Cheerson CX-20 (Open Source) Quadrocopter für 184,89€

Wer eine GoPro bzw. SJ4000 an seinen Quad hängen will, muss eigentlich ordentlich in die Tasche greifen. Früher haben so mindestens 400-700€ für z.B. den DJI Phantom den Besitzer gewechselt – nun gibt es aber den Cheerson CX-20 und eines vorweg: er überzeugt mich!

Für mich ist es das erste günstige Quadcopter-Modell was tatsächlich den Titel RTF tragen kann – ready to flight. Ohne viel Bastelarbeit kann direkt gestartet werden. Übrigens: der CX-20 wird auch als Quanum Nova oder XciteRC Rocket 400 verkauft. Ich habe den Copter nun gut einen Monat auf Herz und Nieren getestet; es folgt ein Mega-Gadget-Bericht!

CX-20

Warum der CX-20? Kaufentscheidung und Abrenzung

Wie eingehend schon beschrieben, war es mir wichtig, dass der neue Quadrocopter folgende Kriterien erfüllt:

  • einigermaßen bekannt (und erprobt), damit man im Internet auch die ein- oder andere Hilfestellung findet
  • RTF: ich wollte nicht einen ganzen Nachmittag mit dem Zusammenbau und dem Einfliegen verbringen
  • gute Ersatzteillage und eventuelles (Tuning-)Zubehör wie z.B. fernsteuerbares Gimbal, Telemetrie, etc
  • die Möglichkeit mit z.B. Mission-Planner das APM-Modul zu konfigurieren
  • Altitude-Hold (Höhe halten), GPS-Hold (GPS-Position halten)
  • eine FullHD-Kamera zu tragen, wie z.B. eine GoPro oder SJ5000x
  • preislich weit unter 500€, aber Einfuhrumsatzsteuer nicht vergessen!

Weitere Features bzw. Spezifikationen gilt es nicht zu erfüllen. Nach einiger Recherche merkt man schnell, das der Cheerson CX-20 in diesem Preissegment der Kandidat ist. Besonders die Möglichkeit Zubehör anzubringen und die Firmware-Parameter zu ändern sorgt für langfristigen Spaß. Wer möchte kann sogar GPS-Routen am Rechner definieren – dazu später aber mehr ;-).

Natürlich mag es jetzt den ein oder anderen geben, der jetzt sagen wird: „Boo, kein Oktakopter„, oder „wo ist das luftgefederte Gimbal„, all denen kann ich den DJI Inspire 1 für „schlappe“ 2500-3000€ verlinken ;-). Selbst in dieser Preisregion ist nicht Schluss. Wer will, kann auch 10k€ bezahlen. Wie bei allem existiert nach oben keine Grenze.

Cheerson CX-20 Video-Vorstellung

Da Bilder bekanntlich mehr als Worte sagen, habe ich zusätzlich diese Cheerson CX-20 Vorstellung gedreht. Hier geht es vor allem um den Zusammenbau, Features und das Verbinden – eben einen soliden Einblick.

Youtube Video Preview

>> Jetzt unseren YouTube-Channel abonnieren und keine Videos mehr verpassen!

Dennoch empfehle ich, diesen Artikel ergänzend weiterzulesen. Wenn Bedarf besteht, würde ich auch Flugvideos hochladen.

Versand und Verpackung

Wir haben den Quadrocopter bei Banggood bestellt. Dort läuft es mit den Bestellungen meist komplett reibungsfrei – das unterstreichen 4,2 von 5 Sterne bei PandaCheck. Nach 17 Tagen konnten wir das heiß erwartete RC-Spielzeug beim Zoll abholen und waren schon beim Auspacken direkt positiv überrascht. Sämtliche Teile (z.B. Fernbedienung, Rotorblätter, Füße, …) waren jeweils einzeln sehr gut in Kartons verpackt – Beschädigungen sind so ausgeschlossen. Sehr gut!

Zusammenbau des CX-20

Auch wer noch nie ein Quadrocopter in der Größenordnung zusammengebaut hat, wird wohl kaum die beigelegte Bedienungsanleitung benötigen. Die zwei Landungskufen werden mit jeweils 2 Schnellschrauben montiert und können so auch schnell jederzeit wieder abgebaut werden – das spart Platz beim Transport. Im Gegensatz zu dem ein oder anderen Modding-PC-Tower finde ich die Schrauben am Quadcopter echt sinnvoll ;-). Die vier Rotorblätter müssen anschließend mit der richtigen Drehrichtung angeschraubt werden. Da diese beschriftet sind, spart man auch hier wieder Zeit und die „Anfänger“ werden gut abgeholt. Das nötige Werkzeug, d.h. ein Schraubendreher sowie ein Maulschlüssel liegt bei, sodass man kein weiteres Werkzeug braucht. Läuft.

Etwas „frickelig“ ist (wie immer) der Zusammenbau des Gimbals (Kamerahaltung), da man die Gummidämpfer durch die Löcher Stecken muss. Die Halterung ist für die GoPro vorgesehen. Achtung: die SJ4000 ist geringfügig dicker und wird nicht in die transparenten Halterung passen. Da aber bei der SJ4000 zig Halterungen beiliegen ist schnell ein mindestens genauso guter Ersatz gefunden. Diese Halterung der SJ4000 gefällt mir sogar wesentlich besser, da alle Winkel einstellbar sind.

SJ4000-CX20
Auf gehts: der Cheerson mit der SJ4000 ist startklar!

Zeitansatz: 15 Minuten (wenn man es ordentlich machen will). Falls es Fragen gibt, können wir inzwischen ziemlich gut helfen, da ich beispielsweise schon einen einen kompletten Motorstrang ausgetauscht und die Innereien in ein neues Gehäuse „transplantiert“ habe. Ich bin mir sicher – beim Zusammenbau kann nichts schiefgehen.

