Test

Yeelight Screenbar Pro mit indirekter Beleuchtung für 60€ [EU-Lager]

Jubiläumsangebote bei Banggood: Die Pro-Version der Yeelight Screenbar mit Razer Chroma Unterstützung gibt es für 60,28€ bei Banggood. Dafür müsst ihr einmal das PL-Warenlager auswählen und dann im Warenkorb den Gutscheincode BG0da24a eingeben.

Homeoffice und RGB-Beleuchtungen liegen ja gerade voll im Trend. Yeelight hat für beides eine 2-in-1 Lösung: Eine Screenbar, die in zwei Richtungen leuchtet. Vorne beleuchtet sie den Schreibtisch und hinten sorgen bunte LEDs für eine gewisse Atmosphäre.

Yeelight Screenbar Vergleich

Bevor Fragen aufkommen; bei dem Test handelt es sich um die Standard-Version der Screenbar. Die Proversion bietet zusätzlich eine Verknüpfung mit Razer Chroma und Overwolf, sowie 4 weitere Presets. Außerdem hat Yeelight angekündigt eine internationale Version der Pro herauszubringen. Im Laufe des ersten Quartals 2021 soll sie auf den Markt kommen, wer bis dahin nicht warten will kann sie sich bei Banggood bestellen. Die Lampe hat dort allerdings keinen EU-Stecker.

Technische Daten

ModellYLTD001 (Standard-Version)
Abmessung∅23 x 458,5mm (Leuchte) / ∅66,5 x 34mm (Fernbedienung)
Leistung80 x 0,2W/LED (Hauptlicht) / 40 x 0,2W/LED (Backlight)
FarbindexRa90
Batterien2x AAA für Fernbedienung

Design und Verarbeitung

Das Design der Screenbar ist ein wenig ungewöhnlich. Eigentlich ist man von Yeelight und Xiaomilampen ein schlichtes Aussehen und weiße Farbe gewohnt. Die Monitorleuchte fällt aus dieser Schiene komplett raus, denn sie kommt in einem matten Silber und in der Mitte prunkt auf schwarzem Hintergrund das Yeelight Logo.

Yeelight Screenbar Logo

Das Silber gefällt mir tatsächlich sehr gut, nur das seltsam herausstehende Logo ist nicht so meins. Die Verarbeitung hingegen ist top und die Leuchtröhre, sowie der Clip zur Befestigung fühlen sich wertig an. Über magnetische Kontakte lässt sich die Röhre leicht am Clip befestigen und um ungefähr 20 Grad neigen. Achja, auf Curved Monitore passt die Screenbar natürlich auch.

Yeelight Screenbar Clip

Das Licht der vorderen LEDs wird in der Röhre gespiegelt und scheint dann durch ein milchiges Glas wodurch die Lampe nicht blendet und das Licht sich weich und gleichmäßig auf dem Schreibtisch verteilt.

Yeelight Screenbar Diffusor

Die Anleitung ist übrigens komplett auf Chinesisch, da die meisten davon nur Bahnhof verstehen, empfehle ich die Google Lens. Mit der App kann man die Schriftzeichen ziemlich leicht übersetzen. Für die Pro-Version gibt es auch eine Anleitung auf Englisch als PDF.

App & Remote Steuerung

Die Verbindung mit der Yeelight-App war etwas knifflig, erstmal musste man das USB C Kabel fünf mal ein-und ausstecken und dann noch ein Firmware Update machen. Hat man es dann geschafft die Lampe mit der App zu verbinden, kann man auf einige Funktionen zugreifen. Es gibt sechs Presets, zum Beispiel um Filme zu gucken oder zum Arbeiten. Beim Hauptlicht kann Helligkeit und Farbtemperatur eingestellt werden und beim Backlight zusätzlich die Farbe.

Yeelight Screenbar App

Die mitgelieferte Fernbedienung kann hingegen nur das Hauptlicht steuern und das Backlight an-und ausschalten. Beim Drehen der Remote reguliert man die Helligkeit des Hauptlichts, hält man beim Drehen gedrückt ändert sich die Farbtemperatur. Kurz auf die Fernbedienung drücken schaltet das Hauptlicht ein und aus, lange drücken das Backlight. Kleines Manko: Die Fernbedienung hat eine leichte Verzögerung, wenn man etwas schneller dreht, dafür ist der Übergang stufenlos.

Yeelight Screenbar Remote

Die Mischung macht´s

Die beiden LED Panels lassen sich unabhängig voneinander bedienen, so kann man konzentriert arbeiten, aber auch das weiße Hauptlicht ausschalten und mit dem Backlight entspannt einen Film gucken oder zocken. Wer eine Schreibtischlampe sucht, dem kann ich eine Monitorlampe wärmstens empfehlen. Sie sind platzsparender und leuchten den Schreibtisch gleichmäßiger aus, als gewöhnliche Schreibtischlampen. Eine Alternative zur Yeelight Screenbar gibt es zum Beispiel von Xiaomi und Baseus.

