Test Test: Xiaomi Redmi 6 Budget-Smartphone mit 64 GB für 107€ | Videoreview

Auch wenn uns das Redmi 7 aktuell bevorsteht, ist das Redmi 6 weiterhin eine gute Wahl, gerade weil es mit 5,45 Zoll aktuell das kleinste aktuelle Smartphone im Xiaomi-Portfolio ist. Mit dem Gutschein 2BGR6GCL bekommt ihr das Low-Budget Smartphone für 106,93€ bei Banggood. Dabei handelt es sich um die Version mit 3 GB Arbeitsspeicher und stolzen 64 GB internem Speicher, der erweitert werden kann. Natürlich ist es die Global Version mit LTE Band 20, allen Google Diensten und deutscher Sprache.

Das Xiaomi Redmi 6 zeigt, wie gut ein Handy für rund 100€ wirklich sein kann. Wie viel Leistung man erwarten darf und wo man dafür auch ein paar Abstriche machen muss, zeigt euch Thorben in der Videoreview zum Redmi 6. Viel Spaß damit!

Youtube Video Preview

Würde euch so ein Budget-Smartphone reichen oder muss es ein Flagship sein?

Neuer Monat, neues Xiaomi-Smartphone. Der schnell getaktete Release-Turnus börsennotierten Unternehmens hat uns dieses Jahr auch das Xiaomi Redmi 6 gebracht. Auf eine Notch verzichtet man, dafür verbaut man ein 5,45 Zoll Display und eine Dual Kamera. Der größte Vorteil: der Preis! Denn für rund 100€ bekommt man hier doch relativ viel geboten.

Xiaomi Redmi 6 Smartphone 1

Xiaomi hat zwei Smartphones der neuen Xiaomi Redmi 6 Serie auf den Markt gebracht: das Xiaomi Redmi 6 und das Xiaomi Redmi 6A. 

Technische Daten

 Xiaomi Redmi 6Xiaomi Redmi 6A
Display5,45 Zoll IPS LCD Display (1440 x 720 p) mit 295 ppi5,45 Zoll IPS LCD Display (1440 x 720 p) mit 295 ppi
ProzessorMediaTek Helio P22 Octa-Core @ 2 GhzMediaTek Helio A22 Quad-Core @ 2 Ghz
GrafikchipIMG PowerVR GE8320 GPU
RAM3/4 GB2 GB
Interner Speicher 32 / 64 GB16 GB
Kamera12 Megapixel mit f/2.2 Blende + 5 Megapixel & PDAF & LED BLitz13 Megapixel mit ƒ/2.2 Blende, PDAF & LED Blitz
Frontkamera5 Megapixel5 Megapixel
Akku3.000 mAh3.000 mAh
KonnektivitätMicro-USB, BT 4.2, GPS, Wi-Fi 802.11 b/g/n, LTE Band 1/3/4/5/7/8/20Micro-USB, BT 4.2, GPS, Wi-Fi 802.11 b/g/n, LTE Band 1/3/4/5/7/8/20
FeaturesFingerabdrucksensor, Kopfhöreranschluss, Hybrid-SIMKopfhöreranschluss, Hybrid-SIM
BetriebssystemAndroid 8.1 / MIUI 10Android 8.1 / MIUI 10
Maße / Gewicht14,7 x 7,15 x 0,83 cm / 146 g14,7 x 7,15 x 0,83 cm / 145 g

Spartanischer Lieferumfang

Bekommt man den gleichen Lieferumfang bei einem 100€ Xiaomi Smartphone wie bei einem 400€ Xiaomi Smartphone? Nein. In der Verpackung befindet sich nur das Nötigste, nämlich das Xiaomi Redmi 6, ein weißes Micro-USB Kabel und ein USB-Ladegerät mit 5V1A. Darüber hinaus gibt es nur noch die Bedienungsanleitung und eine SIM-Nadel.

Wenn ihr euch das noch einmal im Video anschauen wollt und unsere ersten Eindrücke zum Redmi 6 sehen wollt, empfehlen wir unser Xiaomi Redmi 6 Unboxing.

