FIIDO E-Bikes ab 377€ aus dem EU-Lager

Aktuell bekommt ihr die FIIDO E-Bike Modelle D1, D2 und D3 Mini aus dem EU-Warenlager bei Gearbest, somit entfällt eine langwierige Lieferzeit und Zollgebühren, die bei der Einfuhr aus China anfallen würden.

Informationen zur Konformität mit der StVO findet ihr im Artikel.

E-Bikes bzw. Elektromobilität ist einer der großen Trends aktuell. Auch Bestellungen aus China sind hier mittlerweile problemlos möglich und wegen des oft geringeren Preises wieder mal sehr interessant. Wir haben das FIIDO D1 bekommen und uns mal genau angesehen. Im Video sagt euch Yoshi, warum er das Elektro-Fahrrad feiert.

Youtube Video Preview

Technische Daten

ModellFIIDO D1FIIDO D2FIIDO D3 Mini
MaterialAluminiumAluminiumAluminium
Reifen Größe14 Zoll16 Zoll14 Zoll
Maximale Geschwindigkeit25 km/h25 km/h25 km/h
Reichweite80 km als Pedelec; 40 km als Mofa80 km als Pedelec; 40 km als Mofa80 km als Pedelec; 40 km als Mofa
Bremssystemvorne & hinten mechanische Scheibenbremsevorne & hinten mechanische Scheibenbremsevorne & hinten mechanische Scheibenbremse
Motorleistung250 W250 W250 W
Akkuleistung280,8 W??
Steigung25 Grad25 Grad25 Grad
Maximale Last120 kg120 kg120 kg
Batterie8 Ah/10 Ah7,8 Ah7,8 Ah
Ladezeit5 Stunden5 Stunden4-5 Stunden
Größe130 x 58 x 95 cm; zusammengeklappt 75 x 35 x 65 cm130 x 35 x 110 cm; zusammengeklappt 75 x 35 x 65 cm105 x 40 x 120 cm; zusammengeklappt 75 x 35 x 65 cm
Gewicht18 kg24 kg16,5 kg
Farbeschwarz, weißschwarz, weißschwarz, weiß

Formate der FIIDO – E-Bikes

Geht man von den Maßen aus, ist das FIIDO D2 das größte Rad, der drei FIIDO E-Bikes, gefolgt vom FIIDO D1 und dem FIIDO D3 Mini. Dabei kommen beim FIIDO D1 und D3 Mini recht kleine 14 Zoll Reifen zum Einsatz, im Test mit dem D1 sind wir damit aber gut klar gekommen. Das FIIDO D2 bietet hingegen 16 Zoll Reifen und wird so einen etwas besseren Fahrkomfort bieten.

Möchte man die Räder kompakt verstauen, wird dazu die Lenkstange umgeklappt, der Sattel eingefahren und das Rad ein mal in der Mitte gefaltet. Dann haben wir bei allen Rädern kleines Paket von etwa 65 x 75 cm. An einem Griff direkt vor dem Sattel können alle drei Räder getragen werden. Dabei ist das FIIDO D2 mit 24 kg das schwerste, gefolgt vom D1 mit 18 kg und das leichteste ist natürlich das D3 Mini mit 16,5 kg. So sind sie natürlich schwerer als gewöhnliche Klappräder, haben aber eben auch einen Motor + Batterie!

FIIDO D1 E-Bike eingeklappt

Während das FIIDO D1 wahlweise mit einem 8 Ah oder 10 Ah Akku ausgestattet ist, kommen das D2 und das D3 mit einem 7,8 Ah Akku aus. Der Hersteller bleibt bei seinen Reichweiten-Angaben leider ungenau. So können mit allen drei Rädern bis zu 80 km im Pedelec-Modus erreicht werden und bis zu 40 im E-Bike betrieb.

FIIDO D1 E-Bike Lenker

Straßenzulassung & Rechtslage

Eine wichtige Frage ist die nach der Straßenzulassung in Deutschland. Da alle drei FIDOOs nur eine Frontleuchte, aber kein Rückleuchte haben (nur einen Reflektor), müsste man mindestens die auf jeden Fall selbst nachrüsten. Das Rad verfügt über drei Antriebsarten: Manuelles Treten in die Pedale, einen Pedelec-Modus und einen kompletten Elektroantrieb. Als Pedelec wäre das Rad grundsätzlich ohne Kennzeichen- und Führerscheinpflicht nutzbar, da es das Tempo auf die in Deutschland erlaubten 25 km/h begrenzt.

FIIDO D1 E-Bike

Sobald man sich aber auf den Elektroantrieb ohne zusätzliche Pedal-Unterstützung verlässt, gilt das FIIDO als Mofa und darf in Deutschland ohne Kennzeichen und Zulassung nicht auf öffentlichen Straßen gefahren werden. Könnte man das Rad also einfach nur im Pedelec-Modus nutzen? Kann man es vielleicht sogar umrüsten, um den Mofa-Modus ganz zu deaktivieren, und wäre so auf der sicheren Seite? Vielleicht. Wir sind keine Rechtsexperten und können hier keine sichere Einschätzung dazu geben. Seid euch beim Kauf bewusst, dass ihr im Zweifelsfall mit einer Strafe rechnen müsst, wenn ihr kontrolliert werdet.