Yeelight Screenbar Befestigung

Das Stimmungslicht könnten für meinen Geschmack etwas heller sein, aber 100% Helligkeit sind noch ausreichend. Mit der Standardversion können keine Szenen oder Übergänge am Backlight abgespielt werden. Meiner Meinung nach ist das ein Muss und mit der Proversion auch möglich. Immerhin hat sie mit einem Farbindex von Ra90 eine sehr gute Farbwiedergabe und mir gefällt, dass das Ambientelicht, je nach Farbe, einen schönen Farbverlauf an die Wand projiziert.

Yeelight Screenbar Farbverlauf
Bei türkis und gelben Tönen ist der Verlauf besonders stark.

Ich mache mir nur ein wenig sorgen um das Kabel, denn ich kann mir vorstellen, dass es schnell einen Wackelkontakt bekommt, da es nach oben hin raus geht und so immer geknickt ist. Außerdem leuchtet das Backlight auf das Kabel und ihr benötigt zusätzlich ein EU-Adapter, ihr könnt aber auch jedes andere USB C Kabel und Netzteil verwenden. Gegen Kabelbruch haben wir natürlich auch ein passendes Gadget.

Yeelight Screenbar  USB C Kabel

Fazit

Die Screenbar ist auf jeden Fall einzigartig im Yeelight Sortiment was Schreibtischlampen angeht. Im Gegensatz zu den Leuchten mit Standfuß, hat die Monitorlampe den Vorteil, dass sie den Schreibtisch viel gleichmäßiger ausleuchtet. Yeelight hat hier zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ich habe keinen anderen Hersteller gefunden, der eine Monitorlampe mit Beleuchtung in zwei Richtungen anbietet. Das Hauptlicht zum Arbeiten in Verbindung mit dem Stimmungslicht ist gerade zu Zeiten der Pandemie, wo wir viel mehr Zeit am Schreibtisch verbringen, echt genial.

Leider bietet die Standard-Version zu wenige Optionen und ich vermisse die Möglichkeit Szenen oder Übergänge zu erstellen. Diese Funktionen gibt es nur mit der Pro-Version und den Aufpreis muss man dann halt in Kauf nehmen, obwohl es im Grunde nur ein Softwareupgrade ist.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (108)

  • Profilbild von Mischa
    # 09.12.20 um 20:22

    Mischa

    Passt die Halterung, wie die von Xiaomi, auch auf einen curved Monitor?

    • Profilbild von L@M3R
      # 26.12.20 um 13:28

      [email protected]

      Würde mich auch interessieren…

    • Profilbild von Gast
      # 16.01.21 um 16:56

      Anonymous

      "Achja, auf Curved Monitore passt die Screenbar natürlich auch."

      Steht im Artikel

    • Profilbild von Adrian
      # 27.01.21 um 15:07

      Adrian

      Hallo Mischa, habe die Screenbar in der Pro Version gerade bekommen und sie passt ohne Probleme auf meinen 35 Zoll Curved Monitor. Die Klemme ist anpassbar und somit eigentlich auf jedem Monitor montierbar.

  • Profilbild von zsasz
    # 09.12.20 um 22:59

    zsasz

    Bestellt. Schiele schon lange auf ne monitorlampe und die RGB backlight variante hat mich dann gecatcht! Hoffe sie taugt was und kommt gut ins land 😀 yeelight gehört zu xiaomi oder?

  • Profilbild von Zeus2001
    # 10.12.20 um 02:45

    Zeus2001

    Cool, jetzt habe ich mir schon die Xiaomi gekauft, bin davon begeistert aber diese Variante legt noch mal ne Schippe drauf. Yeelight Produkte haben ne sehr gute Qualität also wenn der Preis noch ein wenig sinkt, hole ich mir sie.

  • Profilbild von DerRealist
    # 10.12.20 um 10:39

    DerRealist

    Auch gleich bestellt 🙂
    Zuvor entdeckt auf BG aber war mir zu teuer mit über 80€(pro version)

    Mit Gutschein perfekt.. Danke 🙂

  • Profilbild von Pl4ytimes
    # 10.12.20 um 11:51

    Pl4ytimes

    Hey Leute, würde mir die auch gerne bestellen.

    Welche Versandart sollte man auswählen ?
    Und mit Tariff Insurance oder reicht Shipping Insurance ?

    • Profilbild von Florian
      # 10.12.20 um 12:18

      Florian CG-Team

      Hey Pl4ytimes, du kannst die kostenlose Versandart nehmen, ist im Zweifel sogar schneller. Haben auch einen Artikel über die Banggood Express-Lieferung.
      https://www.china-gadgets.de/banggood-express/
      Ob du eine Insurance auswählst, bleibt dir überlassen. Ich persönlich würde das bei so Sachen unter 50€ eher nicht machen, aber im falle des Falles ist man natürlich abgesichert. Wenn es dir ein besseres Gefühl oder so beim bestellen gibt, dann why not, aber ich glaube nicht dass es zwingend notwendig ist 😉

  • Profilbild von Yoma
    # 10.12.20 um 12:14

    Yoma

    Was für ein Bullshit einen Monitor zu beleuchten, das das den Kontrast verschlechtert und für ungewollte Reflexionen sorgt, ist da nur ein Teil des Unsinns.

