Test

CHUWI Hi9 Air: 10.1″ Tablet mit Android 8 & LTE Band 20 für 170,67€

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

CHUWI hat sich bei ihren Tablets bisher auf Tablets mit zwei vorinstallierten Betriebssystemen konzentriert. Mit dem CHUWI Hi9 haben sie letztes Jahr einen Anfang in Sachen Android-Tablets gemacht. Jetzt spendieren sie diesem Gerät ein Update und präsentieren das CHUWI Hi 9 Air mit Android 8 Oreo! Wir haben es hier und es uns im Test genau angesehen. Ganz überzeugen kann es dabei leider nicht.

Chuwi Hi9 Air Tablet

Technische Daten

Display10.1 Zoll, 2560 x 1600 Pixel, 299PPI; IPS Display
ProzessorMTK Helio X20 (MTK6797) Deca Core
GrafikchipARM Mali-T880 MP4
Arbeitsspeicher4 GB RAM
Interner Speicher64 GB; microSD-Karte bis 128 GB
Kameras5 MP Frontseite + 13 MP Rückseite
Konnektivität2,4/5 GHz Dual Band WiFi, BT 4.2, Micro-USB, 3,5 mm Klinkenanschluss, 2 Micro-SIM Slots, LTE Band 20
BetriebssystemAndroid 8
Akkukapazität8.000 mAh
Abmessungen/Gewicht241,7 x 172 x 7,9 mm / 550 g

Verarbeitung

In der Namensgebung hat sich CHUWI wohl bei dem Unternehmen mit dem Apfel bedient. Diese brachten damals das iPad Air auf den Markt, welches in Sachen Design eine moderne Richtung eingeschlagen hat. So auch das CHUWI Hi 9 Air, welches nochmal moderner aussieht, aber insgesamt auch größer ausfällt. Jetzt setzt der Hersteller auf ein 10.1 Zoll Display, das den Großteil der Frontseite einnimmt. Alle Seitenränder fallen ziemlich dünn aus, von randlos kann man hier aber definitiv nicht sprechen. Die Front um das Display ist schwarz, der Gehäuserahmen und die Rückseite allerdings dunkelgrau metallisch. Lediglich die Frontkamera findet noch auf den Bildschirmrändern Platz.

Die Rückseite ist zum Großteil dunkelgrau, lediglich in der Nähe der Rückkamera befindet sich ein schwarzes Element. Dies soll für einen optisch weichen Übergang zwischen Front- und Rückseite sorgen. Neben der Hauptkamera befindet sich noch ein Blitzlicht. Einen Fingerabdrucksensor wie bei dem Teclast Master T10 gibt es nicht.

Chuwi Hi9 Air Tablet Frontkamera

Die Verarbeitung ist insgesamt gut, es gibt keine sichtbaren oder fühlbaren Spaltmaße. Ich will nicht direkt von hochwertig sprechen, aber das Tablet fühlt sich sehr gut an. Einzig die Plastikabdeckung und die Hauptkamera, hinter der sich SIM- und SD-Slot verbergen, ist nicht die eleganteste Lösung.

Chuwi Hi9 Air Tablet Hauptkamera

Yoshi hat übrigens ein Unboxing-Video zum Hi9 Air gemacht, in dem er euch das Tablet kurz vorstellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hardware im CHUWI Hi9 Air

CHUWI Hi9 Air mit 10.1 Zoll Display

Der 10.1 Zoll große Bildschirm erhält eine Auflösung von 2560 x 1600 Bildpunkten. Das ergibt eine Pixeldichte von 298 ppi, also Pixel pro Zoll. Dabei handelt es sich um ein IPS Panel. Das ist anscheinend mittels der One Glass Solution (OGS) voll laminiert. Starke Spiegelungen im Display will man damit reduzieren, was aber nur teilweise gelingt. Zwar ist das Display ausreichend hell (bei mehr als 50% eingestellter Helligkeit) und das Dargestellte gut erkennbar, trotzdem ist fast immer auch deutlich die Spiegelung zu erkennen. Bei starkem Sonnenlicht wird das dann schon wirklich anstrengend für die Augen.

