Test

Xiaomi Mi Band 5: Global Version für 27€ aus DE

Das Xiaomi Mi Band 5 ist weiterhin, und das vollkommen zurecht, der beliebteste Fitness-Tracker zur Zeit. Mit dem Gutschein PSINGLESDAY bekommt ihr das Mi Band 5 für 27€ bei eBay mit Versand aus Deutschland!

Das Xiaomi Mi Band ist vielleicht das beliebteste Xiaomi-Gadget; allein schon aufgrund des geringen Preises ist es für viele der Einstieg ins Xiaomi-Universum. Nach dem erfolgreichen Mi Band 4 wurde der lang erwartete Nachfolger mit größerem Display, mehr Sportmodi und verbessertem Ladeadapter vorgestellt. Unser Test des Xiaomi Mi Band 5!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Xiaomi Mi Band 5Xiaomi Mi Band 4
Display1,1 Zoll farbiges 16 Bit AMOLED, 294 x 126 Pixel Touchscreen (291 PPI), 9:21 Seitenverhältnis, 450 nit0,95 Zoll farbiges 24 Bit AMOLED, 240 x 120 Pixel Touchscreen (282 PPI), 9:18 Seitenverhältnis, 400 nit
VerbindungBluetooth 5.0 BLEBluetooth 5.0 BLE
Akku125 mAh, bis zu 14 Tage Akkulaufzeit | Ladezeit ~2 Std.135 mAh, Standby bis zu 20 Tage | Ladezeit: 1 Std. 15 Min.
Schutz5 ATM (Duschen, Baden, Schwimmen)5 ATM (Duschen, Baden, Schwimmen)
FunktionenMusiksteuerung, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Nachrichtenerinnerung, Anrufablehnung, Sporttracking, Menstruationszyklus, Kamera-FernbedienungMusiksteuerung, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Nachrichtenerinnerung, Anrufablehnung, Sporttracking
Gewicht / Maße23,3 g mit Armband / 47,2 x 18,5 x 12,4 mm; 155-219mm Bandeinstellung22,1 g (mit Armband) / 46,9 x 17,9 x 12,6 mm, 155 – 216mm Bandeinstellung
Release18. Juni 2020 (China) | 4. August 2020 (Europa)Juni 2019

Mi Band 5 China Version jetzt auf Deutsch

Heute hat auch unsere China Version von TradingShenzhen das Update auf Version 1.0.1.32 erhalten und unterstützt dadurch Deutsch. Um das Update zu erhalten müsst ihr zuerst eure Mi Fit App auf die Version 4.4.0 oder höher aktualisieren. Das könnt ihr offiziell über den Play Store und App Store machen oder inoffiziell hier die APK herunterladen und installieren (nur Android). Ist das Band mit der App verbunden, startet das Update automatisch. Dabei werden erst die Ressourcen und dann die Firmware aktualisiert.

Xiaomi Mi Band 5 Wetter Deutsch

Danach müsst ihr in der Mi Fit App in den Mi Band 5 Einstellungen bei der Option „Sprache“ einmal „English“ anwählen und mit OK oben rechts bestätigen. Direkt danach die Option wieder auf „Telefonsprache folgen“ stellen und wieder mit OK bestätigen. Jetzt sollte das Band komplett auf Deutsch sein inklusive richtigem Datumsformat (DI 11.8). Bei Benachrichtigungen wird zumindest schon das kleine „ü“ angezeigt. Alle weiteren Umlaute und auch das große „Ü“ fehlen komischerweise noch, hier müssen wir also noch auf die kommenden Updates warten. Trotzdem hat man mit dem Mi Band 5 einen neuen Standard gesetzt – noch nie hat man mit einer China Version eines Mi Bands so schnell die offizielle Unterstützung für Deutsch erhalten.

Xiaomi Mi Band 5 Umlaute deutsch

Design: Ein Mi Band 4 mit größerem Display

Hatte man vom Mi Band 3 zum Mi Band 4 noch einen deutlichen Sprung in Sachen Design gemacht, sieht das neue Mi Band 5 seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich. Gerade im ausgeschalteten Zustand ist das Band 5 fast nicht vom 4er zu unterscheiden. Denn auch dieses Jahr setzt man wieder auf an den Seiten nur leicht abgerundetes Glas, welches nicht zu weit aus dem eigentlichen Tracker herausragt. Dadurch ist der Tracker nicht so anfällig für Kratzer wie es noch das 3er war.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Obwohl das generelle Design das Gleiche bleibt, ändern sich die Maße minimalst. So ist der Tacker des 5ers 0,3 mm länger und 0,6 mm breiter aber 0,2 mm dünner. Dadurch und durch ein leicht abgeändertes Design des Silikon-Armbands passt der Tracker des Mi Band 5 nicht mehr perfekt in das Armband des Mi Band 4. Der Tracker sitzt zwar ziemlich fest, schließt aber nicht mehr bündig mit dem Armband ab. Dazu kommt, dass das Silikonarmband dabei etwas gedehnt wird; mit Metallarmbändern, die eigentlich für das Mi Band 4 sind, wird das also sehr wahrscheinlich nicht funktionieren.

xiaomi-mi-band-5 in Mi Band 4 Armband
Hier sieht man den Tracker des Mi Band 5 im Armband des Mi Band 4: Es passt, aber nicht perfekt.

Die Verarbeitungsqualität ist wie zu erwarten sehr gut. Das Silikonarmband sitzt wieder schön fest und der Verschluss hat sich im Test nicht ein einziges Mal ungewollt gelöst. Das gesamte Mi Band 5 wiegt nur ca. 24g, sodass man recht schnell vergisst, das man es überhaupt trägt. Auch beim Schlafen hat es mich nicht gestört, solange ich es eng genug getragen hab, sodass das grüne Licht der Pulsmessung nicht sichtbar war. Dank ATM 5 Schutz ist das Schwimmen in Süßwasser sowie tägliches Duschen, Baden und Händewaschen mit dem Mi Band 5 kein Problem.

20% größeres AMOLED Display

Das Display fällt diesmal ca. 20% größer aus als das des Mi Band 4. Während dieses über ein 0,95 Zoll großes Display verfügt, bietet das Mi Band 5 ein 1,1 Zoll großes AMOLED Display mit einer Auflösung von 294 x 126 Pixeln. Mit der daraus resultierenden Pixeldichte von 291 Pixeln pro Zoll ist es minimal schärfer als der Vorgänger (282 PPI). Das fällt im Alltag zwar nicht wirklich auf, es aber trotzdem schön, dass man nicht nur ein größeres sondern auch etwas schärferes Display bekommt. Das Display ist dabei übrigens kaum breiter sondern eher höher geworden, sodass es jetzt ein Seitenverhältnis von 9:21 hat (vorher 9:18).

Xiaomi Mi Band 5 Spongebob Schwammkopf

Eine weitere Verbesserung ist die maximale Helligkeit des Displays. Diese lag beim 4er noch bei 400 nit, das Mi Band 5 kommt auf 450 nit. Zum Vergleich: Ein Mi Note 10 hat eine typische maximale Helligkeit von 430 nit. Durch die allgemeine Helligkeitserhöhung sind auch niedrigere Helligkeitsstufen wie 3 von 5 noch besser im direkten Sonnenlicht nutzbar als noch beim Mi Band 4. Für das Mi band 6 würde ich mir noch eine automatische Helligkeitsregelung wünschen.

