Creality Giveaway – Chance auf einen Creality Falcon 10W Laser-Engraver

Bei Creality gibt es momentan ein Giveaway mit dem Thema „Who Are Creators of Masterpieces?“. Im September, bis zum 30.09.2022, habt ihr die Möglichkeit eure mit den Creality-Produkten hergestellten Werke über verschiedene Kanäle zu posten und euch damit Einträge zu sichern. Dabei ist es egal, ob es ein 3D-Drucker, 3D-Scanner, Laser-Engraver oder das hauseigene Filament sind. Derjenige mit den meisten Einträgen kann den Creality Falcon 10W Laser-Engraver gewinnen, über den ihr hier im Artikel mehr lesen könnt.

800X400

Zusätzlich gibt es noch zufällige Gewinnauslosungen, in denen es folgende Gewinne gibt:

  • 1x CR-Scan Lizard Premium Combo
  • 1X Ender-3 S1 Pro
  • 2x $100 Creality Store Coupon 
  • 5x $50  Creality Store Coupon 
  • 10X $10 Creality Store Coupon

Um teilzunehmen müsst ihr euch über diese Aktionsseite auf den jeweiligen Social Media Accounts anmelden. Wir wünschen allen Teilnehmenden auf jeden Fall viel Erfolg 🙂

Creality kennen die meisten wohl als erfolgreichen Hersteller von 3D-Druckern, doch das ist natürlich nicht ihr einziges Gebiet. Mit dem Creality Falcon 10W Laser-Engraver bringen sie einen leistungsstarken, aber auch ziemlich einfach bedienbaren Laser-Engraver.

Creality Falcon laser-Engraver

Technische Details

ModellCR-Laser Falcon Engraver 10W
Laser10W Diodenlaser, 0.06mm
Gravurtempomax. 10.000 mm/min
Gravurfläche400 x 415 mm
Kompatibilität
  • Windows, MAC
  • Formate: SVG, PNG, JPG, JPEG, BMP, DXF
SoftwareLaserGRBL (kostenlos | Windows), LightBurn (kostenpflichtig | Windows, Mac, Linux)
Sicherheit
  • Positionenschutz
  • Augenschutz

Sicherheitshinweis

Der obligatorische Hinweis direkt vorweg: Laser-Engraver sind kein Spielzeug! Ein Laser kann bei unachtsamer Benutzung ernsthafte Verletzungen der Augen bis hin zum Erblinden verursachen. Der Engraver sollte in einem separaten Raum und unbedingt außer Reichweite von Kindern betrieben werden. Unter keinen Umständen darf man während des Betriebs in den Laser schauen. Eine Schutzbrille und/oder eine entsprechende Abdeckung des Gerätes sind beim Betrieb dringendst empfohlen. Bei korrekter Benutzung und entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen ist das Gravieren aber grundsätzlich unbedenklich und auch für Anfänger geeignet, siehe Aufero Laser 2.

Der Creality Falcon Laser-Engraver

Der Creality Falcon ist ein modularer Laser-Engraver, der in seinen Einzelteilen geliefert und zusammengebaut werden muss. Fertig aufgebaut hat er insgesamt eine Bearbeitungsfläche von 400 x 415 mm, was einem ausreichend Platz für detaillierte Gravuren lässt.

Creality Falcon laser-Engraver Groesse

Optional kann man sich noch kleine Stützen dazu holen, um die Höhe des Laser-Engravers um jeweils 15mm anzuheben. Damit passen dann auch größere Projekte darunter und der Engraver steht trotzdem sicher.

Creality Falcon laser-Engraver Aufbau

Der sichere Stand wird auch vor allem durch den bereits erwähnten leichten Aufbau des Aluminiumgehäuses sowie der integrierten Wasserwaage gewährt. Für einen Laser-Engraver ist es unabdingbar, sehr gerade zu stehen und das sicher und fest.