    Einizig sinnvolle ist die Farbe nach hinten, die sollte sich aber wenigstens automatisch am Bildschirminhalt orientieren. Stattdessen 10 Euro für 2 Spiele.

    • Profilbild von Gast
      # 19.01.21 um 22:53

      Anonymous

      Du hast da etwas falsch verstanden.

      Das Licht leuchtet NICHT auf den Monitor/das Panel, sondern nur auf den Scheibtisch.

      Das ist ja genau der Knackpunkt dieser Lampen, dass das Monitorbild NICHT beeinflusst wird und du trotzdem Licht auf dem Schreibtisch hast.

  • Profilbild von Gast
    # 10.12.20 um 13:47

    Anonymous

    vergleicht ihr die Modell der verschiedenen hersteller mal?

  • Profilbild von Andreas
    # 10.12.20 um 22:50

    Andreas

    Jetzt habe ich hier den Artikel über die YEELIGHT Lampe gelesen und dann die Xiaomi Lampe bestellt.

    Ob das eine gute Entscheidung war werde ich (vielleicht) später herausfinden.

    Bei der YEELIGHT Lampe stört mich der YEELIGHT Schriftzug in der Mitte.

  • Profilbild von MCP
    # 13.12.20 um 01:28

    MCP

    Habt ihr das Ding tatsächlich getestet oder nur den Pressetext kopiert?
    Ist die Gehäusefarbe Silber (Schwarz wäre mir lieber)?
    Wird ein EU Netzteil mitgeliefert?
    Muß man das Netzteil verwenden oder reicht ein USB Anschluß (z. B. vom Monitor)?
    Ist eine Bedienung über die Yeelight App möglich?

    • Profilbild von Noxx
      # 22.12.20 um 15:24

      Noxx

      @MCP: Habt ihr das Ding tatsächlich getestet oder nur den Pressetext kopiert?
      Ist die Gehäusefarbe Silber (Schwarz wäre mir lieber)?
      Wird ein EU Netzteil mitgeliefert?
      Muß man das Netzteil verwenden oder reicht ein USB Anschluß (z. B. vom Monitor)?
      Ist eine Bedienung über die Yeelight App möglich?

      heute kam die pro version
      gehäuse ist silber
      china netzteil mit usb kabel. aber am netzteil fest angeschlossen.
      usb anschluss reicht. wenn er 2A abgibgt.
      bedienung über yeelight funktioniert.

      • Profilbild von Timo
        # 06.04.21 um 10:46

        Timo

        @Noxx: usb anschluss reicht. wenn er 2A abgibgt.

        Steht das in der Anleitung, oder ist das eine Behauptung deinerseits?

        80x 0,2 Watt + 40x 0,2 Watt macht 24 Watt (nur für die LEDs, Elektronik nicht eingerechnet)

        Jetzt rechne mal, wie viel Watt ein USB-Port bei 2A liefert…

        • Profilbild von Timo
          # 06.04.21 um 10:52

          Timo

          ps: vielleicht auch der Grund, warum das Kabel fest am Netzteil ist. Damit man gar nicht erst auf die Idee kommt, es stattdessen in einen USB-Port zu stecken.

  • Profilbild von Jens B.
    # 15.12.20 um 19:38

    Jens B.

    Habe auch bestellt, jetzt habe ich eine Baseus ungeöffnet rumliegen weil ich die Yeelight deutlich besser finde 😀

    • Profilbild von sebulon100
      # 15.12.20 um 19:41

      sebulon100

      Was findest du an der den besser? Ich hab die von Baseus gestern mal für 19€ bestellt, würde dann aber ggf. upgraden 😀

      • Profilbild von Jens B.
        # 23.12.20 um 15:58

        Jens B.

        Pluspunkte sind die smarte Steuerung via Yeelight App (habe noch viele andere Yeelight Produkte) sowie die farbige Ambient Beleuchtung. Für mich entscheidende Kaufgründe.

        • Profilbild von sebulon100
          # 23.12.20 um 17:40

          sebulon100

          Danke für die Rückmeldung!

  • Profilbild von MCP
    # 17.12.20 um 18:16

    MCP

    Wenn schon keiner meine Fragen beantwortet: schaut mal nach, was euch abgebucht wurde. Bei mir wurde der Gutschein am 13.12. beim Bezahlen angezeigt mit einem Endpreis von 42.97 €, direkt danach in der Kaufübersicht war er verschwunden. Inzwischen bestätigt auch meine Bank, daß die vollen 66.11 € abgebucht wurden.

