6500 Lumen & FullHD: Blitzwolf BW-VP10 Beamer für 128,15€ aus EU

Wir haben euch bereits einige Beamer vorgestellt, von teuer zu möglichst nah dran oder sehr hell. Heute stellen wir euch einen Beamer aus der günstigeren Preisklasse vor. Dies ist mein erster Beamer-Test, aber da ich privat ebenfalls Interesse an einem günstigen Modell hatte, kam mir der Blitzwolf BW-VP10 Full HD Beamer gerade recht. Schauen wir mal, wie er sich geschlagen hat.

Blitzwolf BW-VP10 Full HD Beamer Linse schraeg

Technische Spezifikationen

ModellBlitzwolf BW-VP10
TypLCD
AuflösungFull HD, 1920 x 1080P
Bildformate16:9, 4:3
Bilddiagonale40 – 250″ (Herstellerangabe; realistisch sind 120“)
HelligkeitAngabe Banggood: 6500 Lumen (Lichtquelle)
Umgerechnet: ca. 400 ANSI Lumen
Kontrast5000:1
Stromverbrauch140W
Anschlüsse3 x HDMI, 2 x USB 2.0, 1 x TF Card, 1 x 3.5 mm Audio Port, 1 x AV, 1 x VGA
Lautsprecher2 x 5W HiFi Speakers + SRS Stereo System

Lieferumfang

Der Lieferumfang zum Blitzwolf BW-VP10 Beamer ist nicht besonders spektakulär. Hier finden wir den Beamer an sich, ein kurzes HDMI- und ein kurzes Stromkabel sowie eine Fernbedienung. Diese braucht noch zwei AA Batterien extra.

Blitzwolf BW-VP10 Full HD Beamer Lieferumfang

Außerdem gibt es noch eine Anleitung, die auch in Deutsch verfasst wurde. Dort gibt es alle nötigen Details und extra bebilderte Anleitungen für die verschiedenen Anschlussmöglichkeiten.

Die Kabel könnten eventuell etwas zu kurz geraten sein. In meinem Aufbau hat es gerade so ausgereicht. Aber da es ein einfacher Kaltgerätestecker ist, kann man hier bestimmt einfach längere Alternativen selbst besorgen.

Schickes Design und genug Anschlüsse

Der Blitzwolf BW-VP10 Beamer ist ziemlich schlicht gestaltet. Der 31,7 x 22,7 x 11,8 cm und 2,58 kg leichte Beamer ist in einem unauffälligen Anthrazit gehalten. Auf der Oberseite befinden sich Bedienungsknöpfe, die in den Stoffüberzug eingelassen sind.

IMG 7083

Außerdem kann über die Oberseite auch der Fokus des Bildes manuell eingestellt werden. Dazu wird einfach am Rad gedreht. An den Seiten befinden sich dann noch die verschiedenen Anschlüsse und der Netzschalter.

Genug Auswahl bei den Anschlüssen gibt es auch. Insgesamt haben wir 3 x HDMI, 2 x USB 2.0, 1 x TF Card, 1 x 3.5 mm Audio Port, 1 x AV und 1 x VGA. Insgesamt finde ich die Ausstattung und das Design des Beamers auf jeden Fall zufriedenstellend. Der Stoffüberzug macht immer alles schicker irgendwie und die Auswahl an Anschlüssen ist zumindest für meine Bedürfnisse ausreichend. Man sollte auch immer im Hinterkopf behalten, in welcher Preisklasse wir uns hier bewegen.

Blitzwolf BW-VP10 Full HD Beamer Linse

Die Linse kann bei Nicht-Benutzung mit einer Gummikappe gesichert werden, die sehr einfach auf- bzw. abgesteckt werden kann.