Der erste Start

Im Gegensatz zu kleineren Nanocoptern etc. tun diese Rotorblätter richtig fies an den Fingern weh – d.h. sorgt für etwas Platz. Der Cheerson CX-20 will die große Welt sehen und filmen! Stellt den Cheerson CX-20 auf einen flachen und geraden Boden und klemmt den zuvor voll aufgeladenen Akku ran. Klappe schließen und warten bis die Rotoren einmal kurz summen. Das klingt übrigens echt fein ;-). Anschließend blinken die zwei LEDs auf der Rückseite. Die grüne blinkende LED signalisiert, dass der Quadrocopter das GPS-Signal sucht (jap, ihr lest richtig GPS Baby!) und die rote LED signalisiert den Pairing-Status mit der Fernbedienung. Ist das GPS Signal gefunden leuchtet die grüne LED durchgehend.

Die rote, rechte LED blinkt so lange, bis ihr die Remote verbunden habt. Vorher bitte beim Switch A und B (SWA und SWB) den Stick auf 0 setzen. Um eure Fernbedienung zu binden müsst ihr mit dem Throttle-Stick (der linke) ins untere rechte Eck und ~5 Sekunden warten – die LED leuchtet nun durchgehend und ihr könnt langsam abheben. Ohne erfolgreiches Pairing wird sich kein Rotorblatt drehen – also müsst ihr keine Angst um eure Finger haben ;-).

Was bedeuten die Blinkmodi der LEDs?

Das Blinken bzw. Leuchten der LEDs ist auf dem ersten Blick vielleicht nicht ganz einleuchtend, deswegen gibt es hier mal eine kurze Erklärung:

  • rot (links) und grün (rechts) blinken: Dies ist beim Start der Fall. Es wird nach Satelliten gesucht und die Fernbedienung ist nicht gepaired.
  • grün (rechts) leuchtet durchgehend: Mindestens 6 GPS-Satelliten wurden gefunden. Return-to-Home etc. wird funktionieren. Dies kann erstmalig länger dauern. Bitte unter freiem Himmel suchen lassen!
  • rot (links) leuchtet durchgehend: die Fernbedienung ist verbunden und die Motoren sind entriegelt

Fernbedienung kalibrieren

Switch B (SWB) auf 1 stellen, sowie Switch A (SWA) auf 0 stellen. Danach die beiden Sticks genau in der Mitte positionieren. Nun den dritten Trimmer von Links (nose up/down) nach oben gedrückt halten und Fernbedienung anmachen. Es sollten alle drei LEDs (rot, grün, blau) leuchten. Die Sticks nun kreisförmig am Rand ein paar mal kreiseln lassen, die Sticks wieder in der Mitte positionieren und den SWB auf 0 stellen. Es ertönt die bekannte Meldodie und die Remote ist (re-)kalibriert. Alternativ geht dies auch über den Mission-Planner von Ardupilot, erfordert aber etwas Know-How.

Flugverhalten des Cheerson CX-20

Trotz Windstärke 2-3 bin ich nach dem ersten Start sofort gut zurecht gekommen. Der Copter hält solide seine Höhe und setzt Richtungsänderungen flüssig und präzise um. Gerade die oftmals „billigen“ Fernbedienungen machen einem da oft einen Strich durch die Rechnung – hier funktioniert alles 1A. Spätestens nach 5 Minuten Testfliegen wird der Pilot seine Augen auch mal auf die Fernbedienung schwenken und die Schultertasten ausprobieren wollen, da der Quadrocopter wie angenagelt in der Luft steht. Jetzt kommen die echt coolen Features zum Einsatz. In Kombination mit Switch A und Switch B (SWA/SWB) lassen sich verschiedene Modi einstellen: z.B: GPS Hold (halten der Position anhand von GPS-Daten) oder Altitude Hold (halten der Höhe). So kann man sich besser auf das Filmen konzentrieren und in unseren Tests klappt das seeeehr gut!

Auch das „Return to Home“, also das „Nachhause fliegen“ habe ich zig mal erfolgreich getestet. Hierbei fliegt der Quadcopter beim Abreißen der Funkverbindung einfach zurück zu seinem Startpunkt. Dies kann man recht gut simulieren, in dem man einfach mal die Fernbedienung aus macht. Bei dem Preis und das eventuelle Equipment was am Copter hängt eine nette Sicherheit.

Wichtig: Besorgt euch bitte eine Modellbauversicherung. Hier wären der dmfv (Deutscher Modellflieger Verband) oder die DMO zu nennen. Für weit unter 100€ pro Jahr, ist man einfach auf der sicheren Seite! Auch eine Versicherung ersetzt zudem nicht den gesunden Menschenverstand ;-). Bevor ihr euch blind auf Auto-Modes verlasst, stellt unbedingt sicher, dass ihr ausreichend Platz (d.h. auch keine Tiere, Menschen, Flugplätze, etc. in der Nähe) habt, in einer vernünftigen Höhe seid und die nötige Erfahrung im Notfall entsprechend reagieren zu können.

Ersatzteile bzw. Zubehör für den CX-20

Natürlich habe ich beim zweiten Start in meinem jugendlichen Wahnsinn (Zeitknappheit + zu enge Fläche vs. zu hohe Geschwindigkeit) gleich zu krasse Manöver ausprobiert und bin in einen Blumentopf gekracht. Was habe ich zwei-drei Sätze vorher geschrieben? 🙂

Bei gut 250€ kommt man da schon ins Schwitzen, aaaber der Copter hat es abgesehen von ein paar Kratzern und einer kaputten Kufe des Landungsgestells ohne weitere Blessuren überlebt – bei den entstehenden Kräften ist das erstaunlich! Die Kufe habe ich mit Kleber zusammengeklebt, aber danach habe ich nochmal ein paar Ersatzteile bestellt ;-). Natürlich sind das zusätzliche Ausgaben, die nicht unbedingt sein müssen – das sollte jeder für sich selbst abwägen. Falls ihr bei Banggood bestellt (haben meist die besten Preise und das umfangreichste Sortiment), vergesst nicht den 6% Gutschein pandagood – Kleinvieh … ihr wisst was ich meine ;-).