Youtube Video Preview

Endlich mal ein kompaktes Smartphone

Ursprünglich kamen Gerüchte auf, dass das Redmi 6 die Display-Notch ins Budget-Segment bringt, dem ist aber nicht so. Stattdessen setzt man auf das typische Redmi-Design und bleibt dem Xiaomi Redmi 5 als Vorgänger relativ treu. Die markante weiße Front bleibt in fast allen Farbvariationen bestehen. Auch hier bietet Xiaomi das Telefon wieder in Gold, Blau, Rosa und Grau an, wie man es auch aus der vorherigen Generation kennt. Die Bildschirmränder sind deutlich zu erkennen, dafür schrumpft das Smartphone ein wenig.

Xiaomi Redmi 6 Bildschirmrand
Ganz ohne Notch: Das Redmi 6 setzt auf eine eher klassische Frontseite.

Neben der Größe (14,7 x 7,15 x 0,83 cm) gibt auch die Rückseite Aufschluss darüber, um welche Generation es sich handelt. Hier findet man nämlich jetzt eine Dual Kamera, die man in der oberen, linken Ecke positioniert. Rechts daneben befindet sich noch der dazugehörige LED-Blitz. Hier lässt sich auch ein Unterschied zum Redmi 6A finden: wie der Vorgänger kommt die günstigere Variante mit nur einer Kamera aus. Sonst bietet die Rückseite des Redmi 6 noch den Fingerabdrucksensor und das Mi-Logo, also keine großen Überraschungen mehr. Das 6A verzichtet an dieser Stelle auf den Fingerabdrucksensor.

 

Xiaomi Redmi 6 UnterschiedDer vielleicht größte Vorteil des Xiaomi Redmi 6 ist das Handling. Denn mit gerade einmal 14,5 cm in der Länge ist es mit dem Xiaomi Mi 6 eines der kompaktesten, zeitgemäßen Smartphones von Xiaomi. Mit meinen unterdurchschnittlich großen Händen ist eine einhändige Bedienung fast in allen Anwendungsbereichen möglich. Außerdem ist ein Gesamtgewicht von 146g einfach sehr angenehm in der Hand. Wer also sehr viel Wert auf Handlichkeit legt, der sollte sich das Redmi 6 durchaus mal anschauen!

Display nicht ganz auf Xiaomi-Level

Das Xiaomi Redmi 6 bietet ein 5,45 Zoll Display, dem Redmi 5 spendierte man noch 5,7 Zoll in der Diagonale. Hat Xiaomi hier etwa auf den Wunsch vieler User gehört und verbaut ab jetzt auch wieder kleinere Displays? Die Auflösung beträgt 1440 x 720p in einem 18:9 Seitenverhältnis. Das resultiert in einer Pixeldichte von 295 Pixel pro Zoll. Natürlich erhofft man sich eigentlich eine Full HD-Auflösung, für ein Budget-Smartphone ist das aber in Ordnung.

Xiaomi Redmi 6 Smartphone in Hand

Gerade wenn man sonst eher Erfahrungen mit den guten Mittelklasse- und Top-Smartphones von Xiaomi hat, ist das Display des Redmi 6 auffällig anders. Insgesamt fehlt es dem IPS Bildschirm etwas an Helligkeit und auch die Farbintensität ist eher durchschnittlich. Das fällt in Räumen gar nicht mal so stark auf, bei Sonneneinstrahlung spiegelt es dann doch schon ein wenig und die Blickwinkelstabilität ist nicht die beste. Das hört sich alles sehr negativ an, de facto hat keine dieser Sachen meine Nutzung des Handys während des Testzeitraums irgendwie stärker eingeschränkt.

Ein Xiaomi-Smartphone ohne Snapdragon CPU?

Xiaomi ist bekannt dafür, dass ihre Smartphones in der Regel mit den Snapdragon Prozessoren von Qualcomm ausgestattet sind. Um den Budget-Preis zu ermöglichen verbaut man nun aber einen vermeintlich günstigeren MediaTek Prozessor, der dafür aber brandneu ist. Der MediaTek Helio P22 hört sich dafür aber ziemlich vielversprechend an. Acht Cortex A53 Kerne mit einer Taktfrequenz von 2 GHz wurden im 12 nm Prozess gefertigt und sorgen für eine relativ energieeffiziente Rechenleistung. Dieser unterstützt darüber die Dual Kamera Funktion, aber auch Bluetooth 5.0. Dazu reicht Xiaomi entweder 3 GB RAM mit 32 GB internem Speicher oder 3/4 GB RAM und 64 GB Speicher.