Xiaomi Mi Band 5 Sonnenlicht
Auch bei Sonnenlicht macht das Mi Band 5 eine gute Figur.

Immerhin gibt es schon einen in der Mi Fit App konfigurierbaren Nachtmodus. Ist dieser aktiv, wird die Bildschirmhelligkeit entweder nach dem Sonnenuntergang oder innerhalb eines von euch festgelegten Zeitraum automatisch reduziert. Eine ähnliche Einstellung gibt es auch für die bekannte „Handgelenk anheben zum Anzeigen von Infos“-Funktion. Diese kann man immer oder nie aktiviert haben oder man legt auch hier einen Zeitraum fest, in dem die Armbewegung das Band aktiviert.

Xiaomi Mi Band 5 Nachtmodus Handgelenk anheben

Wem diese beiden Einstellung für die nächtliche Ruhe noch nicht reichen, der kann auf dem Band selber unter „More>DND“ auch noch einen „Bitte nicht stören“-Modus timen oder so einstellen, dass er anspringt, sobald man eingeschlafen ist. Des Weiteren ist auch eine dauerhafte oder 30 Min, 1, 2 oder 3 Stunden lange Aktivierung möglich.

Xiaomi Mi Band 5 DND

Wie ihr oben auf dem Bild sehen könnt, gibt es eine Kooperation mit Spongebob Schwammkopf. In China gibt es auch noch Watchfaces in Kooperation mit Detektiv Conan, Neon Genesis Evangelion und Hatsune Miku, allerdings wissen wir nicht, ob diese auch nach Europa kommen. Aber schon jetzt sind auch hier sechs Spongebob-Watchfaces, 53 weitere sowie fünf individualisierbare Watchfaces in der Mi Fit App vorhanden. Drei Watchfaces sind bereits auf dem Mi Band 5 vorinstalliert, die anpassbare Komplikationen (Widgets) ermöglichen. Wer noch viel mehr Watchfaces sucht wird bei den Apps WatchFace for Xiaomi Mi Band 5 und AmazFaces fündig. iPhone Nutzer könne die App AmazTools nutzen.

Xiaomi Mi Band 5 Watchfaces

Die Komplikationen (Widgets) zeigen euch wahlweise Schritte, Puls, Kalorien, Schritte/Stunde, Pulsgraph, 7 Tage PAI, Events, Wetter, PAI, Akku, Sonnenauf-/untergang, Luftfeuchtigkeit/UV/Wind, Luftqualität (funktioniert noch nicht), Wecker oder Workout an. Dabei fungieren sie auch gleichzeitig als Verknüpfung zu den jeweiligen Funktionen.

Xiaomi Mi Band 5 Komplikationen
Die Komplikationen kann man auch einfach direkt auf dem Band anpassen.

Neu ist außerdem, dass man jetzt die einzelnen Funktionen direkt links und rechts vom Homescreen hinzufügen kann. Diese nehmen dann den ganzen Bildschirm ein und bieten damit einen schnelleren Weg zu den jeweiligen Funktionen. Beim Mi Band 4 war dort maximal die Musiksteuerung vertreten, während man jetzt bis zu zehn Funktionen dort platzieren kann. Die möglichen Funktionen sind: Benachrichtigungen, Wetter, Musik, Alarm, Training, Kamera-Fernbedienung, Status, PAI, Puls, Stress, Atmenübung, Termine, DND, Stoppuhr, Timer, Handy finden, Stumm schalten, Menstruationszyklus, Alipay und Weltuhr.

Xiaomi Mi Band 5 Verknuepfungen links rechts

Das Das Display nur noch ein 16bit Panel ist und dadurch weniger Farben darstellen kann als das 24bit Panel des Mi Band 4 fällt in der Praxis absolut nicht auf und ist nur auf dem Papier ein nennenswerter Unterschied.

Mi Band 5 kaufen »

Bedienung

Die einzige „Taste“ ist wieder eine Sensortaste unterhalb des Displays, welche durch einen weißen Kreis markiert ist. Diese dient bei ausgeschaltetem Display als Aktivierungstaste. Befindet man sich in einem der vielen Untermenüs, dient der Button als Zurück-Taste. In den Sportmodi fungiert ein gedrückt halten der Taste dann als Pause-Funktion. Die sonstige Navigation der verschiedenen Menüs findet übers Wischen und Tippen auf dem Touchscreen statt. Eine Sonderstellung nimmt dabei lediglich das Wischen von links nach rechts ein, welches zumindest in den Untermenüs als Zurück-Geste fungiert.

Xiaomi Mi Band 5 Taste

Der Touchscreen reagiert immer schnell und zuverlässig auf Eingaben. Auch die Fehleingaben durch Wasser unter der Dusche halten sich in Grenzen. Wer ganz sicher gehen will, dass das Band nicht ungewollt reagiert, kann unter „More>Settings> Lock screen“ den Bildschirm temporär sperren. Im Schwimmmodus passiert dies übrigens automatisch.

Smarte Features: Benachrichtigungen, Musik- & Kamerasteuerung

Wer das Mi Band 4 kennt wird sich beim Mi Band 5 schnell zurechtfinden, denn die schönen Farbicons für die einzelnen Funktionen ähneln sich sehr stark. Außerdem sind nicht ganz so viele neue Funktionen hinzugekommen wie beim Sprung vom Band 3 auf das 4er. Auf dem Band selber hat man Zugriff auf den Status (Schritte, Entfernung, Kalorien, Aufstehalarme), die Benachrichtigungen (Notifications), Terminerinnerungen, Wetter (Weather), die Sportmodi (Workout), die Pulsmessung (Heart rate), PAI, Stress, Atemübungen 1 bis 5 Min. (Breathing), Menstruationszyklus (Cycles) und mehr (More). All diese Funktionen kann man über die Mi Fit App in einer beliebigen Reihenfolge anordnen und jede einzelne auch ausblenden.

Xiaomi Mi Band 5 Funktionen anordnen Breathing

Hinter „More“ verbergen sich folgende Funktionen:

  • DND (Do not disturb): Benachrichtigungen deaktivieren. Entweder aktiv einschalten oder automatisch beim Schlafen aktivieren lassen.
  • Alarm (Wecker): die verschiedenen Wecker kann man nur einzeln (de-)aktivieren, einstellen muss man sie in der App.
  • Camera: Kamera Fernsteuerung, also ein Kamera-Auslöser auf dem Band
  • Music: Musiksteuerung lässt sich auch aktivieren, indem man auf dem Homescreen nach links oder rechts wischt.
  • Stoppuhr & Timer: Timer von 1 Sekunde bis 99 Minuten und 99 Sekunden
  • Find Device: Das Handy spielt einen lauten hohen Ton ab, um es zu lokalisieren
  • Silent: Man kann das Handy auf „Laut“ oder „Stumm“ schalten
  • Alipay: Zahlungsmethode via QR-Code (nur für China)
  • World Clock: Zeiten der verschiedenen Zeitzonen (in der App konfigurierbar)
  • Band Display: Hier kann man zwischen den 3 Standard- und einem synchronisiertem Watchface aus der Mi Fit App wählen (50 zur Auswahl).
  • Settings: Helligkeit einstellen (5 Stufen), Display sperren, Auto Screen off Zeit (Standard oder 6-10 Sek.), Neustarten & Zurücksetzen.

