Creality Halot Lite Resin-3D-Drucker vorgestellt – großer Druckraum und 4K-Display

Creality hat ein neues Modell ihrer Halot-Reihe angekündigt. Der Halot Lite bietet einen großen Druckraum und eine verbesserte Lichtquelle und soll ab dem vierten Quartal 2021 erhältlich sein.

Creality Halot Lite 3D-Drucker

  • Creality Halot Lite

Der Namenszusatz „Lite“ ist hier etwas irreführend, denn der Halot Lite wirkt keinesfalls wie eine abgespeckte Version eines Druckers. Stattdessen hat er einen Druckraum von 192 x 120 x 200 mm und liegt damit gleichauf mit dem Halot Sky und nur etwas hinter anderen „großen“ Druckern wie dem LD-006 oder dem Photon Mono X von Anycubic. Vorgestellt wird der Drucker unter anderem in diesem Video von Creality:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Besonders beim Halot Lite ist die neue, eigens entwickelte Lichtquelle, die eine möglichst gleichmäßige Beleuchtung gewährleisten soll. Zum Einsatz kommt ein monochromes LCD-Display mit 4K-Auflösung (3840×2400). Die Genauigkeit der XY-Eben soll damit bei 0,05 mm liegen, die einzelnen Layer haben eine Höhe von 0,2 bis zu 0,01 mm. Die Geschwindigkeit wird mit 1.4 Sekunden pro Schicht angegeben.

Zur Bedienung gibt es einen – vergleichsweise großen – 5 Zoll Touchscreen auf der Vorderseite, der aber das übliche und sehr simple UI bieten wird. Der Drucker verfügt über WiFi und soll Firmware-Updates so kabellos erhalten können, auch können die Drucke wieder mit der Creality Cloud App überwacht werden.

Creality Halot Lite 3D Drucker Eigenschaften

Weitere Verbesserungen sind ein speziell entwickeltes Wärmeableitungssystem sowie Aktivkohle-Luftfilter, welche die Geruchsentwicklung reduzieren sollen. Besonders letzteres wäre wünschenswert, da ich mich aber grundsätzlich ungern und wenig im gleichen Raum aufhalte, in dem der Drucker druckt, finde ich das persönlich eher nebensächlich. Vor und nach dem Druck beim Arbeiten mit Resin stinkt das nun mal trotzdem.

Mehr Informationen gibt es bei Creality selbst auf der offiziellen Produktseite oder im oben verlinkten Video. Der Preis, der dort bisher nicht steht, wurde vom Creality Support mit $579, umgerechnet etwa 500€ angegeben. Erhältlich sein wird der Drucker voraussichtlich ab November 2021, ein genaues Datum gibt es noch nicht.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (1)

  • Profilbild von Tino
    # 08.10.21 um 16:44

    Tino

    Ich habe nun schon öfter über die „neue“ Lichtquelle der Creality Drucker gelesen aber das Ganze ist immer sehr vage finde ich.
    Ist das nun eine Art Hybrid zwischen LCD und DLP ? Als Lichtquelle selbst ist ja eine LCD angegeben ….. selbe Lebensdauer wie die „Standard“ LCD von Anycubic oder Elegoo ? Wird das ganze dann auch vom Nutzer genauso problemlos Tauschbar sein ?
    Fragen über Fragen

    Bin gerade mehr oder weniger dabei mir zusätzlich einen Resindrucker anzuschaffen … da wäre es natürlich auch spannend zu wissen wie sich der neue Halot im Vergleich zum Elegoo Mars 3 schlägt der hoffentlich die nächsten Wochen erhältlich wird.

    Sorry für die Tippfehler … hasse das Handygetippse 😉

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.