Test

Bestpreis: Xiaomi Piston Pro In-Ear Kopfhörer im Test für 23,66€

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Xiaomi Piston Pro nennt sich dieser noch recht neue Kopfhörer von Xiaomi. Die Klangqualität der Hybrid-Kopfhörer soll hier noch weiter verbessert werden. Wir haben die In-Ears nun für euch getestet, wie sie dabei unter anderem im Vergleich zu den Xiaomi Mi IV Hybrid abgeschnitten haben, erfahrt ihr hier!Xiaomi Piston Pro Kopfhörer

Impedanz32Ω
Gewicht17 g
Kabellänge1,25m
Empfindlichkeit98dB
Frequenzbereich20-40.000Hz

Verpackung und Lieferumfang

Die Kopfhörer kommen, im Gegensatz zu den Mi Hybrid, wieder in der für die Xiaomi Piston-Serie üblichen Verpackung daher. Im Lieferumfang sind neben den In-Ears selbst eine kleine Transporttasche, eine Anleitung auf chinesisch und Ohrpolster in 4 verschiedenen Größen beigelegt.

Xiaomi Piston Pro Lieferumfang
Die Verpackung ist wie so oft Xiaomi sehr hochwertig

Die meisten Hersteller legen Ohrpolster meist nur in drei verschiedenen Größen bei, Xiaomi gibt traditionell noch eine vierte Größe dazu.

Xiaomi Piston Pro Kopfhörer Größen
Die Ohrpolster der Größe M sind als Standardgröße an den Hörern angebracht

Verarbeitung und Design

Packt man die Xiaomi Piston Pro aus, kriegt man das Gefühl, dass die Kopfhörer auch weit mehr als 20€ hätte kosten könnten. Sie sind sehr gut verarbeitet und fühlen sich einfach hochwertig an. Diese In-Ear-Kopfhörer müssen sich nicht neben meinen Sennheiser Momentum, zumindest optisch und von den verwendeten Materialien her, keineswegs verstecken.

Xiaomi Piston Pro Kopfhörer Verpackung
Ein erster Blick auf die noch verpackten Piston Pro

Vergleich mit den Xiaomi Mi IV Hybrid – was ist neu?

Das äußere der Treibereinheit selbst wurde nur geringfügig verändert, so sind auch die Piston Pro ebenfalls aus einer Metalllegierung im typischen Kolbendesign, lediglich die Kabelführung direkt am Kopfhörer wurde geringfügig angepasst.

Xiaomi Piston Pro Kopfhörer Vergleich Mi Hybrid
Oben die Xiaomi Mi Hybrid unten die Piston Pro

Außerdem ist bei den Piston Pro nun auch die Mikrofon-Einheit am rechten Hörer vollständig aus Metall, dazu spendierte Xiaomi den drei Bedienknöpfen mehr Zwischenraum. Die Knöpfe lassen sich durch reines Ertasten viel leichter auseinander halten. Unter iOS funktioniert nach wie vor leider nur der mittlere Play/Pause Button.

Xiaomi Piston Pro Kopfhörer Headset
Oben das Headset der Mi Hybrid, unten die verbesserte Version der Piston Pro

Zu guter Letzt hat Xiaomi (endlich) auch, die von euch in den Kommentaren oft kritisierte, Stoffummantelung entfernt. Diese neigte bei den Mi Hybrid oft dazu sich zu verdrehen und zu verziehen. Es entstanden leicht kleine Knötchen, die das Kabel schrumpelig aussehen ließen. Bei den Piston Pro wird man dieses Problem nicht haben.

Xiaomi Piston Pro Kopfhörer Kabel
Trotz fehlender Ummantelung wirkt das Kabel robust

Sound der Piston Pro

Die Piston Pro sind wie ihre Vorgänger Hybrid Kopfhörer. Xiaomi bewirbt dies bei den Piston Pro nur nicht mehr explizit, da diese mittlerweile keine Seltenheit mehr sind. Sowohl bei dem Vorgängermodell als auch bei den Piston Pro hat Xiaomi auf eine Kombination aus BA-Treiber (Balanced Armature Treiber) und dynamischen Treibern gesetzt. 

Auch hier: Bitte beachtet, dass dies eine Einschätzung beruhend auf meiner persönlichen Meinung ist und keine allgemein gültige Tatsache. Dazu behaltet bitte im Hinterkopf, dass der Kopfhörer um die 20€ kostet und ihr meine Einschätzung in Relation zum Preis sehen müsst. Natürlich gibt es bessere Kopfhörer, die kosten dann aber keine 20€, sondern ein paar 100€.