Die Performance des Redmi 6 ist insgesamt etwas besser als ich es zunächst erwartet hätte. Ganz oberflächlich gelingt die Navigation durch MIUI flüssig, das Öffnen und Schließen von Apps dauert hier und da mal eine Sekunde, wenn sie „kalt“ gestartet werden. Wenn die Apps schon im Task Manager liegen, öffnen sie sich aber zügig. Richtig spürbare Verzögerungen gibt es selten, ab und zu dauert das Öffnen des Kontrollzentrums mal etwas „länger“. Das ist durch das Update auf MIUI 10 allerdings besser geworden.

Xiaomi Redmi 6 Benchmarks

An Zocker richtet sich das Budget-Smartphone definitiv nicht. Dennoch lassen sich kleinere Spiele tatsächlich problemlos spielen, die acht Kerne liefern dann doch noch einiges an Power. Ich habe mich für Table Tennis Touch entschieden und das läuft einwandfrei. Die Benchmarkergebnisse sprechen dann aber doch noch eine andere Sprache. Gerade im Vergleich zu ca. doppelt so teuren Smartphones wie dem Mi 8 Lite sieht man einen extremen Unterschied. Hier greift die Regel: „you get what you pay for“.

Das Xiaomi Redmi 6A muss mit etwas weniger Leistung auskommen. In dieses Smartphone setzt Xiaomi den Helio A22, der zwar auch mit 2 GHz taktet, aber nur mit vier Kernen arbeitet.

Kamera

Wie bereits angesprochen ist das Xiaomi Redmi 6 mit einer Dual Kamera ausgestattet. Die besteht aus einem 12 Megapixel Sensor und einem 5 Megapixel Sensor. Beide Sensoren bieten eine Blende von ƒ/2.2. Xiaomi wirbt auch hier wieder mit den AI-Features der Kamera. Und ich habe meine Erwartungen im Vorfeld dementsprechend angepasst und wurde positiv überrascht.

Xiaomi Redmi 6 Rückseite

Denn die Aufnahmen sind durchaus tauglich, gerade die Farben sind insgesamt zutreffend. Viele Details bekommt man zumindest bei künstlicher Beleuchtung aber nicht, gerade bei einem Zoom-In merkt man die etwas schlechtere Qualität. Auch bei bei Bewegung löst das Handy nicht schnell genug aus, um das Objekt richtig zu fokussieren. Das endet zwar nicht in komplett unbrauchbaren Fotos, für ein vernünftiges Foto sollte man sich aber schon die Zeit zum Fokussieren nehmen. Bei Tageslicht sieht das insgesamt schon besser aus, die Nahaufnahme unseres noch eingepackten Tannenbaums kann sich sehen lassen!

Xiaomi Redmi 6 Testfoto Hauptkamera Tannenbaum Xiaomi Redmi 6 Testfoto Hauptkamera Kopfhörer

Stärkste Frontkamera im Budget-Segment

Der 5 Megapixel Sensor findet seinen Platz auch auf der Vorderseite als Frontkamera. Klar, Xiaomi tendiert inzwischen dazu eher hochauflösendere Frontkamerasensoren zu verbauen, aber auch das Mi Mix 2S arbeitet noch mit einem 5 Megapixel Sensor.

Xiaomi Redmi 6 Frontkamera 1

Und ich würde fast soweit gehen, dass die Selfies des Redmi 6 so gut aussehen wie auf dem Mix 2S. Gerade im Portrait-Modus kann man ein natürlich wirkendes Bokeh herausholen. Dabei stimmt auch der Weißabgleich, auch wenn die Farben tendenziell eher kühl sind. Trotzdem, die Randerkennung und die Detailreiche sind für ein solches Budget-Phone außerordentlich!