Ersatz-Akku

Auch wenn die angegebene Flugzeit von 10-15 Minuten von uns erreicht wurde ist nichts frustrierender als den Akku dann ans beigelegte Netzteil zu hängen und beim Aufladen (dauert bei 2700mAh etwa 2 Stunden) zuzuschauen. Deswegen schadet ein zweiter bereits aufgeladener LiPo definitiv nicht. Umso besser ist es, wenn dieser dann auch noch 300mAh mehr besitzt – immerhin sind das bei nur 25g mehr (180g vs. 205g) etwa 3 Minuten Flugzeit zusätzlich.

On top: Bei der Energie-Frage sollte man später zudem evtl. auf ein anderes/besseres Ladegerät setzen.

Ersatz-Propeller

Wir wollen es nicht hoffen, aber schnell werden mal fremde Objekte gestriffen. Die Rotorblätter leiden dann am meisten darunter. Zwar bekommen moderne Gyros diese Unwucht stabilisiert, aber dies führt dennoch zu Einbußen beim präzisen Steuern. Für kleines Geld sollte man immer Ersatzblätter parat haben. Hier sollte man überlegen ob man zumindest zwei andersfarbige wählt, damit man die Flugrichtung besser einsehen kann.

Alternativ helfen dabei auch die „Schützer“ (Prop-Guards), welche allerdings (bei meinen Testflügen bestätigt) das Flugverhalten negativ beeinflussen. Das Absteigen wird unstabiler.

Zudem schaden auch ein Paar Ersatzkufen bzw. „Landing Skids“ nicht, da gerade bei den ersten Flügen doch etwas rabiater gelandet wird. Ich empfehle das „Einfangen“ mit den Händen – dies ist aber nicht immer möglich. Verbaut man zudem noch ein Gimbal + Actioncam wirken ja noch einmal größere Kräfte. Mit ~7€ ist das Landegestell bei Banggood auch preislich noch völlig im Rahmen.

Und jetzt? Ein kleiner Ausblick was möglich ist

Bitte versteht, dass ich diesen Artikel nicht (noch) länger als nötig gestalten möchte. Viele der folgenden Erweiterungen interessieren nicht jeden bzw. erfordern etwas Einarbeitungszeit und Motivation. Dennoch möchte ich euch den Ausblick nicht vorenthalten, da ich denke, das er euch einen guten Einstieg ermöglicht und viel Zeit spart, da ich alles durchgespielt (und für gut befunden) habe.

Verbindung mit PC, Autonome GPS-Flüge und Telemetrie-Funkübertragung

Da beim CX-20 das APM v2.52-Modul verbaut ist, lässt sich z.B. der Mission Planner bzw. der APM Planner von ardupilot verwenden um völlig autonom GPS Wegpunkte abzufliegen. Den passenden Treiber (für Windows) findet man u.A. hier. Um einen Blick in das Innenleben zu erhaschen und einen Einstieg in das autonome Fliegen zu erhalten, ist dieses Tutorial von Jean-Louis Naudin vom Juni 2014 ganz empfehlenswert. Hier wird auch gezeigt wie die 3DR Telemetrie-Daten über Funk übertragen werden können. Zum Thema 3DR und Arduplilot möchte ich auch unbedingt auf den entsprechenden Wiki-Eintrag und auf die PandaCheck Suche verweisen, denn dort bekommt ihr die entsprechende Module am günstigsten.

Mit dem Mission Planner ist es z.B. auch möglich die Funktionen der Fernbedienung zu abzuändern bzw. den Quadrocopter anders / neu zu kalibrieren (ohne Fernbedienung). Eine Übersicht über die Flugmodi von Ardupilot erhaltet ihr hier. Achtet auf die richtige Frequenz (433 MHz). Wenn der CX-20 dann völlig ohne eigenes Zutun durch die Gegend fliegt, sieht das schon beeindruckend aus. Interessant ist natürlich auch der „Follow me“-Modus, bei dem der Copter dem Piloten völlig autonom über den Austausch von GPS-Koordinaten folgt.

FPV

Ebenfalls kann natürlich über FPV-Flüge nachgedacht werden. Hierzu kann ein ganz neuer Artikel geschrieben werden ;-).

Gimbals und bessere Kameras

Mit der SJ4000 erhält man schon sehr gute Videos, ggf. will man jedoch die SJ5000 oder ein GoPro-Modell tragen? Auch lässt sich eine leichtere Digitalkamera transportieren, welche wesentlich bessere Bilder schießen wird. Wer den Fokus auf Videos legt, sollte defintiv über die Anschaffung eines Gimbals nachdenken, da andernfalls die Videos recht „hektisch“ aussehen. Ein preiswertes (und überzeugendes!) 2D-Gimbal gibt es bereits für 50€ bei Banggood. Danach geht es erst ab ~100€ weiter.

Dieses Gimbal sorgt dafür, dass die Kamera immer senkrecht zum Boden zeigt (siehe Wikipedia: Kardanische Aufhängung) und über die AUX-Regler eurer Fernbedienung lässt sich der Winkel remote einstellen. Natürlich ist hier die Luft bis oben hin offen (Stichwort: 3D Gimbals etc.). Wir haben hier einen kompletten Artikel über das Banggood 2D Gimbal geschrieben, hier gibt es das Flugvideo:

Youtube Video Preview

Der Einbau ist schnell gemacht und von der guten Stabilisierung kann man sich in unserem 7-Sekunden-Video einen Einblick verschaffen. Besonders krass erscheint der Vergleich wenn man sich unser Video ohne Gimbal anschaut.

Fazit

Ich hoffe euch hat der Artikel gefallen und ich konnte euch auch ein bisschen anfixen ;-). Ich habe nun bestimmt schon gut 20-30 Quadrocopter geflogen (von 10 Euro Modellen bis teuren Selbstbau-Kits) und muss wirklich sagen, das der CX-20 für den Preis ein Krachergadget ist!