Xiaomi Mi Band 5 More

Viele von den genannten Features sind auch schon beim Mi Band 4 vorhanden. Neu sind die Stressüberwachung plus die passenden Atemübungen, PAI, das Menstruationszyklustracking (+ Vorhersage) und die Kamera-Fernbedienung. Auf die neuen Fitnessfeatures gehe ich im nächsten Abschnitt ein, jetzt aber erstmal auf die Kamera-Fernbedienung. Dabei handelt es sich um einen einfachen Auslöser auf dem Mi Band 5 (siehe Screenshot unten). Das Besondere daran ist, dass die Fernbedienung auch mit anderen Android-Handys funktioniert, die nicht von Xiaomi sind. Sogar in Kombination mit einem iPhone 11 konnte man über das Mi Band ein Foto machen. Beim Honor Band 5 gibt es diese Funktion zwar auch, aber nur in Verbindung mit Huawei und Honor Smartphones, Xiaomi ist hier also wesentlich offener.

Xiaomi Mi Band 5 Kamera Fernbedienung Ausloeser

Die Musiksteuerung funktioniert im Prinzip genauso wie beim Mi Band 4. Man muss also vorher bereits die Wiedergabe in einer Musikapp wie z.B. Spotify auf dem Handy starten. Dann braucht das Band eine Sekunde um den abgespielten Titel anzuzeigen. Nun kann man folgendes direkt vom Band aus steuern: Play/Pause, Lauter/Leiser, nächster/vorheriger Song. Leider funktioniert die Musiksteuerung immer noch nicht während des Sporttrackings – hier sollte Xiaomi wirklich nachbessern.

Xiaomi Mi Band 5 Musiksteuerung

Die Benachrichtigungen funktionieren ebenfalls so wie beim Vorgänger. In der Mi Fit App wählt man die gewünschten Apps aus, von denen man die Benachrichtigungen auch auf dem Band erhalten möchte. Zusätzlich habe ich noch aktiviert, dass die Benachrichtigungen nicht auf das Band kommen, wenn ich das Handy sowieso gerade benutze. Kommt nun z.B. eine WhatsApp-Nachricht an, vibriert das Band und zeigt das Band das grüne WhatsApp-Logo und den Namen des Absenders bzw. den Gruppennamen an. Darunter folgt dann die eigentliche Nachricht.

Xiaomi Mi Band 5 WhatsApp Benachrichtigung

Leider werden mit der aktuellen Software bei unserer China-Version des Bands noch keine Umlaute (oder das „ß“) angezeigt. Das liegt daran, dass das gesamte Band aktuell noch auf Englisch ist und die englische Sprache diese Buchstaben einfach nicht hat. Sobald das Update für die Deutsche Sprache kommt werden aber auch diese Sonderzeichen unterstützt, das war schon bei den beiden Vorgängern so. Emojis werden aktuell noch gar nicht unterstützt.

Mi Band 5 Navigator Notify Fitness Google Maps
Die Navigation kann bei der Notify & Fitness App (rechts) zwar theoretisch schöner aussehen, funktioniert meiner Erfahrung nach aber nicht so zuverlässig wie die Navigator App (links).

Ein weiteres, leider nicht offizielles, Feature ist die Möglichkeit, sich die Anweisung von Google Maps auf dem Band anzeigen zu lassen. Das funktioniert wahlweise über die App Navigator oder Notify & Fitness. Gerade zu Fuß oder mit dem Fahrrad können diese Apps eine, zwar nicht perfekte aber doch hilfreiche, Lösung sein.

Alltagstracking: Schritte, Schlaf, Puls, Kalorien, Stress & Menstruationszyklus

Da es sich beim Mi Band 5 trotz all der anderen Funktionen immer noch um einen Fitnesstracker handelt, gibt es auch in diesem Bereich ein Upgrade. Allerdings gibt es die von Xiaomi als  „professionelles Sensor-Upgrade“ bezeichnete Verbesserung anscheinend nur bei der NFC Version. Dies sagt zumindest die offizielle chinesische Seite des Bands. Besonders hervorzuheben wäre hier das um 40% verbesserte Schlaftracking, welches besser die Einschlaf- und Aufwachzeit erkennen soll. Immerhin bekommt auch unsere normale Version ohne NFC die Möglichkeit jetzt Schlaf 24 Stunden lang zu erfassen und auch die REM-Phasen aufzuzeichnen. Tagsüber wird der Schlaf dann als „Nickerchen“ aufgezeichnet.

Xiaomi Mi Band 5 Schlaftracking 24 Stunden

Die verbrannten Kalorien werden im Alltag vor allem aus den Schritten und den damit zurückgelegten Kilometern sowie sonstigen Aktivitäten berechnet. Neu ist der PAI-Wert, was für „Personal Activity Intelligence“ steht. Ziel ist es dabei eine Punktzahl von über 100 zu erreichen. Der PAI-Wert ist dabei persönlich auf einen angepasst und basiert auf dem Alter, Geschlecht, Ruhepuls und Puls der letzten sieben Tage. Man verdient PAI-Punkte indem man seinen Puls erhöht, egal ob beim Sport, Arbeiten, Spielen mit Kindern oder der Hausarbeit. Die Punktzahl gilt dabei immer für 7 Tage und jeden Tag verfallen alle Punkte, die älter als sieben Tage sind. So soll man zu regelmäßigen Aktivitäten motiviert werden.

Xiaomi Mi Band 5 PAI Personal Activity Intelligence

Des Weiteren gibt es jetzt auch eine Menstruationszyklus-Funktion. Hier kann Frau zu Beginn Dauer der Periode, Länge des Zyklus und wann die letzte Periode begann angeben. Auf Grundlage dieser Angaben und der zukünftigen regelmäßigen Eintragung von Menstruationsdaten in der Mi Fit App werden Vorhersagen getroffen. Diese Vorhersagen umfassen die Menstruationsperiode, die fruchtbare Periode und den Tag des Eisprungs.

Xiaomi Mi Band 5 Mestruationszyklus

Auch für die Pulsmessung gibt es mehrere Modi, die natürlich jeweils unterschiedlich viel Akku verbrauchen: Puls tagsüber, Puls beim Schlaftracking, beides oder keine Pulsmessung. Die Pulsmessung kann dann noch entweder jede Minute, alle 5, 10 oder 30 Minuten stattfinden. Die NFC-Version bietet neben der laut Xiaomi 50% besseren Pulsmessung bei einigen Sportarten zusätzlich noch die Möglichkeit, den Puls per Infrarot-Sensor zu messen, also ohne das nachts möglicherweise störende grüne Licht, wie man es vom Mi Band 4 kennt.

Xiaomi Mi Band 5 Puls Stress

Das Stresslevel wird über die Herzfrequenzvariablilität und Stressmodellen berechnet, ihr müsst also das Pulstracking aktivieren. Aber selbst Xiaomi sagt, dass die Werte nur als Referenz dienen und keine medizinisch akkuraten Daten sind. Das kann man meiner Meinung nach auf alle der gemessenen Alltagsdaten ausweiten: Sie bieten einen Richtwert, 100% genau sind sie aber nicht und können natürlich auch keinen Arztbesuch ersetzen.