Xiaomi Redmi 6 Testfoto Frontkamera Portrait Vergleich

Das Xiaomi Redmi 6A muss mit einer Linse auskommen, die Fotos mit einer Auflösung von 13 Megapixel bietet, ebenfalls mit einer ƒ/2.2 Blende. Dafür kommt anscheinend der gleiche 5 Megapixel Sensor auf der Frontseite zum Einsatz.

Akkulaufzeit

Das Xiaomi Redmi 6 ist nicht ganz so ein Akku-Wunder, wie die bekannte Xiaomi Redmi Note-Reihe. Aufgrund des kleineren Formfaktors verbaut Xiaomi auch einen kleineren Akku. Mit einer Kapazität von 3.000 mAh erreicht das Redmi 6 aber eine recht ordentliche Laufzeit von ca. 9 Stunden in unserem Akku-Benchmark. Das sollte in der Regel für mindestens 1 bis 1,5 Tage durchschnittlicher Benutzung reichen.

Xiaomi Redmi 6 Akkulaufzeit Benchmark

Auf Quick Charge muss man verzichten, das Redmi 6 kann man leider nur mit 5W aufladen, also 5V1A. Auch auf Luxus wie kabelloses Laden muss man verzichten!

MIUI 10 selbst auf Budget-Phones

Auf den internen Speicher packt Xiaomi zwar noch MIUI 9, MIUI 10 ließ sich aber direkt nach Erhalt des Smartphones per Update installieren. Damit befindet sich auch das Budget-Smartphone auf dem gleichen Softwarestand wie die aktuellen Top-Modelle. Wer mit MIUI nicht viel anfangen kann: Dabei handelt es sich um die von Xiaomi stark angepasste Oberfläche, die allerdings natürlich auf Android basiert. Das Xiaomi Redmi 6 befindet sich auf Android 8.1, Xiaomis Updatepolitik ist generell aber sehr gut. So muss man sich auch bei einem so günstigen Smartphone keine Sorgen machen.

Auch bietet das MIUI 10 Betriebssystem auf dem Xiaomi Redmi 6 und dem 6A den Xiao AI Sprachassistenten, der momentan für uns aufgrund der Sprachbarriere nur beschränkt bzw. gar nicht nutzbar ist. Das Redmi 6 bringt zwar nicht die Notch in das Budget-Segment, dafür aber Face Unlock. Beide Geräte sind mit der Gesichtsentsperrung ausgestattet, aber nur das Redmi 6 bietet darüber hinaus noch einen Fingerabdrucksensor.

Xiaomi Redmi 6 MIUI 10

Face Unlock könnt ihr aber nicht direkt benutzen. Dafür muss man den „Indien-Trick“ anwenden. In den Einstellungen unter „Weitere Einstellungen“ einfach die Region auf Indien ändern und schon könnt ihr es benutzen. Dadurch werden zwar ein paar zusätzliche Apps vorinstalliert bzw. freigeschaltet, die könnt ihr aber schnell deinstallieren. An eurer Zeitzone oder Sprache ändert sich nichts.

Bei der Global Version sind alle Google Dienste sowie der Google Play Store bereits vorinstalliert!

Konnektivität

Gerade bei solchen Budget-Smartphones ist es bis dato noch nicht einmal unbedingt der Standard, dass LTE unterstützt wird. Das sieht Xiaomi anders. In der Global Version bekommen wir neben LTE Band 1/2/3/4/5/7 und 8 auch das für Deutschland wichtige LTE Band 20. Dazu setzt das Redmi 6 auf zwei SIM-Slots und einen Micro-SD Slot, die insgesamt auf zwei Einschübe verteilt sind. Das Handy unterstützt die gleichzeitige Benutzung von zwei LTE Karten.

Xiaomi Redmi 6 Dual SIM

Beide Smartphones verfügen über einen Micro-USB Slot sowie einen 3,5 mm Klinkenanschluss. Etwas schade ist dagegen, dass das Redmi 6 und Redmi 6A nur 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.2 unterstützen, obwohl der neue P22 theoretisch auch ac-WLAN und Bluetooth 5.0 unterstützt.