Hier geht’s zum CX-20 Zubehör >>

Hier geht’s zum Cheerson CX-20 >>

Kristian

Ich bin 31 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

729 Kommentare

  1. Profilbild von millbreak

    Prima Artikel, kristian!
    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!

    Wie würdest Du den CX-20 im Vergleich zum Walkera QR-x350 einschätzen?
    Preislich liegen die Quadcopter ja relativ nahe beieinander.

  2. Profilbild von Tobias

    bei welchem Gesamtpreis liegt man MIT Zoll ungefähr?

  3. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    Steve merkt gerade über Skype an – hatte ich gar nicht im Artikel: „Kleine Anmerkung zur Versicherung. Auf jeden fall drauf achten, dass die auch außerhalb von Vereinsgeländen gilt („Wildflug“) und zusätzlich braucht man eine Erlaubnis des Grundstückeigentümers auf dem man aufsteigen will„. Check!

  4. Profilbild von Tobias

    der Gutschein scheint irgendwie nicht zu funktionieren, es wird ein Fehler angezeigt und ich lande bei 282€ Gesamt.

  5. Profilbild von Matthias

    Wieviel hast den noch an den Zoll bezahlt?

  6. Profilbild von asdf

    Wieviel kost das Teil jetzt unterm Strich nach ZOll?

  7. Profilbild von Mike

    Hast du auch noch Videos von Flügen draußen mit der mitgelieferten Halterung und GoPro?

  8. Profilbild von Alf

    Also zu dem Thema kann ich mich auch äußern, da ich das Teil auch bei Banggood bestellt hatte. Allerdings kam es nie bei mir an. Als ich nachgefragt habe, wurde mir mitgeteilt, dass es aufgrund von fehlenden CE Kennzeichnung und des nicht vorhandenen Firmensitzes nicht eingeführt werden kann. Nachdem es wieder bei Banggood angekommen ist, bekam ich das Geld zurück. Wartezeit war insgesamt 2 1/2 Monate.

    Habe mir den woanders bestellt, wo der Versand aus Deutschland passiert ist. Sehr cooles Teil!

    Allerdings sollte man nicht in der SWA/SWB 0 Einstellung fliegen! Eher in SWA 0 und SWB 1. Mein Akku ging leer und der Hubschrauber blinke und piepte. Das hat mich irritiert und ich habe komplett in der SWA/SWB 0 Einstellung das Gas weggenommen und somit den Hubschrauber aus 2 Meter auf den gott sei dank recht weichen Boden fallen lassen. Rotoren sind matschig gewesen und ein Landebügel gebrochen. Dieser ließ sich leicht kleben. Da kann man Heißkleber oder Pattex nehmen. Bei den ersten Flügen würde ich auf die Kamera verzichten und erstmal ein paar Flugstunden ohne fliegen, um mehr sicherheit zu bekommen.

    @2D Gimbal
    hört sich zwar gut an, aber ist dieser mit 230gramm viel zu schwer. Die gibt es auch leichter. Im Ebay 160Gramm für 55 Euro.
    Gimbal heißt aber auch immer das sich die Flugzeit verkürzt, da der Gimbal vom Akku mit versorgt wird.

    @SJ4000
    Der bei dem Coppter beigelegte Halter passt NUR für eine GoPro. Die SJ4000 ist ein klein wenig zu dick. Daher braucht man noch ein Teil, dass die SJ4000 mit dem offenen Gehäuse hält. Das kostet aber nicht die welt und kann auch aus China günstig bezogen werden. Das Teil liegt nämlich nicht bei der SJ4000 bei, oder man muss das Unterwassergehäuse verwenden.

    @erste Einstellungen
    Man muss doch auch noch den Coppter calibrieren, so steht es zumindest in meiner Bedienungsanleitung.

    @Koffer
    wenn du den einpacken willst, musst du aber die Grünen Schützer auch abmachen, oder? In den Koffern die ich kennen, müssen sogar die Propeller ab.

    Wo liegt denn der Unterschied bei der Open Source und der Zero version?

    • Profilbild von Alf

      Ach ja und kauft euch bitte noch nen LiPO Bag, also ne Tasche in der Ihr den Akku aufbewahrt und auf dem dieser auch geladen wird. Etwas mehr als 2 Euro sollte euch das Wert sein. Die Dinger sind nunmal anders, als die standart Akkus. Und ladet den Akku nur in eurer answesenheit und nicht, wenn ihr nicht zuhause seit!

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Hey Alf (und Fliegerkollege),

      @2D Gimbal: empfinde ich nicht als viel zu schwer – lässt sich gut fliegen. Welches Gimbal kannst du von eBay empfehlen? Ggf. würde ich noch einmal ein zweites testen.

      @SJ4000: schau mal bei meinem unteren Bild: da liegt eigentlich eine coole Halterung bei, bei der man die Cam nur „einklicken“ muss. Die lag auch bei unserer SJ4000 Wifi und bei der SJ5000 Fake bei – scheint also die Standardhalterung zu sein. Kann sonst auch noch ein Bild davon machen.

      @Erste Kalibrierung: ging bei mir auch ohne, da die Jungs extra schreiben, dass alles vorher kalibriert worden ist. Bei den ersten Testflügen sah das auch so aus, allerdings schaden tut es auch nicht. Wenn er beim ersten Start wegdriftet, sollte man def. nachjustieren.

      @Koffer: jap, das ist ein großer Nachteil der Propguards ist def. das man diese abbauen müsste, bzw. der Quadcopter eh etwas klobig für den Transport ist. Die Props kann man ja mit dem beigelegtem Maulschlüssel abbauen. Ich packe den Copter aber auch einfach nur in eine große REWE-Tüte 😀

      @Open-Source vs. Zero Version: ich zitiere Banggoods „Englisch“: „Open-source flight controller can be upgraded by player, but Zero and A Big Shark only can be upgraded with the software made by manufacturer“. Damals war die Open Source Version wohl etwas buggy (Verbindungsabbrüche!), aber das ist inzwischen nicht mehr.

