Xiaomi Mi4c Smartphone zollfrei für 111,66€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »
Zwei Jahre nach Release ist das Mi4 kein High-End-Gerät mehr wie damals, mittlerweile aber ein gutes Low-Budget-Smartphone mit immer noch akzeptablen Specs. Das Mi4c gibt es aktuell bei GearBest für 111,66€. Wählt man als Versandmethode Germany Express, entfallen zusätzliche Kosten beim Import, ihr zahlt nur den Preis des Shops.

  • 5,0 Zoll FullHD-Display
  • 64bit Hexa Core Prozessor 1.44GHz
  • 2GB RAM & 16GB Speicher
  • 13/5MP Kameras
  • 3080mAh Akku
  • Android 6.0 möglich
mi4i

Hier die größten Unterschiede im Vergleich:

Modell  Mi4i  Mi4s
Release April 2015 Januar 2016
Größe in mm 138.10 x 69.60 x 7.80 13.93 x 7.08 x 0.78 cm
Gewicht in g 130.00 133
Akkukapazität (mAh) 3120 3260
HARDWARE
Prozessor 1.7GHz  octa-core 2.5GHz  Hexa-Core
Qualcomm Snapdragon 615 Qualcomm Snapdragon 808 64bit
RAM 2GB 3GB
KAMERA
Frontkamera 5-megapixel 13-megapixel
SOFTWARE
OS Android 5.0.2 Android 5.1
SIM-Steckplätze 2 1
SIM 1
3G Ja Ja
4G/ LTE Ja Ja
4G in Indien (Band 40) Ja Ja

Endlich können wir auch einmal ein Smartphone testen, welches kein Budget-Smartphone aus China darstellt. Es ist natürlich kein Zufall, dass wir uns hier zuerst dem Xiaomi Mi4 gewidmet haben und so können wir euch hoffentlich, in Video und Artikel, davon überzeugen, dass die großen chinesischen Marken auch absolute High-End Geräte herstellen können.

Xiaomi hat uns bereits mit den Piston V2/V3 oder ihren Powerbanks bewiesen, dass sie absolute Topprodukte herstellen können, ohne dabei gleich 500-700€ zu kosten – wie z.B. Apple, HTC oder Samsung. Wo wir gerade dabei sind, vom Erscheinungsbild gibt es hier natürlich diverse Überschneidungen, aber bei dem Mi4, welches wir von Geekvida.de bekommen haben, handelt es sich ganz sicher nicht um eine Kopie oder gar einen Klon – nennen wir Xiaomi einfach das Apple aus China!

xiaomi-mi4-gadget

Performance des Xiaomi Mi4

mi4-performanceIPS-Displays sind natürlich der absolute Standard und so bekommt das Mi 4, wie auch schon das Mi 3, ein IPS-Panel mit FullHD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) spendiert. Das Panel mit einer Pixeldichte von 441 ppi ist wirklich unglaublich gut und muss sich keineswegs vor anderen Geräten mit dieser Auflösung verstecken, sondern übertrumpft diese meiner Meinung nach.

Der Prozessor, ein Snapdragon 801, werkelt mit 4 Kernen mit bis zu 2,5 GHz und hat 3GB RAM im Rücken und selbst jetzt langweilt sich die ‚etwas ältere‘ 32-Bit CPU über alle, ihm gestellten, Aufgaben – es handelt sich also wirklich immer noch um ein Highend-Modell. Unser OS (MIUI 6.2.1 Stable auf Android 4.4.4) läuft damit natürlich ohne Probleme. Spielen ist absolut kein Problem und alles andere würde bei 46635 Punkten im AnTuTu Benchmark und ‚maxed out‘ im 3DMark auch verwundern.

Selbst Highend-Smartphones größerer Marken (für Europa) wie z.B. das OnePlus One, das HTC One (M8) oder das Galaxy S5 schneiden schlechter ab. Der 3080mAh große Akku schafft gut und gerne zwei Tage und wer ein paar Erfahrungsberichte zu diesem Thema haben möchte, der sollte sich vielleicht mal die Daten im Android-Hilfe.de Akkulaufzeitsthread anschauen. Dank einem Performance und einem balanced-mode gibt es auch eine MIUI interne Stromsparfunktion. Eine Notification-LED befindet sich unter dem Home Button.

