Test

Dreame Z10 Pro Saugroboter für 439€ aus dem EU-Lager

Mit dem Dreame Z10 Pro wird der Hausputz nochmal etwas angenehmer. Aktuell bekommt ihr ihn bei Edwaybuy für 439€ aus dem EU-Lager mit dem Gutscheincode Z10PROED.

Mit dem Dreame Z10 Pro verbessert der chinesische Haushaltsgerätehersteller seinen Bot L10 Pro. Hauptunterschied ist hier die neue Absaugstation, die das Leben mit eurem Saugroboter noch mehr erleichtern soll. Sinnvolles Upgrade?

Dreame Z10 Pro Saugroboter Produktbild

Wir haben bereits den Dreame Bot L10 Pro getestet, der als Grundlage für den Dreame Bot Z10 Pro diente. Daher soll es in diesem Test um die Unterschiede zwischen beiden gehen. Weitere Infos daher im vorherigen Test

Technische Daten: Vergleich mit Vorgängermodell

Dreame Bot Z10 ProDreame Bot L10 Pro

Dreame L10 Pro Saugroboter Produktbild

Preis ca.~480€~360€
Saugkraft4000 pa4000 pa
NavigationLaser-Raumvermessung mit 3D-HinderniserkennungLaser-Raumvermessung mit 3D-Hinderniserkennung
AppXiaomi Home (Android, iOS)Xiaomi Home (Android, iOS)
Lautstärke47-68 dB (je nach Saugstufe)47-68 dB (je nach Saugstufe)
Akku5200 mAh5200 mAh
Staubkammer/Wassertank0,57 l/0,27 l0,57 l/0,27 l
Arbeitszeit2,5 h2,5 h
Ladezeit5 h5 h
Gewicht3,8 kg3,8 kg
Maße35,3 x 35,0 x 9,6 cm35,3 x 35,0 x 9,6 cm
Steigungen20°, bis zu 2 cm20°, bis zu 2 cm
CE-Kennzeichenin International Version jain International Version ja
Features
  • Mapping mit Kartenspeicherung von drei Etagen
  • selektive Raumeinteilung
  • No-Go-Zonen und Zoned Cleanup
  • Wischfunktion mit Nicht-Wisch-Zonen und elektrischem Wassertank
  • Fortgesetzte Reinigung
  • Teppicherkennung (erhöht Saugkraft)
  • 3D-Hinderniserkennung kleiner Objekte
  • Absaugstation mit Beutel
  • Mapping mit Kartenspeicherung von drei Etagen
  • selektive Raumeinteilung
  • No-Go-Zonen und Zoned Cleanup
  • Wischfunktion mit Nicht-Wisch-Zonen und elektrischem Wassertank
  • Fortgesetzte Reinigung
  • Teppicherkennung (erhöht Saugkraft)
  • 3D-Hinderniserkennung kleiner Objekte

Lieferumfang

Im Lieferumfang unterscheiden sich der Dreame Bot Z10 und Bot L10 nur in einer Sache. Statt der regulären Ladestation bekommt man hier die Absaugstation mit zwei Staubbeuteln.

Dreame Z10 Pro Saugroboter Karton

Gleichbleibend sind also der Wischaufsatz, Bedienungsanleitung und natürlich der Saugroboter mit dabei. Verpackt ist das Ganze übrigens in einem recht großen Karton, von der Post würde ich den nicht gerne abholen. 😄

Design und Verarbeitung

Äußerlich sehen sich die Saugroboter ebenfalls sehr ähnlich aus. Den wirklichen Unterschied sieht man an der Unterseite. Wo beim Bot L10 Pro einfach eine Kunststoffabdeckung ist, befinden sich beim Z10 Pro zwei zusätzliche Öffnungen, über welche die Staubkammer abgesaugt wird.

Dreame Z10 Pro Saugroboter Unterseite

Dafür befinden sich neben der Öffnung für Einsaugung des Schmutz & Staub, auch zwei weitere Öffnungen an der Staubkammer. Diese werde durch zwei Silikonklappen verschlossen und bei der Absaugung aufgedrückt. Auch wenn die meiste Zeit die Absaugstation für die Entleerung zuständig ist, könnt ihr zur Wartung die Staubkammer entfernen.

Dreame Z10 Pro Saugroboter Staubkammer

Funktionen, Navigation und Arbeitsweise

Die Navigation des Dreame Z10 funktioniert im Zusammenspiel von der Laser-Raumvermessung und der 3D-Erkennung auf der Vorderseite des Saugroboters.

Durch diese navigiert der Saugroboter nicht nur sicher durch eure vier Wände, sondern kann auch kleinere Hindernisse wie Spielzeug oder herumliegende Schuhe erkennen. Wie bereits erwähnt funktioniert dies hier 1 zu 1 wie beim Bot L10 Pro, weswegen ihr weitere Details dazu in unserem Test dazu lesen könnt.

