News

Global Version: Xiaomi launcht Mi Smart Projector 2 Pro für 999€

Der Smart Projector 2 Pro ist das aktuellste Modell aus dem Hause Xiaomi. In China ist der Beamer bereits seit Mitte letzten Jahres erhältlich, nun bekommt auch der Rest der Welt eine angepasste Version. Die kommt mit Android TV 9.0 und einer Helligkeit von 1300 ANSI Lumen.

Mi Smart Projector 2 Pro

ModellMi Smart Projector 2 Pro
TypLED
AuflösungFull-HD / 1080p
Bildformate16:9, 4:3
Bilddiagonale60-120“
Helligkeit1.300 ANSI Lumen
Kontrastk.A.
Stromverbrauch55W
AnschlüsseHDMI 2.0 x 1; HDMI 2.0/ARC x 1; USB 2.0 x 2; Audio x 1;
AV input x 1; S/PDIF x 1; Ethernet port x 1
Maße215 x 201 x 143 mm
Gewicht3,7 kg
Lautsprecher2x 10 Watt

Klein, hell, Heimkino?

Der auffälligste Wert ist die angegebene Helligkeit von 1300 ANSI Lumen. Damit ließe sich der Projektor auch tagsüber gut nutzen, was ihn von vielen günstigen Modellen abhebt. Der Lumen-Wert ist immer mit Vorsicht zu genießen, zu sehr hängt die tatsächliche Helligkeit von Umgebungsfaktoren ab, dennoch klingt das hier vielversprechend.

Der Beamer setzt außerdem auf langlebige LEDs als Lichtquelle, was bei Xiaomi aber wenig überrascht. Alle Beamer der Marke waren bisher mit LEDs ausgestattet. Eine genaue Angabe über die Haltbarkeit machte man nicht, man geht aber in der Regel von 25.000 Stunden und mehr aus.

Mi Smart Projector 2 Pro Projektion

Die Auflösung ist hier „nur“ Full HD, vermutlich auch, da 4K bei einem Beamer den Preis noch gut in die Höhe treiben würde. 4K-Inhalte können aber vermutlich (Xiaomi machte keine Angabe) zumindest wiedergegeben werden.

Das Bild ist dabei 60-120“ groß, so zumindest die offizielle Empfehlung. Größer oder kleiner geht zumindest in der Theorie, rund 100 Zoll sind aber in den meisten Fällen bereits groß genug und sorgen für entsprechendes Kino-Feeling. Die Throw-Ratio, also das Verhältnis der Entfernung zur Wand gegenüber der Bilddiagonale, ist 1,1:1. Für ein 100 Zoll großes Bild muss der Beamer also 110 Zoll (ca. 2,80m) von der Wand entfernt stehen.

Android TV 9 und Google Assistant

Kein Gerät kommt mehr ohne das Prädikat smart aus. Auch ein Beamer ist heute natürlich ein „Smart Projector“. Er kommt mit Android TV 9 als vorinstalliertem Betriebssystem. Chromecast und der Google Assistant werden unterstützt. Netflix ist ebenfalls vorinstalliert und bekommt auf der Fernbedienung auch den schon bekannten Netflix-Button.

Über den Google Assistant können auch andere Geräte, die im Smart Home eingebunden sind, bedient werden. Xiaomi nennt hier etwa die hauseigenen Saugroboter oder Lampen, die per Sprachsteuerung über den Beamer angesteuert werden können.

Mi Smart Projector 2 Pro Anschluesse 1

Ebenfalls smart: Es gibt wieder einen Autofokus und eine automatische Keystone-Korrektur. Gleich, in welchem Abstand oder Winkel zur Leinwand der Beamer aufgestellt wird, er passt das Bild automatisch an.

Anschlüsse sind zahlreich vorhanden. So finden wir auf der Rückseite zwei HDMI-Anschlüsse, zwei mal USB 2.0, S/PDIF und Ethernet-Port.

Im Inneren des Beamers arbeitet ein 12nm Amlogic T972 Prozessor mit 2GB RAM. 16 GB Speicherplatz stehen auf dem Beamer selbst zur Verfügung.

Preis und Verfügbarkeit

Schön, dass Xiaomi weiter auch Global Versions ihrer Beamer auf den Markt bringt. Erfahrungsgemäß finden die immer ziemlichen Anklang. Seit dem Launch des ersten Kurzdistanzbeamers warten viele Fans sehnsüchtig, dass mehr Beamer und TVs offiziell hierzulande erscheinen. Der Mi Smart Projector 2 Pro wird zu einem Preis von 999€ verkauft, wobei noch nicht klar ist, ob das auch der finale Preis für den deutschen Markt wird. Auch wann der Verkauf startet wird erst noch bekanntgegeben.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 100 Saugroboter testen, bei mir dreht privat (unter anderem) der Deebot T9+ seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (18)

  • Profilbild von Niclas Pflug
    # 21.07.20 um 18:37

    Niclas Pflug

    Hat der dann auch 4K odw4nur HD?

    • Profilbild von Niclas Pflug
      # 21.07.20 um 18:37

      Niclas Pflug

      Oder nur

    • Profilbild von Schnitzel_frühstücker
      # 21.07.20 um 21:21

      Schnitzel_frühstücker

      Warscheinlich nur HD (1080p) wenn das hier schon verschwiegen wird….