Es stehen zwischen 16GB und 64GB ROM zur Verfügung. Eine Erweiterung über MicroSD-Karten ist nicht möglich. Definitiv ein enttäuschendes Manko, aber leider scheint dies all zu oft üblich zu sein, um noch etwas dazu zu verdienen. Mit 64GB sollten aber eigentlich fast alle Nutzer zufrieden sein – wozu gibt es schließlich Clouddienste!

Fast-charging gehört mit zu den wichtigsten Features des MI 4 und so werden Ladezeiträume auf ein Minimum verkürzt. Das NFC nicht an Bord ist, scheint wohl nur für die wenigsten interessant zu sein, und ist meiner Meinung nach definitiv verzeihbar. BT 4.0 und WLAN bis ac-Standard sind natürlich Pflicht und als einzige kleine Überraschung gilt die IR-Fernbedienung, welche fast 3000 verschiedene Protokolle unterstützt und von Fernseher, über Kühlschrank bis hin zum Toaster sicher einiges steuern kann.

Ein Problem mit China-Handys ist immer LTE und auch wenn es eine Version des MI4 gibt, welche LTE unterstützt, so wird dieses niemals auf Band 20 (800MHz) zugreifen können. Da dies das Flächendeckend am besten ausgebaute LTE-Netz ist, muss vielleicht all zu oft auf LTE-Empfang verzichtet werden. Wer aber in einer etwas größeren Stadt wohnt, der kommt auch mit den Bändern 3 (1800MHz) und 7 (2600MHz) und dem MI4 bestens zurecht. Die letztgenannten Netze befinden sich im stetigen Ausbau, also kann man hier hoffen, dass auch bald Smartphones, die für den asiatischen Markt gedacht sind, auch hier überall genutzt werden können.

Youtube Video Preview

Xiaomis Betriebssystem: MIUI

MIUI Homescreen mit Stock Launcher
MIUI Homescreen mit Stock Launcher

„Betriebsystem“ ist eigentlich die falsche Wortwahl, vielmehr ist es nur ein grafisches Userinterface, welches auf Android aufsetzt. Ähnliches kennt man schon von OPPO (ColorOS) oder Meizu (FlymeOS). Diese UIs sind natürlich Geschmackssache, wobei das MIUI hier definitiv nicht nur zu den schönsten, sondern auch userfreundlichsten GUIs gehört. Selbst mein altes HTC One S will es mittlerweile nicht mehr missen. Bei unserem Gerät war noch das MIUI 5.x installiert und um auf dem neusten Stand zu kommen, habe ich das Smartphone einfach mal in Windeseile geflashed.

Das Flashtool, einfach in der Bedienung
Das Flashtool, einfach in der Bedienung

Das aufspielen der offiziellen MIUI 6 Rom auf dieses Smartphones ist dank hauseigenem MiFlash-Tool unglaublich simpel. Ihr müsst lediglich die passende Rom auf miui.com herunterladen und findet hier noch eine kleine Anleitung (mit Bildern), die das Tool nochmals erklärt. Innerhalb von ein paar Minuten solltet ihr dann endlich auf dem neusten Stand sein. Wer sich an diversen Custom-Rom Versionen versuchen möchte, der muss dies über das Recovery tun. Eine der beliebtesten ist z.B. die Cancro-Rom, welche mit Rootrechten, Busybox, Xposed und den Google Apps daher kommt, denn hier hat die Offizielle Rom eine kleine Schwäche. Bei Geekvida ist übrigens schon eine solche Custom-Rom vorinstalliert, denn in der Vergangenheit gab es kontroversen mit Schadsoftware, die in der Stockoberfläche zu finden war.