Die Farbdarstellung ist insgesamt gut, ein leichter Blaustich im Weiß lässt sich aber nicht leugnen. Besonders auffällig ist der aber nicht, und das Full HD-Display macht einen guten Job.

Starker Zehn-Kern Prozessor

Das Herzstück des CHUWI Hi9 Air stellt der Helio X20 Prozessor dar. Der kommt auch bei dem neuen VOYO I8 Max Tablet zum Einsatz. Der X20 ist ein etwas betagter Zehn-Kern-Prozessor mit maximal 2,3 GHz, zumindest im leistungsstarken Dual-Core Cluster. Dazu besteht er aus zwei Quad-Core Cortex A53 Clustern mit je 1,8 und 1,4 GHz Taktfrequenz. Dazu bekommt man satte 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB internen Speicher. Natürlich lässt sich dieser per microSD-Karte erweitern.

Chuwi Hi9 Air Tablet Benchmark Ergebnisse

Obwohl er nicht mehr der neueste ist sorgt der Prozessor aber für ausreichend Leistung. Die Benchmarkwerte liegen zwar klar hinter den Ergebnissen eines Mi Pad 4, aber nicht so weit, dass man von einem Klassenunterschied sprechen müsste. Asphalt 9 läuft auf normalen Grafikeinstellungen absolut flüssig und ist selbst mit hohen Einstellungen noch absolut spielbar. Nach längerem Spielen wird das Tablet zwar spürbar warm, was aber nicht außergewöhnlich ist.

Chuwi Hi9 Air Tablet Gaming Asphalt 9

Die Kamera – Wo sind die Farben?

CHUWI legt hier auf den ersten Blick Wert auf die Kameras. Eine 5 Megapixel Kamera für die Frontseite reicht für Videotelefonie definitiv aus. Auf der Rückseite befindet sich sogar eine 13 Megapixel Kamera mit Blitz, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen gescheite Fotos zu machen. An die Qualität der Kamera selbst in mittelmäßigen Smartphones kommen die Fotos aber nicht heran. Selbst bei an sich guten Lichtverhältnissen entsteht schnell ein deutlich sichtbares Bildrauschen. Der Autofokus arbeitet dabei sehr schnell, was aber nicht immer auch in guten Aufnahmen resultiert.

Chuwi Hi9 Air Foto (3)

Chuwi Hi9 Air Foto (2)

Am auffälligsten ist, dass die Farben einfach unglaublich blass bleiben. Das merkt man auf dem Tablet selbst nicht sofort, da dort automatisch eine stärkere Sättigung eingestellt ist. Exportiert man die Aufnahmen aber, sieht man den Unterschied sofort. Die (Smartphone-)Kamera im Urlaub ersetzt das Chuwi so nicht.

Chuwi Hi9 Air Foto Selfie Farbvergleich
Die gleiche Aufnahme auf dem Tablet und auf dem Monitor.

Akku

Der Akku gab mir am Anfang Rätsel auf. Der fällt mit 8.000 mAh erst mal erfreulich groß aus – schön. Da der Helio X20 im 20 nm-Verfahren entsteht, ist er damit nicht ganz so energieeffizient wie aktuelle Prozessoren. Dass die Akkulaufzeit dadurch etwas kürzer ausfällt, war zu erwarten. Allerdings passierte es direkt zu Beginn zwei Mal, dass sich der Akku binnen eines Tages komplett leerte, obwohl das Hi9 Air nur im Standby-Modus war. Beobachten ließ sich das später nicht mehr, ungenutzt verliert der Akku sonst 1-2% der Ladung pro Stunde.

Chuwi Hi9 Air Tablet CE-Kennzeichnung

Im Benchmarktest brachte es das Chuwi dann auf etwas unter 7 Stunden. Chuwi war noch nie dafür bekannt, besonders gute Akkus zu verbauen, und auch hier liegen wir unter dem Durchschnitt. Vergleichbare Geräte kommen auch auf 8 Stunden, Spitzenwerte teurerer Tablets liegen auch über 10 Stunden.

