News

Anker Nebula Capsule Max – Mini-Beamer auf der IFA vorgestellt

Anker hat auf der IFA in Berlin die neue Version des Nebula Capsule vorgestellt, genannt Anker Nebula Capsule Max. Der Beamer ist besonders kompakt und bietet gegenüber dem Vorgänger einige verbesserte Features wie HD-Auflösung. Seit dem 6. September ist er erhältlich.

Anker Nebula Capsule Max Beamer (1)

Technische Daten

ModellAnker Nebule Capsule Max
TypDLP
AuflösungHD (720p)
Bildformate16:9
max. Bilddiagonalebis zu 100 Zoll
Helligkeit200 ANSI Lumen
Kontrastk.A.
Stromverbrauchk.A.
AnschlüsseHDMI 1.4, USB-A, DC-in 15V/3A, AUX
VerbindungWIFI: 802.11b/g/n/ac, Bluetooth 4.2
Maße150 x 80 x 80 mm
Gewicht737 g

Nebula Capsule Max

Anker ist eine der bekannteren chinesischen Marken. Durch Powerbanks und Kopfhörer ist der Hersteller, der seine Produkte über Amazon verkauft, auch einem breiteren Publikum bekannt. Die Produktpalette ist mittlerweile stark gewachsen und beinhaltet unter anderem auch Heimkino-Projektoren, zu denen auch der Anker Capsule Max zählt.

Anker Nebula Capsule Max Beamer (2)Was direkt auffällt ist die ungewöhnliche, zylindrische Form. Die war schon das Markenzeichen des Vorgängers. Mit nur 15 Zentimeter Höhe ist der Capsule Max außerdem extrem klein und lässt sich auch in Rucksack oder Handtasche transportieren. Da der Beamer einen 9.700 mAh Akku enthält, kann er auch mobil eingesetzt werden und ist nicht immer auf eine Steckdose angewiesen. Anker gibt maximal 4 Stunden Akkulaufzeit an. Auch der neue Autofokus, der die Schärfe von selbst einstellt und an die Leinwand anpasst, macht das einfacher. Dieser Technologie finden wir mittlerweile aber bei vielen Beamern, etwa bei Xiaomi.

Der Beamer kann Signale bis Full HD verarbeiten und in HD (1280 x 720p) darstellen. Dass es sich „nur“ um HD-Auflösung handelt, ist bei einem Beamer dieser Größe zu verschmerzen und je nach Größe der Projektion kein wirklicher Nachteil. Einen Unterschied wird man dennoch bemerken. Die Helligkeit von 200 ANSI-Lumen ist ebenfalls im Bereich des Erwartbaren, bedeutet aber, dass man in hellen Umgebungen und nicht abgedunkelten Räumen nicht viel erkennen wird.

Anker Nebula Capsule Max Beamer (3)

Als Betriebssystem kommt Android 8.1 zum Einsatz; das Interface trägt den Namen Nebula UI. Zusätzliche Funktionen gibt es mit der Nebula Connect App. Besonders bei der Bedienung dürfte Anker hier einen Vorteil gegenüber Modellen wie beispielsweise den oben genannten Xiaomi-Projektoren haben, die nach wie vor erst mit chinesischem und später maximal mit englischem Betriebssystem ausgeliefert werden.

Einschätzung

Der Anker Nebula Capsule Max ist vor allem durch seine Größe interessant. Möchte man einen portablen, kleinen Projektor, dann bekommt man hier genau das. Als echter Heimkino-Ersatz taugt er vermutlich allein des Preises wegen nicht; 500 Euro für einen HD-Beamer sind kein wirklich gutes Angebot. Und wenn man sich einen kleinen Kinoraum in der Wohnung einrichtet, sollte es schon eher Full HD oder heutzutage sogar schon 4K sein – man will ja nicht in zwei, drei Jahren wieder nachrüsten müssen. Schaut euch gerne den Kurzdistanzbeamer von Xiaomi an, der bietet nochmal ein anderes Beamer-Erlebnis.

Anker Nebula Capsule Max Beamer IFA
Auf der IFA konnten wir den Beamer schon live sehen.

Was haltet ihr von Modellen wie dem Capsule Max? Wofür würdet ihr einen portablen Beamer nutzen? Oder muss es ein fest installiertes Multimediasystem zu Hause sein? Sagt es uns in den Kommentaren.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

  • Profilbild von harami
    06.09.19 um 17:38

    harami

    Da kann der nichts ordentliches rauskommen aus China wenn nicht mal die Lumenzahl steht und wenn, sollte man dem Hersteller keineswegs trauen, die Marke Anker steht für Registrierkassen seit eh und je made in Germany . Ist klar dass ein Schrott Chinese sich mit hochwertigen Namen rühmen möchte

  • Profilbild von hallibus
    06.09.19 um 17:57

    hallibus

    @harami: Wieso bist du auf einer Seite namens "China Gadgets" wenn du ganz offensichtlich Vorurteile bezüglich Qualität und Image hast?

  • Profilbild von Jannip
    06.09.19 um 18:04

    Jannip

    @hallibus: harami kommentiert gefühlt unter jedem Artikel, dass man bei der "chinesischen Qualität" nichts gutes erwarten darf…

  • Profilbild von Pir4niA
    06.09.19 um 18:10

    Pir4niA

    1 bot er ist? Hmm

  • Profilbild von Gast
    06.09.19 um 19:01

    Anonymous

    Spezialakku oder gängiger Typ? Oder gar nicht austauschbar? Wenn nicht, ist es Murks = Finger weg.

  • Profilbild von linea
    06.09.19 um 21:08

    linea

    Ich finde ihn zu teuer für den Spaß mal unterwegs was zu schauen. Ich hoffe es wird noch mehr Konkurrenz geben außer von BenQ und Philips. Außerdem habe ich bei anderen Beamer reviews gesehen dass es Probleme gibt wenn man unterwegs über Bluetooth Amazon Prime oder Netflix laufen lassen will, da die Apps das nicht so übertragen. Wäre für mich nur spannend wenn man es auf dem Campingplatz oder im Park nutzen kann.

  • Profilbild von oem
    07.09.19 um 03:38

    oem

    @harami: ich habe eine Taschenlampe von Anker und die ist super. Der Support der Firma ist besser als die meisten deutschen

  • Profilbild von Sebastian
    08.09.19 um 13:56

    Sebastian

    Der Beamer ist schon älter, das ist nämlich der Nebula Capsule 2 den ich auf Kickstarter unterstützt habe und seit ca einen halben Jahr besitze.

    Nun scheinen Sie den Namen geändert zu haben…

    • Profilbild von nani
      13.10.19 um 13:39

      nani

      @Sebastian es gibt wohl eine neue Auflage… kannst du was aus der Erfahrung über Netflix sagen? (Siege oben) oder benutzt du ihn nur zu Hause?

  • Profilbild von Jan
    22.10.19 um 16:12

    Jan

    .. und sehr bald kommt ein weiter Nebula Projektor/Beamer 🙂

    Unter anderem hier kann man sich bis morgen Mittag für einen Early-Bird Preis registrieren

    https://www.seenebula.com/campaigns/cosmos-crowdfunding?kid=139PDR

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.