Die offizielle Rom kommt nämlich ohne Google Play Store bzw. dieser verweigert einfach den Dienst. Um dieses Problem zu lösen, muss einfach die .apk neu geladen werden und im schlimmsten Fall muss vorher nochmals der Cache gelöscht werden. Sollte auch dies nicht funktionieren, dann bietet das MIUI-Forum ein „Google-Installer“ Tool, welches euch die Apps einfach nachladen lässt und diese dann auch definitiv funktionieren werden! Es wird in der Regel kein Flash über CWM oder ein anderes Recovery-Tool benötigt, wie man das zum Beispiel von älteren Cyanogenmodversionen kennt.

MIUI vs. iOS: Geschmackssache
MIUI vs. iOS: reine Geschmackssache

Android 5.1 auf dem Mi4

Ich selbst nutze das Mi4 mit der Aktuellen Android 5.1 ROM von Ivan. Dieses Stock-Android funktioniert einwandfrei und hat (fast) keine Bugs, die hier negativ ins Gewicht fallen würden. Das ganze System läuft sehr smooth und kommt mit der gewohnten Android 5.1 Lollipop Ansicht. Das Flashen der Rom geht ohne Probleme von der Hand. Zuerst muss ein Custom Recovery wie TWRP oder CWM geflashed werden und dies kann ohne Probleme über die Mi-Updater App vollzogen werden, wenn ihr die Datei in update.zip umbenennt.

Anschließend wird einfach die gewünschte Rom auf das Smartphone gezogen und über das neue Recovery geflashed – eine Sache von ein paar Minuten. Die aktuellsten Roms findet ihr hier:

Ebenso ist es möglich zwei Roms per Dual-Boot aufzuspielen (!), aber mit dieser Variante habe ich mich noch nicht ausgiebig beschäftigt, um sie euch präsentieren zu könnnen. Leider muss ein Systemwechsel immer über das Recovery vollzogen werden, aber allein die Möglichkeit ist für kleine Techniknerds für mich ein echtes Highlight! Aber seht einfach selbst:

Youtube Video Preview

Die Kameras des Mi4

Auf der Rückseite ist ein 13-Megapixel-Sensor (IMX214) von Sony verbaut, welche sogar 4K-Videos aufnehmen kann. Die Bilder sind wirklich sehr ordentlich und bieten eine tolle Qualität für tägliche Schnappschüsse. Dennoch bietet z.B. das MEIZU MX4 Pro mit einer 20,2 MP Kamera deutlich bessere Bilder, kostet dabei aber auch fast doppelt so viel. Bei der Frontkamera verlässt man sich auch auf Sony und erreicht stattliche 8-Megapixel, welche in einem 80 Grad Winkel aufgenommen werden. Wer Selfies mag, wird dank des großen Winkels noch ein paar Freunde mehr aufs Foto bekommen.

Von der Videoqualität könnt ihr euch in Kristians kleinem Test überzeugen und dies kann sich für den relativ alten Sensor mit ’nur‘ 13 Megapixel echt sehen lassen. Die 4k Auflösung wird hier mit maximal 30fps aufgenommen und 1080p schafft es dann schon auf stattliche 60fps, was vielen von euch sicherlich positiv entgegen kommen sollte.

Youtube Video Preview

Spaßiges Feature: die Kamera-App kann nicht nur Facetracking (d.h. den Fokus immer aufs Gesicht legen), sondern schätzt bei Selfies auch euer Alter. In unseren Tests klappte das überraschend gut mit einer Abweichung von 2-3 Jahren. Dieses Feature werde ich euch noch im Video vorstellen, denn man kann hier auch ein wenig schummeln, wenn man es denn möchte. Auch die nun mittlerweile etablierte Smile-detection ist natürlich an Bord.

Schöne Fotos, der Wow-Effekt bleibt aber aus
Schöne Fotos, der Wow-Effekt bleibt aber aus

Xiaomi Mi4: Verarbeitungsqualität

Abschließend noch zur Verarbeitung, denn die hohe Qualität, die man mit dem Namen Xiaomi in Verbindung bringt, wird hier definitiv den Anforderungen gerecht. Alles ist solide verbaut, der Metallrahmen macht einen tollen Eindruck und der Sim-Kartenslot schließt eben mit dem Gerät ab. Die Rückseite besteht aus Plastik, welches, entgegen einem Samsung S4 allerdings sehr solide und hochwertig ist – definitiv kein Kritikpunkt zu erkennen.