      • Profilbild von Crazyboy
        # 22.07.20 um 09:58

        Crazyboy

        @Schnitzel_frühstücker: Warscheinlich nur HD (1080p) wenn das hier schon verschwiegen wird….

        Ja wenn es schon HDR+10 unterstützt, heisst es nicht direkt das es 4k fähig ist? Bin auch länger schon auf der Suche und hatte mich vorerst auf den kleineren Bruder von Xiaomi fast drauf eingestellt gehabt, da es für 310€ bei rakuuten zu holen ist. Hmmmm zudem finde ich kein Bericht über neue Beamer für 2020, welches noch released wird oder nicht. Im September soll die Messe stattfinden, jedoch wird da nirgends von neuen Beamern erwähnt. :-/

  • Profilbild von Destroya85
    # 21.07.20 um 19:08

    Destroya85

    Bitte einen Übersichtsartikel…bin schon länger am überlegen…aber bevor ich mich entscheiden konnte wurds dann doch n 75'…
    Vllt wirds ja doch noch was…🤔

  • Profilbild von Pir4niA
    # 21.07.20 um 19:25

    Pir4niA

    Ein Überblick wäre mega fett. Wollte mir eh bald mal einen besorgen. Was mir fehlt, aber vermutlich für euch zu viel Arbeit ist, wäre auch mal ei Vergleich mit anderen Marken, die nicht aus China kommen. Denn immer wieder liest man von einzelnen Usern, dass doch andere Beamer deutlich besser wären aber nicht Made in China.

  • Profilbild von Martin
    # 21.07.20 um 20:42

    Martin

    Eine Übersicht wäre top!
    Bin auch schon länger am überlegen.

  • Profilbild von Christian
    # 21.07.20 um 21:16

    Christian

    Was ist ein "sechsachsige Spiralinstrument"?

  • Profilbild von Vince
    # 22.07.20 um 10:02

    Vince

    Auflösung wäre interessant. 🤔

  • Profilbild von R.M
    # 22.07.20 um 11:56

    R.M

    Powered with 12nm Amlogic T972 CPU.
    Project 1080p videos and support HDR10+.
    Cast images to a maximum size of 200 inches.
    2GB of RAM and has 16GB of internal storage.
    4-channel Luminus LED light source, up to 1300 Lumens brightness.
    Offer two focus modes, TOF Non-Sensing Focus and Camera Focus.

  • Profilbild von Martin
    # 22.07.20 um 22:30

    Martin

    Mal eine generelle Frage:
    Muss das Ding zwingend so nah an die Leinwand?
    Oder kann so ein Beamer auch weiter Weg stehen?
    Ich habe zur Wand 4,5 Meter Abstand. (Und will schlussendlich keine 200 Zoll)

    Besten Dank

    • Profilbild von Armer Student
      # 23.07.20 um 23:14

      Armer Student

      Ich hab das "alte" Modell, es gibt leider keine Zoom in/out Funktion und auch keine hoch-runter – links rechts Funktion!
      Man kann lediglich die Form ändern, Trapez- und schräg von der Seite mein ich.

  • Profilbild von Daniel
    # 04.01.21 um 22:24

    Daniel

    Ich wär auch für einen Beamer-Übersichtsartikel, Danke 🙂

  • Profilbild von Brezel
    # 30.03.21 um 08:24

    Brezel

    Dieser Beamer ist so suboptimal dass dessen kauf gründlich überlegt werden sollte, keine Zoom Funktion, kein Lensshift, nur eine Helligkeit von 1300 ANSI Lumen (welche btw. NICHT ausreichend ist für Tageslicht, Raum sollte stark abgedunkelt werden).

    Trapezkorrektur sollte man nie nutzen da mit dieser die Verschlechterung der Auflösung einhergeht.

    • Profilbild von R4pt0r
      # 30.03.21 um 11:10

      R4pt0r

      Ich muß Brezel zustimmen. Habe seit Jahren einen HD Beamer mit 1000 ANSI Lumen hier stehen. Ohne Abdunkeln läuft da gar nichts (Bei Abendsonne sieht man nichts, selbst wenn der Rollo zu 80% runter ist. Ich fahre den Rollladen zum Film schauen daher immer komplett runter). Bei 30% mehr Helligkeit wird sich das nicht viel ändern.
      Besser einen Beamer mit mindestens 2000 ANSI Lumen oder gar 3000, wenn Ihr nicht im stockfinsteren schauen wollt.

  • Profilbild von KingMatze
    # 30.03.21 um 09:51

    KingMatze

    1300 Ansi Lumen sind eigentlich nicht genug für Projektionen bei Tageslicht. Als interessierter Käufer würde ich es mir 2mal überlegen diesen hier zu nehmen, da er wahrscheinlich so gut wie nicht richtig eingestellt werden kann.

  • Profilbild von Egon kowalski
    # 30.03.21 um 11:33

    Egon kowalski

    Hab seit 1,5 Jahren denn
    Epson EH-TW7000 neue für 900€ gekauft, der ist in allen Bereichen wesentlich besser, was soll man mit diesen Beamer 🤨😂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.