Die Xiaomi Piston Pro lassen sich meiner Meinung nach nur sehr schwer mit dem Vorgänger-Modell vergleichen. Hier kommt es ganz klar darauf an, was man persönlich lieber mag. Die Piston Pro haben mich mit glasklaren Höhen und einem starken Mittelton überzeugt, die Bässe sind auch klar und kräftig, allerdings nicht so dominant wie bei den Piston Hybrid IV – meiner Meinung nach sehr angenehm! Menschen, für die alleine der Bass Boost von In-Ears zählt, werden eventuell enttäuscht sein. Gerade im Bereich elektronischer Musik oder in anderen Genren, wo übermäßig intensive Bässe eine starke Rolle spielen, hört man das der Tiefton nicht so dominant bedient wird.

Dafür machen die Piston Pro in allen anderen, nicht Bass dominanten Genren, eine deutlich bessere Figur. Sogar klassische Musik ist mit diesen In-Ears ein Genuss. In der richtigen Audio-Qualität gibt es auch bei sehr leisen Songpassagen kein Hintergrundrauschen und man kann den Klängen, beispielsweise von einem Solo-Piano, ungestört lauschen. Auch Titel aus dem Pop/Rock Genre lassen sich mit den Piston Pro sehr gut anhören. Besonders haben mir Mitschnitte eines Livekonzerts in guter Audio-Qualität gefallen, mit geschlossenen Augen hatte ich fast das Gefühl in der Menschenmenge zu stehen.

Crashkurs: BA-Treiber vs. dynamische Treiber

BA-Treiber sind im Gegensatz zu dynamischen Treibern so aufgebaut, dass sie keine externe Luft verdrängen können und sind dadurch weniger bassintensiv. Dafür eignen sie sich hervorragend für klare und präzise Höhen. In vielen Oberklasse-Kopfhörern sind gleich mehrere BA-Treiber verbaut, die auf verschiedene Frequenzbereiche ausgelegt sind. Allerdings sind diese gegenüber dynamischen Treibern entsprechend teurer. Somit hat Xiaomi mit der Hybrid-Technologie einen Kompromiss geschlossen und einen BA-Treiber für den Hochton verwendet dynamische Treiber für Mittel- und Tiefton.

Xiaomi Piston Pro als Headset – Mikrofon brauchbar?

Bei den Xiaomi Mi Hybrid meldeten einige Nutzer, dass das verbaute Mikrofon einige Schwachstellen aufweist und auch wir hatten während unserer Tests einige Probleme mit der Gesprächsqualität. Allerdings hatten wir mit den Piston Pro, sowohl unter Android als auch iOS, keine Probleme.

Während meiner Test-Telefonate bestätigte mein Gegenüber mich sehr gut zu verstehen. „Als hättest du das Handy direkt am Ohr„. Reiben des Mikrofons an der Kleidung löst zwar kleinere Störgeräusche aus, jedoch nicht in dem Maß das der Gesprächspartner nichts mehr versteht.

Fazit

Die Xiaomi Piston Pro In-Ears sind im Hoch- und Mittelton-Bereich deutlich gewachsen. Die Töne kommen sehr klar und authentisch rüber. Selbst „anspruchsvollere“ Aufnahmen aus dem Bereich der klassischen Musik lassen sich damit angenehm hören, da es kaum Störgeräusche gibt.

Auch „Mainstream“ Musik lässt sich damit sehr gut anhören. Auch hier ist der Sound im Vergleich zu den vorherigen Piston Modellen klarer. Zwar sind die Bässe nicht so dominant wie bei den Mi Hybrid IV, aber sie passen besser in das klangliche Gesamtbild.

Musikliebhaber, die Musik nach dem Motto: „Hauptsache der Bass knallt“ hören, treffen mit den Mi Hybrid IV, wegen der Bassdominanz, die bessere Entscheidung. Nutzern, die mehr Wert auf das Gesamtkonzept legen, kann ich die Piston Pro empfehlen.

