FIIDO D1 E-Bike für 442€ – Video mit allen Features & Probefahrt

E-Bikes bzw. Elektromobilität ist einer der großen Trends aktuell. Auch Bestellungen aus China sind hier mittlerweile problemlos möglich und wegen des oft geringeren Preises wieder mal sehr interessant. Wir haben das FIIDO D1 bekommen und uns mal genau angesehen. Im Video sagt euch Yoshi, warum er das Elektro-Fahrrad feiert.

Youtube Video Preview

Technische Daten

Modell FIIDO D1
Material Aluminium
Reifen Größe 14 Zoll
Maximale Geschwindigkeit 25 km/h
Reichweite 80 km als Pedelec; 40 km als Mofa
Bremssystem vorne & hinten mechanische Scheibenbremse
Motorleistung 250 W
Akkuleistung 280,8 W
Steigung 25 Grad
Maximale Last 120 kg
Batterie 36 V 7.800 mAh
Ladezeit 5 Stunden
Größe 130 x 58 x 95 cm; zusammengeklappt 75 x 35 x 65 cm
Gewicht 18 kg
Farbe schwarz, weiß

Format: natürlich faltbar

Das Rad ist 130 cm lang und mit ausgefahrener Lenkstange 95 cm hoch. Es fährt auf kleinen 14-Zoll-Reifen. Das eh schon kompakte Format wird durch Zusammenklappen noch mal kleiner. Dazu wird die Lenkstange umgeklappt, der Sattel eingefahren und das Rad ein mal in der Mitte gefaltet. Dann haben wir ein kleines Paket von 65 x 75 cm. An einem Griff direkt vor dem Sattel kann das 18 kg schwere E-Bike in beiden Zuständen getragen werden.

FIIDO D1 E-Bike eingeklappt

Wir haben hier im Rad einen 36 V Akku mit 7800 mAh verbaut. Im Pedelec Mode sollen damit bis zu 80 km Strecke drin sein, im Mofa-Modus 40 km. Beide Werte lassen sich im Praxiseinsatz aber nicht annähernd erreichen. Die maximale Geschwindigkeit in beiden Modi ist 25 km/h.

FIIDO D1 E-Bike Lenker

Straßenzulassung & Rechtslage

Eine wichtige Frage ist die nach der Straßenzulassung in Deutschland. Da es nur eine Frontleuchte, aber kein Rücklicht gibt (nur einen Reflektor), müsste man mindestens die auf jeden Fall selbst nachrüsten. Das Rad verfügt über drei Antriebsarten: Manuelles Treten in die Pedale, einen Pedelec-Modus und einen kompletten Elektroantrieb. Als Pedelec wäre das Rad grundsätzlich ohne Kennzeichen- und Führerscheinpflicht nutzbar, da es das Tempo auf die in Deutschland erlaubten 25 km/h begrenzt.

FIIDO D1 E-Bike

Sobald man sich aber auf den Elektroantrieb ohne zusätzliche Pedal-Unterstützung verlässt, gilt das FIIDO als Mofa und darf in Deutschland ohne Kennzeichen und Zulassung nicht auf öffentlichen Straßen gefahren werden. Könnte man das Rad also einfach nur im Pedelec-Modus nutzen? Kann man es vielleicht sogar umrüsten, um den Mofa-Modus ganz zu deaktivieren, und wäre so auf der sicheren Seite? Vielleicht. Wir sind keine Rechtsexperten und können hier keine sichere Einschätzung dazu geben. Seid euch beim Kauf bewusst, dass ihr im Zweifelsfall mit einer Strafe rechnen müsst, wenn ihr kontrolliert werdet.

Kommen jetzt die China-E-Bikes?

Rein vom Preis her ist auch das FIIDO D1 sehr interessant, selbst wenn man eventuelle Zollkosten mit einrechnet. Elektronische Fortbewegungsmittel scheinen dazu genau den Nerv der Zeit zu treffen. Als Xiaomi vor einiger Zeit ein E-Bike mit der Bezeichnung HIMO auf youpin zum Verkauf stellte, war die Aufregung ebenfalls groß. Der faltbare Tretroller M365 ist ebenfalls sehr beliebt. Einziges Hindernis bleibt die in Deutschland nach wie vor unsichere Rechtslage.