Chuwi Hi9 Air Tablet Akku Benchmark

Ideal für unterwegs – dank SIM-Karten-Slot

Für den Hausgebrauch denkt der Hersteller an Dual Band WiFi, also 2,4 GHz und 5 GHz WLAN. Bluetooth 4.2 ist ebenso an Bord. Viel interessanter sind jedoch die zwei MicroSIM Slots, die LTE Cat. 6 unterstützen! CHUWI spricht hier von einem „WorldMode 4G“, das sich jedoch auf 11 LTE Bänder beschränkt. Zu unserem Glück unterstützt es auch LTE Band 20!

Chuwi Hi9 Air Tablet SIM-Karten-Slot

Das heißt man kann das CHUWI Hi9 Air mittels Datenkarte mit mobilem Internet versorgen. Außerdem ist Android 8 Oreo auf dem Tablet vorinstalliert! Das bringt beispielsweise einen Bild-in-Bild Modus und verbesserte Benachrichtigungen mit sich.

Unsere vorherigen Annahmen bezüglich den Anschlüssen wurden bestätigt. Das CHUWI Hi9 Air ist mit einem Micro-USB Anschluss, einem 3,5 mm Klinkenanschluss für Kopfhörer und einem Speicherkarten-Slot ausgestattet.

Chuwi Hi9 Air Tablet Kopfhöreranschluss

Fazit – Solides Tablet mit einigen Schwächen

CHUWI hat bei uns und bei euch einen teilweise schwierigen Stand. Manche haben schlechte Erfahrungen gemacht, andere sind weiterhin begeistert. Auch das Hi9 Air liegt meiner Meinung nach irgendwo dazwischen. Der Prozessor und das Betriebssystem machen einen guten Job und ermöglich angenehmes Arbeiten und Spielen. Die zwei SIM-Karten-Slots sind zudem ein willkommenes Extra, gerade in Verbindung mit dem unterstützten LTE-Band 20. Leider ist die Akkulaufzeit sehr schlecht, und die Kamera liefert trotz der hohen Auflösung keine wirklich guten Aufnahmen.

Wir können das Tablet daher weder wirklich empfehlen, noch vom Kauf abraten. Unser Tipp: Überlegt euch genau was ihr von eine Tablet braucht und vergleicht die Preise. Ihr wollt nur Surfen, vielleicht ein bisschen arbeiten und gelegentlich Mobile-Games spielen? Und könnt dabei mit der kurzen Akkulaufzeit leben? Dann könnte das Chuwi Hi9 Air auch etwas für euch sein.

Für etwas mehr Geld bekommt ihr allerdings auch das Mi Pad 4, das zwar ein kleineres Display hat, sonst aber in allen Punkten besser ist.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (59)

  • Profilbild von Danni
    # 09.06.18 um 07:33

    Danni

    Hallo,
    ich habe meins nun auch gestern erhalten. Es macht einen sehr wertigen Eindruck, jedoch ohne WOW Effekt.
    Geliefert wird es in einem schlichtem, aber schönem, Pappkarton.
    Nach der ersten Nutzung hatte ich bereits den ersten Schreck, da sich das Gerät nicht aufwecken ließ aus dem Standby. Nun nach einem Reset geht es.
    Was sofort auffällt ist der Blaustich im Weiß. Das habe ich bisher noch nicht korrigieren können. Auch treten hier und da beim Tippen Doppeltippen auf.
    Das Android 8 sieht unberührt aus, aber es scheinen Einstellungen zu fehlen bin ich der Meinung.
    Deckt sich das mit deinem Eindruck @Boss?

    Bilder und weitere Infos folgen @Thorben.

  • Profilbild von Boss
    # 09.06.18 um 08:36

    Boss

    @Danni: ich habe mehrere Android Geräte im Gebrauch, die unterscheiden sich farblich alle, als Blaustich hätte ich das nicht bezeichnet… der WOW-Effekt fehlt, daher meine zurückhaltende Beschreibung… und zumindest das SCREEN MIRRORING fehlt, mehr viel mir noch nicht auf, in den Entwickleroptionen gibt's dazu zwar einen Punkt, der ändert aber auch nichts.
    (Danni, kommst du aus dem Raum MA?)