  • Profilbild von MCP
    # 22.12.20 um 20:00

    MCP

    Um mein Selbstgespräch fortzusetzen: es wurde die silberne Ausführung OHNE EU-Netzteil geliefert.
    Der Support weigert sich trotz mehrmaliger Nachfrage offen, die Gutscheindifferenz zu erstatten.
    Ich werde das als Lehrgeld verbuchen und bei dieser Betrügerbude mit Sicherheit nie wieder etwas kaufen. :-(((

    • Profilbild von Gast
      # 19.01.21 um 11:36

      Anonymous

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ein User hat dir berets geantwortet und sogar das Netzteil beschrieben, nicht dass es auch im Text stehen würde. Und wenn du nicht vor Abschluss der Bestellung prüfst ob alle Gutscheine und Summen stimmen, dann bist du selber schuld.

      • Profilbild von MCP
        # 25.01.21 um 00:17

        MCP

        @Anonymous: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ein User hat dir berets geantwortet und sogar das Netzteil beschrieben, nicht dass es auch im Text stehen würde. Und wenn du nicht vor Abschluss der Bestellung prüfst ob alle Gutscheine und Summen stimmen, dann bist du selber schuld.

        Die Antwort weiter oben kam erst viel später nach meinen Fragen, Du Schlaumeier.

  • Profilbild von FloNet112
    # 23.12.20 um 08:32

    FloNet112

    Gestern kam meine Screenbar in der Pro Version. Musste leider etwas basteln, da sie an meinem Bildschirm (Acer VG270UP) nicht halten wollte, da er genau mittig auf der Rückseite eine keilförmige Auswölbung für kleine Lüftungsschächte hat. Das Ambientelicht ist gut auf die Wand gerichtet und gibt eine schöne Beleuchtung oberhalb Bildschirms ab. Das Hauptlicht aber überrascht mich sehr, denn es entlastet sehr die Augen. Gerade jetzt wo es noch recht dunkel morgens im Home-Office ist und man auf viele helle Inhaltsfenster schauen muss, ist es überraschend angenehmer. Hauptsächlich ging es mir darum aus Platzgründen auf eine Schreibtischlampe zu verzichteten. Das macht die Screenbar natürlich auch gut, aber der Schreibtisch darf nicht zu tief sein, sonst stimmt der Lichtwinkel nicht mehr. Bin sehr zufrieden und vielen Dank für das Gadget 🙂

    • Profilbild von Michalala
      # 29.12.20 um 01:26

      Michalala

      @FloNet112: Gestern kam meine Screenbar in der Pro Version. Musste leider etwas basteln, da sie an meinem Bildschirm (Acer VG270UP) nicht halten wollte, da er genau mittig auf der Rückseite eine keilförmige Auswölbung für kleine Lüftungsschächte hat. Das Ambientelicht ist gut auf die Wand gerichtet und gibt eine schöne Beleuchtung oberhalb Bildschirms ab. Das Hauptlicht aber überrascht mich sehr, denn es entlastet sehr die Augen. Gerade jetzt wo es noch recht dunkel morgens im Home-Office ist und man auf viele helle Inhaltsfenster schauen muss, ist es überraschend angenehmer. Hauptsächlich ging es mir darum aus Platzgründen auf eine Schreibtischlampe zu verzichteten. Das macht die Screenbar natürlich auch gut, aber der Schreibtisch darf nicht zu tief sein, sonst stimmt der Lichtwinkel nicht mehr. Bin sehr zufrieden und vielen Dank für das Gadget 🙂

      Hi Flo, danke für den Erfahrungsbericht. Welche Farbe wurde bei Dir geliefert, silber?
      Die Info zur Tiefe des Schreibtischs ist sehr interessant. Dann leuchtet sie als in recht kleinem Winkel: vor dem Bildschirm vorbei und nur z.B. 60cm auf den Tisch, und der Nutzer selbst bleibt weitgehend im Dunklen?

    • Profilbild von Arno
      # 16.01.21 um 13:37

      Arno

      @FloNet112: Gestern kam meine Screenbar in der Pro Version. Musste leider etwas basteln, da sie an meinem Bildschirm (Acer VG270UP) nicht halten wollte, da er genau mittig auf der Rückseite eine keilförmige Auswölbung für kleine Lüftungsschächte hat. Das Ambientelicht ist gut auf die Wand gerichtet und gibt eine schöne Beleuchtung oberhalb Bildschirms ab. Das Hauptlicht aber überrascht mich sehr, denn es entlastet sehr die Augen. Gerade jetzt wo es noch recht dunkel morgens im Home-Office ist und man auf viele helle Inhaltsfenster schauen muss, ist es überraschend angenehmer. Hauptsächlich ging es mir darum aus Platzgründen auf eine Schreibtischlampe zu verzichteten. Das macht die Screenbar natürlich auch gut, aber der Schreibtisch darf nicht zu tief sein, sonst stimmt der Lichtwinkel nicht mehr. Bin sehr zufrieden und vielen Dank für das Gadget 🙂

      Hallo Flo, wie hast du es dann hinbekommen? War es sehr kompliziert? Ich habe genau den gleichen Monitor wie du und überlege jetzt, ob ich es vielleicht doch lieber lasse.

