Sonoff Basic WiFi Smart Switch – das beliebteste(?) Smarthome-Schaltmodul für 3,19€ – Bestpreis!

Den beliebten Sonoff Basic WiFi Smart Switch bekommt im Rahmen der Black Week heute bei Dresslilly für den bisherigen Bestpreis von 3,19€ mit dem Gutschein HHYDO. Was ihr mit dem Smart Switch machen könnt, könnt ihr weiter unten in Kristians Test nachlesen.

Im Rahmen des Projektes „Smart-Home 2018“ habe ich mir den Sonoff Basic WiFi Switch wieder einmal vorgenommen. Auf dem ersten Blick lässt sich das WiFi Schaltmodul in die eigene eWeLink-App einhängen und somit der Verbraucher ortsabhängig über das Smartphone an/aus schalten. Für den schmalen Preis schon „nett“. Tjoa. Nett. So wurde damals auch dieser Artikel hier geschrieben.

Das wirklich Tolle an dem Schaltmodul ist jedoch, dass es sich mit einer alternativen Firmware flashen lässt (z.B. Sonoff-Tasmota) und somit in quelloffene Open-Source Hausautomatisierungslösungen wie HASS.io, ioBroker oder openHAB einbinden lässt.

sonoff switch artikelbild

Das Prinzp des Sonoff Basic WiFi Switch ist einfach: Ihr habt einen Eingang (mit N- & L Leiter) und einen Ausgang (mit N- & L-Leiter). Ihr könnt Verbraucher mit bis zu 2200W (bitte nicht auf das Watt genau ausreizen!) anschließen und aus der Entfernung schalten. Der Standby-Verbrauch liegt laut Herstellerangaben bei unter 0,5W. Wir haben 0,4W gemessen.

sonoff funktionszeichnung

Out of the Box lässt sich der Sonoff Basic Smart Switch mit Amazons Alexa und Google Assistant bzw. Nest steuern. Dies haben wir bereits auch bei der Sonoff S20 Steckdose (Sonoff S20 bzw. „Alfawise“ WiFi Smart Plug) ausgiebig getestet – es klappt 1A. Auch das Einbinden bzw. Steuern über die eigene eWeLink-App ist selbsterklärend. Falls ihr das Standard-Spektrum nutzen wollt, schaut auf jeden Fall im Sonoff S20 Test vorbei – da gibt’s auch viele Bilder :-).

sonoff verpackung
Sonof Basic Wifi Smart Switch funktioniert mit: Google Nest und Assistant, Amazon Alexa und der eigenen eWelink-App
Zertifizierungen: CE und RoHS sind dabei. Der Hersteller: ITEAD - sehr beliebt bei den Bastlern.
Zertifizierungen: CE und RoHS sind dabei. Der Hersteller: ITEAD – sehr beliebt bei den Bastlern.

Sonoff Basic WiFi Smart Switch mit Tasmota flashen

Wenn du bereits eine Smarthome-Lösung wie Home-Assistant im Einsatz hast oder demnächst einführen willst, wirst du dich freuen. Das Schaltmodul lässt sich relativ einfach z.B. über einen Raspberry 3B bzw. dessen GPIOs flashen, da ein beliebtes ESP8266-Modul verwendet wird. Ich habe dies mehrfach mit dem Pi, aber auch der VIM 2 Max Box durchgeführt.

Wichtig: Vor dem Flashen unbedingt das Schaltmodul vom 220V Netz nehmen! Zudem solltest du wissen was du tust. Es besteht prinzipiell Lebensgefahr!

OTA-Updates, d.h. das Flashen „over the air“ mit z.B. Windows funktioniert meist nicht mehr, da die Sonoff-Firmware der ausgelieferten Module zu neu (neuer als Version 1.6) ist. Falls du Glück hast und die Firmware relativ alt ist, kannst du mit sonOTA flashen. Da der Raspberry jedoch eh fürs Smarthome bestens geeignet ist, ist dies ja nicht weiter schlimm – außerdem fühlt sich das auch mehr nach „hacking“ an ;-). Als Anleitung empfehle ich die „Flash Sonoff using Raspberry Pi„.

sonoff offen
Das Sonoff-Modul geöffnet. An den Seiten die Ein- und Ausgänge, in der Mitte die Kontakte zum Flashen
sonoff unten offen
Die Rückseite: Prinzipiell lassen sich natürlich auch Pins anlöten.