Xiaomi Redmi 6 Micro-USB Port

Xiaomi Redmi 6 Kopfhöreranschluss

Fazit: So geht Budget!

Machen wir es kurz und kompakt, passend zu dem Xiaomi Redmi 6. Für 100€ im Angebotspreis gibt es wahrscheinlich kaum ein anderes Smartphone was in vielen Bereichen verhältnismäßig so gut ist. Es hat relativ wenig Power, aber trotzdem noch acht Kerne, die auch für kleine Spiele dicke ausreichen. Die Kamera ist vollkommen in Ordnung und produziert anschauliche Bilder und gerade die Selfie-Cam ist überdurchschnittlich! Akku, Betriebssystem und Anschlussmöglichkeiten lassen ebenfalls kaum Kritik zu.

Wenn ihr nicht mehr für ein Smartphone ausgeben könnt/wollt oder ihr ein Zweit- oder Übergangssmartphone braucht, ist das Xiaomi Redmi 6 die beste Wahl, die wir bisher getestet haben!

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (85)

  • Profilbild von Crasher
    09.03.19 um 19:27

    Crasher

    @ProtonX: das Mi 8 Lite ist Klasse. Habe es selbst auch

  • Profilbild von ProtonX
    18.02.19 um 21:18

    ProtonX

    Ich bin seit Ewigkeiten stiller Mitleser dieser Seite. Jetzt bräuchte ich mal eure Hilfe:
    Ich bin seit langem ein iOS-Nutzer und hatte bisher noch nie ein Android Smartphone. Nun sieht es aber so aus, dass mein iPhone 6 zunehmend auseinanderfällt und ich mir ein neues Handy, welches in mein Studentenbudget passt, kaufen möchte. Die Kriterien sind: Gute Kamera, kompakte Grösse, Preis um 200€ ist ok. Am besten würde mir ein Xiaomi gefallen. Sich eine Übersicht zu schaffen ist jedoch schwierig. Mir ist als erstes das A2 Lite aufgefallen. Da passt alles, nur die Kamera ist zu schlecht… Gibt es etwas vergleichbares, jedoch mit besserer Kamera?

  • Profilbild von Tom
    02.01.19 um 15:14

    Tom

    Obacht, jetzt kommt es ganz dicke. Iphone 4 Dinosaurier will mal Android austesten. Suche ein möglichst kleines und halbwegs aktuelles Telefon.

    Was mir wichtig ist:
    – Äussere Geräteabmessung idealerweise nur minimal größer wie bei meinem geliebten 4er.
    – Gute Kamera auf der Rückseite
    – LTE Band 20
    – Der Prozessor sollte mehrere Jahre in der Lage sein, die jeweiligen Systemupdates zu verkraften.

    Was nicht wichtig ist:
    – Der ganze Rest (Notch, Displayrand, Dual Sim, 4k, Face/Finger Unlock …. you name it).

    Würde gerne mal Xiaomi testen, steige bei der Flut an Modellen aber nicht mehr durch. Was ich halbwegs im Hinterkopf glaube zu wissen -> Redmi 4, zumindest was die Größe angeht.

    Kann mir jemand weitere Zwerge mit brauchbarer Kamera etc. empfehlen?

    Danke vorab,
    Tom

    • Profilbild von Thorben
      02.01.19 um 15:37

      Thorben CG-Team

      @Tom: Puh, das tut mir leid, das wird schwer. Das Redmi 6 ist das aktuell Kompakt-Smartphone von Xiaomi, ist aber schon einmal deutlich größer las ein iPhone 4. Da sind fast zwei Zoll dazwischen, durch die etwas dünneren Bildschirmränder wird das nur teilweise relativiert. Von Xiaomi käme also entweder das Redmi 6 oder vielleicht das Xiaomi Redmi 5A in Frage, das konnten wir aber nicht testen Kamera wird nicht so dolle sein. Mehrere Jahre Unterstützung für Updates ist bei Xiaomi eigentlich ganz gut, die Budget-Reihen werden aber vermutlich am ehesten "geopfert", deswegen würd ich nicht unbedingt auf das Redmi 4 setzen.