      @LiPO Bag + Ladeverhalten: word!

  9. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    Übrigens zum Thema Gewicht – er trägt sogar meine ausgediente, alte, schwere Digicam: für FullHD-Filme oder gute Schnappschüsse gar nicht so schlecht – aber dennoch eher aus Spaß angebaut 😉

    Kommentarbild von kristian
  10. Profilbild von Ulukai

    Wenn ich mich nicht irre, dann ist auch der „Monstertronic Invader“ ziemlich ähnlich, wenn nicht identisch.

    Gute Modelle können über eine ordentliche Distanz (1-2 Kilometer, mit besserem Equip auch 5KM oder noch mehr) gesteuert werden, was aber beim fliegen auf Sicht sehr schnell problematisch wird (schön wenn die Drohne dank GPS nicht abstürzt, ich sie aber nicht mehr sehe, bzw. sehe was genau sie da eigentlich gerade aufnimmt). Ein Live-Bildübertragung vom Multicopter bringt hier um ein Vielfaches mehr Spielraum. Gerade mit ins Bild eingeblendeter Telemetrie (Höhe, Richtung, Geschwindigkeit).

    Früher oder später führt einfach kein Weg mehr an FPV vorbei. 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=rIf7HD4NQhg

    https://www.youtube.com/watch?v=cfoLYTKObiU

    ((ein 5,8GHz Videosender (200mw!) inkl. Empfänger kostet ca. 30€))

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Ah richtig, den “Monstertronic Invader” hatte ich auch auf dem Radar, allerdings schreckt mich da (nach wie vor) die Ersatzteillage sehr ab. Gerade wenn man kein Selbstbaukit verwendet, sollten schon passende Ersatzteile vorhanden sein. Bei vielen Teilen lässt sich sicherlich eine Alternative finden … aber naja … schön ist das dann nicht. Eigentlich heißt der meist nur Flying 3D X8. Hier der Quadrocopter auf Banggood:
      http://www.banggood.com/Flying-3D-X8-6-Axis-2_4G-8CH-GPS-FPV-RC-Quadcopter-RTF-p-934779.html

      Die ersten Versionen hatten zudem wohl ziemliche Probleme mit der Funke/Empfänger.

      @FPV: jap!

      • Profilbild von Ulukai

        Ich fand ihn (den Invader) primär auch nur wegen der Telemetrie-Ausgabe am Sender-Display interessanter (GPS, Position usw). Aber ich finde auch die Möglichkeit die Drohne Wegpunkte abfliegen zu können interessant.

        Die Frage ist halt jetzt (für mich), wie einfach/kompliziert ist das einrichten einer Flugroute beim CX-20? Und kann der komplette Flug nach Vorlage/Programmierung erfolgen? Also inkl. Start und Landung?

      • Profilbild von weltraumhund

        ich hatte mal einen flying 3D X8. Kann ich nicht empfehlen. Grundsätzlich sind einige Dinge echt toll, wie die Übertragung der Telemetrie Daten. Auch GPS funktioniert sehr gut. Leider steckt das Teil voll schlimmer Kinderkrankheiten:
        – Ladegerät zerstört den Akku -> besser ein getrenntes besseres Gerät holen
        – Schwer größere Akkus einzubauen aufgrund des schmalen Gehäuses -> FPV sollte man hier nicht machen.
        – Halterungen für Gimbal und Landegestell Schrauben lösen sich schnell. Das kann zu unerwarteten Schäden am Gimbal führen. Hier hilft aber Klettband.
        – Motoren sind dämlich eingebaut, so dass die Propeller nicht sich selbst festdrehen, sondern sogar sofort davonfliegen. Hier kann es schon sein, dass die Mutter schwer/gar nicht zu finden ist.
        – die separate GPS Kapsel oben sieht zwar cool aus, aber ist eine weitere Sollbruchstelle bei Abstürzen!
        – Ersatzteilversorgung langsam
        – unerwartete Flyaways oder Abstürze sollen auch vorgekommen sein

        Ich habe nun ein Phantom 2 Vision+ – da liegen dann schon Welten dazwischen. Aber gar nicht mal so beim Preis, wenn man FPV haben möchte. Das gilt aber auch hier beim CX-20 oder sogar der Phantom 1. Denn bei FPV wird es meiner Meinung nach schnell murksig, da halbe Bastellösung und dann doch relativ teuer. Man muss da mal ganz realistisch einzelne Komponenten zusammenstellen mit z.B. wirklich guten Akku+Ladegerät, alle FPV Komponenten etc. Und dann hat man ziemlich viel Kabelsalat in der Hand und drangepappte Platinen am Copter.
        Dann lieber gleich ein komplett selbst zusammengebauten Copter oder eben das etwas teurere Komplettpaket.

        • Profilbild von kristian
          kristian (CG-Team)

          Geiles Feedback zum Flying 3D X8! Zum Thema „Fly Aways“: wenns unverschuldet ist, ists natürlich bitter. Aber es haben auch schon viele „Experten“ mit dem Phantom geschafft 😀

