eufy Security by Anker: Haustür-Sensor für 24,99€ bei Amazon

Wer sein Zuhause smart einrichten möchte um per Sprachsteuerung oder App mehr Kontrolle über dieses zu erlangen, kommt an diversen Sensoren nicht dabei. Mit 4,3 von 5 Sternen bei Amazon bewertet, macht dieser kleine Haustür-Sensor von Ankers SmartHome-Tochterfirma eufy einen guten Eindruck. Der richtige Einstieg ins smarte Zuhause?

eufy Security Haustuer Sensor

Hinweis: Der Sensor lässt sich nur in Kombination mit eufys HomeBase nutzen. Diese ist etwa im Bundle mit zwei Überwachungskameras dabei, aktuell aber nicht einzeln erhältlich.

Technische Daten

eufy Security Haustür-Sensor

eufy Security Haustuer-Sensor

Funktionen
  • erkennt, ob Tür oder Fenster geöffnet/geschlossen ist
  • sendet und löst Alarmsignal (100 dB) aus
Akkulaufzeit730 Tage (2 Jahre) durch CR-123A Batterie
Maße7,4 x 2,8 x 2,2 cm
Gewicht68 g
Hinweisnur in Kombination mit eufy HomeBase nutzbar

Smartes Zuhause = mehr Sicherheit?

Die Funktionsweise des nur 7,4 x 2,8 x 2,2 cm kleinen eufy Sensors ist schnell erklärt: Man bringt ihn an einem Fenster- oder Türrahmen an (was eine Sache von Sekunden darstellt) und er informiert seinen Besitzer darüber, ob das zu überprüfende Objekt geschlossen oder geöffnet ist. In Kombination mit eufys HomeBase (die leider zwingend notwendig ist, um das Gerät richtig nutzen zu können) kann er – wenn gewünscht – sogar einen 100 dB lauten Alarmton abspielen, wenn sich jemand an der Tür zu schaffen machen sollte. Sozusagen als Einbruchsschutz.

eufy Security Haustuer-Sensor Installation Masse
Band abziehen, Sensor magnetisch anbringen. Fertig installiert.

100 dB ist schon Nachtklublautstärke, also sollte davon selbst der tiefschlafendste Mensch nachts geweckt werden. Zwei Dinge gibt es zu beachten: Da das verwendete Material nicht wetterfest ist, kann der Sensor nur innen angebracht werden. Und: Der Abstand zwischen Magnet und Sensor sollte 3,5 cm oder weniger betragen (s. Bilder).

eufy Security Haustuer Sensor Alarmanlage
Bei 100 dB wird nicht nur der Hausbewohner schnell auf den Beinen sein.

Ist der eufy Sensor mit der HomeBase verbunden, kann man an dieser auch einstellen, dass man Push-Benachrichtigungen auf sein Smartphone erhalten möchte. Solide ins SmartHome eingebunden, wird man dann auf dem Smartphone auch darüber unterrichtet, wenn man ein Fenster oder die Haustür nicht richtig geschlossen haben sollte.

Mit im Lieferumfang findet sich eine Magnetische Halterung, Befestigungsschrauben und eine Bedienungsanleitung auf Deutsch.

SmartHome-Gadgets von eufy kaufen?

Ankers Tochterfirma eufy steht dem Mutterunternehmen in nicht viel nach: Die Produkte sind hochwertig, bieten Mehrwert und sind in Sachen Design und Verarbeitung immer einen Versuch wert. Persönlich liebe ich meine smarte Waage von eufy (in erster Linie wegen der Optik) und auch der HomeVac S11 Infinity Akkustaubsauger, den ich gerade teste, macht einen sehr guten Eindruck.

