News

Xiaomi Mijia Glasses Camera: neue AR-Brille mit Fokus auf die Kamera

Nach dem Xiaomi 12s Ultra mit starkem Kamerafokus kommt ein weiteres Prestigeprojekt im Bereich der Fotografie. Die Xiaomi Mijia Glasses Camera ist eine AR-Brille, die mit ihrem riesigen Kameramodul auffällt. Dazu kommt ein Micro-OLED Bildschirm, welcher die Welt mit AR-Elementen erweitert. Kommt jetzt das Xiaomiverse?

Xiaomi Mijia Glasses Camera auf dem Kopf

Erste Schritte in der Augmented Reality

AR (Augmented Reality) und VR (Virtual Reality) sind aktuell wieder im Trend. Losgetreten hat das Ganze vermutlich Facebook, die nach ihrer Umbenennung zu Meta ihren Fokus ganz darauf legen möchten. Alleine sind sie aber keinesfalls in dem Markt und im Bereich von AR konnten Hersteller wie Nreal oder OPPO bereits spannende Produkte präsentieren.

Xiaomi Mijia Glasses Camera Produktbild

Aber auch Xiaomi hat bereits letztes Jahr eine Art Absichtserklärung und Konzept vorgestellt. Jetzt sehen wir das erste Produkt, welches in Kürze in China im Crowdfunding startet.

Vielversprechende Hardware

Zur Bilderzeugung dient ein Micro-OLED Bildschirm von Sony. Über eine Linse kann die Brille so Inhalte in der Realität erscheinen lassen. Der Bildschirm erreicht eine Helligkeit von bis zu 3000 nits, wovon pro Auge 1800 nits erreicht werden sollen. Außerdem verspricht man eine Pixeldichte von 3281 ppi, wodurch die Inhalte in der echten Welt recht schick aussehen sollten.

Xiaomi Mijia Glasses Camera Bildschirm

Dazu kommt ein Snapdragon-Prozessor mit 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Speicher. Vorhanden sind auch Wi-Fi und Bluetooth 5. Damit ist die AR-Brille autonom nutzbar und braucht nicht zwingend ein Smartphone. Ein 1.020 mAh großer Akku versorgt die Brille mit Strom. Innerhalb von 30 Minuten soll die Brille auf 80% geladen sein. Über die Gesamtlaufzeit schweigt man aber bisher.

Kamera auf Augenhöhe

Das wirkliche Highlight der Brille soll aber die Kamera sein, welche schon fast wie eine halbe Actioncam aussieht. Als Hauptkamera kommt ein 50 MP Quad-Bayer Sensor mit einer f/18 Blende und elektronischer Bildstabilisierung zum Einsatz.

Xiaomi Mijia Glasses Camera kamera

Dazu kommt eine 8 MP Periskop-Kamera mit einer f/3.4 Blende und optischer Bildstabilisierung. Gezoomt werden kann bis zu 15-fach, wovon 5-fach optisch realisiert werden. Man bewirbt ein blitzschnelles Auslösen und speichert die letzten 10 Sekunden im Voraus, um keinen Moment zu verpassen.

Xiaomi Mijia Glasses Camera angezogen
Xiaomi Mijia Glasses Camera angezogen

Spärliche Informationen, erstaunlich geringer Preis

Über den kompletten Funktionsumfang schweigt man aktuell noch, da gibt es wohl mehr Informationen zum Crowdfunding-Start am 03.08.22. Bisher ist neben der Kamera eine Echtzeitübersetzung von Englisch und Chinesisch bekannt. Diese soll dann live vor dem Auge erscheinen. Außerdem können über eine App direkt Bilder auf das Smartphone importiert und verschiedene Kameraeffekte angewendet werden. Erstere ist vermutlich auch relativ wichtig, da ich mir vorstellen kann, dass der 32 GB große Speicher sonst schnell voll ist.