  • Profilbild von L@M3R
    # 25.12.20 um 10:23

    [email protected]

    Habe jetzt auch mal.die Pro Version bestellt.
    Hoffe habe alles richtig gemacht, habe die Transportversicherung mitgenommen aber kein Prioty EU Versand genommen… Jemand Erfahrungen zwecks Zoll?

    Viele Grüše

  • Profilbild von Mr.T
    # 25.12.20 um 14:35

    Mr.T

    Habe mir die Pro Version zu gelegt und bin leider ziemlich enttäuscht.
    Warum ist die Anbindung nur via WLAN/LAN möglich?
    Warum nicht direkt per USB Kabel am PC und Software?

    Sobald ich die Lampe ins Netz einbinde samt yeelight/Mi Home App geht die Remote nicht mehr..
    Firmware Update geht auch nicht…

    Teilweise arghe Verzögerung beim umschalten der Modis…

    OverWolf findet die Lampe nicht, die Pro Version quasi unnötig bestellt..

    Hab die Lampe jetzt getrennt vom Netz und nutze ausschließlich die mitgelieferte Remote..

    Zusammengefasst, ein wenig ernüchternd.. hatte mehr von yeelight erwartet.

    • Profilbild von Michalala
      # 29.12.20 um 01:30

      Michalala

      dir auch danke für den Bericht. Also geht nur entweder die Steuerung über die Remote, oder über die App, schade dass es nicht gleichzeitig läuft

      • Profilbild von Jens B.
        # 06.01.21 um 08:52

        Jens B.

        Hey, ich weiß leider nicht was Mr. T angestellt hat aber die Lampe funktioniert definitiv gleichzeitig via App und Remote. Ich habe Sie gestern erhalten und keine Probleme. Nachdem das Koppeln mit der Yeelight App nicht richtig funktioniert hat habe ich die Xiaomi Home App verwendet.

        Siehe da, sie wurde sofort von Yeelight & Xiaomi Home App erkannt und funktioniert einwandfrei. Steuerung per Remote weiterhin möglich (Remote ist in der Xiaomi Home App in den Einstellungen der Lampe hinterlegt).

        Bisher habe ich also keinerlei Probleme mit der Lampe, die Anbindung via WLAN empfinde ich als gut (nutze viele Yeelight Produkte). Firmware Update via Xiaomi Home App ging problemlos.

        Btw: Erkennung via Home Assistant hat mit dem Modell "lamp15" über die Yeelight Integration funktioniert, jedoch ist hierüber bisher nur die normale LED und nicht die Hintergrundbeleuchtung steuerbar.

        • Profilbild von L@M3R
          # 07.01.21 um 12:36

          [email protected]

          Ich habe die Lampe nur über die Yeelight App koppeln können. Wie oben schon beschrieben funktioniert nach dem Einstellen per App die Remote leider nicht mehr. Erst nach dem Trennen von Strom. Auch ein FW Update gelang nicht.

          Gibt es einen Tip wie man die Backroundlight Farbe per Remote ändern kann? Werde aus der CN Anleitung leider nicht schlau… Und eine in EN habe ich nicht finden können….

    • Profilbild von Michalala
      # 29.12.20 um 13:08

      Michalala

      @Mr.T: Habe mir die Pro Version zu gelegt und bin leider ziemlich enttäuscht.

      welche Farbe wurde bei dir geliefert, silber oder schwarz?

    • Profilbild von Joachim Urbanek
      # 27.01.21 um 00:28

      Joachim Urbanek

      Hast du die Remote wieder hinbekommen? Bei mir ging die Remote nach dem Reset nicht mehr

  • Profilbild von Mitch
    # 01.01.21 um 20:02

    Mitch

    Gutschein leider abgelaufen. Bei nem guten Preis würde ich da an xh zuschlagen, sieht ganz cool aus.

  • Profilbild von Frank
    # 05.01.21 um 09:57

    Frank

    Wie koppelt man das Ding? Laut App soll man es 5 Mal an sind wieder aus machen. Das klappt aber nicht so richtig

    • Profilbild von L@M3R
      # 07.01.21 um 12:33

      [email protected]

      Habe die Yeelight Pro nur über die Yeelight App gekoppelt bekommen

    • Profilbild von Florian
      # 07.01.21 um 12:44

      Florian CG-Team

      Moin Frank, zum resetten musst du das USB C Kabel 5 mal rein und raus stecken, wenn's immer noch nicht funktioniert: Im Menü oben links den Reiter öffnen > Firmware Updates und dann auf die Screenbar tippen:)

  • Profilbild von Ron_Muesli
    # 05.01.21 um 11:33

    Ron_Muesli

    Moin,

    kann hier jemand bestätigen, dass die Standard Version in schwarzer Ausführung und die Pro Version in silber ist?

