News

Xiaomi Book Pro 14 & 16 2022 mit vielversprechendem OLED-Bildschirm vorgestellt

Zeitgleich mit dem Xiaomi 12S Ultra stellt man auch das neue Xiaomi Book Pro 14 & 16 2022 vor. Wieder mit dabei ist das OLED-Display mit einer Auflösung von bis zu 4K und auch moderne Intel-Prozessoren & eine Nvidia-Grafikkarte schafft es in das Gehäuse. Das beste Notebook von Xiaomi bisher?

Xiaomi Book Pro 14 2022 Produktbild

Technische Daten des Xiaomi Book Pro 14 & 16 2022

ModellXiaomi Book Pro 16 2022Xiaomi Book Pro 14 2022
Display16 Zoll OLED, 4K Auflösung (3840x 2400 Pixel), 600 cd/m², 60 Hz Bildwiederholrate14 Zoll OLED, 2.8K Auflösung (2880 x 1800 Pixel), 600 cd/m², 90 Hz Bildwiederholrate
ProzessorIntel i5-1240P mit 4 Performance-Kernen + Hyperthreading (1,7 – 4,4 GHz) und 8 Effizienz-Kernen (1,2 – 3,3 GHz)

Intel i7-1260P mit 4 Performance-Kernen + Hyperthreading (2,1 – 4,7 GHz) und 8 Effizienz-Kernen (1,5 – 3,4 GHz)

Intel i5-1240P mit 4 Performance-Kernen + Hyperthreading (1,7 – 4,4 GHz) und 8 Effizienz-Kernen (1,2 – 3,3 GHz)

Intel i7-1260P mit 4 Performance-Kernen + Hyperthreading (2,1 – 4,7 GHz) und 8 Effizienz-Kernen (1,5 – 3,4 GHz)

Grafikkarteintegrierte Intel Xe G7 Grafikkarte mit 96 EUs (Execution Units | größer = besser) | Nvidia RTX 2050integrierte Intel Xe G7 Grafikkarte mit 96 EUs (Execution Units | größer = besser) | Nvidia MX550 | Nvidia RTX 2050
Arbeitsspeicher16GB DDR5 5200MHz16GB DDR5 5200MHz
Massenspeicher512 GB NVMe PCIe SSD512 GB NVMe PCIe SSD
Akkugröße / Laufzeit70Wh60 Wh
KommunikationWi-Fi 6, 2.4 GHz/5 GHz, BluetoothWi-Fi 6, 2.4 GHz/5 GHz, Bluetooth 5
Anschlüsse1x Thunderbolt 4, 2x USB-C (Laden, Bildübertragung & Datenübertragung),  3,5 mm Klinke1x Thunderbolt 4, 2x USB-C (Laden, Bildübertragung & Datenübertragung),  3,5 mm Klinke
ExtrasWebcam, Fingerabdrucksensor, Tastatur beleuchtetWebcam, Fingerabdrucksensor, Tastatur beleuchtet
Maße / Gewichtnoch keine Maße / 1,8 kgnoch keine Maße / 1,5 kg
Preis930€ bis 1215€844€ bis 1144€

Keine Überraschung beim Design

Beim Design überrascht man uns hier nicht. Das Notebook hat ein silbernes Aluminiumgehäuse, auf dessen Deckel ein glänzendes Xiaomi Logo sitzt. Im Inneren findet sich das Display, welches je nach Version 14 oder 16 Zoll groß ist. Darunter sitzt die Tastatur, welche hier im QWERTY-Layout angeordnet ist.

Xiaomi Book Pro 2022 Tastatur

Sollte das Notebook mal bei uns erscheinen, dann passt man hier natürlich die Tastenanordnung an. Im Startknopf sitzt ein Fingerabdruckscanner zur schnellen Entsperrung.