Absaugstation

Statt der regulären Ladestation dient die Absaugstation als Lade- und Entleerungspunkt. Fährt der Saugroboter nach getaner Arbeit wieder zurück, wird nach kurzer Zeit die Absaugung gestartet. Dies erfolgt über zwei Öffnungen am Boden und nicht über die Hauptwalze oder Saugroboterrückseite. Deswegen kann die Dreame Absaugstation hier genug Leistung aufbringen, um die Staubkammer ordentlich zu leeren.

Dreame Z10 Pro Saugroboter Absaugstation

Der Staub und Schmutz landet dann im Staubbeutel der Absaugstation. Hier ist nur Beutelbetrieb möglich, es gibt keine Zyklonen-Staubkammer wie bei Roborock. Nimmt man den Beutel heraus, schließt sich dieser mithilfe eines Pappstücks. So kann nichts entweichen und ihr könnt den Beutel wegwerfen. Danach einfach einen neuen Beutel einschieben und es kann weitergehen. Je nach Häufigkeit und Verschmutzungsgrad eurer Wohnung kann euch die Absaugstation, auch über einen Monat vor dem Leeren verschonen. Insgesamt fassen die Staubbeutel 4l, ihr könnt also 7 volle Staubkammer mit dem Absaugstation entleeren.

Dreame Z10 Pro Saugroboter Absaugstation Beutel

In der Regel fährt der Saugroboter ohne Probleme auf die Station herauf, man hat aber teilweise das Gefühl, dass er sich dabei etwas sehr anstrengen muss. Im Test hat er es immer hinauf geschafft, jedoch könnte man das Ganze etwas eleganter gestalten bei der nächsten Version.

Dreame Z10 Pro Saugroboter Absaugstationboden

Wer jetzt schon einen Bot L10 Pro bei sich zu Hause fahren hat, wird sich sicherlich fragen, ob zu diesem jetzt eine Absaugstation dazukaufen kann. Leider fehlen dem L10 Pro die nötigen Öffnungen an der Unterseite dafür, sodass er leider nicht mit der Absaugstation kompatibel ist.

Wischfunktion

Auch die Wischfunktion ist erneut beim Dreame Z10 Pro vorhanden. Wie schon beim L10 Pro handelt es sich um die konventionelle Methode mit elektrischer Wasserabgabe.

Diese erzielt akzeptable Ergebnisse, kann aber eine manuelle Reinigung mit einem Wischmopp nicht ersetzen. In der App finden sich spezielle Einstellungen für Wischzonen und Wassermenge die abgegeben wird.

App-Steuerung via Xiaomi Home

Erneut dient die Xiaomi Home App (Android / iOS) als Schnittstelle zum Saugroboter. Über diese könnt ihr die Reinigung planen, die Karte ansehen und anpassen. Mit dabei sind auch wieder die No-Go-Zonen und virtuelle Wände, ihr könnte die Karte also an eure vier Wände anpassen. Ebenfalls aktiviert ihr hier die 3D-Erkennung, womit die Navigation vom Z10 Pro genauer wird. Auch kann man hier den Teppich-Boost aktivieren, welcher durch die Teppicherkennung hier die Saugkraft erhöhen kann.

Dreame Z10 Pro Saugroboter App

Hinzukommt die Steuerung der Absaugstation. In den Einstellungen der App könnt ihr die automatischen Reinigungszyklen anpassen, manuell eine Absaugung starten und die Absaugung deaktivieren.

Fazit

Im Prinzip gab es beim Dreame Bot Z10 Pro keine großen Überraschungen zu erwarten, da er quasi ein Bot L10 Pro+ ist. Er saugt zuverlässig und navigiert mit LDS & 3D-Erkennung durch eure Wohnung. Die 3D-Erkennung ist nicht auf dem Level der Marktführer von Ecovacs oder Qihoo 360, erkennt aber besonders größere Objekte durchaus genau.

Der wirkliche Star des Z10 Pro und der richtige Unterschied ist seine Absaugstation, die nochmal mehr Komfort zum Saugroboter hinzufügt. Durch sie muss deutlich weniger oft geleert werden und der ganze Prozess funktioniert autonomer. Hoffentlich bietet Dreame diese ab jetzt immer direkt bei der Veröffentlichung an, so kann man im Vorhinein eine Kaufentscheidung treffen und eventuell im Nachhinein auch noch nachkaufen.

Es wäre schön gewesen, wenn man den Bot L10 Pro nachrüsten hätte können, aber die baulichen Veränderungen sind dafür wohl zu viel. Aber wer auf der Suche nach einem Saugroboter mit 3D-Erkennung ist, bekommt mit dem Dreame Bot Z10 Pro ein gutes Gesamtpaket.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.