    • Profilbild von Florian
      # 05.01.21 um 16:02

      Florian CG-Team

      Hi Ron, die Standard und die Pro Version sind beide Silber

      • Profilbild von Ron_Muesli
        # 06.01.21 um 11:44

        Ron_Muesli

        Danke für die schnelle Antwort 🙂
        Damit ist die Leuchte leider raus…

  • Profilbild von mckatte
    # 08.01.21 um 08:51

    mckatte

    Moin, hat jemand bei der Pro schon ein Update durchgeführt? Bei mir zeigt die Yeelight App und die MiHome ein Firmware Update an. Bei beiden bricht der Vorgang immer ab. Schon zig mal resettet etc.

  • Profilbild von Sebastian
    # 10.01.21 um 17:22

    Sebastian

    Nachdem ich die Lampe im Dezember gekauft und diese auch noch zum 31.12 geliefert wurde, möchte ich kurz meine Erfahrungen zur Lampe hier einbringen. In der Vergangenheit hatte ich mir bereits die Benq Screenbar (Non-Pro-Version) schenken lassen, die in Teilbereichen also auch als Vergleich dienen kann. Allerdings fand ich die Idee mit der Rückbeleuchtung der Yeelight Screenbar so gut, dass ich mir diese in der Pro-Version bestellte und je nach Ergebnis des Tests die Benq oder die Yeelight eben wieder verkaufen.

    Der Versand via Bangood funktionierte problemlos und hat letztlich 19 Tage über Weihnachten gedauert. Versandverpackung war soweit Okay, allerdings lag bei mir auch kein Stromadapter für EU-Netze bei, wie auf der Webseite von Banggood erläutert wird. Fairerweise muss ich aber sagen, dass ich mir nicht sicher bin, ob das auch bei der Bestellung schon dort stand. Ist beim Preis der Leuchte aber für mich kein Drama. Meines Erachtens handelt es sich bisher auch nur um ein Produkt für den chinesischen Markt, den Anleitung, Karton usw. sind vollständig in chinesischer Sprache ge-/bedruckt. Einen Link zur englischsprachigen Anleitung gibt’s aber mittlerweile bei Bangood auf der Produktseite.

    Die Leuchte selbst ist grau-silber gestaltet, was auf den Produktfotos leider nur schwer erkennbar ist und im Text bei Banggood auch nicht beschrieben wird. Das Material des Leuchtenkörpers scheint Kunststoff, die Befestigung Kunststoff/Metall zu sein. Qualität der Leuchte ist absolut in Ordnung. Die Benq Screenbar ist allerdings noch ein Stück hochwertiger, weil der Leuchtenkörper aus matt-schwarzen Metall besteht. Auch ist der Leuchtenkörper der Yeelight etwas dicker als der der Benq, was ggf. an der Rückbeleuchtung und der eingebauten Elektronik liegen kann. Der Befestigungsclip der Benq ist aber besser gelöst, weil auch Monitore mit etwas dickeren Gehäuse gut die Lampe aufnehmen können. Bei modernen, sehr flachen Monitoren sehe ich aber eigentlich auch kein Problem mit der Yeelight-Lampe. Die Verbindung zwischen Leuchtenkörper und Befestigungsclip erfolgt magnetisch und ist richtig gut gelöst, weil man dadurch den Leuchtenkörper ganz einfach neigen kann.

    Im ersten möchte ich auf die reine Leuchte ohne Anbindung an ein SmartHome oder ähnliches eingehen. Die Leuchte wird entweder per App oder per Fernbedienung (Drehregler mit gleichzeitiger Tastenfunktion) gesteuert. Die Fernbedienung ist in Farbigkeit und Materialität identisch zum Leuchtenkörper und funktioniert so, dass man Front- und Rückleuchte (teilweise) damit einstellen kann. Das funktioniert manchmal etwas hakelig, aber ist Okay. Die Leuchte von Benq wird dagegen direkt am Leuchtenkörper über sensitive Tasten gesteuert, was ebenso Vor- und Nachteile zur Fernbedienung hat. Im Vergleich zur Benq-Leuchte gibt es meines Erachtens auch keinen Umgebungslichtsensor, den ich aber auch eher nutzlos fand. Alternativ kann man die Yeelight auch per App steuern, was problemlos funktioniert und gerade bei Rückbeleuchtung mehr Möglichkeiten als per Fernbedienung bietet. Ein Firmware-Update konnte ich nach einen ersten Fehlversuch problemlos einspielen. Der Fehlversuch hing aber wohl damit zusammen, dass ich parallel an der Fernbedienung gespielt oder den Zugriff via LAN versucht hatte.

    Die Rückbeleuchtung ist sehr gut gelungen und zaubert ausreichend hell verschiedene RGB-Farben an die Wand. Die Frontbeleuchtung finde ich besser als bei der Benq gelöst, vor allem weil eine mattierte Scheibe das weiße LED-Licht nochmal streut. Die Benq hatte auf einen solchen Diffusor verzichtet, sodass man die LED-Spots je nach Blickwinkel deutlicher wahrnehmen konnte. Praktisch erfüllen sowohl die Yeelight und die Benq ihre Hauptfunktion, damit der Schreibtisch ausreichend beleuchtet werden kann. Die App, die Fernbedienung und LAN-Control (komm ich später dazu) kann bei mir auch parallel genutzt werden.