      Von anderen Anbietern fallen mir da nur das Sony Xperia XZ1 Compact, Palm Pepito oder halt ein iPhone SE ein.

  • Profilbild von Hiex
    01.01.19 um 12:40

    Hiex

    Habe mich für das Redmi 4 Prime und gegen das Redmi 6 entschieden. Vorteile: nochmal kleiner, größerer Akku, schnellerer Prozessor….

  • Profilbild von Crasher
    31.12.18 um 18:45

    Crasher

    @Can2abi: ich hab das Redmi Note 5 und bin mega begeistert. Es macht alles was ich brauche und für den Preis mega

  • Profilbild von Can2abi
    31.12.18 um 16:29

    Can2abi

    Also ich bin durch mein redmi note 3 pro zu Xiaomi gekommen,
    Habe vor 10 Jahren mit den China phones angefangen, über elephone und UMI so ziemlich alle durch…
    Xiaomi hat mich einfach mit seinen Updates und preisleistung und Funktionalität überzeugt….

    Nun liebäugelt man ja öfters mit einem neuen Spielzeug….
    Zumal es auch Probleme mit Zubehör gibt!
    Und altersmäßig bin ich nicht mehr davon überzeugt, ein halbes durchschnittsgehalt dafür auszugeben…

    Ich werde 100 % bei Xiaomi bleiben, nur je länger ich warte und je mehr ich schaue, wird mir schwindelig…..
    Ich kann mich noch zu keinem Modell entscheiden.

    Zum Glück gibt es Euch alle, auch die Jungs von Cg
    Viele Meinungen sind gut

    Allen einen guten Rutsch

    • Profilbild von Thorben
      02.01.19 um 08:58

      Thorben CG-Team

      Freut mich zu hören! 🙂 Würde dir auch erst einmal das Redmi Note 5 oder das Mi 8 Lite empfehlen!

  • Profilbild von Phobos86
    10.12.18 um 23:35

    Phobos86

    Leute, schaut mal online im Media Markt Shop vorbei. Da kann man jetzt Xiaomi telefonieren kaufen!

  • Profilbild von Markus
    10.12.18 um 13:07

    Markus

    Hey,
    welches Chinaphone würdet ihr empfehlen wenn man es doch recht günstig haben will aber minimum 3/4 GB RAM und 8-Kerne haben möchte?
    !Maximalgröße so um die 5.5Zoll!

    Mir geht es mehr darum, dass der alltägliche Gebrauch flüssig von der Hand geht. Bei Routineaktionen wie am Homescreen interagieren oder einfache Apps wie WhatsApp darf nichts hängen..

    Derzeit hab ich ein Huawei P10 Lite und ich bin mit der Alltagsperformance absolut unzufrieden :-/

    Danke euch im Vorraus!

    • Profilbild von Thorben
      10.12.18 um 13:19

      Thorben CG-Team

      @Markus: Wie teuer darf es denn sein? Denke das Redmi 6 wäre dir dann auch zu "langsam". Es gibt kaum ein "aktuelles" Smartphone, welches eine geringere Displaygröße hat als 5,5 Zoll, außer iPhones und die Compact Reihe von Sony vllt noch. Da du aber sicherlich die generelle Handygröße meinst, wären Xiaomi Mi A2 Lite oder Honor 10 vielleicht eine Idee. Beide verhältnismäßig kompakt, das Honor 10 wäre performancetechnisch aber deutchlich stärker. Das Mi A2 Lite mit 4 GB RAM und Octa-Core läuft aber auch flüssig.

      • Profilbild von Markus
        10.12.18 um 15:56

        Markus

        @Thorben: @Markus: Wie teuer darf es denn sein? Denke das Redmi 6 wäre dir dann auch zu "langsam". Es gibt kaum ein "aktuelles" Smartphone, welches eine geringere Displaygröße hat als 5,5 Zoll, außer iPhones und die Compact Reihe von Sony vllt noch. Da du aber sicherlich die generelle Handygröße meinst, wären Xiaomi Mi A2 Lite oder Honor 10 vielleicht eine Idee. Beide verhältnismäßig kompakt, das Honor 10 wäre performancetechnisch aber deutchlich stärker. Das Mi A2 Lite mit 4 GB RAM und Octa-Core läuft aber auch flüssig.

