Anker PowerCore III 10.000 mAh Powerbank mit Qi-Laden für 39,99€

Anker hat die eigene PowerCore-Reihe, die aus Powerbanks und Ladegeräten besteht, um ein neues Produkt erweitert. Die Anker PowerCore III Powerbank bietet nicht nur eine 10.000 mAh Kapazität, sondern auch kabelloses Laden. Aber braucht man das?

Anker PowerCore III Powerbank Qi-Laden

Technische Daten der PowerCore III

ModellAnker PowerCore III
Kapazität10.000 mAh
Max. OutputUSB-A: 18W (5-6V/3A, 6-9V/2A, 9-12V/1.5A)
USB-C: 18W (5V/3A, 9V/2A)
Qi: 10W (7,5W, 5W)
AnschlüsseUSB-A (Ausgang), USB-C (Eingang/Ausgang)
Maße15 x 6,8 x 1,8
Gewicht243 g

Powerbank mit integrierter Smartphone-Halterung

Anker haben sich mittlerweile anscheinend auf ein Design ihrer Powerbanks geeinigt. So ist auch die neue PowerCore III wieder schwarz und wie die PowerCore Essential auf der Oberfläche schraffiert. Das Anker-Logo befindet sich unten auf der Oberseite, neu ist dagegen der Kreis aus Silikon und das Blitz-Logo. Die zeigen die Qi-Ladefläche an. Die Powerbank ist an den Seiten angenehm abgerundet und bietet somit keine harten Kanten. Die 10.000er Powerbank wiegt 243g und ist 15 x 6,8 x 1,8 cm groß. An einer Seite liegt die Power-Taste und die beiden USB-Ports, rechts an der Ecke sitzen insgesamt fünf Status LEDs.

Anker PowerCore III Powerbank Status LEDs

Eine kleine Besonderheit ist der Haken auf der anderen Seite. Dieser lässt sich einfach herausschieben, ist trotz guter Vearbeitung aber bruchanfällig. Natürlich könnte man ihn dafür nutzen, die Powerbank irgendwo hin zu hängen, er ist aber eigentlich als Smartphone-Halterung intendiert. Legt man die Powerbank flach hin und holt den Haken raus, kann man sein Smartphone dazwischen klemmen und es so leicht angewinkelt zum YouTube schauen nutzen.

Anker PowerCore III Powerbank Haken

Im Lieferumfang befindet sich neben der Powerbank noch ein Reisebeutel, eine Garantiekarte und eine Bedienungsanleitung. Laut Amazon-Seite soll eigentlich auch noch ein USB-C-auf-USB-C Kabel dabei liegen, was bei uns aber leider fehlte. Das könnte aber daran liegen, dass wir ein Presse-Exemplar bekommen haben.

Anker PowerCore III Powerbank Smartphone Staender
Eigentlich ganz praktisch, oder?

Schnellladen dank 18W

Die Anker PowerCore III 10.000 mAh Powerbank beherbergt zwei USB Ports, einen USB-A und einen USB-C Port. Beide Ports unterstützen eine Ausgangsleistung von 18W, zum Beispiel über 9V/2A. Möchte man beide Ports gleichzeitig nutzen, teilt man sich die Gesamtausgangsleistung von 18W, man hat dann also kein Schnellladen mehr. 18W Leistung sind für Mittelklasse-Smartphone wie ein Redmi Note 9S mittlerweile Standard, sind aber zum Beispiel auch noch der Schnellladestandard aktueller iPhones. Der USB-C Port dient dabei auch gleichzeitig als Eingang, kann die Powerbank also mit 18W aufladen, wenn man ein entsprechendes 18W Ladegerät wie dieses von Anker benutzt. Das nimmt fast fünf Stunden in Anspruch.

Anker PowerCore III Powerbank USB Ports

Betrachtet man die Entwicklung der Akkukapazitäten aktueller Smartphones, wirken 10.000 mAh Kapazität für eine Powerbank relativ klein. So lassen sich aktuelle Geräte wie ein Samsung Galaxy S20 mit einem 4.000 mAh Akku nur circa 1,5 mal aufladen. Diese Einschätzung erreichen wir auch mit einem OnePlus 7T mit einem minimal kleineren Akku. Man konzentriert sich im Marketing eher auf iPhones, die aufgrund ihrer geringeren Akkugröße sogar zwei mal aufgeladen werden können. Ein iPhone 11 kann man über die 18W sogar schnell laden, die ersten 50% bekommt man in 30 Minuten.

Anker PowerCore III Powerbank Laden mehrerer Geraete

Qi-Laden: Bei einer Powerbank sinnvoll?