Xiaomi Mi Band 5 Sensoren

Sporttracking jetzt mit 11 Sportmodi

Zusätzlich zu den neuen Sensoren für besseres Tracking gibt es jetzt insgesamt elf Sportmodi (vs. sechs beim Mi Band 4). Zu den bereits vom Mi Band 4 bekannten Modi Laufen Indoor, Laufen Outdoor, Gehen, Radfahren Outdoor, Schwimmen und Freies Training kommen hinzu: Radfahren Indoor, Crosstrainer, Seilspringen, Yoga und Rudermaschine. Laufen (Outdoor/Indoor), Gehen und Radfahren unterstützen auch die automatische Pausenerkennung, die sogar ohne GPS ordentlich funktioniert.

Xiaomi Mi Band 5 Sportmodi Band

Leider kann man gleiches nicht vom normalen Lauftracking ohne verbundenes Smartphone sagen. Denn da das Mi Band 5 nicht über integrierten GPS verfügt, wird hier die Entfernung aus den zurückgelegten Schritten errechnet. Diese Rechnung stimmt aber leider absolut nicht mit der echten zurückgelegten Strecke überein. Im Vergleich zur Strecke welche mit GPS über die Adidas Runnig App (Runtastic) gemessen fehlten dem Mi Band 5 ca. 2,74 Kilometer.

Xiaomi Mi Band 5 Laufen ohne GPS vs Runtastic

Daher sollte man meiner Meinung nach beim draußen Walken, Laufen und Radfahren immer das verbundene Smartphone mitnehmen, welches dann die GPS-Route akkurat aufzeichnet. Das Mi Band ist dann für die Pulsdaten und die Schritte (Anzahl & Schrittfrequenz) zuständig. Gleichzeitig dient es natürlich weiterhin als Anzeige für die Daten während des Workouts.

Xiaomi Mi Band 5 Laufen mit GPS Mi Fit App

Schön ist, dass bei den neuen Modi Seilspringen und Rudermaschine auch wirklich relevante Daten aufgezeicnet werden. So zeigt das band beim Seilspringen die Sprünge und Sprungfrequenz pro Minute an und beim Rudern die Züge, Zugrate, Pull- und Release-Zeiten.

Mi Band 5 kaufen »

Mi Fit App

Die Mi Fit App gibt es für Android und iOS und sieht auch für beide Betriebssysteme recht gleich aus und hat sich seit dem großen Update für das Mi Band 4 auch nicht allzu viel verändert. Sie ist am unteren Rand in drei Reiter unterteilt: Training, Freunde und Profil. Beim Reiter Training hat man oben vier weitere Kategorien: Status, Gehen, Laufen und Fahrrad. „Status“ sieht man immer als erstes, wenn man die Mi Fit App öffnet und zeigt einem seine Schritte, drei ausgewählte Gesundheitsdaten (PAI, Stress, Schlaf, Puls oder Gewicht), die letzte sportliche Aktivität und den Schritt-Verlauf der letzten sieben Tage. Die Reiter „Gehen“, „Laufen“, und „Fahrrad“ sind dafür da, die besagten Sportmodi vom Handy aus zu starten, wenn man dieses beim Sport mitführt.

Xiaomi Mi Band 5 Mi Fit App Training Status

Im Reiter Freunde könnt ihr euch mit Freunden und deren täglichen Schritten messen und diese anstupsen, sodass deren Band vibriert. Im Reiter Profil findet ihr einige Einstellungen und auch eure verbundenen Geräte. So auch das hier als „Mi Smart-Armband 5“ bezeichnete Mi Band 5. Hier kann man im „Shop“ die über 55 Watchfaces ansehen, festlegen und als Favoriten markieren. Trotz des Namens sind alle Watchfaces kostenlos und die ausgewählten können im Manager verwaltet werden.

Xiaomi Mi Band 5 Mi Fit App Profil Watchfaces Manager

Die App bietet hier aber auch viele Einstellungen wie Smart Lock, Anrufe, Termine, Wecker, Nachtmodus, Trageseite, Inaktivitätswarnung, Anheben zum Aktivieren, Band finden und mehr. Auch die bereits erwähnten Funktionen links und rechts vom Homescreen können hier ausgewählt werden. Ebenso welche Elemente beim Wischen von unten nach oben auf dem Band angezeigt werden und in welcher Reihenfolge stellt man hier ein. Gleiches kann man auch mit den einzelnen Sportmodi machen, so habe ich Yoga und Crosstrainer ganz ausgeblendet.

Xiaomi Mi Band 5 Mi Fit App Band Einstellungen Vibrationsmuster

Schön ist auch, dass die mit dem Mi Band 4 eingeführten individualisierbaren Vibrationsmuster auch beim 5er wieder vorhanden sind. So kann man für alle Funktionen die mit Vibration arbeiten ein eigenes Vibrationsmuster erstellen und so bereits an diesem erkennen, ob es sich z.B. um einen Anruf oder eine Terminerinnerung handelt. Neu ist beim Mi Band 5 die schon erklärte Fotofunktion. Diese Funktion befindet sich noch im „Labor“ könnte also noch ein paar Fehler aufweisen, klappt aber schon jetzt sehr gut.

Wem die Mi Fit App nicht gefällt oder mehr Optionen möchte kann sie auch durch die Notify & Fitness App ersetzen oder die Funktionalität des Mi Band 5 mit der Tools & Mi Band App erweitern.

Akku

Als Negativpunkt fällt diesmal leider die Akkulaufzeit auf. Das liegt sehr wahrscheinlich daran, dass der Akku von 135 mAh auf 125 mAh schrumpft und gleichzeitig das Display auf 1,1 Zoll anwächst. Dem scheint sich auch Xiaomi bewusst zu sein und wirbt beim Mi Band 5 nur noch mit 14 Tagen Laufzeit gegenüber den 20 Tagen vom Mi Band 4. Diese Angabe gilt natürlich nur bei etwas energiesparenderen Einstellungen, als ich sie habe.

Xiaomi Mi Band 5 Bahnhof

Während der Testzeit hatte ich folgendes aktiviert: Benachrichtigungen von WhatsApp, Skype, Messenger, SMS, NINA, DKB und Anrufen, täglicher Wecker, Inaktivitätswarnung, Schrittziel-Benachrichtigung, Pulsmessung jede Minute, Stressmessung, Schlaftracking, Schritttracking, Vibration, Helligkeitsstufe 3 von 5, Arm anheben zum Aktivieren. Zusätzlich war ich zweimal laufen, einmal mit verbundenem Handy (31 Min) und einmal ohne (42 Min). Das ist zusammen mit dem vielen Testen der einzelnen Funktionen und dem Herumspielen mit einem neuen Gadget zugegebenermaßen eine stark überdurchschnittliche Nutzung und Akkubelastung. Damit kam ich immerhin noch auf 8,5 Tage Laufzeit.

Xiaomi Mi Band 5 Ladeadapter

In der nun zweiten Woche sieht es bei etwas weniger herumspielen schon etwas besser aus und ich sehe ca. 10% Akkunutzung pro Tag. Somit käme ich bei den gleichen Einstellungen wie oben auf 10 Tage Laufzeit. Damit liegt man zwar immer noch vor dem Honor Band 5 mit ca. 6 Tagen Laufzeit, ist aber auch weit entfernt von den 14-15 Tagen die ich beim Mi Band 4 sogar mit höherer Helligkeitsstufe schaffe.