  • Verarbeitung/Material
  • keine Störgeräusche
  • klarer Sound
  • weniger Bassdominant als Mi Hybrid IV
  • keine Lauter/Leiser Button Unterstützung bei iOS
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (136)

  • Profilbild von Anonym
    # 10.09.17 um 00:50

    Anonym

    Bei mir war am Kopfhörer kein Qr Code zum Scannen ob sie echt sind, sind sie Fake? Bestellt habe ich sie bei Gearbest und ansonsten sehen sie echt aus. Kann mir bitte jemand weiter helfen? Danke!

    • Profilbild von Sebastian Basner
      # 06.03.18 um 18:53

      Sebastian Basner

      Nachtrag: habe sie mittlerweile entsorgt, da mir noch aufgefallen ist, dass der linke und rechte kanal vertauscht waren.

    • Profilbild von Bastian
      # 26.09.17 um 09:06

      Bastian

      same here – bei Gearbest bestellt – über Hamburger "Thousandshores" nach nem Monat geliefert worden – kein QR Code, kein Aufkleber – an dem grauen gedöns wo der Kopfhörer rumgewickelt war, sah das Mi und das 1More Logo nicht so sauber aus wie auf den Fotos oben, sondern mit einem kleinen Rand rundrum als wäre es gestempelt und minimal kleiner als auf den Bildern – die Kopfhörergitter sind bei mir dunkler als auf den Fotos – Logo auf dem Stoffbeutel scheint heller zu sein als auf den Bildern. "1MORE DESIGN" liest sich bei mir eher wie "1MORE DE SIGN" auf dem Beutel – keine Trennstriche zwischen den XS, S und L in der kleinen Box und die Nippel in dr Box scheinen bei mir in der Mitte n größeres Loch zu haben.
      Seriennummer stimmt zwar und man könnte das auf eine spätere Produktionslinie schieben, aber ich tippe auch ganz stark auf Fake und werde nochmal über anderen Shop bestellen, da ich schon mehrmals gelesen habe, dass GB mittlerweile gehäuft Fakes verkauft.

  • Profilbild von Zweifelnder
    # 31.08.17 um 22:02

    Zweifelnder

    Kurze Rückmeldung nohmal; nachdem ich das erste Angebot abgelehnt hatte, bot man mir nun eine komplette Rückerstattung des Kaufpreises an. Was ich auch annehmen werde. Muß den Artikel offenbar nicht zurücksenden. Damit kann ich durchaus leben. Schade wegen den Pro's, derzeit befinden sich noch die KZ-ZS5 im Zulauf. Aber den Xiaomi werd ich dennoch bei Gelegenheit noch ne Chance geben. Vielleicht kann ich ja mein Paar irgendwie reparieren

  • Profilbild von Hiob
    # 30.08.17 um 12:14

    Hiob

    P.S.: Dies sind die absolut besten Xiaomi-Kopfhörer in ear. Ich kenne keine besseren und die feine, neutrale Auflösung des Klanges ist in meinen Augen / Ohren vorzüglich. Für den Preis kann man auch mal einen Fehlkauf riskieren und gleich noch einmal ein (einwandfreies) Exemplar erwerben. Ich habe schon ca. 6 Xiaomi Originale von Piston 2 bis Pro, die bisher alle ohne Fehler waren. Dieses Glück kann man natürlich nicht immer haben.

  • Profilbild von Zweifelnder
    # 30.08.17 um 11:40

    Zweifelnder

    Auweia… Das ist echt bitter. Bisher ist sowas nie vorgekommen. Zumindest hält mich das jetzt davon ab dort auch mal was Teureres zu bestellen. Danke für Deine Hilfe!

  • Profilbild von Zweifelnder
    # 30.08.17 um 10:57

    Zweifelnder

    So, erledigt. Fotos, Video und genaue Beschreibung gesendet. Man bietet mir doch nun tatsächlich eine Zahlung von 5(!)Dollar als Ersatz an. 5 Dollar! Bezahlt habe ich 23 Dollar. Ist das normal bei Gearbest? In diesem Falle nämlich werde ich von weiteren Bestellungen dort definitiv absehen!

