Xiaomi Smart Blender: Smarter Mixer mit Heizplatte für 139,99€ jetzt erhältlich

Der Xiaomi Smart Blender hat es inzwischen auch als Global Version nach Europa geschafft. Ihr bekommt ihn jetzt für 139,99€ bei Mi.com inklusive gratis Mi Bedside Lamp 2 Nachttischlampe im Wert von rund 40€.

Wer schon einmal im Xiaomi Store in Köln war oder zufällig auf einem Xiaomi Launch-Event herumgelaufen ist, hat ihn vielleicht schon mal entdeckt. Der Xiaomi Smart Blender ist nicht mehr neu, wurde jetzt aber erst global vorgestellt. Was von außen nicht zu erkennen ist: der Xiaomi Smart Blender hat sogar eine Heizfunktion!

Xiaomi Smart Blender

Xiaomi Smart Blender mit OLED-Display

Der Xiaomi Smart Blender stammt anscheinend aus der gleichen Designschmiede wie der smarte Reiskocher oder auch der beliebte Air Fryer. Der 43 cm hohe Mixer ist hauptsächlich in weißem Kunststoff gehalten, die Basis ist mit zwei Tasten und einem OLED-Display ausgestattet. Links befindet sich ein „Zeitplan“-Knopf, rechts liegt der „Cancel“-Knopf. Wie auch beim Air Fryer ist das OLED-Display nicht nur Anzeige, sondern auch ein Drehschalter für die verschiedenen Modi. Im manuellen Modus kann man darüber zum Beispiel die Geschwindigkeit des Mixers einstellen.

Xiaomi Smart Blender Design

De Mixtopf besteht zum Großteil aus Borosilikatglas, womit es sehr temperaturbeständig ist. Das Fassungsvermögen beträgt bis zu 1,6 L, bei heißen Getränken wird das allerdings mit bis zu 1200 Ml angegeben. Dieses ist zudem mit vier Einlässen ausgestattet, was für ein gleichmäßiges Mixen der Zutaten sorgen soll. Glas und Basis sind magnetisch verbunden, so dass der Mixer merkt, sollte der Mixtopf nicht richtig eingesetzt sein. Auch wenn der Deckel geöffnet wird, beendet der Xiaomi Smart Blender den Mixvorgang automatisch.

Sorgt sogar für Hitze!

Diese magnetische Induktion sorgt aber nicht nur für Sicherheit, sondern auch für Hitze. Wie bei einem Tokit OmniCook lässt sich der Inhalt des Mixtopfs erwärmen, ein Alleinstellungsmerkmal für einen Mixer. Mit bis zu 950W Leistung kann die integrierte Induktionsplatte zum Beispiel Getränke wie eine heiße Schokolade erhitzen. Der wichtige Unterschied zu einem Tokit OmniCook oder eben Thermomix ist dann aber die Temperatur, zum Kochen ist der Xiaomi Smart Blender wohl nur bedingt geeignet. Zumindest Suppen zu erwärmen soll möglich sein.

Xiaomi Smart Blender Hitze
Wird sogar warm!

Im Inneren befindet sich ein 1000W Motor, ein gesunder Durchschnitt für so einen Standmixer. Allerdings reicht die Leistung in Watt alleine nicht aus, um die Effektivität des Mixers zu bestimmen. Wichtig ist genauso das Messer. Dieses besteht beim Xiaomi Smart Blender sogar aus acht rostfreien Edelstahlklingen! Das ist überdurchschnittlich viel, zumal diese in drei Schichten angeordnet ist. Die obere Schicht soll zum Beispiel große Stücke direkt zerkleinern, unter der mittleren Schicht zerkleinern noch zwei Klingen übrige Stücke – sehr durchdacht. Dabei ist der Mixer mit einem Hall-Sensor ausgestattet, der die Mixleistung automatisch anpassen kann. Die Leistung ist dabei in neun Geschwindigkeitsstufen unterteilt, auch Crushed Eis soll möglich sein.