  11. Profilbild von Der Klaus

    Guten Morgen,

    wollte mich hier auch kurz zu Wort melden!
    Witziger Weise habe ich mich die letzten Tage auch mit diesem Copter beschäftigt.
    Ich möchte dazu noch sagen das es wohl mehrere Versionen des CX 20 gibt. Einmal die Open Source, die Zero und die Big Shark Version. Mir wurde von rc-fun-shop.de gesagt das wohl die Zero Version die besten Flugeigenschaften haben soll. Auch die GPS Funktionen sollen hier die besten sein wie z.B. Position und Höhe halten oder Home Funktion. Die anderen Versionen seien wohl ungenauer. Prinzipiell handelt es sich ja bloß um einen anderen Chip. Und angeblich sei der von Zero der besste! Vielleicht haben andere User ja mehr Infos dazu. Ich selber habe den Copter jetzt auch in diesem Shop für 350€ gekauft. Mir war jetzt auch sehr wichtig einen Deutschen Händler zu haben, zwecks Garantieansprüche. Zusätzlich wir der Copter von dem Händler auch kurz geprüft. Bei weiteren Fragen und Zubehör wie Gimbal und Kamera steht dieser Shop mir weiterhin auch zur Verfügung. Ach ja er Hat sogar ein Bundel mit Gimbal und der SJ4000. Außerdem 260€ + Zoll+ Einfuhr usw. ….
    Da bin ich auch nicht mehr weit weg zu meinen 350€

    Ich bin auf jeden Fall gespannt wie ein Flitzebogen was mich da erwarten. Copter geht heute per DHL raus und sollte bis Samstag da sein 🙂

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Hi Klaus,

      das stimmt (imho) nur noch zum Teil. Inzwischen gibt es nämlich diverse APM Firmware-Updates die die kleineren Mankos beheben. Bei der Zero-Version stört mich (persönliches Interesse, ich stehe auf USB, Modding, etc), dass man ein „Spezialkabel“ (nicht wild, aber unschöne „Politik“) braucht und danach nicht mal ansatzweise die gleichen Möglichkeiten hat. Zudem gibt’s halt schon viele Usecases im Web, die auf der Open Source Variante basieren.

      Halte uns auf jedem Fall auf dem Laufenden! Vorab: das Ding ist geil!

      • Profilbild von Der Klaus

        Hallo Kristian,

        welche genauen Möglichkeiten gibt es den bei der Open Soucre Version. Möchte ich ein 3D Gimbal und FPV mit anbauen sollte die Zero Version doch auf jeden Fall ausreichen, oder? Soweit ich weiß kann in der Open Source Version die Steuerung irgendwie modifziert, bzw. verändert werden. Und natürlich habe ich noch die Möglichkeit GPS Wegpunkte abzufliegen…. Geht die Wegpunkte mit der ZeroVersion nicht? Ist das dann alles?

        Ach ja, in England kann man die Big Shark Version übrigens für´n guten Kurs (ca. 310€) inkl. Versand schneller bekommen. Außerdem habe ich dort EU Garantie Rechte….. Hatt ich mir auch schon überlegt….. Dann aber doch beim Deutschen Händler zugeschlagen.

        • Profilbild von kristian
          kristian (CG-Team)

          Hi Klaus,

          naja mit dem Flight Planner hast du halt wirklich seeeeehr viele Optionen: Umbelegung der Switch-Modi, (Re)kalibrierungen, Telemetrie grafisch auslesen – im Prinzip kannst du bis ins kleinste Detail alles konfigurieren. Meines Wissens gibt es für die anderen beiden Flight Controller keine Ansatzweise so gute Software. Ist halt die Frage ob man das überhaupt nutzen will.

          Wenn du ein 3D-Gimbal verbauen willst, musst du natürlich schon eine Stange mehr Geld in die Hand nehmen. Eventuell stellt sich dann doch (wieder) die Frage: ob man sich nicht einen Quadcopter zusammenstellen will. So oder so sollte dann ja auch schon ein Kollege mit dabei sein, der sich -nur- ums Video kümmert. FPV ist dann eigentlich auch Pflicht. Da kommt der CX-20 echt an seine Grenzen. Imho ist der Schritt von 2D auf 3D schon wirklich ein großer.

    • Profilbild von antroponix

      Bitte poste mal den Link zu dem Bundel

    • Profilbild von Alf

      Hört sich eher nach Schleichwerbung an 😉

      • Profilbild von Der Klaus

        Nein, nein, das bestreite ich hiermit vehement!!!!!!!!!!!!

        Mich hatte es leider ohne Ende geärgert dass die meisten Anbieter die man so online finden kann einfach nur den Copter verkaufen wollen, um ein bißchen Kohle machen zu können. Selbst aber nicht wirklich in der Materie sind.

        Durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen , hab einfach mal angerufen – und relativ telefoniert.
        Angeblich fliegt dieser Herr selber jeden Copter , auch die DIJ Phantom, usw.

        ich fand ihn recht seriös, daher habe ich auch gekauft!!!!!!!!!!

        Nicht mehr und nicht weniger. keine Schleichwerbung, Kundenservice darf man auch mal positiv erwähnen!, gerade im Online Handel!

  12. Profilbild von Harry

    Hey ist ja lustig.
    Ich habe mir Mitte Dezember auch bei Banggood bestellt in der Open Source version.
    Liegt seit dem 3.1 beim Zoll und ich warte auf die Einfuhr.
    Die nette Dame am Telefon sagte mir es kann durch die Feiertage zu Verzögerungen kommen.
    Mal abwarten ob er durch geht oder wegen fehlenden CE wieder zurück geht.
    Was habt ihr an Zoll gezahlt?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  13. Profilbild von antroponix

    @Kristian: Danke für den tollen Artikel! Bitte korrigiere mal den Preis oben im Artikel. Zoll gehört für mich da definitiv mit rein, weil wir den ja auch zahlen müssen.

    • Profilbild von millbreak

      @antroponix

      Der Zoll muss nicht zwingend gezahlt werden.
      Manche Pakete werden auch geliefert, ohne dass der Zoll eine Gebühr erhebt.
      Grundsätzlich bezahlst Du beim Zoill 19% Einfuhrumsatzsteuer auf den Gesamtpreis (Artikel- + Versandkosten), wenn bei der Abfertigung festegestellt wird, dass der Artikel einfuhrumstzsteuerpflichtig ist.
      Das sind i.d.R. Artikel die nicht aus der EU stammen und bei denen die Rechnung fehlt oder der angegebene Wert zu niedrig erscheint.