Der kleine Sensor gefällt mir sehr gut und ist preislich auch vertretbar – solange man nicht alle Fenster, sondern nur die Haustür damit versehen möchte. Ich war kurz im Begriff, vor Schreiben dieses Artikels, einfach mal zu bestellen, weil ich mein Zuhause so oder so smarter machen möchte. Glücklicherweise ist kaum zu übersehen, dass man auch die eufy HomeBase benötigt, um den Sensor wirklich nutzen zu können. Und schon blieb mein Warenkorb leer, da ich diese nirgends einzeln erwerbbar finden konnte.

Versteht mich nicht falsch, es ist nicht unüblich, dass man ein „Startgerät“ benötigt, um eine Vielzahl anderer Produkte wie Sensoren verwenden zu können. Aber dann fragte ich mich, wie mit der eufy HomeBase dann die Konnektivität bei Sensoren anderer Marken ist usw. Das war mir dann zu viel Rechercheaufwand, um mal eben schnell was zu bestellen. Könnt ihr den Gedankengang nachvollziehen?

Und ich wollte nun wirklich nicht direkt ein vergleichsweise teures Bundle mit entweder zwei Überwachungskameras oder eine Türklingel mitbestellen, nur weil das Startgerät nicht einzeln verfügbar ist aktuell. Hat man dieses aber einmal (woher eben auch immer), sind die eufy-Produkte aus dem SmartHome-Bereich definitiv eine Überlegung wert.

Nutzt ihr smarte Sensoren zuhause?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 100 Saugroboter testen, bei mir dreht privat (unter anderem) der Ozmo 950 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (9)

  • Profilbild von Noice line
    # 31.05.20 um 17:23

    Noice line

    Cool, ich lege einwach den Funk lahm und geh hinein…

  • Profilbild von BigChris
    # 31.05.20 um 17:25

    BigChris

    @Noice line
    Du Pro du!

  • Profilbild von Animatrix1986
    # 31.05.20 um 17:41

    Animatrix1986

    Ich nutze xiaomi aqara sensoren für Türen und Fenster und die kostet zwischen 6-8€. Und tun dass gleiche bis auf den Alarm.

    • Profilbild von Buzz
      # 31.05.20 um 18:02

      Buzz

      Der Alarm kommt hier auch nur aus der Basis (siehe Rezensionen). Also lieber Aqara. Kostet sogar bei Amazon unter 20€. Noch besser natürlich von Ali und Co.

  • Profilbild von Senf
    # 02.06.20 um 10:56

    Senf

    Bekommt man das damit hin, dass die Dunstabzugshaube (an einer Schaltsteckdose) nur dann an geht, wenn ein Fenster in der Küche offen ("auf Kipp") ist? Sowas verlangt unser Schornsteinfeger wegen des Kamins. Eine Lösung, die er selbst verkauft auf 433MHz Basis ist ziemlich teuer und bringt mir sonst keine Vorteile…

    • Profilbild von Tim
      # 02.06.20 um 11:36

      Tim CG-Team

      Puh, das sollte bei einem ausgereiften SmartHome-System funktionieren denke ich. Allerdings vielleicht dann nicht mit dem eufy-Sensor, weil dann auch die anderen Geräte wohl auf eufy abgestimmt sein müssen. Ich glaube, mit Xiaomi Aqara hast du da bessere Karten. Ist aber nur Mutmaßung, kann dir das nicht eindeutig beantworten. Liebe Grüße Tim

    • Profilbild von Buzz
      # 02.06.20 um 22:32

      Buzz

      Ich weiß ja nicht was dein Schornsteinfeger verlangt. Aber einfache Lösungen mit Funk kosten ab 20€.
      https://www.amazon.de/dp/B083SJG9K4/ref=cm_sw_r_apa_i_XBR1EbTHJ7512

    • Profilbild von jul
      # 04.06.20 um 01:14

      jul

      Ich habe ein ähnliches Setup, es funktioniert auf jedenfall. Die Frage ist eher wie zuverlässig es sein muss. Bei meinem Setup ist das nicht so wichtig und es handelt sich um Geräte die mit SmaetLife im WLAN verbinden sind, aber wenn es da feste Regelungen gibt, dann ist sowas eventuell nicht zugelassen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.