Xiaomi Mi Band 5 Laden

Der Ladeadapter wurde überarbeitet und arbeitet jetzt mit Magneten und zwei Goldkontakten auf der Rückseite des Trackers. Somit muss man den Tracker beim Aufladen nicht jedes Mal aus dem Band herausholen und kann es noch einfacher mal eben zwischendurch etwas aufladen. Leider hat sich dadurch auch die Ladezeit etwas verlängert und beträgt jetzt knapp zwei Stunden. Man kann das neue Ladekabel des Mi Band 5 nicht zum Laden des Mi Band 4 benutzen und auch die Ladeschale des 4ers nicht für das 5er.

Xiaomi Mi Band 5 vs Mi Band 4 Laden
Das Mi Band 4 musste immer noch aus dem Armband genommen werden, damit es in die Ladeschale passt. Das 5er kann man einfach mit Armband aufladen.

Xiaomi Mi Band 5: Evolution statt Revolution

Wenn ihr bereits ein Mi Band 4 euer Eigen nennt werdet ihr wahrscheinlich schon gemerkt haben, dass das Mi Band 5 diesem sehr ähnelt und viele der neuen Features nicht auf neuer Hard- sondern neuer Software basieren. Dazu zählen zum Beispiel das 24 Stunden Schlaftracking, die neuen Sportmodi, die Stressüberwachung und passenden Atemübungen, das PAI-Tracking, die neuen Widgets links und rechts vom Homescreen sowie das Menstruationszyklustracking. Trotzdem sind das alles gut funktionierende und durchdachte Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger.

Xiaomi Mi Band 5 Fitness Tracker

Die neue Hardware beschränkt sich auf das Display sowie den neuen Ladeadapter, beides ist aber sehr gut umgesetzt. Das Display ist größer, heller und schärfer als das des Mi Band 4 und kann dadurch längere Nachrichten besser darstellen, welche dann auch besser abzulesen sind. Der Ladeadapter funktioniert ohne Probleme und vereinfacht den Ladevorgang erheblich, ist aber leider etwas langsamer als beim Mi Band 4.

Xiaomi Mi Band 5 YT Button

Der größte Kritikpunkt ist leider diesmal die Akkulaufzeit. Die Kombination aus kleinerem Akku und hellerem, größerem und schärferem Display fordert hier ihren Tribut. Eine Akkulaufzeit von ca. 10 Tagen ist zwar im Vergleich zur Konkurrenz immer noch gut, der Vorgänger läuft aber eben 4-5 Tage länger. Da die sehr gute Akkulaufzeit schon immer eins der Hauptargumente für die Mi Bänder war, ist diese Verschlechterung eben umso schwerer zu verdauen.

Xiaomi Mi Band 5 Design

Wer die neuen Features also nicht unbedingt benötigt und lieber eine etwas längere Akkulaufzeit hat, ist mit dem Mi Band 4 weiterhin gut bedient. Wer aber das bessere Display, den besseren Ladeadapter und z.B. das verbesserte Schlaftracking nutzen möchte bekommt mit dem Mi Band 5 immer noch den besten Fitnesstracker in dieser Preisklasse. Nur aufladen muss man ihn jetzt etwas öfter.

Xiaomi Mi Band 5 vs Mi Band 4 Laden

  • schönes, schlichtes Design
  • schärferes, größeres & helleres AMOLED-Display
  • Watchfaces mit Komplikationen
  • Widgets links und rechts vom Homescreen
  • 5 neue Sportmodi
  • neu: Stresstracking, Atemübungen, Menstruationszyklus, 24 Stunden Schlaftracking
  • verbesserter Ladeadapter
  • kürzere Akkulaufzeit (ca. 10 Tage) im Vergleich zum Mi Band 4
  • längere Ladezeit im Vergleich zum Vorgänger
  • kein großes Upgrade vom Mi Band 4

Das Xiaomi Mi Band 5 ist seit dem 18. Juni in China im Verkauf und bei den China-Shops aktuell im (Vor)Verkauf. Der Preis in China liegt bei umgerechnet ~24€ ( ¥189), die NFC-Version kostet dann 29€ (¥229). Allerdings dürften die Preise für die kommende Global Version in Europa eher bei 35€-40€ liegen, das Mi Band 4 kostete beim Europa-Start ebenfalls 35€. Spannend ist auch, ob man am 15. Juli nur die normale oder auch die NFC bzw. Pro-Version für Europa vorstellt und wann das Mi Band 5 dann wirklich verfügbar ist.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Seit neuestem teste ich auch einige Wearables und bin oft für unseren YouTube Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (322)

  • Profilbild von Benik
    # 09.01.20 um 13:18

    Benik

    Endlich! Ich denke das ist der entscheidende Schritt um außerhalb Asiens wirklich Fuß zu fassen.Ich hoffe, dass ab sofort dann alle neuen Wearables einen entsprechenden NFC Support bieten.

    • Profilbild von Kirsten
      # 12.04.20 um 11:40

      Kirsten

      Ich habe momentan das Mi Band 4. Ich hoffe auf das Mi Band 5 mit NFC / Google Pay.
      Meine Bank akzeptiert Google Pay.
      Würde ich sofort kaufen.

      • Profilbild von Gast
        # 23.08.20 um 19:15

        Anonymous

        Welche Smartwatch die kein WearOS nutzt bieten denn überhaupt NFC?

        • Profilbild von Alex
          # 24.08.20 um 13:01

          Alex CG-Team

          Die Samsung Galaxy Watch Reihe hat NFC, aber leider gibt es Samsung Pay immer noch nicht in Deutschland. Auch viele Garmin und Fitbit Uhren bieten NFC und das kann dann via Garmin bzw. Fitbit Pay zum Zahlen genutzt werden. Google Pay geht aber immer nur mit WearOS-Uhren.
          LG Alex

    • Profilbild von Nils Pache
      # 25.05.20 um 13:58

      Nils Pache

      Naja das haben sie doch eigentlich schon lange auch wenn das ein cooles neues Gimmik wäre glaube ich nicht daran, das es die Zahlen so sehr steigern würde

  • Profilbild von Senf
    # 09.01.20 um 13:19

    Senf

    "Die NFC Version des neuen Xiaomi Mi Band 5 soll dabei sogar Google Play unterstützen. "

    Google Play oder Google Pay? Oder beides (weil man Pay nur mit Play bekommt?)?

    • Profilbild von Senf
      # 09.01.20 um 13:27

      Senf

      Ihr habt's korrigiert 🙂 Aber wie funktioniert es dann? Wird der NFC-Chip des Bands als virtuelles Gerät ins Smartphone eingebunden? Oder unterstützt Pay sowas von Hause aus?

      • Profilbild von hamburgloewe
        # 09.01.20 um 13:39

        hamburgloewe

        Ich denke es wird als virtuelles Gerät ins Smartphone eingebunden sein

        • Profilbild von Thorben
          # 09.01.20 um 13:55

          Thorben CG-Team

          Schätze ich auch mal.

        • Profilbild von Senf
          # 09.01.20 um 16:41

          Senf

          Ist das nicht potentiell unsicher? Da könnte man dem Pay ja irgendwas unterschieben. Schadsoftware könnte mit so einem Trick leicht unbemerkt beispielsweise regelmäßig Kleinbeträge abbuchen.

  • Profilbild von gerstemann
    # 09.01.20 um 13:34

    gerstemann

    Eine verstellbare Schriftgrösse ! 🤣

    • Profilbild von Senf
      # 10.01.20 um 08:36

      Senf

      Werd' älter und du verstehst die Problematik.