  14. Profilbild von Harry

    Mach ich gerne sobald er da ist.
    Was evtl noch als Update rein kann.
    Es Pässen auch die etwas größeren und selbstsichereren 9443 Propeller vom dji Phantom 2 womit er etwas länger fliegt und viel ruhiger in der Luft liegt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Uh, gute Sache. Habe hier auch noch Slowflyer-Props aus nem X525-Kit rumfliegen. Müsste mal schauen ob die auch gut funzen. Hoffen wir mal, das hier weiterhin ein feiner Austausch statt findet!

  15. Profilbild von Turbel

    Hat bereits jemand bei GearBest bestellt?

    Auf der Artikelseite steht ja zuerst „FREE SHIPPING“, im letzten Bestellschritt muß jedoch zwingend die Versandart „Standard Shipping“ angeklickt werden damit die Bestellung durch geht, was dann aber 21,19€ Aufschlag bedeutet.
    Ist dies so korrekt, oder gibt es irgend einen Trick den Copter da Versandkostenfrei geliefert zu bekommen?

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Du beziehst dich auf diesen Link?

      http://www.gearbest.com/rc-quadcopters/pp_113550.html

      Ich habe da keinen Weg gefunden – auch das Anrechnen der Gutscheine (http://de.pandacheck.com/shops/gearbest#coupons) wird da aktuell sehr „dubios“ gelöst. Wäre da auch sehr unsicher, was für eine Funke (left/right hand throttle) man erhält. Laut den Customer Questions & Answers soll der ja immerhin RTF sein.

      Zudem wird in den Antworten gesagt: „Hi ,the item come with the camera.„. Kurz darüber wird gesagt: „Hi, Auto-Pathfinder has an external removable camera mount for you to mount light and handy cameras (GoPro for example) […]„. Hmm ….

      • Profilbild von Turbel

        Ja, genau auf den Link der hier im Artikel unter dem von Banggood aufgeführt ist.
        Ist ja auch trotz dem Aufschlag der Versandkosten noch der günstigste Preis.
        Aber das mit der Ferndbedienung ist auch noch so eine Sache.

        Werde ich wohl noch weiter überlegen müssen wo ich bestelle…

        • Profilbild von kristian
          kristian (CG-Team)

          Ich persönlich würde bei kleinen preislichen Unterschieden lieber bei Banggood bestellen, falls da was klemmt (selten, aber nicht wegzudiskutieren), hast du da den besseren Support.

  16. Profilbild von Basti

    Ist der Empfänger für die Fernbedienung austauschbar?
    So das der Quad auch mit anderen Fernbedienungen geflogen werden kann oder ist er fest verbaut?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Harry

    Du kannst auch bei hobbyking einen bestellen ohne Funke.
    Die pnf version.
    Ist baugleich und heißt dort quanum Nova

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  18. Profilbild von Nico

    Danke für den tollen Artikel.

    Gibts eine Lösung um gute Digitafotos damit zu machen ?

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Najo, gute und leichte Digicam unten ranhängen – wie ein paar Antworten über diesem Kommentar (scherzhaft mit meiner übergewichtigen Kamera) gezeigt. Da hat jeder Flieger so seine Lieblingskameras. Nur DSLR-Qualität sollte man nicht erwarten. Neue Mirrorless-Modelle dürften ggf. noch gerade gehen.

  19. Profilbild von DK

    Ich bitte zu beachten, dass in Deutschland ab dem 01.01.2015 neue Sendeprotokolle für Fernsteuerungen gelten. Es könnte also mit importierten Fernsteuerungen Probleme beim Zoll geben. Hängt davon ab, wie fit die Zöllner sind.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von Harry

    Wo hast du das mit den sendeprotokollen denn eher?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  21. Profilbild von Harry

    Also meiner hat den Zoll heute Morgen verlassen kann euch also Anfang nächste Woche mehr erzählen kann zum Thema: Zoll, Verpackung, Lieferzeit etc

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  22. Profilbild von Harry

    Das was du sagt gilt aber nur für die, die einfach nur fliegen wollen und sich nicht mit dem ganzen Zeugs auskennen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  23. Profilbild von Jan

    Hallo,
    Hätte mal eine Frage: Kann man bei dem CX 20 iwie eine Kamera mit live Stream am Tablet/Handy kaufen
    bzw eine Go-Pro oder die SJ4000 aufrüsten kann? und was würde dieses Teil, Kamera dann kosten?

    Danke schon mal für eure Antworten.

    • Profilbild von DasEtwas

      Die Sj4000 der neuen Generation hat analoges Video Out über USB – Bei den GoPros ist es ähnlich. Du brauchst nen Video Transmitter+Receiver und dann natürlich nochn Monitor.

      Es gibt auch so pseudo Bastellösungen über WLAN wo man dann das Handy nehmen kann. Das ist aber imho nichts brauchbares

      Den CX-20 bekommt man übrigens regelmäßig günstig über rcmaster.net – Hatte meinen Weihnachten für 270 EUR (10% Rabatt Code) frei Haus aus Deutschland bestellt. Wurde die Tage geliefert.

      Ansonsten als Akkus die Multistar 3S 4000mAh von Hobbyking. Für 20€ das Stück ne deutlich bessere Alternative. Allerdings muss man das PDB etwas höher legen. Ist aber schnell gemacht.

      • Profilbild von Jan

        Danke für die Antwort.
        Zu dem Video-Transmitter/Receiver:
        -was kostetet der?
        -wie ist da die Reichweite?
        -kann ich den Receiver mit einem Android-Tablet verbinden oder braucht man da ein Notebook oder ähnliches?

        Der Versand hört sich ja für den Preis auch um einiges Sinnvoller an als die Version direkt von China, die scheinbar immer beim Zoll hängt.