  • Profilbild von Boss
    # 09.06.18 um 08:37

    Boss

    viel = fiel 😉

  • Profilbild von Boss
    # 09.06.18 um 10:06

    Boss

    @Danni: hast du die Schutzfolie noch drauf?

  • Profilbild von danni
    # 09.06.18 um 19:17

    danni

    @Boss keine Ahnung, wo MA liegt 🙂
    Ja klar Folie ist ab.
    Ich will gerne die Software Tasten ändern/tauschen zB

  • Profilbild von Boss
  • Profilbild von Danni
    # 10.06.18 um 22:11

    Danni

    @boss
    Danke dafür. Leider sehr umständlich

  • Profilbild von Boss
    # 12.06.18 um 22:29

    Boss

    Angeblich soll ich von Gearbest eine neue Firmware bekommen, die das Problem mit dem fehlenden "WIFI DISPLAY" löst, bin gespannt… wie kurz vor Weihnachten 😉

  • Profilbild von danni
    # 14.06.18 um 06:56

    danni

    @Boss: Was meinst du mit WiFi Display?

  • Profilbild von Boss
    # 14.06.18 um 07:32

    Boss

    @danni: Die schnurlose Übertragung des Displays (Einstellung – Display – übertragen) zB auf einen Fernseher, Beamer, Chromecast oder ähnliches.
    Gearbest kann übrigens nicht liefern, wie ich vermutet habe, angeblich bringt CHUWI noch im Juni Android 8.1 per OTA raus, man wird sehen…

  • Profilbild von Boss
    # 14.06.18 um 11:50

    Boss

    Für Danni : Erfahrungsaustausch unter [email protected]

  • Profilbild von Boss
    # 14.06.18 um 11:53

    Boss

    update…
    chuwiair18. [email protected]

  • Profilbild von Gixxer
    # 29.06.18 um 19:48

    Gixxer

    Kann jemand was zu den Kameras sagen, welche Blende und ISO Werte?

    • Profilbild von Thorben
      # 03.07.18 um 08:27

      Thorben CG-Team

      @Gixxer: Blende der Hauptkamera ist ƒ/2.0. ISO schwankt halt je nach Foto, kann man nicht so pauschalisieren.

  • Profilbild von befree68
    # 29.06.18 um 20:29

    befree68

    Bitte testen…?

  • Profilbild von Danni
    # 02.07.18 um 23:16

    Danni

    @Gixxer
    Entgegen des Eindrucks im Text, kann ich nur sagen, dass die Kameras für Bilder vollkommen Schrott sind im Vergleich zu einem Mittelklasse Smartphone. Für Videotelefonie aber sicherlich ausreichend.

  • Profilbild von Paellamixta
    # 07.09.18 um 17:17

    Paellamixta

    Warum kein Windows 10…das brauch man wenn man etwas damit Arbeiten möchte?? Schade

  • Profilbild von Hundemil
    # 03.02.19 um 09:55

    Hundemil

    Also ich bin sehr zufrieden , gerootet Android Pie drauf, alles gut, finde auch die Wualit, bzw. Preis Leistung sehr gut

  • Profilbild von Wally
    # 16.09.19 um 15:25

    Wally

    Hallo. Habe meine air 9 am 14.8.2019 bei banggood bestellt, da ich bis Anfang September keine tracking info sonst irgendwelche info meines Tablets hatte, habe ich mich mit den client service ausgetauscht. Nach ein paar Tagen des hin und her Schreibens habe ich eine mail bekommen wo mir bedauerlicherweise mitgeteilt wurde das meine Bestellung verloren gegangen sei und sie mit 600 banggood points gut schreiben werden und mir ein reshipment oder refound anbieten würden. Haben die Rückerstattung gewählt und innerhalb kurzer Zeit mein Geld erhalten. Und heute gab der gute Lieferservice und hat mir mein tablet überreicht. Was nun? Hat jemand schon einmal so etwas ähnliches erfahren. Vielen Dank

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.