        Danke für den Tipp!
        Das Mi A2 Lite ist definitv einen Blick wert!

  • Profilbild von mahalo
    10.12.18 um 08:53

    mahalo

    @Thorben Mach das?Sollte aber bekannt sein,da es schon älter ist. Aber als Low Budget Phone eben interessant. Zumal das m6 Note auch noch nen snapdragon 625 und alle nötigen Bänder (außer 20) besitzt.

  • Profilbild von avent
    09.12.18 um 00:44

    avent

    Ich hab mir das Redmi 6 vor ein paar Wochen für 105€ aus China bestellt und es ist auch schon angekommen. Ein Unboxing-Video gibt es hier:
    https://youtu.be/M7b978xNNqE

  • Profilbild von Hiex
    08.12.18 um 23:16

    Hiex

    @mahalo: mag ja sein, aber viele finden das Redmi 6 gerade wegen des kleinen Displays gut

  • Profilbild von hh22hh
    08.12.18 um 21:49

    hh22hh

    Nie wieder ein Mediathek Prozessor. Ich habe immer nur Budget Mediathek Prozessoren gehabt, teils auch mit riesigem Akku (5000-6000mah) und trotzdem haben die im Vergleich zum Snapdragon mit 2000MAh eine absolut beschissene Laufzeit.

  • Profilbild von mahalo
    08.12.18 um 20:01

    mahalo

    In dem Preissegment ist das meizu m6 Note doch nun wirklich die bessere Wahl. Ja,ich weiß die Xiaomi Jünger wollen das jetzt nicht hören.? Jedoch bietet das meizu mit einer höheren Displayauflösung,bessere Kameras und größeren Akku,bei ähnlichem Preis einfach mehr.

    • Profilbild von Thorben
      10.12.18 um 08:27

      Thorben CG-Team

      @mahalo: Bin auch großer Meizu Fan, werde ich mir mal anschauen 🙂

  • Profilbild von Hiex
    08.12.18 um 19:22

    Hiex

    Gute Alternative / Update für Leute, die vorher das Redmi 4/4a hatten. Prima Handy. Rand rechts und links könnte etwas schmaler sein für kleine Hände. Ich selbst bin vom 4A auf das 4 Prime umgestiegen.

  • Profilbild von Kunde
    10.11.18 um 14:06

    Kunde

    Habe jetzt die 4GB/64GB Version als Global für 105€ gekauft ?

    • Profilbild von jan
      10.11.18 um 14:55

      jan

      @Kunde: Habe jetzt die 4GB/64GB Version als Global für 105€ gekauft ?

      wo? Wannß Wie? Womt? – will auch haben 🙂

  • Profilbild von Seeker
    10.11.18 um 09:11

    Seeker

    Schade der Code funzt nicht für banggood

  • Profilbild von Remmi
    11.10.18 um 21:19

    Remmi

    Hallo zusammen, habe mir das redmi 6 gekauft und bin insgesamt sehr zufrieden. Habe nur das Problem dass ich bei anrufen kaum etwas verstehe weil es sehr leise ist. Hatte von dem Problem schonmal was gelesen weiß aber nicht mehr wo. Ist es eine Einstellungssache, Schwäche des Handys oder ein Defekt?

  • Profilbild von Nadine
    04.10.18 um 10:12

    Nadine

    Hallo, ich habe das Handy seit ca. 1 Monat und bin sehr zufrieden. Leider finde ich den Face Unlook nicht. An was könnte das liegen (Redmi 6/4/64GB Version)

    • Profilbild von Ichi
      20.11.18 um 13:46

      Ichi

      Warum bequemt sich hier denn keiner zu antworten?

      Habe ein Redmi 6a gekauft und hatte das selbe Problem. Lösung ist, die Region im Handy (Unter Einstellungen – System&Gerät – Weitere Einstellungen – Region) auf z.B. Indien zu stellen. Dadurch wird die Sprache nicht geändert, die Einstellung im Menü aber erscheint unter "Sicherheit".
      Was die Änderung der Region für Nachteile hat, kann ich dir nicht beantworten.

