News

AYA Neo Gaming-Handheld: Echtes PC-Gaming für unterwegs?

Der König der Gaming-Handhelds ist seit Jahrzehnten Nintendo und mit dem Erfolg der Nintendo Switch haben sie es ein weiteres Mal bewiesen. Auch einige kleinere Hersteller versuchen seit Jahren grafisch aufwendige Spiele in ein portables Gerät zu bekommen. Ein vielversprechendes Gerät liefert jetzt das Unternehmen AYA mit dem AYA Neo, welcher von einem Ryzen 4500U Prozessor & einer Vega 6 Grafikkarte angetrieben wird. PC-Spiele auf einem Handheld Realität oder fernes Konzept?

AYA Neo Gaming-Handheld Produktbild

Nur ein weiterer fehlschlagender Versuch?

Wie bereits erwähnt ist das Konzept des mobilen PC-Gaming-Handhelds nicht neu. Der Hersteller GPD hat bereits einige Handheld-Computer produziert und durchaus gute Produkte veröffentlicht. Dann gibt es auch noch einige andere Hersteller, welche Projekte gestartet haben und mit Crowdfunding Kampagnen diese auch finanziert bekommen haben. Teils waren dies dann einfach nur raffinierte Betrugsmaschen oder aber der Hersteller hatte sich dann doch einfach zu viel vorgenommen.

AYA Neo Gaming-Handheld Front

Beim AYA Neo haben wir jetzt aber einen Handheld, welcher in China tatsächlich verkauft wird. Als Designinspiration hat man die Nintendo Switch genommen, hat aber mit einen Größe von 255 x 106 x 20 mm ein größeres Gehäuse. Links und Rechts neben dem 7 Zoll großen Touchscreen finden wir Analogsticks, Steuerkreuz und ABXY-Buttons zum Steuern der Spiele. Auch einige weitere Buttons zum Öffnen des Taskmanagers oder zum Belegen als Start- oder Select-Button sind vorhanden. Auf der Rückseite befinden sich dann auch noch Schultertasten, wie man sie von der Switch oder einem Controller kennt.

Spieleleistung durch AMD Ryzen Prozessor & Vega Grafikkarte

Wie bekommt man also die Leistung für PC-Spiele in einen Gaming-Handheld? Als Prozessor kommt ein AMD Ryzen 4500U mit sechs Kernen zum Einsatz, welcher eine integrierte AMD Vega 6 Grafikkarte hat. Dazu kommen 16 GB LPDDR4 Arbeitsspeicher mit einem Takt von 4266 MHz und eine schnelle 512GB oder 1TB große NVMe SSD.

AYA Neo Gaming-Handheld Werbebild

Wir haben hier also natürlich nicht die Grafikleistung einer Desktop-Grafikkarte und auch keine leistungsstarke Laptopgrafikkarte, dennoch könnte die Kombination im AYA Neo funktionieren. Als Screen ist lediglich ein HD-Display (1280 x 800) verbaut, weswegen hier die Grafikkarte hier schon mal weniger leisten muss. In dieser Auflösung erreicht selbst die integrierte Vega 6 Grafikkarte spielbare 30 fps in halbwegs modernen Spieletiteln wie Devil May Cry 5 oder GTA V. In älteren oder weniger aufwendigeren Spielen erreicht der Neo auch deutlich angenehmere 60fps. So zeigt der Hersteller im Veröffentlichungstrailer, wie Resident Evil 3 mit um die 60 fps läuft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Da auf dem AYA Neo ein ganz normales Windows 10 Betriebssystem läuft, sind auch keine Grenze in Sachen Spielekompatibilität gesetzt. Alle herkömmlichen Spiele von Steam & Co. können installiert werden. Wen es nach der Retroerfahrung sehnt, der kann natürlich auch sich einen Emulator herunterladen. Rein theoretisch wäre es auch möglich Office zu installieren und damit zu arbeiten, aber ob man mit Analogsticks in einer Excel-Tabelle glücklich wird, wage ich zu anzuzweifeln.

Moderne Anschlüsse & schnelles Wi-Fi 6

An der Oberseite der Konsole befinden sich dann auch noch zwei USB-C 3.2 Anschlüsse, womit der Handheld sich laden lässt, aber auch ein Monitor angeschlossen werden kann. Somit könnte man auch eine Art Dock mit dem AYA Neo realisieren. Die Verbindung zum Internet wird über Wi-Fi 6 erreicht und auch Bluetooth 5 ist vorhanden. Wer keine Bluetooth-Kopfhörer verwendet, kann sich über einen 3,5 mm Klinkenanschluss freuen.

AYA Neo Gaming-Handheld Verpackung

Zuletzt kommen wir zum wirklichen Knackpunkt eines Gaming-Handheld: dem Akku. Im AYA Neo ist ein 47 Wh Akku verbaut, welcher fast dem eines Notebooks in der Größe ähnelt. Zum Vergleich das Honor MagicBook 14 hat einen 57 Wh großen Akku und ist mittlerweile mit dem selben Prozessor wie der AYA Neo erhältlich. In der Praxis muss der Neo also erstmal zeigen, dass er auch auf längere Zeit spielbar ist, denn was bringt einem ein Handheld, wenn man dann nur wenige Stunden spielen kann.