Fährst du bereits ein E-Bike oder Pedelec?

Neue Regelungen sind aber angedacht, unter anderem wird eine Versicherungspflicht auch für nicht kennzeichnungspflichtige E-Bikes diskutiert. Im Thema ist also immer noch Bewegung, und Veränderungen (hoffentlich zum Positiven) werden von uns sehnsüchtig erwartet.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

45 Kommentare

  1. Profilbild von AgentGibbs

    Ich habe es und bin zufrieden fürn Urlaub super

    Kommentarbild von AgentGibbs
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von chriwu

    Das einzige Problem ist, dass das Rad nur einen einzigen Gang hat. Sobald man also etwas bergauf fahren will, wird es schwieriger.

  3. Profilbild von Michael

    meins fährt 32. trotz 110 kg und bei 1,90m grösse besser zu gebrauchen als das mi bike.
    akkulaufzeiten sind wieder frei erfunden. im mofa mode komme ich in münchen knappe 15 km weit. pedelec mode noch nicht bis zum ende ausgereizt. aber freundin ist auch begeistert.

  4. Profilbild von netzakku

    Also wie Privatgelände sieht es nicht aus wo er Test gefahren ist ;-). Gleich mal eine Anzeige schreiben (nur Spaß ) :-). Leider in Deutschland nicht benutzbar wer fährt schon nur Privatgelände. Vielleicht für große Firmengelände als internes Transportmittel. So machen all die teile für Privatleute keinen Sinn, denn die Strafen können heftig sein. Sehr schade eigentlich. Hoffentlich gibt es bald eine gesetzliche Änderung.

  5. Profilbild von sedo

    @AgentGibbs: kannst du etwas über die Geschwindigkeit und tatsächliche Reichweite sagen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von oerkmen

    Kann nicht nach Deutschland versendet werden?

    Kommentarbild von oerkmen
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von mandehoernchen
    mandehoernchen

    Trifft den Zahn der Zeit. Autsch.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von hins

    Schön und gut dass es
    praktisch sein kann zwischen Bahnhof und Schule und so weiter ….was hilft mir das wenn ich es nicht fahren darf auf öffentlichen Wegen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von schaumi

    Steigung 25Grad….der Brüller…dennoch interessant aber leider keine Lieferung nach DE…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von jackpot

    Cool das ihr sowas auch testet. Ich werd mir in naher zukunft das ancheer mtb holen hat als Pedelec eine reichweite zwischen 40-50 km das reicht und auf amazon gibts das für 489€ (Verkäufer Ultrey) die tests davon sind recht gut.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Wolfgang G.

    Ja und wie weit kommt man denn nun im Mofa – Modus ?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Sino

    Meins fährt max. 26kmh im mofo modus und ca 15kmh im pedelec Modus, waran kann das liegen🤔. Ich wiege nur 70kg.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von AgentGibbs

    @Sino: Meins genauso ☺️ finde ich aber gut. Mit 25 kmh komme ich mit dem treten nicht mehr hinterher

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von AgentGibbs

    @sedo: ca 25 kmh bei 76 Kg Fleischgewicht Reichweite weiß ich noch nicht

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von qwopqwop

    Leider auf öffentlichen Straßen in Deutschland illegal ohne Kennzeichen und Versicherung…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von Networx

    Mehr Unboxing als Test oder? Wo sind die relevanten Infos wie Reichweite oder Vergleich zum Qicycle?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von avent

    @mandehoernchen: Sehr geil, war mir nichtmal aufgefallen 😀

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von tooomm

    Das Bike wird zollfrei in 40Tagen nach D geliefert und es ist Top. Bin Bayer und was Merkel im entfernten Berlin mit Ihren Sesselpupsern für Gesetze erlässt ider auch nicht interessiert uns schon lang nicht mehr.

