News

Xiaomi Mi Smart Air Fryer Heißluftfritteuse mit App für 89€ aus EU

Maike ist schon fleißig am Pommes essen für euch (wie selbstlos) bis zur Testveröffentlichung bekommt ihr aber den Air Fryer bei GShopper schon für 89€ mit dem Gutschein F099500D61 aus dem EU-Lager.

Wir konnten in dem Xiaomi Smart Loft in Hamburg sogar schon einen kurzen Blick auf das Gerät vor Veröffentlichung werfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Knusprig und schnell sollen alle möglichen Speisen in Heißluftfritteusen zubereitet werden. Da springt auch Xiaomi mit auf und veröffentlicht mit dem Mi Smart Air Fryer ihre eigene Heißluftfritteuse. 3,5 l Garraum, 1500W Leistung und bis zu 200 °C bringt sie mit. Ein ganz heißes Gadget?

Mi Smart Air Fryer 3.5L Heißluftfritteuse von vorne

Jetzt wird es heiß bei Xiaomi

Heißluftfritteusen, auch als Air Fryer bekannt, sind wohl eines der Trend-Geräte der letzten Jahre, wenn es um Küchengeräte geht. Nach Modellen von Philips oder Tefal strömten auch immer mehr aus Fernost auf den Markt und jetzt kommt auch Xiaomi mit dazu. Tatsächlich konnten Thorben & Tim beim Besuch des Xiaomi Loft sich schon einen ersten Eindruck von dem Gerät machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fast typisch Xiaomi haben wir ein ziemlich minimalistisches weißes Gehäuse mit einem OLED Touch-Display und einem Knopf auf der Vorderseite. Über einen Griff kann man den Garkorb herausziehen und so befüllen. Wer gleich mehrere Dinge „frittieren“ will, kann über ein Gitter eine zweite Ebene schaffen.

Knusprige, schnell & weniger Öl

Für alle, die noch keine Heißluftfritteuse besitzen und sich bisher nicht damit auseinandergesetzt haben, hier ein kurzer Einstieg. Im Prinzip agiert die Heißluftfritteuse wie ein normaler Ofen mit Heißluft bzw. Umluft und hat somit eher weniger Gemeinsamkeiten mit einer Fritteuse.

Mi Smart Air Fryer 3.5L Heißluftfritteuse auf dem Tisch

Durch die kleinere Bauweise kann sie jedoch deutlich schneller aufheizen und durch den Garkorb die Luft um die Speisen herumwirbeln. So erreicht man zu einem sehr knusprige Ergebnisse, hat deutlich schnellere Backzeiten und muss kein Öl wie beim Frittieren benutzen.

OLED Touch-Display, Mi Home App & Sprachassistenten

Steuern tut man die Heißluftfritteuse wahlweise über das OLED Touch-Display mit integrierten Drehrad oder aber über die Xiaomi Home App (iOS, Android). In der App könnt ihr die Backtemperatur anpassen, den Air Fryer starten oder aber auch bis zu 24 Stunden im Voraus vorplanen.

Mi Smart Air Fryer 3.5L Heißluftfritteuse App

Auch die Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Alexa können mit der Heißluftfritteuse interagieren und können sie starten oder die restliche Garzeit ansagen. In der App bietet Xiaomi auch eine Vielzahl an Rezepten, so könnt ihr Inspirationen für eure nächste Mahlzeit finden.

Mi Smart Air Fryer 3.5L Heißluftfritteuse Spuelmaschine

Der Garkorb ist mit einer Antihaft-Beschichtung überzogen, sodass euer Essen nicht im Inneren festklebt. Auch ist er spülmaschinenfest, so spart man sich das Saubermachen per Hand.

Einschätzung

Seit fast zwei Jahren nutze ich eine Heißluftfritteuse als Backofenersatz, da in der Küche kein Platz mehr war. Das Ganze funktioniert auch ganz gut, wobei die Größe natürlich ein limitierender Faktor ist. Viele verbinden mit einem Air Fryer natürlich Pommes, welche auch echt knusprig und lecker werden, jedoch kann man sie wirklich für alles, was ein Ofen auch machen würde, einsetzen.

Bei der Xiaomi Heißluftfritteuse hat man jetzt natürlich die smarten Features, wo jeder wissen muss, ob er diese braucht. Bei uns startet sie in Deutschland für 99€. Der Preis ist auf jeden Fall markttypisch und Xiaomi ist ja auch für ihre guten Angebote bekannt.

Kann euch der Xiaomi Air Fryer begeistern?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (41)

  • Profilbild von Klotschie
    # 26.07.21 um 16:04

    Klotschie

    was is das bitte für eine Spülmaschine auf dem letzten Bild

  • Profilbild von Borsalino
    # 26.07.21 um 16:10

    Borsalino

    Xiaomi Mi Fridge Ultra, der Kühlschrank hat einen Snapdragon 888 mit 32gb RAM und 5tb Speicher. Das Highlight ist die 2 MP Kamera auf der Rückseite um auch UFO Sichtungen genauestens filmen zu können.

