Doogee Y8: Budget-Smartphone mit Waterdrop-Notch für 65,16€

Mit dem modularen Doogee S90 macht der Smartphone-Hersteller gerade sogar international Schlagzeilen. Die Aufmerksamkeit möchte man wohl nutzen, um das neue Budget-Smartphone des Hauses unter die Leute zu bringen. Das Doogee Y8 bekommt man sogar schon für etwas mehr als 60€!

Doogee Y8 Smartphone Display

Technische Daten

Display 6,1 Zoll IPS LTPS; 1280 x 600p
Prozessor MediaTek MT6739 Quad-Core CPU; 1,5 GHz
Grafikchip IMG 8XE 1PPC 570MHz
Arbeitsspeicher 3 GB RAM
Interner Speicher 16 GB, erweiterbar
Hauptkamera 8 MP + 5 MP  mit ƒ/2.2 Blende
Frontkamera 5 Megapixel mit f/2.2 Blende
Akku 3.400 mAh
Konnektivität WLAN a/b/g/nBT 4.0, GPS, GLONASS
Features Micro-USB, Fingerabdrucksensor, Hybrid-SIM
Betriebssystem Android 9
Abmessungen & Gewicht 156,8 x 75,25 x 9,0 mm / 150g

Budget-Phone mit Waterdrop-Notch

Die Optik des Doogee Y8 adaptiert den derzeitigen Trend der Waterdrop-Notch und könnte so glatt als Klon eines OnePlus 6T durchgehen. Allerdings kommt das Y8 etwas kompakter daher, zumindest ist die Displaydiagonale mit 6,1 Zoll ein gutes Stück kürzer. Dafür setzt man ebenfalls wieder auf das moderne 19:9 Seitenverhältnis, wodurch dass Smartphone etwas in die Länge gezogen wird. Dass man es mit einem Budget-Smartphone zu tun hat, merkt man auch an dem verhältnismäßig dicken Bildschirmrand an der unten Seite, auf dem das Doogee Logo prangt. Außerdem merkt man das an der Auflösung des IPS Displays. Diese fällt mit 1280 x 600p nämlich nicht mal groß genug aus, um als High Definition durchzugehen.

Doogee Y8 Smartphone Farben

Das möchte man mit der edel anmutenden Optik kaschieren. Man übernimmt den Jade Green Colorway des Xiaomi Mi Mix 3, alternativ gibt es das Doogee Y8 aber auch in einem klassischen Schwarz oder in „Phantom Purple“. Die Rückseite ist dabei ganz typisch für ein 2018er China-Smartphone. Vertikal angeordnete Dual Kamera und ein Fingerabdruckensor im zentralen, oberen Drittel komplettieren die Checkliste.

Reichen vier Kerne 2019 noch aus?

Wie viel Leistung bekommt man denn im Endeffekt für diesen geringen Preis? Nun ja, nicht besonders viel. Schließlich sitzt der MTK6739 Quad-Core Prozessor aus dem Hause MediaTek im Sockel. Den kennen wir beispielsweise aus dem UMIDIGI A1 Pro. Von daher wissen wir, dass das für Social Media und Chatten noch ausreicht, 3D-Anwendungen sind allerdings ein fast unüberwindbares Hindernis. Dazu reicht Doogee ausreichende 3 Gigabyte Arbeitsspeicher und knapp bemessenen internen Speicher von 16 GB, der aber erweitert werden kann.

Doogee Y8 Smartphone Rückseite

Für das Doogee Y8 spricht allerdings der 3.400 mAh große Akku, der für die restliche Hardware überdurchschnittlich groß ist. Ob man allerdings allzu viel von der Dual Kamera bestehend aus einem 8 Megapixel und 5 Megapixel Sensor erwarten darf, wagen wir zu bezweifeln. Hier zeigt die ƒ/2.2 Blende schon, dass die Kamera nicht besonders lichtstark ist und damit allerspätestens in low-light Situationen unbrauchbar wird. Das wird auch bei der 5 Megapixel Kamera auf der Vorderseite nicht anders aussehen!

Überraschend ist dann aber doch, dass es sich dabei tatsächlich um ein LTE Smartphone handelt, welches sogar das für Deutschland wichtige LTE Band 8 und Band 2o unterstützt. Dazu gesellen sich natürlich Dual Band WiFi, Bluetooth und GPS, auch wenn es sich dabei jeweils nicht um die aktuellsten Standards handelt. Um LTE zu realisieren, verbaut Doogee einen Hybrid-SIM Slot, der entweder zwei SIM-Karten oder eine SIM-Karte plus microSD-Karte erlaubt.