Besonders genial sind aber, die vom OPO bekannten, Echtholzcover für das Mi4, welche dem Smartphone nochmal das gewissen etwas geben und schon für etwa rund 18€ zu haben sind. Es gibt hier also insgesamt absolut nichts zu meckern und innerlich wie äußerlich ist das Flagschiff aus dem Hause Xiaomi noch immer einer der Spitzenreiter auf dem Smartphonemarkt.

Das Xiaomi Mi 4 zwischen dem iPhone 4 und 6
Das Xiaomi Mi 4 zwischen dem iPhone 4 und 6. Für uns ist das Mi der Gewinner, was sagt ihr?

Fazit und Wichtiges zur Bestellung

Dieses Smartphone ist einfach etwas ganz besonderes und neben dem Meizu MX4 wohl eines der Vorzeigemodelle aus China! Die Hardware ist überdimensioniert, das Display ist genial und designtechnisch kann man keine Makel erkennen. MIUI gehört zu den besten Oberflächen, die Android zu bieten hat und durch die Erweiterung mit einem Launcher ist auch deutlich mehr Anpassung möglich. Zwar arbeitet hier nur ein 32-Bit Prozessor, aber kommende Highend-Smartphones mit 64-Bit Prozessoren werden nicht nur deutlich mehr kosten, sondern sind mehr oder minder auch nur eine teure Spielerei. Wieso mehr investieren wenn das Mi4 schon nicht voll ausgereizt werden kann und im Alltagsgebrauch und gefühlter Geschwindigkeit keine Zweifel aufkommen lässt?

Die einzige Alternative, die mir direkt in den Sinn kommt und sich bereits etablieren konnte, ist das Meizu MX4. Dieses bietet, wie bereits schon mal erwähnt, eine deutlich bessere Kamera (20,7 Megapixel Sony IMX220!) ungefähr die selbe Leistung, aber ist dabei auch mit einem 5,36″ großem Display mit minimal höherer Auflösung ausgestattet. Designtechnisch kann das Meizu nicht mit dem Mi4 von Xiaomi mithalten und wirkt neben diesem etwas ‚billiger‘. Auch das FlymeOS ist meiner Meinung nach einfach nicht so schön wie das MIUI.

Bitte bedenkt, dass immer 19% Einfuhrumsatzsteuer bei diesem Gadget hinzu kommen werden, wenn ihr aus China bestellt. Das Smartphone ist ursprünglich für den chinesischen Markt gedacht gewesen und deshalb empfehle ich euch immer den Mehrpreis für DHL-Express zu investieren. Tut euch selbst den Gefallen, denn es wäre unsagbar traurig, wenn auch nur in einem von hundert Fällen das Smartphone beim Zoll hängen bleibt und nicht ausgehändigt werden kann – die Geschwindigkeit von 3-5 Tagen ist natürlich einfach genial!

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

104 Kommentare

  1. Profilbild von Nicky

    Mir stellt sich immer die Frage: Warum werden die Shoppreise angegeben, wenn doch jeder 19% mehr zahlen muss (+ freiwilliger DHL Express)? Sieht immer ein wenig nach schönreden aus.

    Das ihr ein Faible für Xiaomi habt, sollte inzwischen jedem aufgefallen sein… aber mir stellt sich nach wie vor die Frage: Warum dieses Handy? Wir reden hier über einen Haufen Geld, wenn man sich den absoluten Endpreis ansieht.
    Mit dem Massivnachteil, keine mSD-Karte nutzen zu können – wo auch das „Cloud-Argument“ besonders in Kombination mit dem eingeschränkten LTE nicht wirklich zieht.
    Kamera ist ganz nett (kann das Alter schätzen, hui – gibts garantiert auch ne App mit ähnlicher Trefferquote irgendwo), Sprache offensichtlich erstmal nur auf Englisch, Updates über extra Software – wenn auch das keine Kritikpunkte sind.
    NFC versus IR ist reine Spielerei.

    Gute Leistung, gute Verarbeitung, gutes Display. Rest mäh.
    Dafür einen Haufen Geld ausgeben und ärger bei Garantiefällen haben.