Xiaomi Smart Blender Klingen
Die meisten Mixer bieten vier Klingen.

Und es wäre kein Xiaomi Produkt, wenn es nicht auch smart wäre. Man kann den Xiaomi Smart Blender in die Xiaomi Home-App einbinden und darüber einen Zeitplan erstellen, den Mixvorgang von unterwegs starten oder sich in der Rezeptwelt inspirieren lassen. Leider erfordert auch das natürlich immer noch das Vor- und Nachbereiten. Theoretisch kann man sich aber so abends alle Zutaten für einen Smoothie zubereiten, sie in den Mixer geben und dann morgens automatisch den Mixvorgang starten lassen. Um den Mixbecher zu spülen, empfiehlt Xiaomi einfach Wasser auf High-Speed zu mixen. Eine Auskunft, ob der Mixbecher auch spülmaschinengeeignet wäre, findet sich leider nicht.

Einschätzung

Wir hatten auf dem Xiaomi Event in Paris schon das Vergnügen einen frisch zubereiteten Smoothie aus dem Xiaomi Smart Blender zu trinken. Hat geschmeckt – das lag wahrscheinlich weniger am Mixer als an den Zutaten. Kein Wunder, der Smart Blender hat auch genügend Leistung und eine durchdachte Klinge. Auch die Erhitzungsfunktion ist interessant. Smart ist mal wieder ein Gimmick, braucht man das wirklich bei so einem Gerät? Wir bezweifeln es. Für unter 100€ wäre er wie der Air Fryer einfach ein guter Allrounder, vorausgesetzt er gefällt uns im Test.

d66a3f281bb54f4c855bba0464c55fa9 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (31)

  • Profilbild von Gast
    # 18.07.22 um 19:08

    Anonymous

    "Theoretisch kann man sich aber so abends alle Zutaten für einen Smoothie zubereiten, sie in den Mixer geben und dann morgens automatisch den Mixvorgang starten lassen."

    Praktisch, bei dem aktuellen Wetter, mixt man sich dann matschiges Obst/Gemüse mit Pilzsporen. Also viel Spinat mit rein, dann sieht man nichts davon.

    • Profilbild von SmashD
      # 18.07.22 um 21:08

      SmashD

      Danke für den Lifehack 👋

    • Profilbild von Kindergärtner
      # 22.07.22 um 22:16

      Kindergärtner

      Von ein paar Stunden im Mixer gibts noch keine Pilze….und kannste ja im Küllschrank vorhalten Spag

      • Profilbild von Gast
        # 01.10.22 um 11:36

        Anonymous

        Hoffe so eine Hohlbirne wie du bist nicht wirklich Kindergärtner?
        Dir ist schon klar, dass du das Teil nicht in den Kühlschrank stellen kannst? Oder eigentlich doch, wenn der Kühlschrank innen eine Steckdose hat?
        Wie wäre es mit denken?
        Morgens kaltes Obst und Gemüse reinpacken und es dann den ganzen Tag im Hochsommer bei Temperaturen von 30° stehen lassen und abends mixt dieses Ding das ganz smart gesteuert von alleine und es gibt keine Pilzsporen?
        Was haben Supermärkte und Discounter da immer falsch gemacht? Da haben Erdbeeren in der Auslage schon oft mittags diesen weißen Schimmelpilz.
        Sonderbar.
        Ehrlich, hoffe inständig, dass Menschen die sich um unseren Nachwuchs kümmern etwas mehr Denkvermögen besitzen, gerade wenn die auch noch dort zu essen bekommen.
        Aber wie es ausschaut warst du sogar zu unterbelichtet um meinen Kommentar überhaupt richtig verstehen zu können und Spack leitet sich von Spacken ab und wird nicht mit G geschrieben!