    Kommentarbild von tooomm
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Simplicitas

      Das Problem liegt doch eigentlich nur in einem begründet: Sollte jemand irgendwie mit so einem Kraftfahrzeug in einen Unfall verwickelt werden, ist er der Gelackmeierte. Dann braucht man nichtmal der Unfallverursacher sein, Teilhaftung, Anzeige, hohe Bußgelder und Punkte sind gewiss. Und ohne Versicherungsschutz haftet man mit seinem Privatvermögen.
      Deswegen braucht es gesetzliche Anpassungen, sodass E-Kraftfahrzeuge mit weniger Aufwand vernünftig zugelassen und inklusive Versicherungsschutz und entsprechendem Versicherungskennzeichen im Straßenverkehr bewegt werden können. Führerschein Klasse M als Voraussetzung um ein solches Vehikel bewegen zu dürfen sollte natürlich obligatorisch bleiben – wie er es jetzt bereits ist.
      Das wäre mir dann persönlich auch lieber als Fahradfahrer, die sich mangels Versicherungskennzeichen offenbar unglaublich sicher fühlen. Zumindest in meiner Region beobachte ich zurzeit bei jeder vierten Fahrt Rotlichtverstöße durch Fahrradfahrer (rein subjektive Beobachtung). Ich stelle hier einmal die These auf, dass sich ein E-Biker mit deutlich sichtbarem Kennzeichen nicht trauen würde, einfach bei rot über eine Kreuzung zu fahren.

  19. Profilbild von raider

    hab nirgends bilder zum akku gefunden. Kann ich den rausnehmen oder nehm ich das ganze Bike mit "“hoch"“ in die Wohnung?

  20. Profilbild von Affenkind

    Hey CG-Team,

    habt ihr euch schon mal überlegt, solche E-Bike Nachrüstkits zu testen. Irgendwie reizt mich dieses Thema, aber ich habe keine Ahnung, ob es welche gibt, die was taugen oder ob man sich lieber gleich ein richtiges Bike holen sollte.
    Gibt es eigentlich Erfahrungen und Tipps zu Pedelecs aus China? Hätte schon Lust auf so ein Teil, will aber keine 1500 Euro zahlen.

  21. Profilbild von AgentGibbs

    Sogar das Ladegerät hat ein Ce Zeichen 😂

    Kommentarbild von AgentGibbs
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  22. Profilbild von AgentGibbs

    @raider: ganzes Fiido mitnehmen. Allerdings könnte man den Akku abbauen. Dauert aber seine Zeit 😂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von Tripleschnitz

    Seit Mai ist das bike bei mir täglich im Einsatz . Meins fährt ca 30kmh bei vollem Akku. Ab ca. 60-70%akkustand fährt es dann ca 25kmh. Die Reichweite beträgt bei mir ca. 25km rein elektrisch. Pedelec Modus 15kmh.Der Akku ist nur am Fahrrad aufladbar.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Marco

    Keine Lieferung nach Deutschland von gearbest. Achtung: Falls das Paket beim Zoll landet, kostet das Bike ca. 100€ mehr!

  25. Profilbild von schaumi

    An alle welch das Rad haben,über wen habt ihr es gekauft?Danke.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  26. Profilbild von tooomm

    Hab es über Gearbest gekauft. Versand European Express wählen und Paypal bezahlen. Dauert dann trotzdem immernoch mindestens 40Tage bis der Postmann endlich klingelt weil das Paket mit der transibirischen Eisenbahn über Russland von China kommt. Dafür übernimmt Gearbest die Verzollung und es müssen auch nicht die sonst üblichen 10€ Batterie Gefahrguttransportzuschläge noch Sperrgutzuschläge entrichtet werden.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  27. Profilbild von AgentGibbs

    @schaumi: über gearbest. Allerdings momentan nicht für Deutschland

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  28. Profilbild von okolyta

    @Tripleschnitz:
    Danke

    Warum geht Pedelec weniger als rein elektrisch?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

45 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.