Zwei verschiedene Bildschirme

Auch wenn sie den gleichen Namen tragen, gibt es doch große Unterschiede zwischen der 14 Zoll- und 16 Zoll-Version. Einer der Unterschiede ist der Bildschirm. In der 16 Zoll Variante gibt es ein 16:10 4K-Display (3840 x 2400 Auflösung), während es bei der 14 Zoll Variante „nur “ 2.8K (2880 x 1800 Pixel) sind. Beide haben aber eine Helligkeit von bis zu 600 Nits und 100% Abdeckung des DCI-P3 Farbraums. Auch sind beide Bildschirme ein OLED-Panel und können Toucheingaben akzeptieren. Außerdem sind beide mit Dolby Vision Unterstützung ausgestattet. Ein wenig verwunderlich ist die DisplayHDR Zertifizierung, da wird das 16 Zoll-Modell mit HDR400 schlechter eingestuft als das 14 Zoll Modell mit HDR500.

Xiaomi Book Pro 2022 von vorne

Erneut nimmt man auch die Farbpräzision ernst und bietet mit dem Book Pro 16 einen Delta E von ungefähr 0,33, während man beim Pro 14 bei 0,41 liegt. Alle Notebooks sollen vorkalibriert sein und Inhalte sollen ähnlich wie die Xiaomi 12S Geräte dargestellt werden.

Der Vorteil an der geringeren Auflösung scheint zu sein, dass Xiaomi hier eine höhere Bildwiederholrate anbieten kann. Das Book Pro 14 hat 90 Hz und somit 30 Hz mehr als das Book Pro 16.

Moderne Intel Prozessoren der 12. Generation

Beide Modelle setzen auf Prozessoren von Intel und optional sind auch Nvidia Grafikkarten verbaut. Folgende Konfigurationen kann man wählen:

  • Intel i5-1240P mit 4 Performance-Kernen + Hyperthreading (1,7 – 4,4 GHz) und 8 Effizienz-Kernen (1,2 – 3,3 GHz) – integrierte Intel Xe G7 Grafikkarte mit 80 EUs (Execution Units | größer = besser)
  • Intel i7-1260P mit 4 Performance-Kernen + Hyperthreading (2,1 – 4,7 GHz) und 8 Effizienz-Kernen (1,5 – 3,4 GHz) – integrierte Intel Xe G7 Grafikkarte mit 96 EUs (Execution Units | größer = besser) + Nvidia RTX 2050

Nur beim Xiaomi Book Pro 14:

  • Intel i5-1240P mit 4 Performance-Kernen + Hyperthreading (1,7 – 4,4 GHz) und 8 Effizienz-Kernen (1,2 – 3,3 GHz) – integrierte Intel Xe G7 Grafikkarte mit 80 EUs (Execution Units | größer = besser) + Nvidia MX550

Alle Modelle kommen mit 16 GB LPDDR5 Arbeitsspeicher mit einer Taktrate von 5200 MHz und einer 512 GB großen PCIe 4.0 SSD. Man hat beim Speicher also nicht die große Auswahl, hoffentlich kann man hier selbst das Notebook öffnen und erweitern.

Thunderbolt 4 & nur USB-C-Anschlüsse

An Anschlüssen gibt es tatsächlich nicht so viele, die vorhandenen sind dann aber recht flexibel. Es gibt insgesamt drei USB-C-Anschlüsse, wovon einer auf der rechten Seite Thunderbolt 4 unterstützt. Die anderen beiden sind leider nicht weiter spezifiziert, sie sollen aber Laden, Bildübertragung und Dateiübertragung ermöglichen. Tapfer hält sich an der linken Seite auch der 3,5 mm Kopfhöreranschluss. Kabellos ist man über Wi-Fi 6 und Bluetooth angebunden. Ein Notebook ohne Lautsprecher wäre ungewöhnlich, die sitzen hier an der Unterseite links und rechts.

Xiaomi Book Pro 2022 Anschluesse

Im größeren 16 Zoll Notebook steckt ein 70 Wh Akku und das kleinere 14 Zoll Modell bekommt einen 56 Wh Akku. Diese sollen bei einer offline Wiedergabe von Full HD-Inhalten jeweils 12 und 10 Stunden durchhalten. Geladen werden beide Geräte über ein 100W GaN Netzteil über USB-C.

