Test

SONOFF S20 /Alfawise WiFi Steckdose: Steuerung per App & Smart Assistant für 8,99€

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Der Alfawise WiFi Steckdosenadapter soll, neben App-Steuerung, auch mit Amazon Alexa oder Google Home nutzbar sein. Der Markt für smarte Steckdosenadapter ist, in den letzten Jahren, ziemlich unübersichtlich geworden. Zwischen vielen guten Produkten gibt es leider auch immer wieder schwarze Schafe. Wie sich der Alfawise Steckdosenadapter im Test geschlagen hat und warum die beliebte Sonoff S20 Steckdose verdammt ähnlich ist, erfahrt ihr hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lieferumfang und Verarbeitung

Im Lieferumfang sind lediglich der smarte Steckdosenadapter und eine Bedienungsanleitung enthalten. Diese ist nicht nur auf Chinesisch, sondern auch auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen, zwar nicht immer grammatikalisch richtig, jedoch in jedem Fall verständlich. Die Steckdose verfügt über eine CE-Kennzeichnung.Alfawise smarte Steckdose

Insgesamt macht der Alfawise WiFi Steckdosenadapter einen vertrauenswürdigen und soliden Eindruck. Manch anderer Steckdosenadapter aus China macht schon auf den ersten Blick skeptisch, was die Sicherheit angeht. Verarbeitungsfehler oder sonstige Mängel sind nicht zu finden. Auch das Innenleben (s.u.) ist gut verlötet/verdrahtet. Er ist rundum fest verschlossen. Nicht ohne Grund wird die Sonoff S20 im Internet gelobt. Übrigens: Im Standby verbraucht die Steckdose im WLAN 0,8 Watt.Alfawise Wifi Steckdose

Alfawise Steckdosenadapter im WLAN einbinden

Um den Stecker im heimischen WLAN einbinden zu können, muss die eWeLink App auf dem Smartphone installiert sein. Diese ist sowohl für iOS, als auch für Android verfügbar:

Möchte man mit der App einen neuen Adapter hinzufügen, gelingt dies im Test sehr leicht, da jeder Schritt einzeln erklärt wird.

Alfawise WIFI Steckdosenadapter App

  1. Zunächst stehen mehrere Pairing-Optionen zu Verfügung. Am schnellsten geht es mit dem „Quick Pairing Mode“, dazu drückt man den Knopf auf dem Alfawise WiFi Adapter für fünf Sekunden.
  2. Im nächsten Schritt muss das WLAN Passwort in der App hinterlegt werden, damit diese dem Steckdosenadapter den Zugang zum Internet ermöglichen kann.
  3. Ist der Alfawise Steckdosenadapter gefunden, wird er in das ausgewählte WiFi eingebunden
  4. Zuletzt kann der Adapter mit einem Namen versehen werden, wie Beispielsweise Schreibtischlampe“ oder „Ventilator“

Im Anschluss ist der Steckdosenadapter, welchen ich im Test Ventilator genannt habe, mit der App ein- und ausschaltbar. Darüber hinaus kann man einen Timer festlegen, sodass der Stecker wie eine Zeitschaltuhr funktioniert. Leider unterstützt der Alfawise WiFi Adapter nur 802.11 b/g/n WLAN, was im Test jedoch kein Problem darstellte.

Amazon Alexa oder Google Home Einbindung

Das Koppeln des Alfawise WiFi Steckdosenadapters mit einem Amazon Echo oder einem Google Home gestaltet sich ziemlich leicht. Dies geschieht wie gewohnt über die Smartphone App des jeweiligen Dienstes.

Alfawise smarte Steckdose mit google Home und Amazon Alexa

Bei Amazon Alexa muss unter dem Menüpunkt „Skills“ nach dem eWeLink-Dienst gesucht und dieser ausgewählt werden. Alles Weitere erledigt die App automatisch. Hierbei wird auch der Name, in unserem Fall „Ventilator“, übernommen. So kann man den Steckdosenadapter zum Beispiel mit dem Sprachbefehl „Alexa, schalte den Ventilator ein/aus“ bedienen.

Unter der Google Home App wird der Menüpunkt „Smarthome-Steuerung“ aufgerufen, um den gewünschten eWeLink-Dienst zu implementieren. Der Name des Geräts wird leider nicht automatisch übernommen, sondern wird in der Google Home App festgelegt.

Alternative Firmware: Sonoff-Tasmota flashen

Da der Alfawise WiFi Smart Plug nur eine gebrandete Sonoff S20 Steckdose ist und auch die gleiche App verwendet, so liegt der Verdacht nahe, dass man auch das Alfawise-Modell mit der äußerst beliebten Tasmota-Firmware (und Espurna) flashen kann.

Sonoff S20

Ich habe dies erfolgreich mit dieser Anleitung und meinem Raspberry 3B geschafft. Beachtet: Bei dem Flashen unbedingt die Steckdose vom Strom nehmen! Zudem sollte man über die nötigen Erfahrungen/Kompetenzen verfügen.

