Aukey 16.000mAh Powerbank mit Quick Charge 2.0 für 19,99€

Mit größer werdenden Smartphone-Akkus steigen auch die Anforderungen an Powerbanks. Was vor ein paar Jahren noch für fünf mal Aufladen reichte, schafft heute gerade mal die Hälfte. Deswegen stellen wir euch hier noch mal ein Modell mit 16.000mAh vor, das die Ladezeiten dank Quick Charge Funktion trotzdem auf ein Minimum reduziert. Mittlerweile gibt es sogar das gleiche Modell mit noch schnellerem Quickcharge 3.0.

Aukey 16000

Kapazität 16.000mAh
Batterietyp Lithium-Ionen-Akku
Eingang DC 5V=2,4A
Ausgang DC 5V=2,4A / 9V=1,67A /12V=1,25A
Abmessungen 16,5*7,36*1,77cm
Gewicht 340g

Lieferumfang, Verpackung und Design

Wie man es bei Aukey-Produkten gewohnt ist, wird auch die Powerbank in einem einfachen, braunen Karton geliefert. Neben der Powerbank enthält der auch die mehrsprachige Anleitung (auch auf Deutsch) und zwei Kabel – ein 20cm langes Micro-USB-Kabel eines mit Type-C-USB-Anschluss mit 1m Länge. Das betrifft die von uns getestete Variante für 30€; beim Modell für 25€ fehlt das Type-C-Kabel.

Aukey 16.000mAh Powerbank
Wie immer ein schlichter Pappkarton, dazu Kabel und Begleitheft

Designtechnisch ist die Powerbank schlicht gehalten. Die Außenhaut besteht aus schwarzem Kunststoff, die Kanten an den langen Seiten sind leicht abgerundet, wohingegen sich die an den jeweils kurzen Seiten etwas zu hart anfühlen. In der Hosentasche wäre das schon etwas unangenehm, wobei die Powerbank dafür ohnehin zu groß ist. Bedingt durch den stärkeren Akku ist sie mit 340g auch entsprechend schwer. Der einzige Knopf befindet sich auf der Unterseite; an einem Ende liegen die beiden USB-Anschlüsse sowie der Micro-USB-Port zum Laden der Powerbank und eine LED, die als Taschenlampe genutzt werden kann.

Aukey 16.000mAh Powerbank
Nur der obere (rote) Anschluss ermöglicht Laden mit Quick Charge 2.0

Ein leuchtender Ring um den Power-Button zeigt den Ladestand des Akkus in drei Stufen an: Weißes Licht steht für 70-100%, grün bedeutet 30-70% und rot entsprechend einen Stand von unter 30%. Einmaliges Drücken des Knopfes schaltet die Powerbank ein, längeres Gedrückthalten schaltet die Taschenlampe ein und aus.

Quick Charge 2.0

Über den Quick Charge 2.0 Standard von Qualcomm wurden schon viele Worte verloren. Zwar gibt es bereits das noch bessere Quick Charge 3.0, dennoch hat längst nicht jeder ein Smartphone, was 2.0 unterstützt. Laut Aukey selbst lädt man mit der Technologie 75% schneller als gewöhnlich, und wie wir selbst schon im Test der 10.000mAh Powerbank von Aukey gesehen hatten, wird ein 3000mAh großer Akku in knapp 1 1/2 Stunden geladen. Mit dem 16000er-Modell konnten wir die selben Ergebnisse ziemlich genau reproduzieren. Bedenkt bei alledem aber, dass eurer Smartphone/Tablet natürlich Quick Charge unterstützen muss.

qualcomm-quickcharge
Die Unterschiede beim laden mit Quickcharge von Qualcomm.