  • Profilbild von pa
    # 18.07.22 um 19:13

    pa

    gibt es bei euch eigentlich auch Mal Tests mit so richtig schlechtem Fazit oder habt ihr Angst dass euch der Umsatz weg bricht?

    • Profilbild von Gast
      # 18.07.22 um 19:19

      Anonymous

      @pa: gibt es bei euch eigentlich auch Mal Tests mit so richtig schlechtem Fazit oder habt ihr Angst dass euch der Umsatz weg bricht?

      Tests habe ich hier noch nie wirklich gesehen.
      Das ist doch immer nur ein "Features runterbeten" + am Ende ein "und was denkt ihr?"

      ….

      • Profilbild von iLLoR
        # 18.07.22 um 19:40

        iLLoR

        was machst du dann hier wenn die Seite sooo furchtbar ist?

        • Profilbild von KatarinaKieselsteinchen
          # 19.07.22 um 12:11

          KatarinaKieselsteinchen

          Ganz einfach, die Seite ist nicht furchtbar und es ist Tatsache, vorgestellt wird viel und meistens ohne Test und was da geschrieben wurde pa, auch das stimmt, er/sie/es hat nur eins vergessen, das eigene Fazit was ja oft ohne Test gezogen wird.

          Was viele hier machen? Würde schätzen, es macht trotzdem neugierig und sehr oft gibt es Kommentare die wirklich hilfreich sind. Einige haben die Geräte ja wirklich und können so über ihre eigenen Erfahrungen berichten und andere können denken und bringen sinnvolle Argumente, dass so ein smarter Air-Fryer von Xiaomi der absolute Schwachsinn ist.
          Wie hier, morgens gefrorene Pommes rein, tauen auf, bei der Hitze könnte es sogar schon schimmeln und am Abend springt das Ding an.
          Aber ist ja natürlich Xiaomi, da passiert das nicht, die Chinesen liefern natürlich sogar einen Gefangenen aus deren Arbeitslager mit, damit der alle paar Minuten die Schublade entnimmt um die Pommes zu schütteln.

          Mir geht es halt oft um die Kommentare. Oft denken die Leser viel weiter und sehr oft haben die sogar genauere Daten oder gehen auf Dinge ein, die CG komplett aus lässt und was auch sehr oft auffällt und nun schon peinlich ist, die berichtigen sehr oft, da CG falsche Angaben bei Daten oder im Text eingefügt hat.

    • Profilbild von Gast
      # 18.07.22 um 19:29

      Anonymous

      @pa: gibt es bei euch eigentlich auch Mal Tests mit so richtig schlechtem Fazit oder habt ihr Angst dass euch der Umsatz weg bricht?

      Dann verlieren sie die Partnerschaft und Bekommen keine gratis Geräte mehr!

    • Profilbild von Lekomio
      # 18.07.22 um 19:44

      Lekomio

      Das kannst du praktisch auf jeder Technik Seite fragen. Es ist ein Grundsätzliches Problem. Auch viele Magazine sind auf kostenlose Produkte angewiesen. Kein Magazin kann sich jeden Monat Technik für mehrere 10000€ leisten, das geben die Abozahlen garnicht her. Also wird positiv oder muss positiv geschrieben werden. Ist ja klar, würdest du als Firma, kritischen Seiten/Blogs kostenlose Produkte zu Verfügung stellen? Ich denke das auch viele "Professionelle" in den Kommentaren unterwegs sind, das merkt man oft bei Artikeln über Smartphones, da wird im Bericht negativ geschrieben und in den Kommentaren dann ein Konkurrenz Produkt empfohlen, von einem vermeintlich normalen User. Viele schauen gerade auch auf solche Kommentare und bedanken sich dann für den Tipp.