Falls ihr einen 3D-Drucker zu Hause oder in der Nähe habt, kann ich euch gleich zwei Tipps mitgeben:

Denkt daran: Unter Belastung wird der Sonoff WiFi Switch ggf. warm (ich schalte nur ~30-60 Watt) und der Infill-Wert sollte bei PLA über 50% sein, oder ihr druckt euer Gehäuse/Zange mit ABS.

sonoff am raspberry
Der Sonoff Switch am Raspberry. Die Kabel wurden professionell durch Zahnstocher fixiert 😀

Das Flashen ist prinzipiell in etwa 5-10 Minuten erledigt und sehr einfach, wenn man sich an die Anleitung hält.

sonoff an
Es lebt (wieder): Der Sonoff Switch leuchtet

Abschließend könnt ihr die Weboberfläche unter der vergebenen IP aufrufen und das Modul über euren MQTT-Broker der Wahl (bei mir Mosquitto) einbinden. Aber wo baue ich das Modul jetzt ein? Hier ein kleines Beispiel bei mir:

sonoff lampe
Das Sonoff Schaltmodul ist bei mir unauffällig in der IKEA-Deckenlampe versteckt

Ich habe den Basic WiFi Switch in den Sockel der IKEA Deckenlampe „HEKTAR“ bauen können. Ein „Reinlegen“ hätte zwar gereicht, allerdings ist dort so viel Platz gewesen, dass ich es ordentlich anschrauben konnte. So habe ich aus einer 0815-Deckenleuchte eine unauffällig smarte Deckenlampe gemacht. Ein Kollege kann so z.B. bereits remote seine Waschmaschine auf der Arbeit starten und wenn er zu Hause ist, ist die Wäsche bereits gewaschen :-).

Meiner Meinung nach geht es beim „Smart-Home“ doch genau darum. Bestehende Sensoren und Aktoren bzw. Verbraucher unauffällig miteinander zu vernetzen, sodass man einfach ein bisschen weniger selbst erledigen muss.

Der Preis ist klasse, die Möglichkeiten sind enorm vielfältig. Wer lieber eine „normale“ smarte Steckdose (inkl. Schutzleiter) bevorzugt, sollte sich mal unseren Sonoff S20 Test anschauen.

Kristian

Ich bin 31 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

86 Kommentare

  1. Profilbild von aho

    In einer Produktbeschreibung dieser Teile steht auch "“hacker-friendly"“. Was auch immer der Autor der Beschreibung damit sagen wollte

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von David

    Erst flashen und neue Software rauf

    https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota

    Ne bisschen Googlen, da findest du ordentlich was.

  3. Profilbild von HP

    Out-of-the-box geht das mit Alexa nicht. Und das Flashen geht auch nicht so einfach.

    /HP/

  4. Profilbild von MasterFX

    Einfach die Wemo Emulation drauf packen (https://bitbucket.org/xoseperez/fauxmoesp), dann geht es direkt mit Echo:

  5. Profilbild von snug

    Moin,
    die Module kann man recht einfach neu flashen und damit an sein Amazon Echo anschliessen – Für Diejenigen, die schon mal Kontakt mit Arduino (IDE) & Co. hatten ist das mit folgendem Code innerhalb weniger Minuten gemacht:

    Sketch: https://github.com/torinnguyen/ESP8266Wemo
    Modulbeschreibung & Pinout: https://wiki.fhem.de/wiki/Sonoff

    1.) im obigen Sketch WLAN SSID, Passwort und Pins (Relais GPIO 12 und grüne Led GPIO 13) anpassen.
    2.) Gerätenamen vergeben, Sprachbefehl definieren und dann (über einen 3.3V USB/Seriell-Wandler) flashen.
    3.) danach bucht sich das Gerät in das lokale WIFI, in dem auch Echo eingerichtet sein muss
    4.) per "“Alexa, suche neue Geräte"“ bindet sich das Modul nun in das bestehende Echo-System ein
    5.) mit 230V Verbinden
    6.) mittels Sprachbefehl & Gerätenamen kann man dann das Modul nun per Sprache wie oben im Video (ist von mir) schalten

    Achtung -> man hantiert hier mit einem 230V-Gerät, daher entsprechende Schutzmaßnahmen beachten!

  6. Profilbild von Uwe66

    So wie ich das verstanden habe funktioniert das auch so (ohne Amazon Echo) und kann elektrische Geräte per WiFi schalten.
    Kann mir einer dazu eine gute App empfehlen und wie klappt es mit der Anbindung?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Lars C.

