Im Test: Blitzwolf BW-BTS1 Bluetooth In-Ear für 17,13€

Ein neuer Bluetooth In-Ear, welcher auf den Namen Blitzwolf BW-BTS1 hört! Nachdem mich die BW-ES2 positiv überrascht haben, haben wir in diesem Test geklärt, ob der chinesische Hersteller auch Bluetooth In-Ears bauen kann.

Blitzwolf BW-BTS1 Bluetooth In-Ear

Bluetooth Version 4.1
IP-Schutzklasse IPX4
Gewicht 13,4 g
Akkukapazität 110 mAh // ca. 6-7 Stunden Spielzeit im Test

Immer dasselbe Zubehör

Im Bereich der klassischen Bluetooth In-Ears ist der Lieferumfang meist marken- und preisübergreifend identisch. Dies trifft auch auf den Blitzwolf BW-BTS1 Bluetooth In-Ear zu. Dabei ist neben dem In-Ear selbst eine Transporttasche, drei Paar Ohrhaken und Ohrposter, eine Micro-USB Ladekabel sowie eine Bedienungsanleitung auf Deutsch und Englisch dabei.

Blitzwolf BW-BTS1 Lieferumfang
Ein Steckdosenadapter ist auch hier nicht dabei

Verarbeitung und Design

Der Blitzwolf BW-ETS1 Bluetooth In-Ear zeigt im Test keine Verarbeitungs- oder Materialschwächen und macht insgesamt einen soliden Eindruck. Mit einem Gewicht von 16 g auf der Feinwaage ist der Bluetooth In-Ear, im Vergleich zum Mpow Judge, 2,6 g schwerer.

Blitzwolf BW-BTS1 Gewicht

Während das Bedienelement aus einem stabilen Kunststoff gefertigt ist, ist der Hörerkopus fast vollständig aus massivem Metall. So sind die Treiber bestens vor Schäden geschützt und der Klang kann sich entsprechend gut entwickeln – zumindest in der Theorie.

Blitzwolf BW-BTS1 Hörer

Wie so oft ist auch der Blitzwolf BW-BTS1 Bluetooth In-Ear in einem neutralen Schwarz gehalten, farbliche Akzente gibt es hier bei nicht. Der Form der Hörer erinnert mich etwas an den Tronsmart Encore S1, dessen Hörer im Vergleich ähnlich aussehen.

Blitzwolf BW-BTS1

Tragekomfort

Meist ist die Verwendung von robusten Materialien wünschenswert, aber manchmal ist weniger auch einfach mehr. Dies umschreibt die Situation mit den Blitzwolf BW-BTS1 ziemlich gut. Zwar macht der In-Ear, mit den 2 cm langen Hörer-Korpussen aus Metall, einen hochwertigen Eindruck, jedoch geht dieser zu Lasten des Tragekomforts.

Jeder Hörer wiegt laut der Feinwaage etwa 6,1 g, im Vergleich sind es bei den Mpow Judge nur 4,8 g. Dazu kommt, dass der Schwerpunkt durch die Magneten in den Hörern sehr weit außen liegt, was die Hörer zwangsläufig stark nach unten zieht.

Blitzwolf BW-BTS1 Gewicht (2)

So gefällt mir der Tragekomfort, trotz Ohrhaken und prinzipiell passenden Polstern, nicht so gut. Sobald man mit den Kopfhörern läuft oder sogar rennt, wird der Effekt der herunterziehenden Hörer noch weiter verstärkt. Für den Sport ist der IPX4 Zertifizierte In-Ear definitiv nichts.

Sound des Blitzwolf BW-BTS1

Nach den negativen Zeilen über den Tragekomfort kann der Blitzwolf BW-BTS1 zumindest in der ausschlagenden Disziplin wieder Boden gut machen. Der In-Ear ist mit einem dynamischen Treiber und PET Membran ausgestattet, welche ein solides Klangbild abliefert. Hierbei rückt kein Frequenzbereich unangenehm in den Vordergrund und das Klangbild hört sich insgesamt stimmig an.

Blitzwolf BW-BTS1 In Ear TreiberIm Vergleich zu den Mpow Judge ist der Bass des Blitzwolf BW-BTS1 Bluetooth In-Ears weniger präsent. Je nach persönlichem Musikgeschmack kann dies ein Vor-/ oder Nachteil sein. Wie eigentlich alle dynamischen Treiber tut sich auch dieser in den Höhen etwas schwer und schafft es nicht hohe Frequenzen so klar und präzise wiederzugeben, wie es ein BA-Treiber würde. Dies trifft allerdings auf alle Bluetooth In-Ears, die wir bereits im Test hatten, zu.

Bedienung

Das Bedienelement ist wie immer mit drei Knöpfen ausgestattet, dabei sind diese mit mehreren Funktionen ausgestattet.

Blitzwolf BW-BTS1 Bedienelement

Die Funktionen der Knöpfe

Knopf kurz drücken lang drücken 2x drücken
An/Aus Play/Pause; Anruf annehmen/beenden An/Aus, Pairing Mode
Lauter lauter nächster Titel
Leiser leiser aktuellen Titel wiederholen vorheriger Titel

Headset

Das Headset des Blitzwolf BW-BTS1 ist insgesamt solide. Während der Testtelefonate merkte Thorben zwar, dass ich nicht direkt mit dem Smartphone telefonierte, jedoch empfand er dies nicht als unangenehm. Störgeräusche oder ähnliches sind jedenfalls nicht aufgetreten, somit eignet sich das Mikrofon der Blitzwolf BW-BTS1 durchaus für längere Telefonate.

Blitzwolf BW-BTS1 Mikrofon

Durchschnittliche Akkulaufzeit

Der 110 mAh Akku hat in mehreren Testläufen mit unterschiedlichen Lautstärken zwischen sechs und sieben Stunden durchgehalten. Der Ladevorgang, mit dem Xiaomi USB-Hub, hat dabei etwa 75 Minuten gedauert. Je nach Netzteil könnte dieser Wert etwas nach oben oder unten abweichen.

Blitzwolf BW-BTS1 Micro-USB Port

Fazit

Der Blitzwolf BW-BTS1 Bluetooth In-Ear punktet mit einem soliden Klangbild, welches für einen In-Ear, ähnlich dem der Xiaomi Piston Pro, einen geringeren Fokus auf den Tiefton legt. Darüber hinaus ist der In-Ear sehr gut verarbeitet und hinterlässt einen hochwertigen Eindruck.

Leider sind die Hörer mit einer Länge von 2 cm vergleichsweise lang und mit einem Gewicht von etwa 5,6 g pro Hörer auch noch recht schwer. Dieser Umstand führt dazu, dass der In-Ear bei mir persönlich recht leicht aus den Ohren rutscht und nach längerem Tragen auch unangenehm schwer wird.

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

3 Kommentare

  1. Profilbild von Mathias

    Würden mir persönlich zu weit aus den Ohren heraus strecken, es gibt doch hier super hörer 🙂 komme gerade nicht auf den Namen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Mathias

    Die In-Ear von Mpow sind TOP! Habe sie eine ganze weil und sehr sehr zufrieden

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von paradonym

    Heut in der NYC Subway jemanden gesehen der mit solchen Hörerchen fast stehend eingeschlafen ist – Kopf senkt sich zur Stange hin, kleines *tonk* und zack, magnetischer Hörer ausm Ohr raus an die magnetische Stange gebeppt…

    Das war ein Anblick wie der durch dieses kleine *tonk* dann hochschreckte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.