  24. Profilbild von Ronny

    eigentlich ein schöner Bericht. Wieso wird aber nicht darauf hin gewiesen das die Bestellung bei Gear Best mit Vorsicht zu genießen ist. Ich habe bei der Firma schon einmal bestellt, zu dem Rechnungsbetrag kam trotz Free Shipping noch Versandkosten und natürlich 19% Mwst und obendrein noch 25,00€ für die Zolltechnische Abfertigung durch DHL.
    Der Kaufpreis liegt dann bei über 300€

  25. Profilbild von Chris

    Die Open-Source-Variante gibts gerade auch wieder für 309,- bei rcmaster.net – inkl. Versand aus Deutschland, d. h. ohne zusätzliche Steuern und Zoll:

    http://www.rcmaster.net/de-copy-of-cheerson-cx-20-cx20-open-source-version-auto-pathfinder-quadcopter-rtf-2-4ghz-p237895.htm

    Ist allerdings Vorbestellung, ging nach dem was ich gehört habe in der Vergangenheit aber trotzdem relativ schnell.

  26. Profilbild von Mike

    Ich hätte da noch einen Gutschein für Banggood der noch einmal 36 EUR Rabatt ergibt..

  27. Profilbild von Harry

    Was willst für den Gutschein haben?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  28. Profilbild von Hannes

    Hat jemand ne Idee wie man Rotorblätter und Kufen bei ner GoPro nicht sieh? Kann man die Aufhängung mit einem Gimbal irgendwie weit genug verlängern, oder bringt das den Quadrocopter außer Balance? Wenn man aus der Hand startet und landet könnte die Kamera ja auch evtl n bisschen weiter als die Kufen rausstehen. Oder gibt es die auch kleiner?
    Kann man allgemein mt dem Quadrocopter, nem Gimbal und ner GoPro Fernsehtaugliche Ergebnisse erzielen?

  29. Profilbild von Jonas

    Hallo kristian!
    vorweg erstmal Vielen Dank für diesen tollen Artikel.
    Ich plane auch mir demnächst die Cheerson CX 20 anzuschaffen, bin jedoch ein kompletter Neuling in diesem
    Metier und bin mich noch nicht sicher ob ich mich da ran trauen soll, da ich später FPV und ein Gimbal hinzufügen wollen würde. Daher möchte ich mich lieber im Vorfeld vorbereiten und habe ich hier noch einige Fragen:
    Was hälst du von einem Kauf auf rcmaster.net ?
    Könntest du evtl erklären oder vlt. sogar ein Video davon machen, was aktuell die beste Kalibrierung und das beste Update ist und wie das genau das mit der Routenplanung abläuft. Also quasi vom ersten anschließen bis zum Kalibrieren, Updaten und Routen planen.
    Es wäre natürlich mega cool wenn du mir vlt. bei manchen Sachen wie Kalibrieren, Updaten, Gimbal und FPV montieren über Skype Beirat leisten könntest, verstehe aber wenn du das nicht möchtest bzw. kannst.
    Wenn ja würde ich dir über PN meinen Skype Namen schreiben.

    LG

    Jonas

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Hi Jonas,

      danke für das positive Feedback. Für Einsteiger empfinde ich den CX-20 wirklich als perfekt, es kommt aber darauf an was genau du vorhast / was du aus dem Hobby machen willst. Wenn du Spaß am Basteln/Löten/Konfigurieren hast, kannst du dir auch alle Einzelteile zusammenkaufen und dir deinen eigenen Quadrocopter bauen. Das ist gar nicht so schwer, aber etwas löten (z.B.) sollte man schon können, sonst ist die nächste Platine mit Lötzinn bedeckt :-).

      rcmaster.net finde ich persönlich(!) nicht so klasse – da gab es schon einige Probleme. Deswegen bestelle ich Modellbaukram meistens bei Banggood (Preis) oder Hobbyking (wenns schnell gehen muss).

      @Kalibrieren und Update: Ich würde sagen das kommt nach deinen ersten Übungsstunden. Der CX-20 ist wirklich RTF, d.h. du musst da beim ersten Start nichts machen. Danach könnte ich bei Interesse mal einen fortführenden Artikel schreiben – hier auf CG, damit alle etwas davon haben. 😉

      Hast du weitere Fragen?

      LG Kristian!

      • Profilbild von Jonas

        Vielen Dank für deine Antwort. Eine Frage hätte ich noch:
        Möchte man mit dem Quadrocopter eine Mission abfliegen, muss der Quadrocopter immer Kontakt zur Fernbedienung haben oder könnte ich im Rahmen einer Mission auch 500m entfernte Punkte anfliegen?
        Und könnte man an diesem punkt auch für eine bestimmte zeit (3 min) landen und danach weiter fliegen?

        Ansonsten würde ich den Rest erstmal auf mich zukommen lassen bzw. bzgl. der Updates dann hier nochmal nachfragen.

        LG

        Jonas

  30. Profilbild von Der Klaus

    Hallo nochmal,

    da ich ja jetzt mein Kopter habe, lies der erste Crash natürlich nicht lange auf sich warten. Ergo, Propeller hin….
    Ach nebenbei, ich bin doch sehr angetan von dem Gerät, fliegt schön gemütlich…. und funktioniert alles GPS, Coming Home, mit dem kalibrieren komm ich zwar nicht klar… vielleicht hat hier ja jemand Tipps.
    Mein eigentliches Anliegen ist, wenn ich mir jetzt schon neue Propeller kaufen muss, ist es dann nicht Sinnvoll gleich welche aus Carbon zu nehmen? Aber welche Größe? Original ist 8×4,5″. Soll ich jetzt die gleiche Größe suchen oder gleich die von Graupner, e-props, 9×5″ oder 8×5″, oder die Phantom 2 – 9,4×4,3″ und und und
    Wo sind die Unterschiede, welche Props fliegen stabiler?
    Ach ja, gibt wohl jemand bei Ebay der verkauft eine Welle zum Wuchten…… wie viel Sinn macht das denn?

    Gruß Klaus

729 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)