      Uwe66: So wie ich das verstanden habe funktioniert das auch so (ohne Amazon Echo) und kann elektrische Geräte per WiFi schalten.
      Kann mir einer dazu eine gute App empfehlen und wie klappt es mit der Anbindung?

      Das hast Du voellig richtig verstanden! Echo ist nur eine Spielerei am Rande. Es ist das, was oben steht: Ein ESP8266, ein Netzteil und ein Solid State Relay. Das kann man sich zwar in ein paar Minuten selber zusammen bauen, aber dann hat man kein Gehaeuse und aehnliche Kosten. Da es ein ESP8266 ist und die zur Programmierung notwendigen Pins rausgefuehrt sind (allerdings als "“Loetloecher"“, nicht als Pins, kann man dort Pins anloeten und den ESP 8266 wie gewohnt programmieren.

      Wer dazu keine Lust hat, kann auch eine fertige APP nutzen. Details unter
      https://www.itead.cc/sonoff-wifi-wireless-switch.html

      dort kostet das Teil auch nur noch 4,50 Euro (plus Versand)

  7. Profilbild von Uwe66

    Ich verzichte auf den Kauf eines Amazon Echo, weil meine Fire TV Box (laut Presse) eh bald ein Alexa Update bekommt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Jay

    Vielleicht hilft Euch dies auch beim flashen weiter.
    https://wiki.fhem.de/wiki/Sonoff

  9. Profilbild von angelo

    Hi,
    da ich keinerlei Arduino oder sonstige Flash Erfahrung habe. Kann man irgendwo ein schon geflashtes Modul kaufen, so dass es out of the box funktioniert?

  10. Profilbild von Soner

    Und wie kriegt man das Schaltmodul unter den Schalter an der Wand dort ist doch Garkein Platz oder?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von retro.bear.0815
    retro.bear.0815

    Es werden also die 230V geschalten, gibt es noch eine Variante mit einem potenzialfreien Kontakt am "“Output"“? Sodass man auch andere Spannungen wie z.B. 8V Klingeltrafo etc. schalten kann? Wäre interssant zu wissen. Damit könnte man dann z.B. Türen per Handy öffnen, wenn man den Türöffner damit ansteuert oder sonst irgendwelche Spielereien!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Paul Motzki

    Passen die Teile in einen Standard Baldachin einer Hängeleuchte?
    Also nicht die ganz flachen sonder die hohen Baldachins?

  13. Profilbild von Buller

    @angelo: alles sehr interessant. Ich nehme mal an dass ein Sprachbefehl auch als Einschaltwischer 1Sek zum Triggern von Ferndimmern möglich ist.
    Ist es?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Marcel

    Hi,
    lässt sich damit zuverlässig LED Beleuchtung (ca. 10 Watt) schalten. Ich habe schon sehr häufig gehört, dass Schalter wie diese LED’s mit zu wenig Watt nicht richtig ausschalten können, sodass sie leichter wieterleuchten

  15. Profilbild von Luke 333

    Ich habe mir heute nen WiFi Schalter für Alexa von sonoff bestellt, bin Mal gespannt gibt es nicht aus Deutschland hab es gewagt und aus China bestellt…für 10€. Hoffe kommt an.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    Grüßt euch! Ich habe den Artikel mal von Jens übernommen und mit paar technischen Specs, sowie meiner "“Flash-Erfahrungen"“ ergänzt. Ein klasse China-Gadget, wenn man dafür Verwendung und Spaß am Basteln hat.

    LG Kristian

  17. Profilbild von Elxo

    Prinzipiell coole Sache, würde mich interessieren, für was Ihr es einsetzt?!
    Z. B. in Verbindung mit einer Waschmaschine, macht es überhaupt kein Sinn. Ich muss vorher eh die Waschmaschine voll machen und da setze ich doch gleich den timer

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von HaJo

      Nicht jede Waschmaschine hat einen Timer. Aber es dürfte trotzdem nicht mit allen Maschinen klappen da einige nach Stromunterbrechung ihr Programm nicht einfach fortsetzen sondern auf drücken der START-Taste bestehen.