      • Profilbild von KatarinaKieselsteinchen
        # 19.07.22 um 12:14

        KatarinaKieselsteinchen

        Volle Zustimmung

        Und eins muss man zugeben, objektiv ist der, der zu Xiaomis Smartphoneschwemme schreibt, ja schon, irgendwie.
        Er nennt das was er gut findet, aber auch was sich zum Vorgänger verschlechtert hat oder was es für die verlangte Summe schon oft bei anderen Herstellern gibt und nicht vergessen, er fragt auch oft ob es das noch gebraucht hat, da es ja auch Gerät XYZ mit fast identischen Specs gibt.

      • Profilbild von Gast
        # 01.10.22 um 11:42

        Anonymous

        "Kein Magazin kann sich jeden Monat Technik für mehrere 10000€ leisten, das geben die Abozahlen garnicht her."

        Mehrere 10000€ und das hier bei CG? Das war jetzt ein Witz oder?

        Mehrere müssten ja 3 sein und du glaubst wirklich CG stellt hier im Monat Dinge im Wert von mindestens 30000€ vor?

        Die meisten Artikel werden einfach immer wieder aufgewärmt und es wird nicht einmal Geld in diesen Müll investiert wie Regenschirmhalter mit Abtropfschale oder Schwämme im Toastbrotlook.

    • Profilbild von Mr.Lightning
      # 18.07.22 um 20:18

      Mr.Lightning

      Beim Poco F4 zb. waren die nicht wirklich zufrieden 😆

    • Profilbild von Thorben
      # 19.07.22 um 08:33

      Thorben CG-Team

      @pa: Ja natürlich. Wenn wir nur alles positiv bewerten würden um möglichst viel zu verkaufen, wäre das nicht besonders nachhaltig. Ihr checkt es ja so oder so. Nichts kann unsere Meinung dahingehend beeinflussen. Wenn was cool ist, ist was cool, wenn nicht, ist es scheiße. Dann sagen wir das entsprechend auch.
      Dafür und auch fürs Tests generell, gibt es hier genügend Beispiele auf der Seite @Anonymous: https://www.china-gadgets.de/kategorie/gadget-test/

      Warum das Verhältnis zwischen gut bewerteten und schlecht bewerten Produkten vielleicht etwas unausgewogen wirkt, liegt daran, dass wir natürlich im Vorfeld schon viel aussieben. Bei vielen Sachen können wir schon vorher entscheiden, ob das Potenzial hat oder nicht. Und die Zeit, alles zu testen was nicht niet und nagelfest ist um dann unsere Einschätzung zu bestätigen, haben wir nicht und hat glaub ich keiner.

      LG Thorben

      • Profilbild von KatarinaKieselsteinchen
        # 19.07.22 um 12:15

        KatarinaKieselsteinchen

        Oh, hätte ich weiter gelesen, der er ist Thorben.

  • Profilbild von Gast
    # 18.07.22 um 19:30

    Anonymous

    Diese Firma ist die größte Umweltsau was da Monat für Monat für Elektroschrott rausgehauen wird ist eigentlich ein Skandal… 🤮

    • Profilbild von Lekomio
      # 18.07.22 um 19:35

      Lekomio

      Du musst es ja nicht kaufen! Warum sollte ein Mixer sofort Elektroschrott sein? Mixer gibt es schon seit es elektrischen Strom gibt. Sollen wir vielleicht wieder mit einem Stein auf einem anderen Stein zermahlen? Man kann es auch übertreiben mit seinem Umweltbewusstsein.

      • Profilbild von Gast
        # 18.07.22 um 21:02

        Anonymous

        Beschäftige dich bitte Mal damit was diese Firma alles für Produkte raushaut und jede Woche ein neues Produkt… Dann kannst du vielleicht nochmals versuchen mitzureden.. 🤮🤮

        • Profilbild von SmashD
          # 18.07.22 um 21:06

          SmashD

          Wenn du über Energiekonzerne herziehen würdest, über verarbeitende Industrie mit Giftabfällen, die direkt im nächsten Fluss und Meer landen etc, meinetwegen. Auch das kannst du nicht einschätzen. Aber auf große Firmen im allgemeinen sauer zu sein ist ja hip, zB Amazon. Wahrscheinlich haben Nestlé, Kraft und wie sie alle heißen deshalb unüberschaubar viele Marken, weil Leute wie du irgendwie anfangen nen Knacks weg zu bekommen und anfangen irrationalen Dünnschiss im Web abzuladen…

    • Profilbild von sakadragon
      # 02.10.22 um 21:41

      sakadragon

      Alles was du kaufst ist Umweltsau!

