News

8Bitdo Pro 2 – Bluetooth-Controller für PC, Smartphone & Switch

Die neue Version des Pro Controllers von 8Bitdo setzt auf das bewährte Design, kommt aber mit noch mehr Features. Zusätzliche Tasten auf der Rückseite, speicherbare Tastenprofile und Makros machen den 8Bitdo Pro 2 noch besser als bisher. Außerdem ist er neben PC und Android auch wieder mit der Nintendo Switch kompatibel.

8Bitdo Pro 2 Controller am Laptop

Warum Controller von 8Bitdo?

Der 8Bitdo SN30 Pro+ ist bisher mein absoluter Lieblings-Bluetooth-Controller. Schon lange ist er mein Zweitcontroller für meine Switch und als solcher auch regelmäßig im Einsatz. Mit dem Pro 2 bringt 8Bitdo nun einen Nachfolger auf den Markt. Damit verabschiedet man sich auch etwas vom Buchstabenwirrwarr bei der Namensgebung (neben dem SN30 Pro+ haben wir auch den SF30 Pro und N30 Pro 2 getestet).

Für 8Bitdo sprachen meiner Meinung nach immer zwei Punkte: Einerseits die eigentlich immer gute bis sehr gute Verarbeitung, vor allem aber die Nutzbarkeit mit der Switch, die bei fast allen Modellen des Herstellers gegeben ist. Der Nachteil, wenn man so will, ist dafür der Preis. Der lag bei den kleineren Controllern mal bei 20€, wenn man ein gutes Angebot erwischt hat; mittlerweile muss man aber schon 40€ und mehr löhnen. Der Pro 2 kostet in der Vorbestellung gerade 50€, das ist schon fast auf dem Level des originalen Pro Controllers von Nintendo.

8Bitdo Pro 2 Controller und Smartphone
Android-Smartphones werden unterstützt, aber keine iPhones.

Auch wenn ich den Controller gerne als Switch Controller sehe, ist er natürlich auch unter Windows am PC/Laptop oder Android am Smartphone nutzbar. Für letzteres veröffentlicht 8Bitdo zusammen mit dem Controller auch eine neue Halterung, um das Handy am Gamepad zu befestigen.

Altes Design, neue Funktionen

Was bekommt man hier aber nun für sein Geld? Erst mal ein klassisches Gamepad mit den üblichen Tasten. Es gibt zwei Analogsticks, ein Steuerkreuz, Start/Select, A/B/X/Y sowie zwei zusätzliche Menütasten. Neu ist hier der „Profile Switch Button“ in der Mitte, mit dem man zwischen bis zu drei selbstgewählten Tastenprofilen wechseln kann – dazu gleich noch mehr.

Es gibt vier Schultertasten und zwei neue „Pro Level Back Buttons“ auf der Rückseite, die man selbst belegen kann. An der Form hat man gegenüber dem Vorgänger scheinbar nichts verändert (brauchte man auch nicht), man hat lediglich die Oberfläche etwas rauer gestaltet, was den Grip verbessern soll. Integriert ist natürlich auch eine Rumble-Funktion.

8Bitdo Pro 2 Controller Rueckseite
Die zwei neuen Tasten auf der Rückseite

Es gibt den Controller wieder in drei Farben: Schwarz, Grau und ein klassisches Gameboy-Design mit lila Tasten. Eine kleine Änderung hier: Bei der grauen Version sind A, B, X und Y nun auf die Tasten (anstatt daneben) gedruckt, das gefällt mir persönlich ziemlich gut.

8Bitdo Pro 2 Controller verschiedene Farben
8Bitdo bedient beim Design auch wieder den Retro-Look.

Was ich mir an Verbesserungen wünschen würde, wäre eine neue Art, den Controller zu pairen. Beim Vorgänger gibt es dafür je nach System (Android, Windows, Switch) eine andere Tastenkombination, die ich bisher jedes Mal nachschlagen musste, wenn ich den Controller neu pairen wollte. Drückt man die falschen Tasten, funktionierten für eine kurze Weile die anderen nicht mehr. Vielleicht Meckern auf hohem Niveau, ich empfand das aber immer als nervig.