Keystone-Korrektur

Gleich vorweg, die automatische Keystone-Korrektur ist enttäuschend. Ich weiß nicht, ob es an mir lag, aber es hat einfach nicht so funktioniert. Und auch horizontal oder vertikal manuell einzustellen hat auch nicht wirklich zur Zufriedenheit funktioniert. Lediglich die 4-Ecken-Korrektur hat zu einem guten Ergebnis geführt. Ich muss aber auch dazu sagen, dass die Menüführung und die Fernbedienung nicht ganz so intuitiv zu nutzen waren, wie gedacht. Die von mir gedachte Enter-Taste unter dem Rad ist einfach eine Rückkehr-Taste zum Startbildschirm.

Blitzwolf BW-VP10 Full HD Beamer Fernbedienung

Aber mit etwas Eingewöhnung kann man relativ gut durch das Menü navigieren. Ich würde empfehlen auf der englischen Einstellung zu bleiben, da die deutsche Übersetzung dann doch etwas grausam war.

Blitzwolf BW-VP10 Full HD Beamer Menue

Bei Bild und Sound reichen die Standardeinstellungen tatsächlich auch ziemlich gut aus. Das Farbprofil auf „vivid“ zu stellen hat viel zu intensive Farben zur Folge gehabt.

Hier nochmal ein Beispiel zur automatischen Keystone-Korrektur:

Blitzwolf BW-VP10 Keystone

Es versucht schon das Bild ordentlich zu positionieren, aber in meinem Aufbau hat es einfach nicht zufriedenstellend funktioniert.

Full HD und 6500 Lumen

Der Blitzwolf BW-VP10 verspricht uns in seinen technischen Spezifikationen eine Auflösung von 1920 x 1080P (Full HD) und 6500 Lumen. Wie wir aus anderen Beamer-Tests gelernt haben, bedeutet die Lumenangabe nicht immer das gleiche. Hier muss zwischen ANSI, LED und Lichtquellen Lumen unterschieden werden. Bei so einer hohen lumen-Angabe, ist davon auszugehen, dass BlitzWolf hier von Lichtquellen Lumen spricht. Dabei misst man direkt an der Lichtquelle, weswegen der hohe Wert zu erklären ist. Umgerechnet sollte das in etwa 400 ANSI lumen entsprechen.

Blitzwolf BW-VP10 Full HD Beamer Lux niedrig

Wir haben trotzdem versucht mit einem Luxmeter nachzumessen. Leider war die Messung nicht ganz erfolgreich, Abstand, Winkel, alles etwas schwer und sehr umständlich herauszufinden. Deswegen einfach die Fakten, die ich abdecken konnte: das Luxmeter nimmt zwischen 65 und 75 Lux an der Beleuchteten Stelle auf, der Beamer stand ungefähr 2 Meter entfernt, der Winkel müsste um die 45° sein.

Blitzwolf BW-VP10 Full HD Beamer Entfernung

Aber ganz ehrlich, im Endeffekt sind die Werte dann doch ziemlich egal und wirklich viel kann ich damit nicht anfangen. In der Realität ist der Beamer für mich wirklich mehr als ausreichend hell bei abendlichen Lichtverhältnissen ohne direkten Lichteinfall. Und auch als ich meinen Yeelight LED Strip und später meine Yeelight Deckenleuchte eingeschaltet habe, konnte ich immer noch alles problemlos erkennen.

Blitzwolf BW-VP10 Full HD Beamer mit LED Strip

Blitzwolf BW-VP10 Full HD Beamer Deckenleuchte

Bei mir Zuhause habe ich keinen direkten Sonneneinfall auf die gedachte Projektionsfläche, deswegen konnte ich den Spezialfall nicht testen, sehe darin aber eh nicht so wirklich das Anwendungsgebiet bei einem 130€ Beamer. Für diese Preisklasse hat mich die Lichtstärke des Bildes auf jeden Fall positiv überrascht.

Bildqualität ausreichend gut

Für einen Full HD-Beamer mit einer Auflösung von 1920 x 1080p haben wir ein recht ordentliches Bild als Resultat. Ich habe jetzt natürlich keinen Direktvergleich von Beamer zu Beamer, aber der Eindruck eines guten Bildes hat mir gefallen. Lediglich die Ränder des Bildausschnittes sind sehr ungenau und verpixelt. Das mag aber auch mit meinem Bildwinkel zu tun haben und hat tatsächlich beim eigentlichen Schauen nicht großartig gestört.