    • Profilbild von Hiob
      # 30.08.17 um 11:03

      Hiob

      Ja, diese erste Unverschähmtheit ist insofern normal, als dieses Angebot (20% Entschädigung für egal was für einen Fehler) der kleine Sachbearbeiter selbst entscheiden kann.
      Wenn Du mit Paypal gezahlt hast, würde ich als nächstes das Angebot ablehnen und einen Fall bei Paypal aufmachen und denen die selben Belege und Beweise vorlegen. Und dann mal hören, ob PayPal nicht einen Totalschaden gelten läßt und den Preis erstattet. Das einzige, was stört ist, dass Du eventuell aufgefordert sein könntest, den Artikel auf eigene Kosten zurückzuschicken. Das ist dann der schlechteste Fall, denn das kostet mehr, als das Produkt selbst.
      Wenn das nicht klappt, kannst Du höchstwahrscheinlich immer noch die 5 USD annehmen. Das ist eben das Risiko, wenn der Händler im Ausland sitzt und auf dem Geld sitzt. Und ein Montagsgerät kommt immer wieder aus der Produktion. Da hast Du richtig Pech gehabt.

  • Profilbild von Hiob
    # 26.08.17 um 11:03

    Hiob

    Ja, oder auf Google Drive oder, oder. Ein bisschen was musst Du nun allein herausfinden. Es geht um 20 Euronen … Viel Erfolg.

  • Profilbild von Zweifelnder
    # 26.08.17 um 10:56

    Zweifelnder

    Aha. Lade ich das Video irgendwo direkt bei Gearbest hoch? Ich muß doch da sicher erstmal ne Retourenanfrage stellen, oder?

  • Profilbild von Zweifelnder
    # 26.08.17 um 10:15

    Zweifelnder

    Danke für den Tip, was genau meinst Du mit "eine Audioaufnahme"?

    • Profilbild von Hiob
      # 26.08.17 um 10:27

      Hiob

      Am besten einen Film. Du zeigst die Verpackung, die Kopfhörer, dann machst Du Musik an und steckst die Kopfhörer ein. Dann hältst du den einen Stöpsel erst vor die Kamera, dann vor das Mikrofon des Handys, dann den anderen. Und nochmal, bis der Klangunterschied hoffentlich deutlich genug aufgenommen wird. Dann schreibst du nochmals ganz genau, dass der eine Hörer defekt ist und schlecht klingt und fertig. Video hochladen nicht vergessen.

  • Profilbild von Zweifelnder
    # 26.08.17 um 02:09

    Zweifelnder

    So, habe meine heute von Gearbest bekommen – und bin extrem angefressen! Der rechte Hörer klingt klar und brillant, der linke dumpf und matt, als wäre er kaputt. Ihr könnt Euch vorstellen, was das für ein ungleiches Klangbild abgibt. Jetzt steh ich schön blöd da. Soll ich den Müll etwa wieder nach China zurück schicken?

    • Profilbild von Hiob
      # 26.08.17 um 02:23

      Hiob

      Mache eine Audioaufnahme mit dem Handy und reklamiere damit bei GB. Du bekommst einen zweiten zugeschickt und brauchst nicht zurück zu senden.

  • Profilbild von Hiob
    # 01.08.17 um 23:35

    Hiob

    Die App braucht eine Edit Funktion!
    Ich wollte schreiben…
    Von xiaomi uns diese kz ate und ähnliche sind überhaupt kein Vergleich.
    Meine Empfehlung!

  • Profilbild von Hiob
    # 01.08.17 um 23:29

    Hiob

    Die Pro sind meine anderen Gadget Highlights aus China. Es gibt imho keine besser klingenden In ears von xiaomi und tir

  • Profilbild von JH
    # 07.06.17 um 09:09

    JH

    Gutscheincode XInearS funktioniert bei mir nicht, komme jedes Mal nach der Eingabe vom Code wieder zum SignIn Fenster (Windows 7, Chrome).

  • Profilbild von Tommy
    # 03.06.17 um 22:46

    Tommy

    @Zweifelnder

    Bei den Hybrid Pro wirst du in Sachen Bühne ebenfalls einen Satz nach vorne machen. Sie sind nicht nur untauglich detailliert, sie zeigen dir praktisch, wo gerade die Violinen in einem Orchester sitzen. Ich nutze sie auf der Arbeit, hab ne playlist random laufen und hab dann ein Lied, in dem mitten drin andere Töne erscheinen, oft ein klopfen, klicken, klacken im Hintergrund und denke erst mal, meine Anlage hätte sich verabschiedet.
    Das Geräusch kam so rüber, als wenn es in 10m Entfernung entstanden wäre.
    Das hab ich bisher mit noch keinen inEar so erlebt. 😀

  • Profilbild von iPat
    # 03.06.17 um 16:46

    iPat

    Meine liebe Frau hat die Dinger gestern bei 30° in der Waschmaschine mitgewaschen, laufen immer noch ?