Tasten neu belegen per Software

Wie schon beim SN30 Pro+ kann man auch hier wieder per Software die Tasten neu konfigurieren. Alle Tasten lassen sich komplett frei belegen. Darüber hinaus kann man individuell die Empfindlichkeit der beiden Sticks sowie der Trigger-Schultertasten einstellen. Neu gegenüber dem Vorgänger ist, dass man mehrere Profile speichern und durch diese per Tastendruck wechseln kann. Außerdem lassen sich Makros erstellen und ebenfalls auf einzelne Tasten legen, etwa die beiden neuen Tasten auf der Rückseite. Auch die Intensität der Rumble-Funktion kann eingestellt werden.

8Bitdo Pro 2 Controller Software

Die entsprechende Software mit dem Namen 8Bitdo Ultimate Software gibt es als Download auf der offiziellen Webseite, sie soll aber auch als App für Android und iOS erhältlich sein. Ich konnte sie im Playstore auf meinem Smartphone finden, es gibt aber noch keine Downloadzahlen oder Bewertungen.

Wer das Optimum aus seinem Controller herausholen und auf dem höchsten Level spielen will, wird sich über die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten freuen. Auch ohne diese kann man mit dem SN30 Pro+ aber hervorragend zocken, mit dem Pro 2 wird das wohl nicht anders sein.

Preis, Verfügbarkeit und Einschätzung zum 8Bitdo Pro 2

Der Controller erscheint am 12. April und kann auf Amazon aktuell vorbestellt werden. Allerdings werden dafür dann auch 50€ fällig. Die „günstige Alternative“, die 8Bitdo vielleicht vor Jahren einmal war, sind sie damit nicht mehr. Dafür ist aber die Qualität deutlich besser geworden und eine vollständig anpassbare Tastenbelegung auch ein großer Vorteil – wenn man sie denn braucht. Dass es – gerade für die Switch – auch deutlich günstigere Alternativen gibt, zeigen immer wieder Angebote wie dieser Controller für unter 20€.

Ich freue mich trotzdem auf den 8Bitdo Pro 2 und hoffe, dass wir ihn auch selbst ausprobieren können.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von Peter Gerrit
    # 16.03.21 um 18:49

    Peter Gerrit

    Sorry, keine wirklich aussagekräftigen Fotos hinzugefügt. Somit kann man nicht ersehen, ob die Knöpfe auf der Unterseite Zusatzschalter, oder doch nur die ZL-und ZR-Schultertasten, bloß an einer anderen Position sind.

    • Profilbild von Jens
      # 17.03.21 um 09:18

      Jens CG-Team

      Es steht aber doch im Text? Und auf dem Foto der Rückseite erkennt man doch auch oben die Tasten. Also ja, es sind definitiv zusätzliche Tasten. 🙂

  • Profilbild von hadez
    # 16.03.21 um 19:42

    hadez

    Unterstützt der Controller folgende Funktion der switch:
    * Einschalten der Konsole
    * HD-rumble
    * NFC

    Ohne die (ersten beiden) Punkte finde ich in deutlich zu teuer. Da gibt es für 10€ mehr das Original.

    "ein klassisches NES-/Gameboy-Design mit roten Tasten"
    Weißt du wie ein NES oder ein alter Gameboy aussieht? NES = rote Tasten
    Gameboy = pink/lila Tasten

    • Profilbild von Jens
      # 17.03.21 um 09:27

      Jens CG-Team

      Das Einschalten der Konsole ging zumindest mit dem SN30 Pro+ nicht, daher ist meine Annahme auch hier erst mal: nein.
      HD-Rumble unterstützt er ausdrücklich nicht, NFC wird nicht erwähnt und kann man wohl auch ausschließen.