    • Profilbild von Gast
      # 16.06.20 um 21:17

      Anonymous

      @gerstemann: Eine verstellbare Schriftgrösse ! 🤣

      Wenn das Display 1,8 Zoll groß wäre und mein Arm 1,2 Meter lang, würde ich da auch drüber lachen…

  • Profilbild von Hans
    # 09.01.20 um 13:39

    Hans

    ich wünsche mir:
    Messung der Sauerstoffsättigung
    Messung der Körpertemperatur
    Blutdrucküberwachung
    Möglichkeit automatische mails an Verwandte bei Problemen zu schicken
    Handy Fernauslöser
    Trainingsmodus Crosstrainer
    open HR-Funktion wie bei Brustgurten
    bessere Schalfüberwachung und Editierbarkeit
    mehr Gamification bei Aktivitäten
    Ziele für andere Aktivitäten als nur Schritte

    wenn ich noch bisschen nachdenke, fallen mir sicher noch weitere Funktionen ein, die mir aktuell fehlen.

    • Profilbild von Unbekanntović
      # 09.01.20 um 14:26

      Unbekanntović

      Sauerstoffsättigung ist eigentlich unnötig, solange du normal atmen und reden kannst hast du eine Sättigung über 95%

      • Profilbild von W.T. F.
        # 09.01.20 um 16:44

        W.T. F.

        Yup. Sauerstoffsättigung ist totaler Quatsch.

      • Profilbild von Hans
        # 09.01.20 um 17:15

        Hans

        Das sehe ich etwas anders. Es gibt Krankheiten, bei denen eine Symptomatik Hinweise liefern kann.
        Außerdem hat die aktuelle App in der HF-Anzeige eine Statistik über anaerobes Training. Geschätzt anhand der HF. Das ist ziemlich weit hergeholt. Vor allem bei Jüngeren, die in der Regel höhere HFs haben. Messen und schon ist man näher an der Wahrheit.

        • Profilbild von WTF
          # 10.01.20 um 18:46

          WTF

          Gibt damit aber auch keine validen Ergebnisse, da man nicht weiß, woher das Defizit kommt. Und ob jemand bei 170 Puls bei 92-96 ist, kann lauter Ursachen haben. Mit Laktat vielleicht, aber es ersetzt auch keine medizinische Messung. Trügerische Sicherheit.

      • Profilbild von Volker
        # 16.06.20 um 22:54

        Volker

        Wenn man wie mein Vater eine beginnende Lungenfibrose hat, ist eine permanente Sauerstoff Überwachung durch so ein band extrem hilfreich. Gerade wenn man noch versucht Fahrrad zu fahren und immer alles im.blick zu haben.

        Es hilft ungemein die Schubweise aufkommenden Verschlechterungen rechtzeitig zu erkennen.

        Und jetzt mit Corona, das Virus kann schon zugeschlagen haben, die Sauerstoff Versorgung ist beeinträchtigt, man bekommt, im Gegensatz zur Lungenentzündung das aber nicht so schnell mit.

        Auch da hilft dieses günstige Gerät.

        Also nicht nur von sich ausgehen. Viele andere Menschen wissen solche Funktionen zu schätzen.

        • Profilbild von Gurk
          # 22.06.20 um 22:48

          Gurk

          Da kann ich dir nur recht geben. Es gibt immer irgendwelche Idioten, die meinen, dass etwas völlig überflüssig wäre, weil sie einfach zu dumm sind zu begreifen, dass es auch Menschen gibt, für die so etwas einen enorm hohen Wert hat.

      • Profilbild von Gurke
        # 22.06.20 um 22:45

        Gurke

        Na, lieber unbekanntovic, geht da wieder mal jemand nur von sich selber aus?

    • Profilbild von Gast
      # 11.01.20 um 11:24

      Anonymous

      @Hans: ich wünsche mir:
      Messung der Sauerstoffsättigung
      Messung der Körpertemperatur
      Blutdrucküberwachung
      Möglichkeit automatische mails an Verwandte bei Problemen zu schicken
      Handy Fernauslöser
      Trainingsmodus Crosstrainer
      open HR-Funktion wie bei Brustgurten
      bessere Schalfüberwachung und Editierbarkeit
      mehr Gamification bei Aktivitäten
      Ziele für andere Aktivitäten als nur Schritte

      wenn ich noch bisschen nachdenke, fallen mir sicher noch weitere Funktionen ein, die mir aktuell fehlen.

      Untersuchung von Stuhlproben

      • Profilbild von Schwhans
        # 25.05.20 um 14:46

        Schwhans

        Spermaprobentest um zu sehen wie verstrahlt seine Schwimmer sind.

        Das ganze für 15€ mit 8" Oled aber nur 40mm Gehäuselänge. Oder per Netzhaut…
        Was mancher nicht alles fordert!

    • Profilbild von waldy104
      # 09.06.20 um 19:25

      waldy104

      @Hans und das alles für dreimarkfuffzich bitte

    • Profilbild von Freigesprochen
      # 09.07.20 um 22:30

      Freigesprochen

      @Hans Da kannste lange warten… Schau dich da mal lieber in der Apple Watch Sektion um, die haben das schon eher, falls noch nicht wird es noch kommen. Bin mit meiner sehr zufrieden.

  • Profilbild von PerfectBlue
    # 09.01.20 um 13:41

    PerfectBlue

    Google Pay währe das absolute Killerfeature aber ich glaube nicht das es kommt.

    Auf welcher Grundlage beruht denn die Vermutung oder ist es bisher wirklich pure Spekulation?

  • Profilbild von CEO_XIAOMI_INC
    # 09.01.20 um 13:47

    CEO_XIAOMI_INC

    Warum wird da eigentlich immer so ein Thema draus gemacht mit dem NFC Support? Ist das so teuer bei der Hardware, die dafür verbaut werden muss?
    Wieso zieren sich alle Hersteller immer so darum?

    • Profilbild von Thorben
      # 09.01.20 um 13:56

      Thorben CG-Team

      @CEO_XIAOMI_INC: Frage ich mich gerade bei Smartphones auch immer. Wird immer so gekünstelt, als ob es was besonderes wäre. Gibts halt schon ewig und kostet eig nix.

    • Profilbild von Senf
      # 10.01.20 um 08:41

      Senf

      Nur wer sich ziert, kann sich später als Held feiern lassen. Wäre schon immer NFC da gewesen, würden beim neuen Modell alle nur gähnen. So verschrotten alle ihre Bänder und kaufen neu. Je später man sowas macht, desto besser funktioniert es, man darf nur den Punkt nicht überschreiten, an dem die Leute zu anderen Herstellern überlaufen.

  • Profilbild von hexiflexi
    # 09.01.20 um 13:54

    hexiflexi

    Cool! Ich hatte bisher noch nein MI-Band da ich ein riesen Fan von GooglePay bin. Nun kann ich beruhigt sein und bin gespannt auf den release!

  • Profilbild von blAde
    # 09.01.20 um 14:03

    blAde

    Das wäre nice, das wäre für mich der Grund nach 20 Jahren mal wieder sowas wie eine Uhr umzutun 😉

  • Profilbild von Markus Schreiner
    # 09.01.20 um 15:13

    Markus Schreiner

    Mit den Funktionen des MiBand 3 in Verbindung mit Notify & Fitness war ich eigentlich immer zufrieden.
    Für mich in erster Hinsicht dazu gedacht meine Nachrichten auch wirklich zu bemerken.
    Mit Uhr und Wecker wars das dann auch schon.
    Always-On, und die Möglichkeit eigene Designs zu erstellen wären für mich allerdings ein Grund sofort zuzuschlagen und freudig ein paar Euro drauf zu legen.