  • Profilbild von zZzHerozZz
    # 03.06.17 um 15:27

    zZzHerozZz

    @zZzHerozZz: lol das wollte ich nicht schreibe, sorry

  • Profilbild von zZzHerozZz
    # 03.06.17 um 15:26

    zZzHerozZz

    @Munich23: Hunde

  • Profilbild von Zweifelnder
    # 03.06.17 um 13:52

    Zweifelnder

    Alle reden hier irgendwie immer nur von "Bass, Mittelton, Hochton". Mich würde mal was ganz anderes interessieren: wie siehts denn mit der Bühne aus? Viele schimpfen auf die KZ Ate, die verglichen mit den aktuellen Pistons unterlegen sind was Höhen und Mitten angeht. Eigentlich für mich ein no-go. Aber der Ate kann, was in meinen Ohren bisher kein anderer fertiggebracht hat – er spannt eine Bühne auf die enorm ist. Beim Musikhören gibt er Töne teilweise wieder, wo ich daß Gefühl habe sie kämen nicht ais dem Inear, sondern von der Umgebung. Oft höre ich bei der Arbeit Breaks, Electro oder PsyChill. Und schon mehrfach habe ich mich umgedreht, weil ein Ton echt so klang als käme er von 'außerhalb'. Ein absolut verblüffender Effekt, für den ich die etwas dumpferen Höhen absolut verschmerzen kann. Denn das hat noch keiner der Inears hinbekommen. Bisher hatte ich: Piston V2, V3, Rock Zircon, KZ Ate, KZ SZ3.

  • Profilbild von pepo
    # 03.06.17 um 13:40

    pepo

    Gerade eben mit Gutschein bestellt.

  • Profilbild von Mac
    # 03.06.17 um 09:49

    Mac

    Komme leider nur auf 22 Euro. Gutschein existiert nicht.

  • Profilbild von Munich23
    # 30.05.17 um 00:23

    Munich23

    Ich glaube die hybrid sind die besten Kopfhörer in der Preisklasse unter 50 €. Und alle die den zu intensiven hochton montieren bzw das instrumentale… Klemmt die Hörer an euer Handy und lässt die zwei Tage mal mehrere Stunden laufen. Glaubt mir, ich war kurz davor sie in der tonne zu werfen. Jetzt liebe ich sie. Achja die xiaomi hybrid pro sind nicht irgendwelche low cost Abfall-Kopfhörer. Das volle Potential entfaltet such mit einem Equalizer . Ich empfehle auf alle Fälle die letzte Einstellung "instrumentale Darstellung" nach unten anzupassen. Da lösen sie einfach zu gut auf. Ich das ist auch das Problem "bei mainstream Musik" . Billige Hörer überspielen viele Klänge. Der xiaomi ist jedoch SEHR SEHR genau. Was bei mainstream zum Verhängnis werden kann. Bestes Beispiel ist sia. Vergleicht mal nen Sennheiser mit dem xiaomi bei sia cheap trills. Der Unterschied ist immens. Während der xiaomi alles auflöst, das für mich unangenehm war überspielt der Sennheiser munter und lässt es zunächst besser klingen. Wenn jedoch eine Equalizer Anspannung vorgenommen wird, kickt der xiaomi den Sennheiser in die Mülltonne. Ich würde mir den xiaomi immer wieder kaufen. Allerdings hätte ich gerne einen neuen (anderen) Kopfhörer mal zum testen. Hat jemand ne Empfehlung. Bitte kein kz. Drt Plastikschrott kommt mir nicht ins Haus.

    • Profilbild von Munich23
      # 30.05.17 um 00:25

      Munich23

      Nice, da hat meine autokorrktur sich ja mal wieder von der besten Seite gezeigt

  • Profilbild von Sebastian Bo
    # 23.02.17 um 18:56

    Sebastian Bo

    "keine Lauter/Leiser Button Unterstützung bei iOS"
    kann man NICHT als Nachteil ansehen, da es ein Nachteil von Iphones ist, die sich einfach nicht an den Standard halten wollen.

  • Profilbild von Tim S
    # 22.02.17 um 22:40

    Tim S

    Ich habe sie seit nun einem Monat.
    Leider muss ich sagen, sie sind nicht mit dem Redmi Note 3 Pro kompatibel.
    Ich musste die Höhen komplett rausnehmen, da diese sich wie ein Rauschen anhörten.
    In andereren Smartphones funktionierten sie tadellos.
    Und ja mit und ohne Xiaomi Equalizer probiert.