Die Steckdose lässt sich nach dem Entnehmen von drei Schrauben schnell öffnen.

Anderes Platinenlayout als bei der Sonoff S20
Anderes Platinenlayout als bei der Sonoff S20 …
Platine Alfawise Plug
… aber die 4 benötigten Anschlüsse sind auch hier zu finden!
Das Flashen: Wie in einem schlechten Hackerfilm ;-)
Das Flashen: Wie in einem schlechten Hackerfilm 😉
Der Chipsatz
Der Chipsatz wird erkannt und hier wird der Chip „erased“.
Firmware geflashed
Firmware geflashed: Webserver läuft und ist im WLAN unter vergebener IP eingebunden

Die Platine wird von zwei weiteren Schrauben gehalten. Die gute Nachricht: Die Alfawise WiFi Smart Plug verwendet, wie die Sonoff S20, einen ESP8266-Chipsatz, den wir flashen können. Die schlechte Nachricht: Die vier benötigten Kontakte sind auf der Rückseite und bereits verlötet. Mit etwas Fummelei oder diesem 3D-gedrucktem Flash-Helfer hat das Flashen allerdings wie in der oben verlinkten Anleitung geklappt.

Nach dem erfolgreichem Flashen und dem dem Einhängen in euer WLAN-Netz begrüßt einem unter der vergebenen IP die Weboberfläche und ihr könnt die smarte Steckdose über einen MQTT-Broker in euer Smarthome einbinden. Ganz ohne Smarthome-App und Abhör-Chinesen ;-).

Übrigens: Die Prozedur ist bei dem Sonoff Basic WiFi Smart Switch ziemlich gleich. Das Schaltmodul ist für ältere Geräte die nachträglich (im Gerät selbst) smart gemacht werden sollen, sicherlich auch eine Überlegung wert.

Fazit

In der heutigen Zeit ist der Alfawise WiFi Steckdosenadapter sicherlich nicht mehr ein außergewöhnliches Gadget. Allerdings ist es günstig, gut verarbeitet und einfach bedienbar. Die eWeLink-Apps sind „OK“. Das Killerfeature ist für mich die Möglichkeit die Tasmota-Firmware zu flashen. Dadurch ist man komplett ungebunden und macht ein Schnäppchen. Ob man sich die Sonoff S20 oder den Alfawise Smart Plug kauft, würde ich komplett vom Preis bzw. der Verfügbarkeit abhängig machen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Kristian

Kristian

Ich bin 34 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2009 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die 3D-Drucker angetan.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (108)

  • Profilbild von Antikompressor
    # 27.03.19 um 08:27

    Antikompressor

    Das Flaschen ist total easy! Such mal bei YouTube nach Tasmota

  • Profilbild von timtim
    # 10.01.19 um 21:15

    timtim

    @Tracidtraxxx: danke

  • Profilbild von Tracidtraxxx
  • Profilbild von timtim
    # 05.01.19 um 13:58

    timtim

    Kann man bereits geflashte Steckdosen bekommen?

  • Profilbild von Tracidtraxxx
    # 04.01.19 um 20:36

    Tracidtraxxx

    Gibt es die Flashanleitung auch irgendwo in Deutsch und verständlich…?! RasPi ist vorhanden.

  • Profilbild von timtim
    # 04.01.19 um 11:27

    timtim

    Ich habe Interesse an S20 Steckdosen! Wer seine los werden will : [email protected]
    Danke im voraus

  • Profilbild von Bestpreis
    # 03.01.19 um 20:23

    Bestpreis

    Bestpreis ist 10€ für 2 Stück im Dezember auf eBay

  • Profilbild von screamer
    # 03.01.19 um 20:19

    screamer

    Ich verkaufe euch auch zwei stück.
    [email protected]

  • Profilbild von Olaf
    # 03.01.19 um 16:56

    Olaf

    Nachtrag:
    Eine der beiden Problemdosen hängt wenige cm neben der funktionierenden, die ihrerseits noch nie die Verbindung verloren hat.
    Die zweite problematische hängt an einem anderen Ort in einen anderen Netz.

  • Profilbild von Olaf
    # 03.01.19 um 16:55

    Olaf

    Wie zuvor schon erwähnt, verlieren 2 von 3 ständig die Verbindung und bauen diese auch nicht neu auf.

    Kann man da was machen?

    Ich nutze die inzwischen nicht mehr, da das einfach zu unzuverlässig ist.

  • Profilbild von kramxel82
    # 27.12.18 um 13:27

    kramxel82

    Ich habe die gleiche Frage wie weiter oben schon gestellt wurde.
    Kann ich ne 6er Leiste von Brennestuhl an die Sonoffs hängen?
    haben die dann immer noch 0,8W im Standby?
    Ich werde im Frühjahr bauen und möchte mich ab dann mit dem Thema "smart home" auseinander setzen, das Thema Stromverbrauch mich ich allerings nicht ausser acht lassen.

    Danke

  • Profilbild von Olaf
    # 25.12.18 um 09:35

    Olaf

    Habe drei Stück davon vor ein paar Monaten gekauft.
    Zwei davon verlieren ständig die Verbindung.