  • Profilbild von Klaus kleber
    # 09.01.20 um 15:36

    Klaus kleber

    Wie sieht es denn mit dem bezahlen speziell aus? Muss ich die Uhr in irgendeiner Art entsperren bevor ich bezahle?

    • Profilbild von Thorben
      # 10.01.20 um 08:35

      Thorben CG-Team

      @Klaus kleber: Das können wir noch nicht sagen, noch gibt es keine offiziellen Informationen und dementsprechend keine Infos dazu.

  • Profilbild von Torben
    # 09.01.20 um 15:37

    Torben

    Jetzt habe ich mir gerade das Mi Band 4 gekauft und lese schon vom 5er.
    Aber trotzdem: SHUT UP AND TAKE MY MONEY

  • Profilbild von Malte Schmert
    # 09.01.20 um 15:53

    Malte Schmert

    NFC ist schon nett, wünsche mir aber noch 1-2 Sachen, damit das Band perfekt wird:

    – Eingebautes GPS
    – 4 GB Speicher um Spotifylisten aufs Band zu Laden.

    Größeres Display brauche ich nicht unbedingt. Mit diesen 2 Features brauch ich beim Laufen kein Smartphone mehr.

  • Profilbild von W.T. F.
    # 09.01.20 um 16:45

    W.T. F.

    Sieht auf dem Bild mal echt kacke dick aus.

  • Profilbild von metetet
    # 09.01.20 um 17:04

    metetet

    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Endlich!!!

  • Profilbild von Gast
    # 09.01.20 um 19:11

    Anonymous

    Musikspeicher

  • Profilbild von M77
    # 09.01.20 um 19:41

    M77

    Wenn man sich hier so einige Wünsche anschaut… Bin mir aber irgendwie sicher, dass viele denken, ich will alles, darf aber nicht über 50€ kosten.
    Schon einmal überlegt eine richtige Smartwatch zu kaufen die diese Funktionen hat?
    Und nun kommt nicht damit, dass die Mi-Teile so eine lange Akkulaufzeit haben und ne Smartwatch nicht. Ein Mi-Band mit euren Wünschen, ja, da ist der Akku auch schneller leer.

    • Profilbild von Tobias Schunk
      # 09.01.20 um 21:20

      Tobias Schunk

      Aber aber… die Akkulaufzeit!

    • Profilbild von Maria C.
      # 11.06.20 um 10:28

      Maria C.

      Ich finde die normalen SmartWatches immer viel zu klobig… da ist das Miband von den Abmessungen genau richtig, das man es nie abnehmen muss und auch damit gut Schlafen kann…. nur im Unterschied zu vielen hier bräuchte ich auch nicht so viele extra Features…

  • Profilbild von A. E.
    # 09.01.20 um 20:23

    A. E.

    Mir wäre es lieber, wenn sie die App mal pimpen würden. Die Auswertungen sind teilweise sehr dürftig.

  • Profilbild von Bernd
    # 10.01.20 um 06:44

    Bernd

    GPS inside?

    Leider haben nur die wenigsten Fitness Tracker überhaupt GPS. Was will ich mit einer "Sport-Uhr", wenn ich meine Fahrrad-oder Laufrunde nicht tracken kann. Nur um am Schreibtisch meinen Ruhepuls checken zu können sind solche Uhren quatsch.
    Daher komme ich an meiner Sportuhr mit GPS, die vergleichsweise groß ist nicht, nicht vorbei 🙁

    • Profilbild von Thorben
      # 10.01.20 um 08:41

      Thorben CG-Team

      @Bernd: Wissen wir noch nicht, aber ich bezweifle es. Ich denke das bewahrt man sich für potenziell teurere Uhren auf.

    • Profilbild von hoho
      # 10.01.20 um 10:49

      hoho

      Dafür hast du dein Handy mit GPS du Dussel
      Das Handy steckst du in die Tasche

      • Profilbild von bigtossi@gmx.de
        # 11.01.20 um 14:52

        [email protected]

        @hoho „Dussel“ ist gut. Bernd hat das schon richtig erkannt. Ich möchte während des Laufens sich ungern mein Handy mitschleppen oder vollschwitzen. Ich sehe das genauso. GPS ist eigentlich Pflicht

      • Profilbild von Bernd
        # 13.01.20 um 10:29

        Bernd

        @hoho: Auch das ist eine Beleidigung

        Und wie bigtossi schon vollkommen richtig festgestellt hat, nehme ich mein Handy nicht mit. Ist nur unnötiger Ballast. Daher ist GPS ein muss.

        • Profilbild von Ruegnueg
          # 02.06.20 um 20:30

          Ruegnueg

          Dann kauf kein fitness Armband, denn mehr sind die ganzen Tracker nicht, sondern ein Smart/Fitness Watch.

        • Profilbild von Ruegnueg
          # 02.06.20 um 20:35

          Ruegnueg

          Ach haste schon, sorry, nicht richtig gelesen 😉

  • Profilbild von sWs
    # 10.01.20 um 21:08

    sWs

    Neben Blutdruck (wie von Omron), wäre eine Übergabe des Status, dass man eingeschlafen ist, an Alexa oder Apps gut. Damit der Audio- oder Podcastplayer auch ausschalten kann.

    • Profilbild von Dogan
      # 06.07.20 um 13:15

      Dogan

      Das ist tatsächlich schon möglich durch Umwege. Die App "Notify & Fitness" kann android intents senden, welche man wiederum mit einer Automatisierungsapp wie tasker abfangen und weitere Schritte einbauen kann.

      Habe dazu kurz einen Prototypen gebaut, zur Veranschaulichung

      Kommentarbild von Dogan
  • Profilbild von MilanFPV
    # 23.01.20 um 11:05

    MilanFPV

    Das funktioniert dann genauso bei anderen Smartwatches die Google Pay haben. Nur dass dafür eigentlich Google Wear OS auf dem Gerät laufen muss.. Das weiß ich nicht wie sie das dann machen wollen. Ich nutze derzeit die Fitbit Charge 3 Special Edition mit Fitbit Pay. Das ist das kleinste Gerät um kontaktlos bezahlen zu können momentan.

  • Profilbild von henris
    # 08.02.20 um 19:16

    henris

    Wann Gibt's mehr Infos??

  • Profilbild von Andreas
    # 15.05.20 um 00:19

    Andreas

    Wäre wirklich schön wenn sie ihre Mi Fit App überarbeiten würden. Die stört mich am meisten, vorallem die mangelnden Integrationsmöglichkeiten zB zu Strava usw.
    Aber Google pay wäre schon was, da würde ich glatt updaten.