    Zumindest für mich persönlich ist der Mehrwert gegenüber einem hier erhältlichen Smartphone zum selben Preis nicht wirklich ersichtlich. Aber hat ja jeder seine Präferenzen.

    • Profilbild von Maxi

      Stimme dir teilweise zu nur du vergisst dabei, dass es kein hier erhältliches Smartphone mit dieser Leistung gibt! Zusätzlich haben wir ja auch die Versandoption Deutschland und das wäre doch der Kompromiss für alle, die sich für das Gerät interessieren? (:
      Die Sprache lässt sich beliebig umstellen.

      • Profilbild von Morpheus

        Naja, also ich habe das Galaxy S5 schon für unter 400 Euro gesehen. Die liegen preislich kaum auseinander. Das LG G3 ist sogar noch günstiger … alles aus Deutschland mit Garantie und Gewährleistung … das lohnt sich wirklich nicht mit den China-Phones.

        • Profilbild von stefan

          Ich hab mir das Fire Phone geholt, für 120€ gebraucht, neu gibt es das ja schon ab 200€…
          Antutu gibt mir 41072 Punkte an…und das für 120€… Bin sehr zufrieden… Konnte es auch mit dem iPhone 6 und Galaxy S5 vergleichen… Geschwindigkeit stimmt auf jeden Fall… Natürlich sollte Antutu keine allzu große Rolle spielen, ist aber natürlich ein kleiner Anhaltspunkt…

    • Profilbild von Fränkie

      Die Antwort auf alles ist, auch wenn es wieder wie so oft bestritten werden wird: Provision (und sei es nur in Form von weiteren Rezensionshandys, die man dann behalten darf 😉 )

      • Profilbild von Maxi

        Ich hab dich schon vermisst, wo warst du so lange? <3
        Mir eine der sieben Todsünden zu unterstellen ist ziemlich gemein von dir.. Ich hatte Spaß (!!!!!) mit dem Handy und beim Review schreiben, weil es wenigstens etwas Kompetenz fordert und ich mich gerne in sowas rein-nerde.
        Mein HTC ONE S (!!!!!) besitzt übrigens keinen Powerbutton mehr und ist so oft runter gefallen, dass der ursprünglich schwarze Rahmen nun eher in einem Aluminiumanmutendem Weiß schimmert. Dennoch danke für deinen Kommentar!

        jaja, ich bin butthurt ;D

        • Profilbild von Daniel

          Also wenn das in den Video wirklich euer Balkon war dann weiss jetzt jeder wo ihr Wohnt/sitzt…
          Das war ja wohl wirklich nicht zu übersehen… übrigens die Schrift der rathaus Galerie hab ich da hingehangen xD

        • Profilbild von Maxi

          Heyhey psssssstttt, aber wer bock hat, kann sich gerne ein High-Five von mir abholen ;D

  2. Profilbild von swanbing

    Ich habe schon sehr lange mi phones und noch nie ärger mit garantiefällen gehabt bei ibuygou.com übernehmen sie sogar 14% der anfallenden mehrwertsteuer und haben ein europäisches reperaturzentrum

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von don

    Mi4 gibt es bei geekvida.de aus DE inklusive Vesand für 335.99€ wer da aus China bestellt ist selber schuld!
    und was den Antutu benchmark im Vergleich zum OnePlus One angeht ist absoluter quatsch
    My A0001: 48498
    und 64gb zu 16gb (bei beiden nicht erweiterbar) möchte ich nicht missen und das bei etwa gleichem Preis!
    ansonsten schickes Teil 🙂

    • Profilbild von Maxi

      Naja „absoluter Quatsch“ ist das nicht. Bei Antutu werden die Durchschnittswerte genommen und beim Mi4 wurden auch schon höhere Werte gemessen ;P

      • Profilbild von don

        ich finde das sowieso blödsinn ich finde beide auf gleichem level aber der Vergleich das Oneplus One würde viel schlechter abschneiden ist ne Lüge 🙂
        Beim oneplus one wurden auch schon höhere Werte als bei meinem gemessen 🙂

        • Profilbild von Maxi

          Jaja Benchmarks sind ja auch eher gestellte Traumwerte, das OPO ist dafür nicht so schön 😀

      • Profilbild von don

        Achja muß mich korrigieren: Vom Design ist das Mi4 meiner Meinung nach weit vor dem OnePlus One.
        Hätte ich letztes Jahr im Sommer die Wahl gehabt “ eindeutig Mi4 “ aber die 64gb Variante.