Doogee Y8 Smartphone Akku

Außerdem installiert Doogee tatsächlich sogar Android 9 Pie auf dem internen Speicher des Smartphones vor! Dabei handelt es sich um die aktuellste Android Version, die aber nicht nur mit einem eigenen Icon-Pack ausgestattet wurde. Der Hersteller spricht von AI und einem smarten Batterie-Management, was das Doogee Y8 hoffentlich nicht unnötig verlangsamt.

Einschätzung

Budget-Smartphones haben es oft nicht leicht. Auch wenn sie wenig Geld kosten, sind einige Modelle im Endeffekt ihr Geld doch nicht wert. Das Doogee Y8 hört sich aber insgesamt ganz gut an, wobei ich noch besonders skeptisch bei dem Bildschirm bin. Nicht einmal 720p? Das klingt kritisch! Die Performance dürfte ausreichend sein, die Kameras wahrscheinlich totaler Mist. Dafür sind der große Akku, LTE Band 20 und Android 9 definitiv ein paar Pluspunkte. Im Moment ist das Redmi 6 unsere Empfehlung für ein Smartphone bis 100€, das Doogee Y8 ist aber noch mal deutlich günstiger und auch optisch eine interessante Alternative.

Was haltet ihr von solchen Budget-Smartphones? Sind das daily driver für euch oder eher Zweit- oder Übergangssmartphones?

Wenn du über einen der Links auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keiner Weise unser Testurteil?

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

14 Kommentare

  1. Profilbild von Conrad A.

    Ein ausführlicher Test würde mich interessieren

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von HokusLokus

    Ja bitte testen und zum Schluss einmal aus 1,20m auf den Bildschirm fallen lassen!
    Klingt jetzt vielleicht merkwürdig, ich traue dem Phone aber keinen einzigen Sturz zu.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Micha

    Also ich nutze zur Zeit ein Umidigi A3 Pro. Ist nix besonderes , macht aber was es soll. Kamera ist echt nicht das beste, aber bei Licht reicht es aus. Kommt halt drauf an für was man es braucht. Telefonieren, YouTube und so einfache Sachen sind gut machbar. Aber wenn man damit spielen möchte, dann sind die Grenzen schnell erreicht. Einfache Sachen ja, aber mehr auch nicht. Für meine Bedürfnisse reicht es aus.

    • Profilbild von Mein

      Micha: Also ich nutze zur Zeit ein Umidigi A3 Pro. Ist nix besonderes , macht aber was es soll. Kamera ist echt nicht das beste, aber bei Licht reicht es aus. Kommt halt drauf an für was man es braucht. Telefonieren, YouTube und so einfache Sachen sind gut machbar. Aber wenn man damit spielen möchte, dann sind die Grenzen schnell erreicht. Einfache Sachen ja, aber mehr auch nicht. Für meine Bedürfnisse reicht es aus.

      Du hast bestimmt Recht, jedoch habe ich mit a3 ohne Pro Probleme mit Display gehabt. Unten rechts reagierte nicht. Der Rest, wie du meinst, war okay.
      Nun die Frage: ist es der Prozessor gleiche? Bei X8?

  4. Profilbild von Parasit

    @Conrad A.: Da braucht man keinen Test…. Selbst Social Media wie z.B. Facebook lässt das Handy gefühlte 10 Sekunden einfrieren…. YouTube ist bei 480p ausgereizt….Finger weg von solchen Low Budget Devices!!!!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Rambaldi

    @Parasit: wie kommst du auf solche Aussagen? Wie Micha schon schreibt kommt es immer auf die Verwendung und die Bedürfnisse an. Klar, mir würde es nicht reichen. Aber der verbaute mediatek reicht zum surfen locker aus. Da reichen auch 3gb RAM locker.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Csspg

    Ich hatte mal ein Mix 2 und war damit sehr unzufrieden! Immer wieder Abstürze, einfrieren vom Handy bei einfachen Situationen und das Gewicht auch noch. Instabiles ROM

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Lagoon

    Es wäre schon toll, wenn keine Malware drauf wäre.
    Bzw. wenn die sich einfach löschen ließe. Schlechte Erfahrungen habe ich bereits mit einem Pepsi P1S gemacht.