Insgesamt verhält es sich ähnlich, wie mit vielen technischen Neuerungen, nicht zuletzt Powerbanks ganz allgemein (und vor einigen Jahren auch noch Smartphones selbst): Man denkt zunächst nicht, dass man sie braucht, nutzt sie dann eine Weile und möchte nicht mehr darauf verzichten. So ähnlich geht es mir gerade. Nachdem ich mein Handy mehrere Male mit Quick Charge aufgeladen hatte, wunderte ich mich neulich, als der Akkustand nach knapp zwei Stunden an der Steckdose mit meinem alten Ladekabel erst 50% anzeigte. Noch vor wenigen Wochen hätte ich nicht mal einen Gedanken daran verschwendet, jetzt kommt es mir langsam vor.

Fazit

Schaut man sich die Amazon-Bewertungen an, überzeugt die Powerbank mit guten Kritiken; und erhält  (4,2 von 5,0 Sternen) in 59 Rezensionen. So gut sich das liest, es fällt auf, dass ein Großteil der Rezensenten ihre Geräte kostenlos für eine Review erhalten haben (verhält sich bei unserer natürlich auch nicht anders, Aukey ist da scheinbar sehr freigiebig). Und auch wenn natürlich jeder erwähnt, das habe keinen Einfluss auf seine Meinung, machen volle 5 Sterne in 100% der Fälle erst mal skeptisch.

Auch unser Test zeigte aber: Die Powerbank hält, was sie verspricht, verkürzt das Laden deutlich und hält auch die angegebene Kapazität von 16000mAh weitestgehend ein. Man könnte die gleiche Kapazität auch etwas billiger bekommen, müsste dann aber auf das schnellere Laden verzichten.

Wer gerne eine Powerbank mit hoher Kapazität hätte, etwa, weil er oder sie viel unterwegs ist, und das Smartphone dabei auch gerne möglichst schnell wieder aufgeladen haben will, bekommt von uns hier eine Kaufempfehlung.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

10 Kommentare

  1. Profilbild von Cozmo
    @:kann ich damit dann automatisch auch Tablets mit dem usb Standard laden, oder gibt es dann noch unterschiedliche Spannungen?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Cozmo
    @Cozmo: USB-C meine ich natürlich
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Preddy
    Usb hat immer 5v es sei denn das Gerät hat usb c und verlangt explizit über eine andere Spannung meines Wissens nach
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von julian
    Heyho,
    leider steht bei den Quickchargefähigen Powerbanks meistens nicht, ob sie auch mit quickcharge wieder aufgeladen werden können
    weiß jemand ob quickcharge grundsätzlich in beide richtungen funktioniert oder ob explizit was von wegen quickREcharge in der beschreibung stehen muss (was z.B. bei dieser leider relativ teuren Variante der Fall ist http://eu.banggood.com/Wholesale-Warehouse-Qualcomm-Certified-BlitzWolf-BW-P1-10400mAh-16_2W-Quick-Charge-2_0-Power-Bank-wp-Uk-1004535.html)

    gruß

    • Profilbild von Jens
      Jens (CG-Team)
      Hi Julian,
      solange es nicht explizit dabei steht, würde ich bei keinem Gerät davon ausgehen, dass es QC unterstützt. Die Erfahrungen der Käufer scheinen bei diesem Modell auseinander zu gehen, laut Angaben kann die Powerbank aber definitiv nur mit 5V/2A geladen werden. Damit dauert der Ladevorgang etwa 10 Stunden.

      MfG
      Jens

    • Profilbild von Robert Zwanger
      Sie kann mit Quickcharge aufgeladen werden. Ich habe die Powerbank schon 1 jahr und sie ist einfach nur klasse .
  5. Profilbild von DerTürke
    Desto schneller ihr euer Handy auflädt desto schneller geht der Akku kapput nur mal so
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Jens
      Naja, die Akkus in Handys, die schnelles Laden (z.B. Quickcharge) unterstützen, sind ja dafür ausgelegt. Auch wenn die Wärmeentwicklung umso höher ist, je schneller geladen wird, kann man das so pauschal also nicht sagen.
  6. Profilbild von QWERTZ
    @Jens: bei Dash Charge wird er nicht warm..
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von volljoggel
    es gab vor kurzem den 20.000mah für 19,99€ bei amazon im blitzangebot!!
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)