Creality Falcon laser-Engraver Sicherheit

Deswegen ist für den Betrieb und der allgemeinen Sicherheit ein Positionsschutz integriert, der das Gerät bei Ungleichgewicht direkt ausschaltet. Natürlich gibt es auch einen Sichtschutz direkt um den Laserkopf herum, das ist aber eigentlich bei allen Lasern der Fall. Denn im Inneren befinden sich zwei 5W-Laser, die zusammen durch sechs Linsen in einen Strahl gebündelt werden, der eine minimale Größe von 0,06mm hat.

Creality Falcon laser-Engraver Laser

Die zwei 5W Laser vereinen sich zu einem 10W Laser-Modul, mit dem man in einem Zug durch 12mm Holz schneiden kann, insgesamt kann bis zu 18mm dickes Holz geschnitten werden.

Creality Falcon laser-Engraver Laserschneiden

Zudem können sehr viele unterschiedliche Materialien graviert werden, darunter natürlich das bereits erwähnte Holzbrett, aber auch Bambus, Akryl und Keramik, weiche Materialen wie Papier, Stoff und Leder und sehr harte Flächen aus Metall.

Creality Falcon laser-Engraver Materialien

Die Bearbeitung mit dem Creality Falcon gestaltet sich dann ziemlich einfach, genauso wie der Aufbau braucht es hier nicht viel Schnickschnack, sondern ein solides System, welches über einen Button bedient werden kann.

Creality Falcon laser-Engraver Nutzung

Zudem kann der Laser-Engraver offline per Speicherkarte benutzt werden, aber auch über die bereits bekannten LaserGRBL (kostenlos | Windows) und LightBurn (kostenpflichtig | Windows, Mac, Linux) Software. Verarbeitet werden können verschiedene Dateiformate, darunter SVG, PNG, JPG, JPEG, BMP, DXF.

Creality Falcon laser-Engraver Software

Der solide Creality Falcon Laser-Engraver

Ein Produkt eines bereits etablierten und zumindest im 3D-Druck Bereich bekannten Herstellers kommt vielleicht ausgereifter daher, als es den Anschein hat. Gerade in letzter Zeit habe ich ein paar Mal über Laser-Engraver geschrieben, die das eine besondere Ding hatten. Im Falle des Creality Falcon scheint man sich auf das wirklich Notwendige zu fokussieren, was absolut keine schlechte Sache sein muss. Persönlich gefällt mir das schlichte Design und die einfache Handhabung sehr. Die integrierte Wasserwaage ist ein nettes Gimmick, was den Aufbau einfach noch etwas vereinfachen kann, aber kein krasser Sellingpoint, da spricht mich das 10W Modul mit 0,06mm Brennpunkt doch eher an. Was meint ihr, solider Engraver oder gibt es vergleichbare, bessere?

297a4fb1804e490587b7e08fbae7f11c Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Maike

Maike

Mein Herz schlägt für alle Arten von DIYs, smarte und technische Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (4)

  • Profilbild von zsoro65
    # 22.08.22 um 19:09

    zsoro65

    Für den Preis eher den sculpfun s10, dort von Haus aus die air assist Option, die heute schon eine Pflicht sein sollte. Dafür kein offline Betrieb, aber hat mich beim Laser bisher nie gestört.
    Könnt gerne mal den atomstack a bzw x 20 pro euch holen und ausführlich vorstellen 🙂

  • Profilbild von Michael Schmidt
    # 23.08.22 um 06:26

    Michael Schmidt

    Einfach viel zu teuer.
    Obwohl es reichlich Konkurrenz gibt, werden die Teile einfach nicht günstiger.
    Hab mir damals einen Ortur gekauft und diesen auf größeren Bauraum ausgebaut.
    Das kam immer noch günstiger als so ein Teil hier.

    Reizvoll ja … Preis .. ums Doppelte zu viel wie ich ausgeben würde.

  • Profilbild von Aha interessant
    # 22.09.22 um 18:23

    Aha interessant

    Weiß jemand wie man Kommentare löschen kann ? weil meine Cousine mit meinem Account kommentiert hat.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.