Xiaomi Mijia Glasses Camera Übersetzung

Erhältlich ist die Xiaomi Mijia Glasses Camera vorerst nur in China im Crowdfunding auf der eigenen Plattform YouPin. Dort kostet sie umgerechnet 361€, was jetzt gar nicht mal soviel ist. Wenn jetzt der Wille da ist, solch eine Brille zu kaufen, müsst ihr aktuell aber noch Freunde oder Bekannte in China haben, da YouPin nur dort hin liefert. Ob jemals eine Veröffentlichung in Europa erfolgt, steht auch noch in den Sternen. Ich bin jetzt mal auf die ersten Erfahrungsberichte gespannt, denn gerade bequem sieht sie nicht aus und auch der angekündigte Funktionsumfang lässt noch zu wünschen übrig.

3cf567d7195d42a0bb9456faa6822ad6
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (12)

  • Profilbild von L
    # 01.08.22 um 13:43

    L

    Schon cool, aber ich hatte nicht vor ein Gerät des Aussehen/Größe eines Beamers im Gesicht zu haben.

  • Profilbild von Christian Ganser
    # 01.08.22 um 13:49

    Christian Ganser

    Kann man die auch mit optischen Gläsern haben? Würde sonst nix sehen.

    • Profilbild von MM
      # 01.08.22 um 13:57

      MM

      Die Brillengläser machen nur Sinn, wenn es optische sind. Das AR-Bild wird auf dem Glasbaustein erzeugt. Die Gläser haben sonst keine Funktion. Insgesamt gibt es ähnliche Brillen schon im Betrieblichen Umfeld (z.B. XpertEye oder vergleichbar).

    • Profilbild von net
      # 04.08.22 um 16:41

      net

      Im FAQ steht dass es geht, man muss sich aber Gläser beim Optiker holen (und dass man Brille nicht ohne Glass direkt benutzen soll). Finde Lösung mit abnehmbare Brillenadapter ziemlich neat, 1x Normal, und 1x Sonnenbrille und evtl. noch ein Gestell ohne Technik wo es reinpasst

  • Profilbild von Petunia
    # 01.08.22 um 14:25

    Petunia

    Schon cool, aber viel zu auffällig. Gerade mit der Kamera.

  • Profilbild von m404
    # 01.08.22 um 15:04

    m404

    xiaomiverse? o.O

    metaverse ist nicht nach meta benannt, sondern facebook hat sich in meta benannt um ihren fokus auf das metaverse zu verdeutlichen … metaverse ist kein "markenname", und es wird (hoffentlich) keine solchen dummen brandings geben.

  • Profilbild von Noapplenofun
    # 01.08.22 um 17:20

    Noapplenofun

    Solange Apple das nicht perfektioniert hat wird das eh nichts vernünftiges. Und dann werden es wieder alle nachmachen die Chinesen Xiaomi copycats

    • Profilbild von SmashD
      # 01.08.22 um 19:15

      SmashD

      Dann viel Spaß mit der 3000 Euro Schickimicki Apple Brille, wenn die dann irgendwann vielleicht mal kommt, nachdem zig Vorgänger 99% der Arbeit schon erledigt haben. Kann Apple dann ihren Closed Ecosystem BS drüber stülpen und sich als amazing, unseen and revolutionary feiern lassen.

  • Profilbild von Chuwi
    # 01.08.22 um 19:19

    Chuwi

    Ich hoffe Xiaomi achtet weiter darauf, dass Aqara und Yeelight integriert bleiben…

  • Profilbild von net
    # 04.08.22 um 16:45

    net

    Ich habe es mal preordered über Xiaomi Mall, Lieferung voraussichtlich schon am 20.8 in China, hoffentlich dann noch dieses Jahr es in China ab.. Wegen Crowndfunding eigentlich erst mit Lieferung irgendwann nächste Jahr erwartet, ist aber eher Preorder so wie es scheint..

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.