    • Profilbild von Rek Lama
      # 09.06.20 um 12:59

      Rek Lama

      Ja, nachdem sich in DE das Mi Band 4 bei 25€ eingependelt hat, was ein fairer und guter Preis ist, sollte die Band 5 zu Beginn nicht mehr als 35€ kosten (am besten aus DE/EU) und dann in Richtung 30€ runter gehen bevor es in 1-2 Jahren, wenn Band 6 kommt, auf 25€ fällt.
      Ich bin grundsätzlich Fan von Auslaufmodellen, sind nicht nur günstiger, sondern auch ausgereifter. Ich habe keine Lust für teures Geld, das ich bezahle, auch den Beta-Tester zu spielen und deren QA-Abteilung zu ersetzen…

  • Profilbild von NilsAhrDE
    # 25.05.20 um 13:54

    NilsAhrDE

    Ich habe bereits einen Render vom Kongming (der chinesischen Version)

    Kommentarbild von NilsAhrDE
  • Profilbild von Herbert09
    # 25.05.20 um 14:00

    Herbert09

    Ohne NFC, GooglePay, für mich uninteressant

    • Profilbild von Ruegnueg
      # 02.06.20 um 20:34

      Ruegnueg

      Nutze ich nirgends 🤷🏻‍♂️ Jedem das seine 😉

    • Profilbild von henris
      # 09.06.20 um 12:29

      henris

      Same here hoffe das es kommt das wäre echt das Killer Feature 😉

    • Profilbild von typdelta
      # 09.06.20 um 21:00

      typdelta

      Jo ohne Google Pay ist es raus. Dieses "Anteasern" von Bezahl-NFC seitens CG auf Facebook und hier im Artikel innerhalb der Überschrift ist auch unsinnig.

      • Profilbild von Alex
        # 10.06.20 um 09:56

        Alex CG-Team

        @typdelta
        Nach der Russland-Kooperation mit MasterCard beim Mi Band 4 NFC, die seit Anfang Juni läuft, ist eine ähnliche Kooperation beim Mi Band 5 absolut nicht "unsinnig", sondern einfach viel wahrscheinlicher geworden. Hier die Infos: https://www.china-gadgets.de/xiaomi-mi-band-4-fitness-tracker/
        In China startet man direkt mit UnionPay als Partner und NFC scheint jetzt immer integriert zu sein und nicht in eine extra "NFC-Version" ausgelagert zu werden.
        LG Alex

  • Profilbild von Till
    # 25.05.20 um 14:17

    Till

    Endlich mal was sinnvolles für einen Mann… Da kann ich dann direkt schauen wann ich meine Tage bekomme

    • Profilbild von Gummiflitsch
      # 25.05.20 um 15:27

      Gummiflitsch

      Dafür brauchst du das Band nicht!
      Du musst nur darauf achten, wann du solche Kommentare schreibst!
      Ist ein sicheres Zeichen…

  • Profilbild von Thomas M.
    # 30.05.20 um 12:34

    Thomas M.

    "Gut ist zudem auch, dass das Mi Band 5 wohl auch die Blutsauerstoffsättigung messen kann sowie eine Menstruationszyklus-Funktion haben soll.". Wer glaubt, dass das tatsächlich funktioniert sollte lieber seinen Alkoholspiegel messen.

    • Profilbild von Evi von der Voegelweide
      # 09.06.20 um 13:44

      Evi von der Voegelweide

      Also der Zyklus der wirkt sich auf alles Mögliche aus. Wenn du mit was auch immer eine Langzeitmessung machst (das ist in der Langzeitbetrachtung egal, ob du Puls, Temperatur, sicherlich sogar O2 Sättigung, Schrittlänge, was immer du willst nimmst), dann kannst du nach 2 bis 3 Zyklen den schon einigermaßen gut anzeigen. Nur für Empfängsnisverhütung würde ich mich nicht drauf verlassen. Für Frauen mit normalem Zyklus ist das egal, so gut, wie das Ding das anzeigen kann, weiß frau das selbst schon besser. Nur wenn es um einen stark schwankenden Zyklus handelt, spart man sich ggf. das Zyklustagebuch.

      • Profilbild von gunngir
        # 12.06.20 um 22:10

        gunngir

        Sauerstoffsättigung gibt s schon seit Ewigkeiten als Finger Clips für unter 10€ inklusive Pulsmessung . Klar wird das funktionieren.

  • Profilbild von Ruegnueg
    # 02.06.20 um 20:32

    Ruegnueg

    Ich habe ja schon dass honor band 5 dem Mi Band 4 vorgezogen. Allein weil der Timer bei den Mi Bändern unbrauchbar ist, weil er ständig im Vordergrund laufen muss. Mir ist diese Funktion äußert wichtig, beim honor läuft er auch im Hintergrund weiter, man kann es also bedienen/nutzen obwohl der Timer läuft. Das wäre mich ein wichtiges Feature. Denn generell ist mir ein Mi Band eigentlich lieber.

  • Profilbild von A. E.
    # 03.06.20 um 16:54

    A. E.

    Die abgerundeten Knöpfe sind die Lasche vom Armband.

  • Profilbild von Gast
    # 09.06.20 um 14:58

    Anonymous

    Bei GB ist die Globale Version für 39,08 und du CN für 36.32 € gelistet.

    • Profilbild von A. E.
      # 09.06.20 um 15:22

      A. E.

      GB hat mittlerweile teilweise abartig lange Versandzeiten. Warte schon 5 Wochen auf den Versandbeginn einer Kamera. 🙁

    • Profilbild von doerps
      # 09.06.20 um 19:13

      doerps

      Hab nur die CN version dort gefunden?

    • Profilbild von gerstemann
      # 09.06.20 um 21:52

      gerstemann

      @Anonymous bestellt bei AliExpress für 31 eur.

      • Profilbild von Gast
        # 09.06.20 um 22:24

        Anonymous

        Bei Ali ist die CN Version schon 2-3 Tage im vorverkauf aber von NFC fehlen die angaben.
        Ich habe eh noch das 4er und warte bis der Preis auf 20 € fällt 🙂

  • Profilbild von egalSMILE
    # 10.06.20 um 04:19

    egalSMILE

    Funktionierendes Schlaftracking wäre doch mal was. Aber das wird wohl nichts.

    • Profilbild von A. E.
      # 10.06.20 um 10:38

      A. E.

      App deinstallieren, dann neu installieren -> geht wieder.

      • Profilbild von egal;)
        # 10.06.20 um 19:55

        egal;)

        Ich hatte in den letzten 5 jahren 5 "Sportuhren" (2x Mi Bänder, Fenix, Garmin, Samsung) und keine hat es geschaft jeden Tag über Wochen den Schlaf richtig zu erfassen. Mir ist auch keine Uhr bekannt die das kann. Ich muss dazu sagen das ich oft am Tag schlafe da ich Nachts arbeite. Nach wie vor raten die Uhren mehr als das hier wirklich schlaf erfasst wird.

        Ich habe schon einiges gemacht auch wie von dir vorgeschlagen Apps mehrfach instaliert. Zusatz Software benutz und und und…

    • Profilbild von daniel.sun
      # 15.06.20 um 09:17

      daniel.sun

      Bei mir ging das Schlaftracking bisher bei jedem Mi Band .. es gab jetzt allerdings ein paar Tage einen Aussetzer der mit dem App Update behoben wurde .. alternativ gibt es noch die Notify & Fitness for Mi Band App

      • Profilbild von egal;)
        # 15.06.20 um 19:54

        egal;)

        "alternativ gibt es noch die Notify & Fitness for Mi Band App"

        Hat auch nicht funktioniert bzw nicht regelmässig. Die armbänder raten halt mehr und darum funktioniert es vermeintlich für alle die nachts schlafen.

      • Profilbild von SuAlfons
        # 26.06.20 um 22:34

        SuAlfons

        Stimmt. Die Aussetzer hatte ich am Mi Band, meine Frau aber auch an ihrer Amazfit Uhr. (Betraf also beide Apps)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.