Einschätzung

Der AYA Neo ist einer der ersten PC-Gaming Handhelds, wo der Formfaktor und die Leistung in die richtige Richtung geht. Moderne Titel sind spielbar und die Form ist durch die Nintendo Switch bereits erprobt. Vorerst erscheint der AYA Neo jetzt erstmal exklusiv in China für einen Preis von umgerechnet 500€. Der Hersteller ist jedoch offen für eine Indiegogo-Kampagne, welche die Veröffentlichung im Rest der Welt finanzieren soll. Bei einigen gehen beim Wort Indiegogo und Gaming-Handheld sicher die Alarmglocken los, aber immerhin ist bis dahin ja bereits ein Produkt in China im Umlauf.

Ich bin mir nicht ganz sicher ob der AYA Neo PC-Gaming als Handheld real werden lässt oder ob er dann doch am Ende scheitert. Vielleicht braucht es noch ein paar Jahre an Hardware-Entwicklung oder einen namhaften Hersteller. Was haltet ihr von dem Gerät und würdet ihr es euch kaufen wollen?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (16)

  • Profilbild von Arcader82
    # 15.11.20 um 15:11

    Arcader82

    Finde ich gut!

  • Profilbild von Sushi
    # 15.11.20 um 15:44

    Sushi

    Hat was…

  • Profilbild von Crisawa
    # 15.11.20 um 16:10

    Crisawa

    Video nicht verfügbar…

    • Profilbild von Fabian
      # 16.11.20 um 09:10

      Fabian CG-Team

      War am Wochenende wohl mal kurz nicht verfügbar, müsste jetzt aber wieder laufen.

  • Profilbild von Peet
    # 15.11.20 um 17:57

    Peet

    Hab schon vor einiger Zeit davon gelesen. Mal ganz ehrlich das wäre echt der Hammer. Da muss es aber auch Support geben um die Spiele zu implementieren. Die Auflösung ist zwar nicht sonderlich hoch, aber dafür hat die interne Vega Grafikeinheit mit aufwendigen spielen kein Problem.

    • Profilbild von Fabian
      # 16.11.20 um 09:13

      Fabian CG-Team

      Ich schätze mal der Controller wird sich einfach als Xbox-Controller ausgeben und dann funktionieren die meisten Spiele ja schon ohne Probleme. Ich kann mir gut vorstellen, dass nicht allzu viele Probleme bei der Kompatibilität auftreten.

  • Profilbild von White
    # 15.11.20 um 18:50

    White

    Hammer will ich haben

  • Profilbild von ryzen
    # 15.11.20 um 19:30

    ryzen

    Habe die CPU, gaming ist erstaunlich gut! Gta online ca. 40fps und overwatch 80 fps.

    • Profilbild von ryzen
      # 15.11.20 um 19:31

      ryzen

      Das auf full hd mit 100% Skalierung. Also ist auf dem Handheld noch mehr FPS zu erwarten

  • Profilbild von Jean Jeck
    # 15.11.20 um 20:20

    Jean Jeck

    Auf jeden Fall würde ich mir das kaufen wollen wäre eine geile Sache um Spiele die man sonst auf dem PC spielen kann einfach mal mit unterwegs zocken kann

  • Profilbild von Gadsenwesen
    # 15.11.20 um 20:59

    Gadsenwesen

    Ich würde es sofort kaufen! Sowas suche ich schon ewig!

  • Profilbild von Senf
    # 16.11.20 um 08:37

    Senf

    Ist das nicht ein Henne-Ei Problem? Wenn es drei Hersteller gibt, die sowas bauen, dann findet sich doch keine Softwareschmiede, die die richtig guten Spiele drauf bringt oder? "Die PC-Spiele", die gibt es doch darauf (noch) gar nicht. Ich glaube könnte ein langwieriger Weg werden.

    • Profilbild von Senf
      # 16.11.20 um 08:45

      Senf

      Ach so, erst lesen… Alles klar.

    • Profilbild von Senf
      # 16.11.20 um 08:47

      Senf

      Klingt ziemlich cool das ganze! Ich denke mein Sohn wird mich dann zu ggf. Zeit fragen, ob ich ihm mal Geld leihen kann 🙂

  • Profilbild von Sven
    # 16.11.20 um 14:51

    Sven

    Schlecht klingt das Ganze nicht.
    Vielleicht reicht es sogar für Gamecube/Wii und PS2 Emulation.
    Und hoffentlich taugen auch die Analogsticks etwas.

    • Profilbild von Geark
      # 16.11.20 um 19:43

      Geark

      Also Ps2 Emulation wird meiner Meinung nach nicht möglich sein, jedoch wii/gamecube und vielleicht sogar wii u 😊, wenn der Preis ein bißchen besser wird, wird das vielleicht interessant

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.