    Hab hier geht's jetzt ohne Vergleich mit der Benq-Leuchte weiter, da nur die Yeelight SmartHome-fähig ist. Angebunden an das Netz wird die Leuchte per WLAN, sodass sich dann eben auch die App nutzen lässt. In der App kann die Funktion LAN-Control aktiviert werden, sodass externe Software die Leuchte über das Netzwerk steuern können. Das setzt natürlich voraus, dass es bereits Software gibt, die die API von Yeelight ansprechen können. Beispielweise findet man im MS-Store Apps, die smarte Leuchtmittel von Yeelight bereits steuern können. Die Screenbar ist Stand heute aber noch nicht durch eine solche App nutzbar. Inwiefern Smarthome/IoT-Zentralen wie openHAB Yeelight bereits unterstützen, kann ich mangels eigenen Tests nicht sagen. Grundsätzlich scheint es aber möglich. Zwei Softwareprodukte werden aber explizit bei der Pro-Version genannt: Razer Chroma und OverWolf.

    OverWolf hab ich nicht getestet, daher spare ich mir auch Aussagen dazu. Die Software von Razer hab ich aber installiert und auch getestet, was damit möglich ist. Grundsätzlich ist Razer Chroma eine Modul innerhalb von Razer Synapse, welches die Lichtsteuerung kompatibler Produkte ermöglicht. Dazu benötigt man noch die zusätzliche Software Yeelight Chroma Connector, welches die Verbindung zwischen der Razer-Software und quasi dem LAN-Control ermöglicht. Das der Connector nicht direkt in die Chroma-Software eingebettet wird, finde ich etwas Schade, aber verschmerzbar. Sobald die Verbindung steht, kann ich folgendes machen:

    1. Auf der Webseite von Razer werden ca. 150 Spiele mit offizieller Unterstützung von Razer Chroma genannt, sodass sich durch spezielle Trigger in den Spielen die RGB-Beleuchtung passend einstellen kann (bspw. Rollenspiel: Die Lebensenergie des Spielcharakter ist kurz vor dem Ende –> Leuchte färbt sich warnend in rot). Ich hab das aber bisher mit keinen Spiel testen können, insofern entspricht diese Erläuterung eher wie es gehen sollte und stellt keine Tatsache dar.

    2. Es können verschiedenen voreingestellte oder via Chroma Studio eigens angelegte Effekte genutzt werden. Das „Audiometer“ analysiert bspw. den Frequenzgang von Audiodateien oder der Effekt „Atmung“ wechselt regelmäßig die Farben durch. Hier muss man sich mit der Software etwas beschäftigen, weil die Möglichkeiten sind grundsätzlich enorm. Allerdings stellt sich die Frage, welche Effekte wirklich nützlich und praktikabel sind bzw. Wo auch die Grenze der Leuchte selbst liegt.

    3. Die Rückbeleuchtung hat mich in erster Linie deswegen interessiert, weil ich mir eine Art Ambilight gewünscht hatte. Und zum Glück ist das über das Chroma Studio auch möglich. Dort gibt es einen Effekt namens „Ambiente-Erkennung“, der die Farben der Bildschirmausgabe analysiert. Die Analyse-Region kann man sich bei Bedarf auch selbst einstellen, bspw. weil man den Horizont in Rollenspielen analysieren möchte. Das funktioniert grundsätzlich erstmals ganz gut. Ich meine aber, dass die LEDs dabei nicht einzelnen oder in Gruppen angesteuert werden können, sondern immer die ganze Rückbeleuchtung die gleiche Farbe annimmt. Razer Chroma Studio zeigt zwar 4 Analysezonen an, die bspw. ein Farbspektrum auch richtig anzeigen, aber es wird nur eine Farbe der Screenbar erzeugt, welches dann natürlich dem Durchschnitt der 4 Zonen entspricht. Hier muss ich mal schauen, ob man das noch anders einstellen kann.

    4. Wenn man wie unter Punkt 1 beschrieben kein kompatibles Spiel spielt, dann könnte man mit der Ambient-Erkennung von Punkt 3 auch selber eine Art Trigger erstellen. Dazu müsste man einen Bereich im Spiel finden, der bspw. bei Gefahr die Farbe ändert. Diese Region muss dann in der Software eingestellt, kann anschließend analysiert und als RGB auf der Leuchte dargestellt werden. Mangels passenden Spiels hab ich das aber noch nicht testen können. Grundsätzlich ist dies natürlich auch außerhalb von Spielen mit anderer Software möglich.

    Soweit mein Erfahrungsbericht zum Produkt. In Summe finde ich die die Yeelight Screenbar wirklich klasse, auch wenn es sicher noch einige Punkte gibt, die man verbessern könnte.