  4. Profilbild von Woisit

    Schickes Smartphone, aber leider zu teuer.

  5. Profilbild von don

    Mit dem Gutschein-Code GEEKVIDADE gibt es nochmal 10% Rabatt
    Damit liegt der Preis für das schwarze Modell 16gb mit Versand aus Deutschland bei 302,39€

    Kommentarbild von don
  6. Profilbild von Martin

    Mal ne blöde Frage, ist DHL Express echt das Allheilmittel für Zoll-Ärger ? Kriegen die die Abrechnung wirklich sicher hin ? Und nehmen die Bearbeitungsgebühren dafür ?

    • Profilbild von Maxi

      DHL Express nimmt 19% + 10€ Bearbeitungsgebühr. Ich würde es bei so teuren Gadgets definitiv empfehlen 😉
      Falls es Probleme mit der Rechnung gibt, musst du einfach schnell deinen Paypal/Kreditkartenauszug hinschicken und dann wird es direkt weiter versandt. Angeblich zahlt geekvida auch auftretende Zollgebühren zurück, aber damit hab ich noch keine Erfahrungen gemacht.

  7. Profilbild von LuckyStrike

    Meiner Meinung nach hinkt der Vergleich opo vs. mi4 bereits aufgrund der Displaygröße.
    Das opo könnte noch so toll sein für mich wäre es einfach nen Ticken zu groß, weshalb ich mir es auch nie gekauft habe. Besitze mittlerweile das Honor 6 und bin damit prima zufrieden!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Laudry

    kann es sein, dass die 64gb Version nur in weiß auf den Markt gekommen ist?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Tim

    Ich bin mit meinem Mi4 mega zufrieden und spreche eine klare Kaufempfehlung aus
    Benchmarks zu vergleichen ist meiner Meinung nach sinnlos.
    Fakt ist, der Snapdragon 801 hat genügend Power und wird von MiUI wirklich gut ausgenutzt.
    Alles weitere dient nur der Schwanzverlängerung

  10. Profilbild von Nikee

    Mi 4 …ein wirklich tolles Handy…aber mal ganz ehrlich, 320-400 € für ein Handy ohne jeglichen „offiziellen“ Support, ohne richtige Garantie und deutsche „Umsetzung“…nein…sorry…nicht wirklich.

    Wie gesagt…ein tolles Stück Technik…aber für ein „China“ Phone einfach zu teuer.

  11. Profilbild von Anon

    Also für mich sieht das so aus, als ob das Mi4 im Durchschnitt beim Benchmark 3 Plätze hinter dem OnePlus One ist – wenn schon Benchmark Vergleich, dann bitte von beiden den Durchschnitt nehmen oder beide im Neuzustand benchmarken…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von DerFranke

    Sorry, aber Leistungen mit Benchmarks messen ist wie das Lied von JBO. „Hose runter Schw….Vergleich“. Mein 4 Jahre altes HTC One S schafft immer noch alle Apps ruckelfrei darzustellen. Ok, ob alle Games ohne Ruckeln abgehen kann ich nicht sagen. Heutige Handys haben das gleiche Phänomen wie Desktop PC. Nur hardcore User kommen über 20% Auslastung. Only my 2 cents

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Thomas

    Handybenchmarks – der Porsche des kleinen Mannes

    Jetzt mal im ernst, schleudert ihr euch einen darauf das das Handy 3 Punkte irgendwo mehr hat?
    Ist es nicht viel wichtiger, das einem das Handy gut gefällt, gut zu bedienen ist und ein vernünftiges Preis Leistungsniveau hat?
    Was nützt der beste Benchmark wenn ein Programm scheiße geschrieben wurde, und trotzdem ruckelt oder eben sogar das OS selber Probleme macht?
    Merkt ihr denn nicht, das die Systeme immer bunter mit unnützerem Shit vollgeballert werden, um die Hardware überhaupt zu rechtfertigen?
    Ich nehme als Bsp gerne die Entwicklung der Spiele. Früher ging Tetris mit ein paar Kb auf einer 5 1/4″ Floppy , heute braucht man dafür am besten einen i7, 16GB RAM usw usw
    Macht es deswegen mehr Spaß?
    Hat nicht ein iPhone 4 mit ausgelieferten iOS gut funktioniert und würde es nicht mit jedem Update langsamer, weil irgendwelche 3D Effekte usw dazu gekommen sind.