  18. Profilbild von Sandominion

    Ich nutze die Steckdose zur Bewässerung indem ich meine Gartenpumpe damit bei Bedarf für 1h einschalte (bisher mit der App über den China-Server sogar aus dem Urlaub). Parallel experimentiere ich mit dem Sonoff Pow (änhliches Gerät inkl. Strommessung aber zur direkten Verdrahtung) die Funktion einer Drainagepumpe zu überwachen (Ausfallüberwachung, Buzzer, Statistik, Status-Emails) aber mit der SW ESPEasy… mit Tasmota geht das leider nicht.
    Die nächsten Sonoff’s sind schon bestellt und geplant für die 3-stufige Aquarium-Beleuchtung sowie die Bad-Entlüftung (inkl. Themperatur & Feuchte-Sensor).

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von Mcarco

    Generell finde ich die Idee des Produktes super, allerdings fällt mir hinsichtlich der elektrischen Sicherheit auf, dass kein Schutzleiteranschluss am Gerät vorhanden ist. Das heißt der muss umständlich außen vorbeigeführt werden. Außerdem beachtet bitte, dass diese Relais nicht Kurzschlussfest sind. Eine geringere Absicherung der Stromkreise mit z.b. einem LS B6 A ist ratsam. Ich würde empfehlen davon Abstand zu nehmen Leistungen >1000W damit zu schalten

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Hey Mcarco,

      genau. Wer den Schutzleiter braucht, kann z.B. das oben verlinkte Gehäuse ausdrucken (oder bei Amazon kaufen) und diesen am Sonoff-Modul vorbeiführen. Bitte vernünftig mit Lüsterklemme o.ä. :-).

      @Leistungen: in der Tat. Einen Wäschetrockner mit bis zu 3000W auf keinen Fall ranhängen! Auch bitte keine Billig-Steckdosenleiste mit anderen hungrigen Verbrauchern ranhängen. Wir haben ein Bauknecht-Ökomodell – das passt.

      LG

      • Profilbild von Gast

        > Bitte vernünftig mit Lüsterklemme

        Neinnnnnn, nicht mit Lüsterklemmen. Echte Lüsterklemmen sind zum Anklemmen von "“Lüstern"“, vulgo Leuchtern, Lampen, gedacht und nur für geringen Strom (z.B. 3A) zugelassen. Oft werden auch die alten Schraubklemmen als "“Lüsterklemmen"“ bezeichnet, aber das sind keine.

  20. Profilbild von jpt

    Vielen Dank! Mir fehlt noch das einfache implementieren in Homee – dann wären die Dinger gekauft. So leider zu biel gebastel und bei nem Hpdate kann es sich zerschießen. Schade!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von Alexander78

    Nett. Mir fehlt jedoch der sinnvolle Einsatz. Wie schon vor mir geschrieben halte ich den Einsatz für eine Waschmaschine für Spielerei. Baluster, Aquarium etc. gibt es alles bereits günstiger fix und fertig. Warum sollte ich das alles per app steuern wollen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      @Elxo und Alexander78. Zu der Waschmaschine: Nicht jeder hat ein neueres Modell und kann an der Waschmaschine einen Timer stellen. Zudem sind wir in NRW natürlich staugeplagt. Egal wie smart die Waschmaschine ist, remote über App den Waschvorgang starten …? Das wird schwierig. Ich will nicht den ganzen Arbeitstag die Wäsche in der Trommel liegen lassen, obwohl der Waschgang nur ~1 Stunde gedauert hat. ODER wenn du mit GPS-Ortung eine bestimmte Zone betrittst wird der Waschstart getriggert.

      Das klingt in der Tat sehr nach Spielerei, aber wenn du nach Hause kommst und die Wäsche einfach fertig ist – das ist schon ziemlich nett un bereichert das leben.

      LG

      PS: Es folgen weitere Artikel, mit weiteren Ideen/Automatisierungen 😉

      • Profilbild von René

        Ich habe mehrere Module im Einsatz, ich steuere damit bspw.
        – Ventilator am anderen Ende des Raumes
        – HiFi Verstärker mit hohem Standby-Strom (bzw. nerviger Beleuchtung)
        – LED-Oberlicht in der Küchenzeile
        – LED-Spiegellampe im Bad

        wenn die Sonoff’s jetzt auch noch auf die Hue-Bewegungsmelder reagieren würden…

  22. Profilbild von bimbonn

    Hier gibt es auch ne einfache Möglichkeit den Sonoff Schalter ohne „bastel Arbeit“ zu Flashen. Hab ich auch schon einige Male durchgeführt. Eignet sich auch gut für bereits verbaute Schalter.
    https://github.com/mirko/SonOTA

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Hey bimbonn,

      das klappt in der Tat seeeehr gut, aber leider nur, wenn die bereits am Werk geflashte Firmware unter Version 1.6 ist. Das ist leider bei allen neuen Lieferungen (bei mir) nicht mehr der Fall gewesen.