  • Profilbild von wtw
    # 26.07.21 um 16:14

    wtw

    da passen dann genau die 2 porzellan-pommesschalen für die pommes aus dem airfryer rein ;).

    • Profilbild von fraBo73
      # 22.08.21 um 11:31

      fraBo73

      Wieder so dumme Idioten die man in Deutschland nicht braucht. Für Single Haushalte eine gute Alternative. Die Standardgröße verbraucht zu viel Wasser und man muss immer mehrere Tage warten bis man die vollgepackt starten kann. Selbst beim Spülen mit Hand verbraucht man oft mehr Wasser, bei vergleichbarer zu spülender Menge. Ich die kompakte Größe kommt einer Single Küche zugute. Wo ist nun das Problem? Außer das Ihnen die logischen Gedankengänge fehlen?

  • Profilbild von nanooo
    # 26.07.21 um 17:16

    nanooo

    Hey Google, ich hab Bock auf Pommes! *heißluftfriteusegehtan*

  • Profilbild von matze
    # 27.07.21 um 07:59

    matze

    Ich hab den Actifryer von Tefal und ich hab irgendwie das Gefühl das dessen Rührfunktion nicht unwesentlich für richtig gute Pommes ist 🙂 Schadde dass sonst das keiner macht…

    • Profilbild von Mr. Norrington
      # 27.07.21 um 09:45

      Mr. Norrington

      Wir auch so eine Heissluft-Friteuse ohne Rührarm. Meine Empfehlung für Pommes in einer normalen Heissluftfriteuse sind:
      – dicke (Wellenschnitt) Pommes
      – mindestens 30 mins
      – Korb immer mal wieder gut durchschütteln.
      Dann kommt da ein sehr brauchbares Ergebnis raus. Man darf sich IMHO nicht täuschen lassen, in Fett gebratene Pommes sind natürlich immer noch n Stück besser.
      Hähnchenkeulen kommen aber aus der Heissluftftriteuse sehr gut und sehr knusprig raus.

      • Profilbild von fraBo73
        # 22.08.21 um 11:34

        fraBo73

        Beim Hähnchen eine kleine Tasse mit Wasser reinstellen. Das macht das Hänchen innen saftiger. Cross wird es von außen aber trotzdem.

    • Profilbild von Fabian
      # 27.07.21 um 11:51

      Fabian CG-Team

      Die anderen regeln, dass dann durch manuelles Schütteln während des Backvorgangs. Da ist die Lösung von Tefal natürlich komfortabler 😄

      • Profilbild von matze
        # 27.07.21 um 21:03

        matze

        Aber ich bin ne Faule Sau und "manuelles Agieren" ist mir zu hart 😅

    • Profilbild von Gast
      # 28.07.21 um 19:41

      Anonymous

      Delonghi hat das auch

  • Profilbild von Deafmobil
    # 27.07.21 um 09:04

    Deafmobil

    Für mich ist Fritteuse mit Frittieröl die Beste. Da werden die Pommes und panierte Hähnchen und Fisch schön knusprig und Geschmackhaft.
    Ich hatte vorher ein Tefal ActiFry und war mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Aussen sieht die Pommes es knusprig aber innen noch zu weich.

    • Profilbild von advocatus diaboli
      # 27.07.21 um 09:12

      advocatus diaboli

      Ist das nicht der Sinn einer guten Pommes? Außen goldgelb und knusprig, innen weich und heiß.

      • Profilbild von Gast
        # 27.07.21 um 12:00

        Anonymous

        Nein

        • Profilbild von Gast
          # 27.07.21 um 12:37

          Anonymous

          Doch

      • Profilbild von Deafmobil
        # 28.07.21 um 02:05

        Deafmobil

        Pommes müssen goldbraun und aussen etwas bissfest sein wie man bei McDonald und Burger King kennt. Und nicht wie Tefal ActiFry aussen knussprig und innen zu weich. Als würde man Kartoffelbrei essen.
        Als ich Fritteuse mit Öl gekauft habe läuft alles richtig mit frittieren mit Pommes, Nuggets und Hähnchen.
        Heißluft Geräte bringen nicht viel und ist eher wie ein Warmmacher wie Backofen anstatt richtig frittieren wie man kennt.
        Ich bleibe Fritteuse mt Öl und da kann man mit frittieren nix falsch machen..

        • Profilbild von Gast
          # 29.07.21 um 15:52

          Anonymous

          habe beides und die öl fritteuse steht inzwischen im keller irgendwo rum, die tefal actifry hat einen prominenten platz so wie andere ihren thermomix aufstellen. ist jede woche mindestens einmal im betrieb. ausserdem entfällt das lästige hantieren mit dem öl und dem abartigen gestank wie wenn man bei mcd oder bk wohnt.