Blitzwolf BW-VP10 Beamer 60Hz
In der Mitte scharf, an den Rändern ziemlich ungenau

Liegt vielleicht auch daran, dass ich keine Videos/Filme/Serien mit kleinem und wichtigem Text genau unten an den Rändern geschaut habe. Im Vergleich zu meinem Laptop und bei Licht, wird das Bild meiner Meinung nach gut dargestellt, aber auch nicht überragend.

Blitzwolf BW-VP10 Full HD Beamer 8K Naturdoku

Sound über 2 x 5W HiFi Lautsprecher

Mit Blick auf die Preisklasse, in der wir unterwegs sind, hatte ich versucht in den Einstellungen direkt den Sound umzustellen und den Movie-Mode ausgewählt. Generell ist der Sound des Beamers wirklich gut, kann man nicht anders sagen. Was er nur nicht kann, ist wirklich basslastig zu sein, dann hört man einige Verzerrungen und Hall. Hat man aber den ganz normalen Modus eingeschaltet, kommt ein recht klarer und angenehmer Sound aus den zwei integrierten 5W Lautsprechern.

Das ganze wirkt in der Smartphone-Aufnahme immer noch etwas blechern, wurde aber auch direkt hinter dem Beamer aufgenommen. In der Realität, aus einer etwas entfernteren Position ist der Sound auf jeden Fall in Ordnung.

Günstig und gut

Insgesamt hat der Blitzwolf BW-VP10 Beamer mich positiv überrascht. Für einen 130€ Beamer habe ich deutlich schlechtere Ergebnisse erwartet. Die Helligkeit hat für halbschattige Orte perfekt ausgereicht, der Sound ist voll in Ordnung und das Gerät bietet einem mehr als ausreichend Anschlussmöglichkeiten. Auch von der eigenen Lautstärke des Lüfters ist er noch recht leise. Lediglich die Einstellungsmöglichkeiten sind etwas verwirrend, da braucht man einen kleinen Augenblick und die automatische Keystone-Korrektur wollte einfach nicht so, wie ich es wollte. Aber für den Film zwischendurch oder den gelegentlichen Mario Kart Abend bekommt man hier für kleines Geld einen guten Beamer.

Es kommt immer auf den eigenen Anspruch an. Wird der BlitzWolf Beamer DER Beamer für euer Heimkino? Vermutlich nicht. Ich würde ihn mir für meinen speziellen Anwendungsfall trotzdem bestellen, insgesamt bin ich damit zufrieden. Falls ihr noch Feedback dazu oder Alternativvorschläge dazu habt, lasst es mich wissen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Maike

Maike

Mein Herz schlägt für alle Arten von DIYs, smarte und technische Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von Thomas
    # 30.09.21 um 06:21

    Thomas

    Da oben steht 250'' als größte Diagonale, was knapp 6,4 m sind! Nicht Euer Ernst oder?

    • Profilbild von Jens
      # 30.09.21 um 09:27

      Jens CG-Team

      Das entstammt der Angabe des Herstellers, und ja, das ist natürlich ziemlicher Unsinn. Das könnten wir mal genauer benennen.

  • Profilbild von Gast
    # 27.09.21 um 21:08

    Anonymous

    Hmm also meinen ersten Beamer habe ich beim Blackfriday auf Amazon für 30€ gekauft.
    Konnte gar nicht glauben, wie geil ein 480p Projector sein kann. Text konnte man nicht lesen, aber in einem dunklen Zimmer konnte man Filme definitiv genießen.
    Vor 2 Jahren habe ich dann aufgerüstet und einen Projector mit angeblichen 720p nativer Auflösung für ca 90 Euro gekauft. Endlich scharfe Schrift und auch die Lampe ist deutlich heller, so dass der Raum nicht 100% dunkel sein muss, um einen Film zu schauen.
    Corona sei Dank, sind auch die Projector preise höher als noch vor 2 Jahren aber wenn ich die Bilder hier sehe, möchte ich behaupten, dass mein olles low budget Ding das besser kann.(Vielleicht liegt es ja auch an den Fotos? )