    Entwickler geben sich heutzutage nicht mehr so sehr die Mühe Ressourcen sparend zu arbeiten, weil es die Technik ja her gibt.
    Wie kann es denn sein, das man in Zeiten von 2GB Ram noch über Ruckler im Betriebssystem reden muss.

    Windows hat es vor gemacht, das es auch anders geht, auch wenn ich die Handys nicht nutze. Aber auch da wird es früher oder später so kommen, weil man ja schnell Innovationen hinterher schießen muss.

    Innovation und Entwicklung ist gut und richtig.
    Benchmark Vergleiche sind eher eine virtuelle Schwanzverlängerung um seine persönlichen Egopunkte aufzuwerten.
    Das sind so wie die ganzen Helden, die über die Leistungs und Beschleunigungswerte eines Autos lamentieren, ohne je das Fahrgefühl erlebt zu haben.
    Was bringt dir 0-100 in 4 sek wenn du in der Karre einen Bandscheibenvorfall bekommst?

    • Profilbild von Maxi

      Ist viel wahres dran, aber das Problem hast du ja schon sehr gut identifiziert. Die Handys werden schneller – die Programmierung flappsiger. Somit ist man zum Teil gezwungen ein Smartphone zu besitzen, was ‚mehr‘ Leistung hat als notwendig. Hinzu kommen aber andere Punkte, die den Preis in die Höhe treiben, denn Akkulaufzeit, Design und Displayqualität (& Auflösung) sind immer wichtiger geworden und hier zahlt man eben auch für. Mein HTC One S funktioniert auch ‚gut‘, aber Größe und Auflösung nerven mich, ebenso der fest verbaute Akku und wenn ich noch die Senseoberfläche hätte, dann würde ich weinen 😀

  14. Profilbild von Patrick

    Mein Oneplus hat 47049 Punkte somit stärker. Und ich denke mit 300 Euro auch sehr Konkurrenz würdig.

  15. Profilbild von Maxi

    „nennen wir Xiaomi einfach das Apple aus China!“

    Also das hat Xiami nicht verdient, so schlecht sind sie doch gar nicht.

  16. Profilbild von Maerchensarg

    Habe es jetzt mal bei GeekVida bestellt. Der Endpreis mit Versand aus dem DE Lager liegt bei 323,99 Euro (mit Gutschein). Bei GeekVida habe ich wenigstens Garantie und schnellen Versand.

    Ich bin gespannt.

  17. Profilbild von HokusLokus

    Bestellt, super Preis Aus Deutschland. Das Vorgängermodell wechselt ja teilweise auch noch den Besitze für über 300€. Werde dann demnächst mein mi3 in die Bucht werfen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von Gast

    Sorry aber eine Handyvorstellung ohne Maße und Gewicht. Und dafür bekommst du noch das Handy geschenkt?
    COLD.

  19. Profilbild von Rockamring

    Sorry, aber 200€ für ein veraltetes Gerät mit nur 3G und nicht mal allen WCDMA Frequenzen?
    Band Details 2G GSM 850/900/1800/1900; 3G TD-SCDMA 2010-2025/1880-1920 WCDMA 900/2100MHz

  20. Profilbild von l4v4l4mp3

    Also 16 GB RAM is eher unwahrscheinlich 😀

  21. Profilbild von egal

    Der SAR-Wert bei den Xiaomi Handys ist leider viel zu hoch. 1,31 W/Kg beim Mi4.