  • Profilbild von Gast
    # 18.07.22 um 21:03

    Anonymous

    Frag mich immer wer den ganzen Elektroschrott kaufen soll 😂

  • Profilbild von Gast
    # 18.07.22 um 23:45

    Anonymous

    Ein XXL Babybrei Mixer für alle die ohne App nix anschalten können. So what?!

    • Profilbild von KatarinaKieselsteinchen
      # 19.07.22 um 12:30

      KatarinaKieselsteinchen

      Und dann haben die noch Vodafone DSL und wenn das dann ausfällt, dann häufen sich die Anrufe bei der Kundenhotline: "Mein Internet ist weg, mein Baby verhungert. Soll ich nun die 112 anrufen?"

  • Profilbild von KatarinaKieselsteinchen
    # 19.07.22 um 12:28

    KatarinaKieselsteinchen

    Unnötige Diskussion!!!
    Da hat Xiaomi keine Schuld. Bedankt euch beim Staat und bei der EU. Betrachtet die Smartphoneschwemme von Xiaomi. Insgesamt bekommen aber nicht einmal 3% aller Geräte 3 Updates und 4 Jahre Patches. Der Rest darf auf 2 Jahre hoffen!!!

    Ach ja, die liebe EU will ja Reparatur und Updates für 5 Jahre verpflichtend machen.
    Jeder der sich darauf freut ist dümmer als ein Toastbrot!!!
    Alle die dann günstig kaufen wollen, die finden dann weniger Geräte und es fängt dann ab ca. 450€ an.

    Wie kann die EU auch erwarten, dass Hersteller diese "Billigstgeräte" wie z.B. ein ZTE für 59€ 5 Jahre versorgen?

    Bei einem Note 11 könnte das kommen, da kommen dann aber 250€ drauf und dann kauft es keiner mehr. Also wird umgeschichtet und die 12er Reihe wird 100 bis 150€ teurer und so ein Note halt auch, nennt sich quersubventiunieren.

    Wer sich darauf freut der muss doch echt nicht denken können.

    Da gibt es einen viel besseren Weg, der schränkt nichts und niemanden ein.

    Aber egal, hier denken ja einige Xiaomi hat schuld, wie auch andere Großkonzerne. Ne, einmal ins Bad, da hängt ein Spiegel.

    • Profilbild von Gast
      # 01.10.22 um 11:33

      Anonymous

      @KatarinaKieselsteinchen: Unnötige Diskussion!!!
      Da hat Xiaomi keine Schuld. Bedankt euch beim Staat und bei der EU. Betrachtet die Smartphoneschwemme von Xiaomi. Insgesamt bekommen aber nicht einmal 3% aller Geräte 3 Updates und 4 Jahre Patches. Der Rest darf auf 2 Jahre hoffen!!!

      Ach ja, die liebe EU will ja Reparatur und Updates für 5 Jahre verpflichtend machen.
      Jeder der sich darauf freut ist dümmer als ein Toastbrot!!!
      Alle die dann günstig kaufen wollen, die finden dann weniger Geräte und es fängt dann ab ca. 450€ an.

      Wie kann die EU auch erwarten, dass Hersteller diese "Billigstgeräte" wie z.B. ein ZTE für 59€ 5 Jahre versorgen?