  • Profilbild von Animatrix1986
    # 24.12.18 um 01:32

    Animatrix1986

    @Anonymous: deswegen nutzt man diese steckdosen ja auch nur mit alternativer firmware "tasmota" und zack, keine cloud sondern nur noch lokal unterwegs

  • Profilbild von Gast
    # 23.12.18 um 18:48

    Anonymous

    Wieso muss man um seine Steckdosen zu steuern in einer App sich anmelden, das WLAN Passwort irgendwo auf nem Server eintragen, um im HEIMNETZWERK ne Steckdose ein und ausschalten zu können?!
    Wenn ich in meinem Heimnetzwerk zuhause ne Steckdose schalten will, funkt diese auf irgendeinen Server über Internet? Muss ich das verstehen? Was, wenn der Server nicht da ist?
    Und was mit anderen Apps die die vielen China Steckdosenschalter schalten können? Da weiß kein Mensch wo meine Daten landen, weil ich natürlich nichts benutzen kann, ohne eine Online Registrierung und das das Ding permanent Internet braucht damit es funktioniert.

    • Profilbild von Gast
      # 03.01.19 um 20:56

      Anonymous

      Naja, ich habe die Dosen bei der Fritzbox im Gastnetz. Im Gastnetz dürften die Teilnehmer nicht untereinander kommunizieren. Wenn man dann mit den Dosen kommunizieren will, ist der Server plötzlich ganz hilfreich.
      Klar, das Thema Gast Netz brauche ich auch nur, weil die Dinger irgendwie immer aus dem Internet erreichbar sind und es ein Risiko gibt, dass die von außen gehackt werden und dann im Heimnetz alles verseuchen, was man erreichen kann. Wenn man die Teile komplett lokal betreibt, braucht man auch kein Gast Netz.
      Also, da ich keine Firmware flashen kann, ist das Gast Netz für mich erste Wahl und deshalb dann auch wieder der Chinesische Server akzeptabel.

  • Profilbild von Aimrix
    # 23.12.18 um 15:35

    Aimrix

    @antons: Alle 8 um 30?

  • Profilbild von DanielMZ
    # 23.12.18 um 14:16

    DanielMZ

    @Hiex: Um = für in Österreich

  • Profilbild von Networx
    # 23.12.18 um 13:20

    Networx

    Mit den Angeboten klappt das in letzter Zeit irgendwie nicht so gut.
    8,75 € bei BG 20 Tage

  • Profilbild von Hiex
    # 23.12.18 um 10:37

    Hiex

    @antons: um 30€? Du meinst FÜR 30€….

  • Profilbild von antons
    # 23.12.18 um 09:54

    antons

    Ich habe 8 Stück zu verkaufen um 30.- Versand in AT 5.-

  • Profilbild von Frank Ziedler
    # 23.12.18 um 09:53

    Frank Ziedler

    brennenstuhl gateway für 50€ kaufen und alle 10€ steckdosen sets aus'm baumarkt "smart machen. 😉

  • Profilbild von Olaf
    # 13.12.18 um 13:05

    Olaf

    @Eich:
    Benötigt keinen eigenen Hub.
    Läuft bei mir über Echo/Echo dot.

  • Profilbild von Timo Ehlers
    # 10.12.18 um 18:21

    Timo Ehlers

    Kann man an die Steckdose auch ne 6-fach Leiste für TV, Receiver, Apple TV, Für TV etc ranhängen oder wird die dann warm/Heiss?

  • Profilbild von mahalo
    # 19.11.18 um 12:26

    mahalo

    Achso und auch bei Pearl.

    • Profilbild von Martin
      # 19.11.18 um 12:52

      Martin

      Vergleichbar heißt, dass man die mit vergleichbarer Firmware flashen kann?

  • Profilbild von mahalo
    # 19.11.18 um 12:25

    mahalo

    Es gibt bei Conrad vergleichbare.

  • Profilbild von oOCDOo
    # 19.11.18 um 12:17

    oOCDOo

    Vielen Dank ich hab gestern noch 4 kaufen können ?

  • Profilbild von Gast
    # 19.11.18 um 09:37

    Anonymous

    bei mir ist das immer 9,57 🙁

  • Profilbild von Chris
    # 19.11.18 um 09:12

    Chris

    Tasmota OTA zZt nichtmehr möglich.

  • Profilbild von Roi
    # 19.11.18 um 08:41

    Roi

    Nun ist der Preis für die nächsten 12 Tage € 9,57 bei TomTop.

  • Profilbild von Roi
    # 19.11.18 um 00:52

    Roi

    Hm, ich soll €14,37 zahlen, obwohl die (oder eine?) Aktion noch 10 Minuten läuft. So kauf ich da natürlich keine. Schade.

  • Profilbild von Eich
    # 18.11.18 um 13:55

    Eich

    Braucht man um die Teile mit Alexa zu bedienen nicht einen Echo Plus mit integrierter bridge? Oder geht das auch mit dem normalen echo?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.