    • Profilbild von Klotschie
      # 27.07.21 um 12:41

      Klotschie

      Pommes sollen aber innen weich sein.

      • Profilbild von Gast
        # 28.07.21 um 02:09

        Anonymous

        @Klotschie: Pommes sollen aber innen weich sein.

        Bissfest sollten sie sein und nicht zu weich. Ich habe bisher 2x verschiedene Heißluft Geräte gekauft und beides ist durchgefallen wenn es um frittieren geht.
        Da bleibe ich lieber Fritteuse mit Öl, da kann man nix falsches machen.

      • Profilbild von fraBo73
        # 22.08.21 um 11:37

        fraBo73

        @Klotschie: Pommes sollen aber innen weich sein.

        Der feine Herr hat einen prominenten Platz in der Küche? Welche prominenten Menschen waren denn schon an diesem Platz? Oder meinten sie präsenten Platz?

  • Profilbild von Ralph-Hu
    # 27.07.21 um 15:51

    Ralph-Hu

    Frag mich wer so ein Teil braucht wenn man einen Heißluft Backofen hat. Es gibt spezielle "Korbgitter" für den Backofen, da kommen die Pommes usw. genauso raus.

    Für eine z.B. Kleinwohnung ohne Herd macht das Teil für mich Sinn.

    • Profilbild von Gast
      # 27.07.21 um 22:38

      Anonymous

      @Ralph-Hu: Frag mich wer so ein Teil braucht wenn man einen Heißluft Backofen hat. Es gibt spezielle "Korbgitter" für den Backofen, da kommen die Pommes usw. genauso raus.

      Für eine z.B. Kleinwohnung ohne Herd macht das Teil für mich Sinn.

      Kann ich nur zustimmen, verstehe nicht wieso die Dinger so gefeiert werden.

      • Profilbild von Honka
        # 28.07.21 um 15:15

        Honka

        Ganz einfach: es ist wesentlich schneller und energieeffizienter, den kleinen Garraum einer Heißluftfritteuse auf Temperatur zu bringen, als einen vergleichsweise riesigen Herd!

      • Profilbild von Gast
        # 29.07.21 um 15:56

        Anonymous

        weil die pommes viel besser werden. ist das beliebteste haushaltsgerät bei uns in der küche. würde umgehend ersatz beschaffen falls sie kaputt geht.

        • Profilbild von sivas
          # 22.09.21 um 18:22

          sivas

          welches Gerät hast du?

    • Profilbild von Loki Polo
      # 30.07.21 um 07:30

      Loki Polo

      Weer es nicht kennt kann es auch nicht vermissen. diese kleine Heissluftfriteusen sind einfach nur super und vor allem schnell. Du bist Fan von Backofen Pommes? Wahrscheinlich wie fast alle eher nicht da sie relativ trocken werden.

  • Profilbild von fprem
    # 28.07.21 um 01:16

    fprem

    Ich interessiere mich eher für die Spülmaschine im letzten Bild! Wann gibt es Infos?

  • Profilbild von XenSuo
    # 28.07.21 um 14:42

    XenSuo

    Ich weiß nicht so genau was ich von den Dingern halten soll! Meine ist von Tefal, nix besonderes, aber ich habe das Gefühl ich stünde neben einem Flugzeugtriebwerk wenn die läuft. Da ist mein Umluftbackofen wesentlich leiser. Welchen „Lärm“ macht den das Gerät von Xiaomi?

  • Profilbild von Honka
    # 28.07.21 um 15:18

    Honka

    Ich habe in den letzten Jahren mehrere HF testen dürfen und eines feststellen müssen:
    Je mehr Spielereien im und am Gerät, desto enttäuschender meistens das Garergebnis!

  • Profilbild von frosch86
    # 29.07.21 um 10:48

    frosch86

    Die Frage ist, wie viel Pommes passen in so eine Fritteuse rein.

  • Profilbild von frosch86
    # 01.08.21 um 09:46

    frosch86

    kann mir jemand sagen wie viel man in einer 3,5L großen Heißluftfritteuse an z.B. Pommes hinein bekommt. Da wir uns überlegen eine Heißluftfritteuse zuzulegen. Haben uns die Philips hd9860/90 Mal angeschaut. Aber wenn man ähnlich viel bei dieser Xiaomi Mi smart Air Fryer hineinbekommt wäre es super. da der Preis der Philips schon sehr hoch ist. danke euch schon mal

  • Profilbild von micha1gl
    # 21.09.21 um 12:38

    micha1gl

    zu klein, 3,5l ist was für den Single Haushalt. wir haben eine 5,2l HF und die reicht gerade für Pommes zu dritt als Beilage.