      Bei einem Note 11 könnte das kommen, da kommen dann aber 250€ drauf und dann kauft es keiner mehr. Also wird umgeschichtet und die 12er Reihe wird 100 bis 150€ teurer und so ein Note halt auch, nennt sich quersubventiunieren.

      Wer sich darauf freut der muss doch echt nicht denken können.

      Da gibt es einen viel besseren Weg, der schränkt nichts und niemanden ein.

      Aber egal, hier denken ja einige Xiaomi hat schuld, wie auch andere Großkonzerne. Ne, einmal ins Bad, da hängt ein Spiegel.

      was ein richtiger Dünnschiss!!! selten soviel Blödsinn aufeinmal gelesen… was wäre so schlimm daran wenn das günstigste Smartphone 450€ kosten würde, dafür aber eine Update Garantie hat ??? warum ist es so schwer für Leistung auch Geld auszugeben??? ihr könnt nicht alles immer gratis haben!!!

      • Profilbild von Gast
        # 01.10.22 um 11:53

        Anonymous

        Dann denk mal etwas weiter. Es geht hier wohl nicht um gratis bekommen, es geht wohl darum, dass jeder Mensch das Recht hat auf eine eigene Wahl.

        So wie du denkst könnte man ja auch alle Lebensmittel ohne Biosiegel verbieten.

        In deiner Denkweise:

        "… was wäre so schlimm daran wenn das günstigste Kilo Hackfleisch dann 25€ pro Kilogramm kosten würde, dafür aber garantiert von glücklichen Rindern kommt???"

        Und ja, nun wirst du bemerken, dass Bio-Hack doch überhaupt nicht so viel kostet. Würde es dann aber, da glückliche Rinder anders gehalten werden und Bio-Futter und mehr Platz brauchen und dann würde auch mehr gebraucht werden, da das konventionelle Hack ja vom Markt weg wäre, der Bedarf aber nach wie vor bestehen würde.
        Übrigens auch bei allen anderen Dingen.

        Der Kunde muss ganz einfach Informationen und eine freie Wahl haben.

        Sieht er, ein Xiaomi 11 lite für 250€ bekommt 2 Updates und 2 Jahre Support und ein Samsung A52s für 250€ bekommt 3 Updates und 4 Jahre Support, dann werden viele schon eine passende Wahl treffen.
        Leider findet der unbedarfte Käufer diese Informationen aber sehr schwer und das muss sich ändern.

        Funktioniert bei Fleisch doch auch, QR-Code scannen und du siehst wo das Tier aufgewachsen ist, geschlachtet und verarbeitet wurde und sogar Angaben zur Haltung.
        Warum nicht bei technischen Geräten?

        • Profilbild von jammerweide
          # 01.10.22 um 14:52

          jammerweide

          der Kunde hat bereits die Wahl und trotzdem werden hunderte Millionen Tiere im Jahr gequält und im Meer schwimmen Pöastikteppiiche so groß wie Deutschland….. was fürn Bullsh.tt

  • Profilbild von Hans Meiser
    # 01.10.22 um 10:24

    Hans Meiser

    Ich war froh das sich hier keine Weltverbesserer rumgetrieben haben…. Sucht euch einen anderen Spielplatz für eure Allmachtsphantasien. Danke!

    • Profilbild von Gast
      # 01.10.22 um 11:35

      Anonymous

      da sich ja keine Weltverbesserer rumgetrieben HABEN (Vergangenheit), kannst du dir ja die Ansage auch ersparen, was für ne Ressourcen Verschwendung… 🤦

    • Profilbild von Gast
      # 01.10.22 um 11:55

      Anonymous

      Und was machst du hier?

  • Profilbild von Andreas
    # 18.10.22 um 12:18

    Andreas

    Sagt mal Ihr Weltverbesserer, hat vielleicht jemand von Euch das Teil gekauft und kann mal sagen, ob das was taugt?

    Das Gerät ist wie ein Phantom- Erfahrungsberichte findet man praktisch nicht.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.