    Was den Ton angeht, habe ich eigentlich noch keinen Projector gesehen, bei dem der Ton nicht lauter war als der lüfter. Wenn man alleine oder im kleinen kreis schaut, kann ich aber nur bluetooth transmitter empfehlen und ein paar bequeme over ears… Freuen sich auch die Nachbarn/Mitbewohner

  • Profilbild von Gast
    # 27.09.21 um 20:04

    Anonymous

    Bei YT hat einer 40-41db gemessen, direkt am Beamer. Das wäre ja durchaus OK. 👍

  • Profilbild von Hans Martin
    # 27.09.21 um 17:32

    Hans Martin

    "Die von mir gedachte Enter-Taste unter dem Rad ist einfach eine Rückkehr-Taste zum Startbildschirm."

    und wofür würde dann der OK knopf stehen? xD

  • Profilbild von Frank
    # 27.09.21 um 12:40

    Frank

    Und es wäre schön, wenn Ihr endlich mal eine "Bearbeiten" Funktion für die Kommentare einbauen würdet.
    Ich drücke immer schnell mal auf "abschicken" und sehe erst dann, was ich da geschrieben habe. Andere haben sowas ja auch !

  • Profilbild von Frank
    # 27.09.21 um 12:37

    Frank

    Ein FullHD Projektor mit 6500 Lumen für unter 130 € ? Hahahahahahahahahahah !!!!!!!!!!

    Naja, ihr habt es ja korrekt in der Tabelle aufgeführt, dass es gerade mal schlappe 400 ANSI Lumen sind.
    Und damit gerade mal etwas mehr als ne Funzel 🙂

    Dazu noch die Auflösung, die garantiert NICHT FullHD entspricht, sondern irgendeine aufgeblasene Standardauflösung sein wird.

    Selbst für 130 € würde ich so einen SDchrott nicht kaufen, da er garantiert nicht länger als ein paar monate hält. UND: Woher bekoomt man eine Ersatzlamnpe, wenn diese vllt. schon nach dem 3. Einsatz durchgehauen ist ? Und was kostet die ? Die lampentechnik ist nicht angegeben. Also wird es keine UHP Lampe sein. Was ist es dann ? Warscheinlich Chinaschrott !

    Sorry ! Aber solche "Empfehlungen" solltet Ihr echt ncht machen. Das ist ijm Besten Fall Glück, wenn es länger hält und einigermaßen vom Bild ist.

    • Profilbild von Gast
      # 30.09.21 um 22:29

      Anonymous

      Sinnloser Kommentar. China Schrott? Warum bist du dann hier? Du weißt schon wie die Seite hier heißt? 🤣 Kauf dir doch ein Sony VPL-VW890ES und motue dann bei Sony im Chat

  • Profilbild von Rainman84
    # 26.09.21 um 10:41

    Rainman84

    könntet ihr Hier vielleicht den Input Lag von Diesem Beamer messen? das wäre echt interessant.

  • Profilbild von Gast
    # 26.09.21 um 08:29

    Anonymous

    Jo, ein db Messer zum luxmeter wäre eine Bereicherung!

  • Profilbild von Gast
    # 25.09.21 um 19:51

    Anonymous

    Klingt doch super. Aber wie laut ist der interne Lüfter jetzt in etwa? Der Hersteller schreibt 46db. Kommt das in etwa hin? Ist bei den günstigen Beamern ja oft ein KO Kriterium.

    • Profilbild von Frank
      # 27.09.21 um 12:41

      Frank

      46 db ? Oh mann. Das Ding nervt warscheinlich unendlich, wenn man es auf einen Tisch stellt.

  • Profilbild von feece
    # 25.09.21 um 19:07

    feece

    Kann man mal machen, für den kleinen Geldbeutel ausreichend, vor allem, wenn man in die Beamerwelt einsteigen möchte.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.