  • Profilbild von Gast
    # 21.09.21 um 12:56

    Anonymous

    Ehrlich gesagt, der Preis ist krass. Braucht man es wirklich, dass man das Teil über die APP steuern kann oder diese Funktion das Gerät in 24 Stunden zu starten? Sorry, möchte da jetzt kein Geflügel morgens reinpacken um zum Feierabend, 1 Stunde vorm nach Hause kommen das Gerät zu starten. Salmonellen und ähnliches lassen grüßen und logisch, dass gefrorene Pommes dann auch Match sind.

    Das man viele Gerichte darin machen kann ist übrigens eine nicht wirklich richtige Aussage. Klar, darin sollte man auch backen oder überbacken können. Aber wenn man schon Pommes bei allen Geräten ohne Rührfunktion schütteln muss um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten, wie soll das bei Kuchen einem Auflauf funktionieren? Abgesehen davon, und ja es gibt Miniformen, finde eine passende Auflauf oder Backform und macht das wirklich Sinn?

    Habe mir zwar auch eine Heißluftfritteuse gekauft, die ist aber von Ebay und eine Retoure von Kochwerk und hat 26€ gekostet und es kam ein original verpacktes, unbenutztes Gerät und ja, für Pommes ist es gut. Aber ohne schütteln funktioniert es nicht. Dann verbrennt es oben und unten ist es einfach zu weiß und es dauert. Trotzdem ist rühren oder schütteln immer noch praktischer als das Wenden auf einem Backbleck.
    Fischstäbchen funktionieren auch. Aber so ohne Fett aus der Pfanne, da fehlt doch Geschmack. Was wirklich sehr gut funktioniert sind diese Brötchen aus dem Tiefkühler.

    Der Vorteil gegenüber einer echten Fritteuse ist einfach der, dass es sehr einfach mit der Reinigung ist. Eigentlich braucht es keine Spülmaschine. Küchenpapier und auswischen reicht da schon. So eine mit Öl, dann wechseln und reinigen ist doch schon viel Aufwand.

    Und für Leute die keinen Platz in der Küche haben, es gibt auch sehr gute Minibacköfen wie z.B. von Severin. Habe zwar einen Backofen aber auch so was und die sind wirklich viel schneller und dadurch auch sparsamer und es gibt sogar einen Drehspieß für Hähnchen und ähnliches. Dazu sind die mobil und praktisch wenn wir im Garten grillen. Das passende Baguette muss man dann nicht extra aus der Küche holen und man kann Fleisch warm halten.
    Solche Öfen gibt es auch unter 50€.

    Macht für beide Geräte keine 80€ und ist so auch günstiger als dieses hier in weiß wo Xiaomi drauf steht.

    Alternativ gibt es aber sogar andere Geräte wo nicht Xiaomi drauf steht und die mehr können. Oft bei REWE im Onlineshop und ALDI Nord hat auch noch nicht verkaufte aus einer Aktion herumstehen. Die sind größer, haben einen Spieß, Sichtfenster und können mehr.
    https://www.aldi-nord.de/angebote/aktion-do-09-09/multifunktions-heissluftfritteuse-xxl-txg-qm10l-1006640-0-0.article.html

    Ach ja, hier werden die Restbestände in einigen Filialen aktuell für unter 60€ abverkauft.

  • Profilbild von Bernhard Siwek
    # 21.09.21 um 12:59

    Bernhard Siwek

    Leider hat Xiaomi hier den ganz großen Wurf verpasst. 3,5 l sind einfach zu klein und für ein Single die knapp 100€ viel zu teuer.

    ja man kann alles machen wie in einem Ofen aber dann eben doch nicht. wenn man einen Kuchen backen will oder eine Pizza reinschieben muss improvisieren.

    Wer mal 2,3 Freunde einladen und Pommes machen will ist ebenso aufgeschmissen.

  • Profilbild von Freggo
    # 21.09.21 um 17:39

    Freggo

    kommt bald ein neues Modell vom Reiskocher ? Da dieser nicht mehr bei Amazon erschwinglich ist.

  • Profilbild von Bernd
    # 22.09.21 um 06:43

    Bernd

    Anscheinend esst ihr alle nur Pommes.
    Was ist denn mit einem echten Essen?
    Backofengemüse, Fleisch z.B. Hähnchen, Gefüllte Paprika?
    Oder was ist mit Reste Aufwärmen wie z.B. Rinderrouladen?
    Was ist wenn mehr als eine Person was zu Essen brauchen?
    Ich kann den Sinn von solch einem Gerät nicht erkennen, wenn man eine Richtige Küche inkl. Backofen hat.
    Ansonsten ist es dann wie mit einem Raclette: wird nur einmal im Jahr verwendet.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.