Xiaomi Book Pro 2022 Netzteil

Windows 11 + MIUI

Mittlerweile ist Windows 11 standardmäßig auf neuen Windows-Computern installiert und das ist hier nicht anders. Dazu kommt die zusätzliche Xiaomi-Software wie MIUI+. Durch diese kann man direkt auf die Daten eines Xiaomi Handys zugreifen und dessen Bildschirm auf das Notebook spiegeln. Die Steuerung ist aber durch die nicht vorhandene Lokalisierung etwas schwierig.

Xiaomi Book Pro 16 2022 Produktbild

Auch hier kann man nur in die Glaskugel schauen und rätseln, ob das Notebook nach Deutschland kommt. Mit dem Xiaomi Book S 12.4 haben wir ja mittlerweile einen ersten Schritt von Xiaomi gesehen, Notebooks in Europa zu veröffentlichen. Hier hilft letztendlich nur abwarten.

Einschätzung: Fokus auf das Display

Mit den beiden neuen Xiaomi Book Pro bringt man mal wieder interessante Notebooks mit einem vielversprechenden Display und modernen Prozessoren. In China kostet das Pro 14 je nach Konfiguration zwischen 844€ und 1144€. Nochmal teurer wird es beim 16 Zoll Modell, dort muss man zwischen 930€ und 1215€ aufbringen. Günstig sind sie schon mal nicht, mal sehen wie viel man dann im Import zahlt und die Chance auf eine Veröffentlichung in Deutschland besteht ja auch noch.

92d4142f9d9741ebbd03cf1fb8e42430
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (22)

  • Profilbild von Kimble89
    # 04.07.22 um 17:04

    Kimble89

    huhu, das book pro 14 hat 16 Zoll Display und das book pro 16 hat 14 Zoll Display?? 🙂

  • Profilbild von Kimble89
    # 04.07.22 um 17:05

    Kimble89

    ich denke mal Preise und Gewicht sind auch vertauscht:)

  • Profilbild von atlicious
    # 04.07.22 um 17:08

    atlicious

    alles was heute vorgestellt wurde war ziemlich uninteressant für den globalen Markt denn alles ist für chinesischen Markt gedacht…

  • Profilbild von Gast
    # 04.07.22 um 17:14

    Anonymous

    Ein Xiaomi kommt mir grundsätzlich nicht ins Haus sry… 💁

  • Profilbild von Aha interessant
    # 04.07.22 um 17:53

    Aha interessant

    Also ne RTX 2050 hört sich in so nem Notebook echt interessant an, ist nicht unbedingt zum krassen zocken, aber reicht sonst einfach komplett aus, fürs Gaming sind meist so ne 2080 oder ne 3060 etc. verbaut, die sind aber auch viel teurer. Nur finde ich schade, das man nicht die Wahl zu nem AMD Prozessor mit AMD Radeon Grafikkarte hat, da gibt's ja inzwischen dieses Smart Shift und so, was echt praktisch ist.

  • Profilbild von TheCrohn
    # 04.07.22 um 20:41

    TheCrohn

    wie sind die Lautsprecher im Vergleich zu einem z.b. MacBook Air, das wäre auch mal interessant zu wissen 🤔

  • Profilbild von Interessierte
    # 05.07.22 um 00:07

    Interessierte

    Also für etwa 1.200 € ist der 16er echt in Ordnung, nur wäre es m.E. gerade bei der Zielgruppe (Display) wichtig NVMe und RAM aufrüsten zu können. Ich habe jetzt in meinem XPS 9560 runs 64GB RAM drin 😁 das würde ich auch gerne im nächsten Notebook haben. Falls es also verlötet sein sollte wie beim Apfel, dann No-Go! Ansonsten Überlegung wert!