      Ich ergänze das trotzdem mal – vielleicht hat ja jemand noch das Glück … 🙂

      LG Kristian

  23. Profilbild von Daniel

    Lässt sich noch bequemer per wlan flashen!
    Einfach mal suchen, gibt ein gutes deutsches Tutorial bei YouTube

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Gleiche Antwort hier – ich zitiere vom SonOTA Wiki: "“ATTENTION: It appears SonOTA does not work with devices running firmware version 1.x >= 1.6!"“

      Viele Leute, inkl. mir, motzen schon beim Hersteller ITEAD im Forum herum – ohne Erfolg. Ein Downgrade und das Flashen Over the Air (OTA) ist somit bei neueren Modellen NICHT mehr möglich. Leider.

      Ich habe es im Artikel noch deutlicher formuliert.

      LG

  24. Profilbild von Elxo

    @kristian danke für deine Antwort. Denke, das sich hier einfach die Meinungen teilen. Wenn jemand keinen Timer hat an der WM, dann ist die Maschine schon mindestens 10 Jahre alt. Dann investiere ich lieber paar euronen um mir ne neue WM zu kaufen mit der ich ne Menge an Stromkosten spare.
    Meine Siemens WM ist 8 Jahre alt und hat einen Timer. Die Maschine wird so eingestellt, daß alles fertig ist wenn ich wieder da bin.
    Natürlich alles ansichtssache 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Max

      Ne neue Waschmaschine hat viele Vorteile. Ein geringerer Energiebedarf gehört aber meist nicht dazu. Der Hauptverbrauch wird durch die elektrische Wasserheizung verursacht. Und diese kann per Definition nicht verbessert werden. Die Umwandlung von Strom in Wärme, ist das einzige, was man mit fast 100% Wirkungsgrad schafft. Klar, Motor und Waschgänge, die länger brauchen und dafür weniger heiß waschen, das kann in geringer Weise ein bisschen Strom sparen. Aber der Hauptverbrauch bleibt bei den Heizstäben.

      Lieber nen neuen Kühlschrank kaufen, der braucht meist wirklich weniger Strom.

  25. Profilbild von wolferl

    Wenn man die händisch extra dick aufgelöteten Leistungsverdrahtungen auf der Platine sieht…gut, wenn man nicht so an seiner Wohnung hängt…das ist echt Megapfusch.

  26. Profilbild von lochi

    Kann man das , auch ohne flashen , mit gh einfach nutzen ?
    Und gibt’s die "“schalter"“ auch kleiner ? So das sie in ne deckenlampen halterung passen ? Die meist runden ,wo Lüsterklemme und Befestigung zu decke drin ist , meine ich.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  27. Profilbild von AA

    Sauber, so machen Amateure wie ich es auch: dort wo die Leiterbahn nicht ausreichend für die Stromstärke dimensioniert ist, wird Lötzinn draufgeklatscht…
    Sehr vertrauenserweckend.

  28. Profilbild von lochi

    @wemos: meinst du die extra Gehäuse ? Oder meintest jemand anderen ?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  29. Profilbild von lethuer

    Ich lese hier sehr viel zum Flaschen. In diversen Videos wird ja auch gezeigt wie es geht. Dennoch ist mir jetzt nicht klar ob das neu Flashen nur für die Integration in die Homatic dient ? Kann der Sonoff Schalter auch ohne neues Flashen mit Alexa verwendet werden ?

    • Profilbild von Norman

      Kann man denn trotzdem den Lichtschalter ganz normal benutzen oder funktioniert das denn nicht?

      • Profilbild von René

        Geht auch ohne neues Flashen. Das Flashen sorgt lediglich dafür, dass die Kommunikation direkt zwischen Alexa bzw. ioBroker und dem Schalter stattfindet, statt, wie im Werkszustand mit zwischengeschaltetem chinesischen Sonoff-Server.

        Nein, der Lichtschalter kann nicht mehr normal genutzt werden, er bleibt immer an. Wenn der Schalter weiterhin und vor allem alternierend benutzt werden soll (bspw. Anschalten via Schalter, ausschalten via Alexa) ist das Sonoff Ding keine Lösung.

86 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.