      Ich persönlich finde hier zwar nur den ersten Punkt wirklich relevant, aber da ist mir der Preisunterschied zum Original auch nicht groß genug.

      Bei den Farben hat mir wohl meine Erinnerung einen Streich gespielt. Du hast Recht, es sind nur die Farben des Gameboy. My bad.

      • Profilbild von hadez
        # 17.03.21 um 15:54

        hadez

        Ich merke schon einen deutlichen Unterschied zwischen "normalen" Vibrationen meiner "billigen" Controller und den Vibrationen der Joy-Cons bzw. des Pro Controllers. Gerade bei Zelda/Mario Spielen.
        NFC braucht man eigentlich wirklich nicht und falls doch, hat man ja noch die Joy-Cons…

        Zu den Buttonfarben: Das klang vielleicht etwas böser als es gemeint war. Sollte nur ein Hinweis sein.

        • Profilbild von Jens
          # 17.03.21 um 16:16

          Jens CG-Team

          Ich habe die Rumble Funktion meistens sogar ausgeschaltet. 🙂 Hab es nur dann eingeschaltet, wenn ich es zwingend brauche, zum Beispiel einige der versteckten Monde in Odyssey. Daher ist das Feature bei mir immer eher nebensächlich.

          Ich hoffe mal, dass es sich hier nicht "billig" anfühlt, was man bei einem 50€-Controller ja schon erwarten kann. Zusätzlich kann man das Feature ja über die Software regulieren, was hoffentlich auch noch seinen Teil dazutut.

      • Profilbild von SuAlfons
        # 17.03.21 um 16:52

        SuAlfons

        Hi,
        ich habe den Vorgänger und betreibe den zu 99% an der Switch 🙂

        Der Vorgänger unterstützt schon NFC (Amibos…), kein HD Rumble (das normale Rumble ist aber besser als bei billigeren Controllern, etwa so wie bei einem PS2 Controller) und leider kein Einschalten der Konsole.

        Aber: Bei billigen Gamepads ist meistens die Eingabeverzögerung zu spüren (hier nicht) und das Digitalkreuz ist idR unbenutzbar schlecht. Das ist be 8Bit-Do idR auf dem gleichen Niveau wie von Nintendo (es gab Chargen, bei denen das Kreuz mal gehangen hat, aber eigentlich sind sie gut).

        Ich hab den "Pro" genommen, weil man durch die Hörnchen das Pad besser in der Hand hat. Dafür kann leider die Switch mit den hier gebotenen Analogtriggern nix anfangen, das Original-Pad hat nur 4 reaktionsschnelle Schultertasten….

  • Profilbild von Funder
    # 17.03.21 um 23:59

    Funder

    Läuft der auch unter Raspi / retro Gamnes?

    • Profilbild von Jens
      # 18.03.21 um 09:34

      Jens CG-Team

      Laut 8Bitdo funktioniert der COntroller auch mit dem Raspberry Pi.

  • Profilbild von Muschglu
    # 18.03.21 um 12:55

    Muschglu

    Wieso sollte ich den Controller kaufen, wenn ich den Pro Controller mit ein wenig Aufwand für 50 bekomme? Ich habe meinen für 35 gekauft. Lächerlich

    • Profilbild von Jens
      # 18.03.21 um 15:05

      Jens CG-Team

      Weil man ihn im Angebot bestimmt auch mal für 40€ bekommt? Weil der Pro Controller keine freie Tastenbelegung oder Makros ermöglicht? Weil einige einfach finden, dass der 8Bitdo besser in der Hand liegt als der Pro Controller? Oder man die parallelen Analog-Sticks mehr mag als die versetzten beim Original? Weil man hier gleichzeitig einen Controller für den PC bekommt?

      Für dich persönlich mag ja nichts davon relevant sein, aber "lächerlich" finde ich nichts davon.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.