Das Alleinstellungsmerkmal ist die Möglichkeit des kabellosen Ladens, allerdings sind Anker auch nicht die ersten mit dieser Idee. Der Vorgänger konnte das auch schon und selbst Hersteller wie Tronsmart bieten solche Produkte an. Die Qi-Ladestation (Qi ist der Standard für kabelloses Laden) bietet eine Ausgangsleistung von 10W, was dem aktuellen Qi-Standard entspricht. Zwar können Smartphones wie das OnePlus 7T oder das Xiaomi Mi 10 auch schon mit 30W geladen werden, die meisten Qi-Smartphones wie die Samsung-Geräte oder auch iPhones schaffen nur 7,5W bzw. 10W.

Anker PowerCore III Powerbank Qi Laden

Kabelloses Laden, gerade wenn es nur mit 10W erfolgt, ist rein technisch einfach langsam. So benötigt das kabellose Laden eines iPhone 11 fast 4 Stunden, da man auch mit einem gewissen Energieverlust leben muss. Das kabellose Laden funktioniert dafür aber zuverlässig, allerdings sollte man das Handy relativ parallel oder senkrecht auf die Qi-Ladespule legen. Durch den Silikonring soll das Handy nicht verrutschen, was allerdings nur bedingt zutrifft. Nutzt man ein Silikon-Case, rutscht das Handy nicht. Benutzt man sein Smartphone ohne Case und wenn das Kameramodul heraussteht, rutscht das Handy leider etwas.

Einschätzung

Anker steht zweifelsfrei für Qualität und bietet zudem eine 18 monatige Herstellergarantie sowie den Versand über Amazon. Allerdings verlangen sie dafür auch einen stolzen Preis, knapp 40€ für eine 10.000 mAh Powerbank sind schlichtweg teuer, dafür gibt es immerhin 18W Schnelladen und kabelloses Laden. Ich persönlich sehe den Sinn im kabellosen Laden unterwegs nicht so sehr, weswegen das für mich kein must-have wäre. Falls das bei euch anders sein sollte, lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen. Auf Amazon bekommt man definitiv auch günstigere Qi-Powerbanks mit vergleichbarer Leistung.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (6)

  • Profilbild von Rüdiger Powerbank
    # 28.09.20 um 19:13

    Rüdiger Powerbank

    Hey, die Anker PowerCore ist schon ganz nett, alternativ gibts bei Amazon direkt die Xiaomi Power Bank Essential mit QI für 27€. Hat ähnliche Leistungswerte. Am Ende das bessere Angebot.

  • Profilbild von anTTraXX
    # 28.09.20 um 19:13

    anTTraXX

    Habe den Vorgänger und bin zufrieden, wie du schon sagtest steht Anker für Qualität.
    Vorher hatte ich die gleiche Größe von einem billigeren Anbieter und war genauso zufrieden. Wäre der Vorgänger nicht verloren gegangen hätte ich mir den Anker nicht geholt, auch wenn es damals im Angebot war

  • Profilbild von Pohlsen1981
    # 28.09.20 um 19:28

    Pohlsen1981

    Viel zu teuer. Hab für meine 20000er Powerbank von Xiaomi 18€ bezahlt. Kann zwar keine Qi Charge , trotzdem der deutlich, deutlich bessere Deal.

    • Profilbild von Gast
      # 29.09.20 um 01:18

      Anonymous

      Ansichtssache. Die wird noch größer sein, vielleicht praktisch für Menschen die campen oder mehrere Geräte laden wollen. Der bessere Deal für die meisten Menschen ist etwas kleines, kompaktes mit ungefähr 10000 und einer Schnellladefunktion um die 15 Watt aufwärts. Damit kann man ein Smartphone locker zweimal betanken und es ist einfacher zu transportieren als ein großer Backstein. Da würde für mich persönlich wieder so eine kleine von Omars gewinnen und um die 10€ schlägt auch Xiaomi bei weiten und diese Größe, ja, die lässt Xiaomi auch weit hinter sich.

      • Profilbild von Gast
        # 29.09.20 um 01:21

        Anonymous

        Und ganz vergessen, mit QI, da gebe ich dir recht. Eine Powerbank ist für unterwegs gedacht. Die sollte also auch was nutzen wenn man sich bewegt und somit ist ein Kabel sinnvoller. Das Gerät rutscht im Rucksack/Tasche doch eh von der Fläche und es lädt nicht. Gummibänder zum Fixieren mitschleppen? Da passt diese kleine von Omars sogar in die Hosentasche, der Backstein halt nicht.

  • Profilbild von Gast
    # 29.09.20 um 01:13

    Anonymous

    Schaut aus wie die Samsung und ähnliche Ausstattung…Die kostet bei MediaMarkt und Saturn aber "nur" 28,90€ und hab meine in ner Aktion bei der Telekom für 25€ inklusive Versand gekauft und das schon vor einem halben Jahr. So betrachtet bringt Anker ein Produkt mit ähnlicher Optik, ähnlicher Ausstattung und ist um einiges teurer. Dann doch lieber die bekannte Marke.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.