    • Profilbild von fabi96
      # 05.07.22 um 07:12

      fabi96

      Is b1ei denn Meisten verlötet

    • Profilbild von Aha interessant
      # 05.07.22 um 07:15

      Aha interessant

      Lol, für was 64gb ram? Oder machst du beruflich was ramlastiges ?

      • Profilbild von Gast
        # 05.07.22 um 09:59

        Anonymous

        Ja es gibt schon lustige Leute, bei YouTube habe ich schon so einige Spinner gesehen die ihren Läppi mit RAM Riegel zugeballert haben obwohl der Rest der Hardware das überhaupt nicht umsetzten/(aus)nutzen kann 😉 so frei nach dem Motto wie motze ich einen alten Rechner unsinnig auf 🙂
        Als würde ich im alten Lupo einen Porschemotor einbauen um dann auf der Autobahn festzustellen das die Karre mit der Beschleunigungskraft überhaupt nicht klar kommt 🙂 bei Tempo 100 ist aber alles noch schick 🙂
        Deswegen immer das (Reparatur) Datenblatt beim Hersteller suchen um die maximal Werte zu ermitteln

        • Profilbild von Interessierte
          # 08.07.22 um 10:40

          Interessierte

          Keine Kommentar zu Kleingestigkeit von Leutchen, die nicht über den eigenen Tellerrand hinausschauen können. Es gibt Leute, die mit einem Laptop auch anders machen als Klickibunti und Pornos schauen!

          Zum Rest der Hardware: i7, 4GB Grafik-Speicher, 1TB WD NVMe, 4K Touch-Display. Der kann mit 64GB RAM ganz gut umgehen. Gerät aus 2018, Upgrade 2020.

      • Profilbild von Interessierte
        # 08.07.22 um 10:34

        Interessierte

        Ja, ich mache sehr viel Videoschnitt, auch größere Projekte als nur 5 min Youtube-Videos. Hin und wieder ist es sogar nötig parallel auch mal Photoshop oder ein Effekt-Programm wie After Effects zu öffnen. Da braucht es schon entsprechend Kraft. Aber auch ohne Zusatzprogramme im Hintergrund habe ich schon einen deutlichen Unterschied von 32GB auf 64GB beim Rendern gemerkt. Habe das jetzt nicht mit der Stoppuhr gemessen, aber es war auf alle Fälle zufriedenstellend. Sowas ist natürlich immer abhängig vom Nutzerverhalten und Einsatzgebiet. Ich würde sagen die die meisten reichen schon 8GB völlig aus.

    • Profilbild von Fabian
      # 05.07.22 um 09:28

      Fabian CG-Team

      Beim Redmi G 2021 konnte man den Arbeitsspeicher und die SSD noch ohne Probleme wechseln. Hier muss man dann schauen, da entscheiden sich die Hersteller ja gerne mal willkürlich wo das geht.

      • Profilbild von fabi96
        # 05.07.22 um 10:21

        fabi96

        Das is auch ein gaming laptop. Aber bei dem hier wird man kein ramm aufrüsten können is in dem Bereich auch nicht vorgesehen

  • Profilbild von MoinsenHausen
    # 05.07.22 um 10:44

    MoinsenHausen

    könnte es mal Ein PC unter 750 € Geben und

  • Profilbild von Julian
    # 08.07.22 um 23:27

    Julian

    Gibt es noch keine Infos, ob die Geräte endlich mal auch für den deutschen Markt erscheinen werden?
    Ist schon lange überfällig.

    Gibt es irgendwie einen Grund, warum sich Xiaomi hier bislang ausgerechnet bei den Notebooks bislang zurückgehalten hat?

    • Profilbild von Fabian
      # 11.07.22 um 08:14

      Fabian CG-Team

      Sie haben jetzt mit dem Book S angefangen, zumindest in die Richtung zu gehen. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es alleine an den verschiedenen Tastaturlayouts liegt. Wobei Huawei oder Lenovo es ja auch hinbekommen. Die Beweggründe, was in Europa erscheint, sind manchmal sehr komisch.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.