  8. Profilbild von Gogel Fritz

    @Rambaldi: Csspg, da Du einmal "“schlechte Erfahrungen"“, mit einem Doogee gemacht hast, wobei es noch nicht mal sicher ist, dass dies an dem Smartphone lag, spielst Du dich als >DOOGEEEXPERTE< auf ⁉️ (siehe auch den Kommentar vom 11.01.19,zum Doogee S90 !)
    Und nochmal zum Gewicht vom Mix2, wenn Dir 210 g zu schwer sind, dann hilft Dir vielleicht Krafttraining, ansonsten würde ich mich an Deiner Stelle mal untersuchen lassen ❗
    Mir gefällt es sogar, wenn das Handy etwas schwerer (wertiger) in der Hand liegt !
    Um auf das Y 8 zurück zu kommen, ich möchte meinem Enkel dieses Jahr sein erstes Smartphone kaufen und da bietet sich vielleicht das Y 8, nachdem ich den Test gelesen habe, an ! 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Rambaldi

      @Gogel Fritz: Ich glaube du meinst NICHT MICH.
      Ich habe gegen dieses Phone GARNICHTS. Ich emine sogar, das es den meisten reicht. Sollte das nicht so rüberkommen, sorry.

      Über das Mi Mix 2 habe ich nie geschrieben. Wollte ich nie und hatte ich nie.
      Ich habe vom Mi Mix 3 geredet. Und da ist das Gewicht im vergleich zu anderen Smartphones schwer. Das es ZU SCHWER ist, sagte ich glaub nie. Immerhin habe ich es ja gekauft.

      P.S.: Vllt nicht immer gleich "“ausfallend werden"“

    • Profilbild von Evi von der Voegelweide
      Evi von der Voegelweide

      Gerade Kindern bringst du mit einem Low Budget Smartphone keine Freude! Nix was spannend ist läuft auf den Dingern. Habe ich mit meinen auch durch! Ich dachte auch: "“Für Kinder reicht ja was preiswertes!"“ – Ist aber Quatsch! Tatsache ist, dass ich mit einem Low Budget Smartphone klar komme (E-Mail, Whatsapp, Surfen) und meine Kinder haben was Leistungs- und Speicherstarkes!

  9. Profilbild von serpi

    Als Navi, z.B. fürs Motorrad, ist sowas doch dicke ausreichend.
    Daher bitte bei Tests auch immer GPS testen (das war früher bei China Handys echt übel) und auch mal die Bluetooth Verbindung zu einem Headset.
    Beides wäre für eine Verwendung als Navi (egal ob Fahrrad, Motorrad, Auto oder meinetwegen auch Segelflugzeug) wichtig.

    Bevor einer fragt, warum extra Handy als Navi?
    Ich finde es nervig, jedesmal für ein schnelles Foto das Handy aus der Navihalterung (beim Motorrad idR ja eine Box) raus zu nehmen, da habe ich mein "“gescheites"“ Handy doch lieber griffbereit in der Tasche.

  10. Profilbild von Jack

    Ich habe das Y8 gerade geliefert bekommen. Der erste Eindruck ist sehr ordentlich. Leider ist es beim zweiten Eindruck direkt durchgefallen. Ich benötige 2 Sim Karten. Das Y8 bietet das zwar theoretisch, aber ich muss mich entscheiden ob ich die zweite Sim Karte einlege oder eine TF-Speicherkarte. 2 Sim UND TF-Karte geht nämlich nicht. Für mich ein no-go.
    Schade eigentlich.

  11. Profilbild von Khenubaal

    Was für ein cooles Teil zum nahezu kleinstmöglichen Preis. Bin schon nach wenigen Tagen von der für mich absolut ausreichenden Leistung begeistert. Scharfes, großes Display mit Waterdrop-Notch. CPU und RAM für alles alltägliche fett ausreichend. GPS (für Wandern und Auto), Gesichtserkennung, Fingerabdruck funktionieren in ausreichendem Maß. Sieht geil aus, ist geil verarbeitet und hält alles, was es nicht verspricht. Für die Kohlen kriege ich bei den Drei Sternen und den Äppeln gerade mal einen Akku … der eventuell explodiert. Apropos! Der Akku reicht "“nur"“ für 1-2 Tage. Da bin ich von meinem vorherigen Smartie etwas mehr gewohnt. Aber ich schließe das Teil eh jeden Tag an.

    Wer sich die Beschreibung vorher nicht durchliest und sich wundert, das man keine fünf Sims nutzen kann oder das das Teil doch keine goldenen Eier legen kann für momentan schlappe 62€, der ist selbst schuld. Wer ernsthaft auf dem Smartie zockt, Filme guckt oder es gar ernsthaft für Fotos nutzt, ist irgendwie genauso selbst schuld. Mein Fazit: Für den Spottpreis bekommt ihr in diesem Moment kein umfangreicher aufgestelltes Smartphone für Otto Normalbraucher…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.