dann wäre ein Möbel mit dabei, bei dem der Beamer im inneren des Möbel steht und durch eine Glasplatte auf der Oberseite des Möbel die Projektion auf die Leinwand bringt.

    Ich habe das bisher keine Sekunde bereut und die Reaktion der männlichen Gäste bei uns im Haus zeigt mir, dass hier wohl nicht allzuviel schief gelaufen ist.

    Kommentarbild von Marlboroman
    • Profilbild von Miketest1999
      # 31.10.21 um 13:38

      Miketest1999

      Wer erstmal selbst einen 4k shortdistance zuhause hatte wird sicher ihn nicht mehr weggeben wollen ich habe nur einen xiaomi 1080 Laser shortd. aver klar er frisst um die 270 watt die stunde mit der soundbar strompreise werden leider nicht preiswerter die meisten tv brauchen weniger bis 84 zoll

      • Profilbild von Wolle
        # 31.10.21 um 21:20

        Wolle

        Also ich habe keinen TV gefunden der weniger verbraucht bei der Größe.

        Selbst nen LG OLED in 84 Zoll Frist bei HDR 350 Watt und SDR 190 Watt. Nen 86 Zoll LG LCD liegt bei 280 Watt bei HDR und 210 bei SDR.

        Du kannst ja nicht rechnen das nen Fernseher unter 82 Zoll weniger verbraucht wenn die Standardgröße für Leinwände bei 100 Zoll liegt. Da liegt man mit einem UST Laser Beamer auf jeden fall beim Stromverbrauch niedriger als mit einem TV in vergleichbarer Größe.

        Und ne Soundbar braucht man beim ust auch nicht zusätzlich, wenn man beim TV keine hat, da die Lautsprecher meist sogar besser sind.

    • Profilbild von Διάβολος
      # 12.11.21 um 11:55

      Διάβολος

      https://www.xiaomiyoupin.com/detail?gid=149875&spmref=YouPinPC.$SearchFilter$1.search_list.3.35334005&last_scmv2=3001.21.1:zero-3:zero-4:zero-5:zero-6:zero-7:zero-8:zero-19:zero.0.0&scmv2_num=0#!

      Tut mir leid wenn ich Ihnen da widerspreche, aber die einzigen beiden Projektoren die ich in meinem Freundeskreis kenne waren Welten auseinander. Auch wenn ich zugeben muss das ich einen professionellen nativen 4k Laser-Projektor mit 3 Lasern für Veranstaltungen mit einem 2000 Euro Projektor mit lens shift vergleiche.
      Die PET chrystal Leinwand die er hat ist aus Italien und war echt gut – aber ein wenig teuer durch die motorisierten Seitenspanner. ( Irgendwas um die 2000 Euro )
      Ich würde mit daher eine Leinwand fest installieren auf einem Rahmen.

      Das Bild war einfach der Hammer – und so etwas möchte ich auch in kleiner und günstiger im Wohnzimmer haben.
      Ich bin auch bereit das Geld in die Hand zu nehmen – aber aufgrund der langen Zeit die das gerät dann bei mir im Betrieb ist möchte ich gleich etwas ordentliches kaufen – was mir auch die Freude bereitet die ich erwarte.

      Das Betriebssystem ist mir dagegen völlig egal – und somit auch die Sprache da ich, wie viele anderen vermutlich auch, eine externe 4k Quelle nutze ( In meinem Fall einen Wohnzimmer-Computer )

      Die Lautsprecher sind mir ebenfalls egal – da ich für das Heimkinofeeling gute Lautsprecher erworben habe.

      Dementsprechend sind meine Kaufkriterien das Bild und das Lüftergeräusch

  • Profilbild von Michael
    # 31.10.21 um 16:42

    Michael

    Fernseher oder Bildschirm nimmt zuviel Platz weg.
    Eine schöne Motorleinwand und an der Wand 3 D Bildtapete NICE
    Michael. K.

  • Profilbild von EricStar68
    # 31.10.21 um 17:45

    EricStar68

    Ich habe den 1S. Und einen LG 75" OLED. Zwei völlig verschiedene Dinge. Klar ist das große Display auf Leinwand i.d.R. nicht mit einem OLED zu vergleichen. Aber ein 150" Screen – und der ist gut – ist etwas Anderes. Also beides macht Sinn. Und das Soundsystem und der Chromcast included sind sehr nice.

  • Profilbild von Karlchen
    # 02.11.21 um 22:44

    Karlchen

    Was ist denn das kleinste, mögliche Bild? Die 80" des Vorgängers bekomme ich leider nicht an die Wand.

    Wobei mir auch beim Vorgänger nicht klar war: wird bei einem Bild kleiner als 80" kein scharfes Bild fokussiert und ist der Beamer damit dann nicht mehr nutzbar? Oder ist das einfach nur "out of scope" hinsichtlich der gedachten Anwendung – stellt aber trotzdem kein Problem dar?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.