    Der Klang ist aber wirklich der hammer, schöne Bässe & schöner Klang.
    Selbst mein Vater, welcher Musiker ist, empfand den Klang als gut bis sehr gut

  • Profilbild von Reinhard Szalghary
    # 08.02.17 um 16:49

    Reinhard Szalghary

    Mein Eindruck nach einem ersten Direktvergleich des Vorgängers Hybrid gegen die neuen Pro:

    der Vorgänger verschluckte den oberen Mitteltonbereich etwas und hatte damit einen – nicht unsympathischen – dezent-dunklen, etwas bassbetonten Klang. Die Pro sind offensichtlich ausgewogener, der obere Mitteltonbereich ist präsenter, dafür aber klanglich nicht herausragend neutral. Er klingt etwas dünn und "eigen".
    Wenn man bei den Hybrid über den oberen Mitteltonbereich hinweg sah, konnte man ganz vergessen, aus welcher Preisklasse diese Ohrhörer stammen! Bei den Pro ist der nicht ganz unverfälscht-natürliche obere Mitteltonbereich deutlicher und damit auch der Eindruck von der Preisklasse. Dennoch sehe ich klanglich ein Zugewinn gegenüber dem Vorgänger. Die Pro sind objektiv neutraler, der Klang der Vorgänger wirkt aber mitunter "schöner".

    Durch die höhere Impedanz können die Pro an meinem T420 nicht mehr mit besonders hoher Lautstärke betrieben werden. Hier harmonieren die Hybrid besser.

  • Profilbild von Francy
    # 08.02.17 um 12:18

    Francy

    Also die v3 und die hybrid haben mir persönlich besser gefallen. Der Bass bei den Pro ist ein bisschen besser, dafür die Höhen um einiges unklarer. Die mittleren Frequenzen gefallen mir persönlich ganz gut. Für das Geld auf jeden Fall empfehlenswert, aber die hybrid bleiben meine Favoriten.
    Diese Gummi-Ummantelung finde ich persönlich s****ße. verknoten sich trotzdem schnell in den Taschen und das abwickeln ist Katastrophe. Also auch hier würde ich lieber bei den älteren Modellen bleiben

  • Profilbild von Janba
    # 07.02.17 um 23:47

    Janba

    Wow, ein wirklich klasse Artikel! Ihr legt gut zu – macht Spaß zu lesen. Weiter so!

  • Profilbild von Mor
    # 07.02.17 um 23:39

    Mor

    Also ich fand die Stoff ummantelung gut. Bei mir hat sich nix verknotet

  • Profilbild von eric1687
    # 07.02.17 um 20:52

    eric1687

    Für etwas über 8€ finde ich die kz ate auch eine super alternative. Sie haben bei mir die piston v3 abgelöst. Am fiio x1 2gen sind die top

  • Profilbild von batman
    # 07.02.17 um 20:19

    batman

    Meine sind gestern angekommen. Bin total enttäuscht! Zwischen den Mitten und Höhen ist ein Bereich, wo sie einfach nur dröhnen. Die V3 bleiben für mich die Besten.

    • Profilbild von Tim
      # 09.02.17 um 09:22

      Tim CG-Team

      Hey batman! Hmm, die Erfahrungen hab ich nicht gemacht Hättest du ein Beispiel-Lied für mich, wo das besonders auffällig ist? Würde gerne nach hören ob unsere Piston Pro die gleichen schwächen aufweisen

  • Profilbild von antrophonix
    # 19.01.17 um 14:36

    antrophonix

    @Sarge: Bei mir ist gleich passiert. Auch Links ist plötzlich leiser. Schade. Würde sie trotzdem wieder kaufen, da ich die Klangqualität überreden finde. Mein zweites Paar Funktioniert noch einwandfrei und hat sogar einmal die Waschmaschine überlebt!!!

  • Profilbild von Haitani
    # 31.12.16 um 08:18

    Haitani

    Ich habe seit fast ein Jahr die Hybride täglich in Benutzung. Da ich zum schlafen gerne Musik höre sollten die Kopfhörer schon was aushalten und bis jetzt sehen die aus wie am ersten Tag ?. Die Hybrid pro werde ich mir definitiv noch holen. Ich warte aber bis sie ein bisschen billiger , habe es ja nicht eilig…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.