    • Profilbild von red3gs
      # 20.01.21 um 23:02

      red3gs

      Einer längsten Kommentare die ich je gelesen habe, danke für dein geiles Feedback. Mfg Sebastian

  • Profilbild von Mini
    # 11.01.21 um 20:00

    Mini

    Hallo,

    ich konnte meine Yeelight Screenbar Pro auch schon einige Tage testen. Die Verbindung zur Yeelight App funktioniert. Dort kann man die die Vordergrund- und Hintergrundbeleuchtung ändern. Auch kann ich ich sie weiterhin mit der mitgelieferten Fernbedienung steuern. Wenn ich die Lampe darüber steuere sehe auch die Veränderung in der App.

    Razer Chroma habe ich auch probiert aber auf meinem PC läuft es nicht so flüssig.

    Firmwareupdate hat nach vielen Anläufen geklappt. Seit dem sind die 4 eingespeicherten Preset leicht anders

    Die Verbindung zur Xiaomi Home App hat bei mir nicht funktioniert. In der App wird die Lampe auch noch nicht gelistet bei den Geräten. Auch umstellen auf chinesische Server brachte keinen Erfolg. Habt ihr da Tipps?

    Ich finde die Animationen der RGB Beleuchtung der Preset etwas zu schnell. Gibt es eine App oder eine andere Möglichkeit diese Presets zu verändern?

    • Profilbild von fips79
      # 17.01.21 um 11:35

      fips79

      Wie hast du es mit dem Update hin bekommen? Ich weiß nicht wie oft ich das schon versucht habe, ohne Erfolg. Bei mir bricht es nach einer Weile immer bei 3-4 Prozent ab. Hast noch nen Tipp für mich?

      • Profilbild von mckatte
        # 17.01.21 um 13:47

        mckatte

        Bei mir das gleich, habe schon den Support von Yeelight angeschrieben. In der MiHome App funzt es auch nicht. Da steht nur zu der Firmware 2.0.8_006 for Test only.

  • Profilbild von soerenmannack
    # 14.01.21 um 19:22

    soerenmannack

    Hallo liebes Team von China- Gadgets, habt Ihr eventuell noch einen aktuellen Gutscheincode für diesen Artikel? Der letzte ist leider schon abgelaufen. Vielen Dank für die Hilfe 👍🏽

  • Profilbild von Leohelm92
    # 15.01.21 um 20:02

    Leohelm92

    Wie dick darf der Monitor maximal sein, dass man diese Lampe benutzen kann?

  • Profilbild von Daniel
    # 15.01.21 um 22:33

    Daniel

    Hi, erhellt die Lampe auch etwas das eigene Gesicht, sprich für Videocalls. Oder wird lediglich der Tisch angeleuchtet?

  • Profilbild von red3gs
    # 20.01.21 um 22:55

    red3gs

    HomeKit kompatibel?

    • Profilbild von Oliver
      # 22.01.21 um 15:31

      Oliver

      Leider nein.
      Mit dem offiziellen Homebridge Plugin und der aktuellsten Firmware hängt sich die Lampe entweder auf oder reagiert gar nicht. Und dabei ist auch nur das Hauptlicht steuerbar, das Ambientlicht wird erst gar nicht angezeigt.

  • Profilbild von André
    # 24.01.21 um 09:53

    André

    Gibt es einen neuen Gutscheincodes? Der alte ist ja leider nicht mehr gültig.

  • Profilbild von Dexter
    # 25.01.21 um 08:34

    Dexter

    Da die Lampe über usb mit Strom versorgt wird kann man einfach ein usb stecker mit usb c kabel nehmen der die yeelight mit strom versorgt oder wird es empfohlen nen eu stromadapter zu nutzen?

  • Profilbild von NotiX
    # 26.01.21 um 08:56

    NotiX

    Hey, würde auch um einen neuen Code bitten, so ist mir das Ganze noch etwas zu teuer.. Vielen Dank!

    • Profilbild von Sharky1000
      # 28.01.21 um 07:54

      Sharky1000

      dto., würde mich auch über einen gültigen couponcode freuen.

  • Profilbild von Pl4ytimes
    # 28.01.21 um 08:23

    Pl4ytimes

    Würde mich auch über einen neuen Gutschein freuen 🙂

  • Profilbild von Alex
    # 28.01.21 um 10:04

    Alex

    Hat jemand evtl auch einen aktuellen gutscheincode für mich? 😉

    • Profilbild von Florian
      # 28.01.21 um 15:55

      Florian CG-Team

      Im Moment gibt es leider keinen, ich aktualisiere den Artikel sobald wieder ein Code verfügbar ist 🙂 Im Laufe des ersten Quartals 2021 bringt Yeelight übrigens die globale Version der Pro raus 😉

      • Profilbild von Christian
        # 02.03.21 um 17:01

        Christian

        Gibt es inziwschen die globale Version der Yeelight Pro Lampe? Welchen Vorteil hätte diese eigentlich?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.