  • Profilbild von Gast
    26.09.18 um 10:11

    Anonymous

    Können das Redmi 6A/6 auch 5GHz WiFi?

  • Profilbild von maddin
    25.09.18 um 19:04

    maddin

    Nice… wenn ich nicht noch immer mit meinem Redmi 3 srundum zufrieden wäre, hätte das durchaus Chancen ein würdiger Nachfolger zu werden bei nahezu identischen Preis… 127€ hab ich seinerzeit für das Redmi 3s in der internationalen Version mit Versand bei GB gezahlt. Scheinen sich da sehr "treu" zu bleiben in den "unteren" Klassen – sympathisch.

    Falls mein 3er also wider Erwarten doch mal Probleme machen sollte – steht das Redmi 6 definitv recht weit oben auf dem Einkaufszettel 🙂

  • Profilbild von Gast
    25.09.18 um 10:46

    Anonymous

    CG ist jetzt nur noch eine normale Schnäppchenseite, wenn alle Bisherigen Xiaomi Sachen auch in Deutschland erhältlich sind.

    • Profilbild von Thorben
      25.09.18 um 11:30

      Thorben CG-Team

      Naja, die Popularität beschränkt sich zum Großteil ja auf Smartphones, bis jetzt.

  • Profilbild von Natzman
    14.09.18 um 06:35

    Natzman

    Grad bestellt 4G 64Gb im flashsale for 130 Euro 🙂

  • Profilbild von smb
    26.07.18 um 22:28

    smb

    Gekauft! ?

  • Profilbild von Bledl
    23.07.18 um 22:16

    Bledl

    @Andola, die Bezeichnung "Global Version" hinter dem Modellnamen bedeutet, dass Band 20 unterstützt wird.

  • Profilbild von Andola
    23.07.18 um 20:14

    Andola

    Beim Angebot von GearBest steht, dass das Band-20 mit dabei ist.
    bei GearBest für 146,28€ (Global Version) mit Band 20
    und Geekbuying für 170,41€ laut Beschreibung ohne Band 20
    Entschuldigt bitte meine Verwirrung, hat es bei GearBest wirklich das Band oder nicht?
    Dankeschön im Voraus

    • Profilbild von Thorben
      25.07.18 um 08:40

      Thorben CG-Team

      Haben noch extra mal bei GearBest nachgefragt, das Redmi 6 in der Global Versioon hat auf jeden Fall LTE Band 20! Bei Geekbuying ist aktuell leider nur die Chinesische Version verfügbar.

  • Profilbild von jackpot
    23.07.18 um 19:57

    jackpot

    @Thorben: gibts davon keine schwarze variante?

    • Profilbild von Thorben
      24.07.18 um 08:12

      Thorben CG-Team

      Doch gibt es auch, kannst du bei GearBest zum Beispiel auswählen 🙂

  • Profilbild von smb
    23.07.18 um 17:39

    smb

    Hi. Hat die globale Version Band 20? Ich würde die 4/64GB Version bestellen. Gruß

  • Profilbild von ACTION REVIEW
    23.07.18 um 17:21

    ACTION REVIEW

    Redmi 4x mit 4000er Akku ist schon top. Wenn jetzt noch schmalere Ränder wäre es perfekt.

  • Profilbild von Christoph
    16.07.18 um 21:24

    Christoph

    Warum gibt's das nicht zu kaufen? Release sollte doch schon durch sein oder?

  • Profilbild von meinbier
    17.06.18 um 09:45

    meinbier

    @niceday
    Erst informieren dann schreiben…
    Redmi Pro mit usb-c…

    • Profilbild von niceday
      21.06.18 um 05:45

      niceday

      @meinbier: @niceday
      Erst informieren dann schreiben…
      Redmi Pro mit usb-c…

      Und du solltest den Bericht hier besser lesen, steht oben in der Tabelle extra "Micro-USB", hier geht's ums Redmi 6. In der Redmi-Reihe wird traditionsmäßig immer Micro-USB verwendet damit man sein altes Zubehör mit diesem Anschluss weiternutzen kann (Langlebigkeit..)…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.