    Zum Vergleich: Das Samsung S5 mini und das iPhone 6 haben gerade mal 0,97 W/Kg

  22. Profilbild von han

    Ah, perfekt. also bessere Antenne und bessere Reichweite als samsung.

  23. Profilbild von bruno

    schade, aber die 16GB Variante für 199 Euro und die 64GB Variante für 418 / 479 Euro (je nach Shop).
    48GB differenz für über 200 Euro. ’ne miniSD 64GB kostet zwischen 20 und 40 Euro.
    Ist das der Grund, warum Android keine Speicherkarten supporten möchte sondern nur den internen Speicher (favorisiert)?
    Wegen den Herstellern, die dann besseren Umsatz machen … müssen?

  24. Profilbild von michi07

    absolut verantwortungslos von euch die Version für den chinesischen Markt hier zu Posten. Es gibt auch Leute die sich mit den ganzen Frequenzen nicht auskennen. Absolut unbrauchbar das Teil……….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  25. Profilbild von TechnikerIstInformiert
    TechnikerIstInformiert

    Das SD-Karten nicht mehr häufig unterstützt werden liegt hauptsächlich an der fehleranfällig dieser, der hersteller hat auch keine Lust Zug Geräte mit „Fehlern“ zu testen, nur weil die SD-Karte defekt ist. Habe selber mal 2 Wochen im direkten Support beim Netzanbieter gearbeitet, die meisten Probleme mit abstürzen des Gerätes und Fehlfunktionen waren auf billige und oder defekte Micro SD-Karten zurück zu führen. (abgesehen von den Standard Software Bugs natürlich)

  26. Profilbild von Heiner

    Die für 199,16 hat dann aber kein LTE.

  27. Profilbild von Olimo291

    Hallo, ich habe das zero jetzt hier. Macht einen guten Eindruck.

    Habe schon Update gemacht. Probiere gerade einige custom roms aus.
    ..
    Leider sind nicht alle in deutsch. Gibt es eine deutsche Sprachdatei die einsetzbar ist, unabhängig von Rom?

  28. Profilbild von Heiner

    Kurze Frage, muss ich erst von MIUI V5 auf V6 updaten und kann dann erst die deutsche decuro custom ROM einspielen, oder kann ich direkt über die V5 die aktuelle decuro custom ROM einspielen?

  29. Profilbild von Martin

    Hat jemand schon eine Versandbestätigung von Dealextreme.com erhalten?
    Letzter Status ist: „Order is being processed“

    • Profilbild von Steffen

      Habe am 18ten bestellt und auch noch keine Versandbestätigung bekommen. Ich habe leider auch den Fehler gemacht mich nicht zu regestrieren…
      Habe jetzt keinerlei Rückmeldung in irgendeiner Form bekommen. Falls bei dir sich irgendwas tuen sollte, wäre ich über eine kurze Rückmeldung sehr dankbar.

  30. Profilbild von bdam

    Hat einer von euch das Mi 4i günstig gesehen? sollte eigentlich billiger als das Mi 4 sein. Was würdet ihr denn nehmen von den beiden?

    • Profilbild von Maxi

      Das Mi4i gibts zu Bestpreisen von ebenfalls rund 200€… LEistungstechnisch merkt man im Alltag bei beiden Geräten wirklich keinen großen Unterschied bzw. beide sind unterfordert. Das Mi4 ist allerdings immer noch ne Ecke stärker und hat den Metallrahmen. Das Mi4i wäre interessant, weil es eben mit Android 5.0 Lollipop ausgeliefert wird und technisch eben relevanter ist, da es nunmal neue Hardware verbaut hat. LTE natürlich auch direkt an Board. Außer du stehst natürlich auf rosa, dann beantwortet sich die Frage von selbst 😀

      Das sollte das günstigste Angebot sein und mit Germany Express wirbt man, dass kein Zoll hinzu kommt 😉
      http://www.gearbest.com/cell-phones/pp_196682.html

      • Profilbild von Julian

        Wie kann ich denn bei gearbest Germany Express als Versandart auswählen? Bei mir gibt es da als einzige Option „Local standard shipping“.
        Und gibt es das Mi4 irgendwo günstig mit Versand <2 Wochen nach D?

104 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)