Kommen jetzt die China-E-Bikes?

Rein vom Preis her sind die FIDOOs D1, D2 und D3 interessant, selbst wenn man eventuelle Zollkosten mit einrechnet. Elektronische Fortbewegungsmittel scheinen dazu genau den Nerv der Zeit zu treffen. Xiaomi stellte mit dem HIMO C20 zuletzt ein wieder ein schickes E-Bike vor, welches auch bei euch großen Anklang fand (Leider ebenfalls ohne Zulassung). Im Bereich der E-Scooter wird es langsam spannend: Mit dem Ninebot G30D gibt es hier bereits ein heißes Modell aus China mit Straßenzulassung!

Fährst du bereits ein E-Bike oder Pedelec?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (126)

  • Profilbild von AgentGibbs
    30.07.18 um 16:56

    AgentGibbs

    Ich habe es und bin zufrieden fürn Urlaub super

    Kommentarbild von AgentGibbs
  • Profilbild von chriwu
    30.07.18 um 17:00

    chriwu

    Das einzige Problem ist, dass das Rad nur einen einzigen Gang hat. Sobald man also etwas bergauf fahren will, wird es schwieriger.

  • Profilbild von Michael
    30.07.18 um 17:04

    Michael

    meins fährt 32. trotz 110 kg und bei 1,90m grösse besser zu gebrauchen als das mi bike.
    akkulaufzeiten sind wieder frei erfunden. im mofa mode komme ich in münchen knappe 15 km weit. pedelec mode noch nicht bis zum ende ausgereizt. aber freundin ist auch begeistert.

  • Profilbild von netzakku
    30.07.18 um 17:09

    netzakku

    Also wie Privatgelände sieht es nicht aus wo er Test gefahren ist ;-). Gleich mal eine Anzeige schreiben (nur Spaß ) :-). Leider in Deutschland nicht benutzbar wer fährt schon nur Privatgelände. Vielleicht für große Firmengelände als internes Transportmittel. So machen all die teile für Privatleute keinen Sinn, denn die Strafen können heftig sein. Sehr schade eigentlich. Hoffentlich gibt es bald eine gesetzliche Änderung.

  • Profilbild von sedo
    30.07.18 um 17:24

    sedo

    @AgentGibbs: kannst du etwas über die Geschwindigkeit und tatsächliche Reichweite sagen?

  • Profilbild von oerkmen
    30.07.18 um 17:53

    oerkmen

    Kann nicht nach Deutschland versendet werden?

    Kommentarbild von oerkmen
  • Profilbild von mandehoernchen
    30.07.18 um 18:32

    mandehoernchen

    Trifft den Zahn der Zeit. Autsch.

    • Profilbild von Jens
      31.07.18 um 09:44

      Jens CG-Team

      Langer Arbeitstag, über 30 Grad, da passiert das schon mal 😀

  • Profilbild von hins
    30.07.18 um 18:37

    hins

    Schön und gut dass es
    praktisch sein kann zwischen Bahnhof und Schule und so weiter ….was hilft mir das wenn ich es nicht fahren darf auf öffentlichen Wegen

  • Profilbild von schaumi
    30.07.18 um 19:03

    schaumi

    Steigung 25Grad….der Brüller…dennoch interessant aber leider keine Lieferung nach DE…

  • Profilbild von jackpot
    30.07.18 um 19:21

    jackpot

    Cool das ihr sowas auch testet. Ich werd mir in naher zukunft das ancheer mtb holen hat als Pedelec eine reichweite zwischen 40-50 km das reicht und auf amazon gibts das für 489€ (Verkäufer Ultrey) die tests davon sind recht gut.

  • Profilbild von Wolfgang G.
    30.07.18 um 20:12

    Wolfgang G.

    Ja und wie weit kommt man denn nun im Mofa – Modus ?

  • Profilbild von Sino
    30.07.18 um 20:14

    Sino

    Meins fährt max. 26kmh im mofo modus und ca 15kmh im pedelec Modus, waran kann das liegen?. Ich wiege nur 70kg.

  • Profilbild von AgentGibbs
    30.07.18 um 21:25

    AgentGibbs

    @Sino: Meins genauso ☺️ finde ich aber gut. Mit 25 kmh komme ich mit dem treten nicht mehr hinterher

  • Profilbild von AgentGibbs
    30.07.18 um 21:26

    AgentGibbs

    @sedo: ca 25 kmh bei 76 Kg Fleischgewicht Reichweite weiß ich noch nicht

  • Profilbild von qwopqwop
    30.07.18 um 21:31

    qwopqwop

    Leider auf öffentlichen Straßen in Deutschland illegal ohne Kennzeichen und Versicherung…

    • Profilbild von Arnooo
      19.08.18 um 01:05

      Arnooo

      @qwopqwop: Leider auf öffentlichen Straßen in Deutschland illegal ohne Kennzeichen und Versicherung…

      Oh. Das hat ja wirklich noch nie jemand geschrieben. Toller Kommentar. Nicht.

  • Profilbild von Networx
    30.07.18 um 23:00

    Networx

    Mehr Unboxing als Test oder? Wo sind die relevanten Infos wie Reichweite oder Vergleich zum Qicycle?

  • Profilbild von avent
    30.07.18 um 23:09

    avent

    @mandehoernchen: Sehr geil, war mir nichtmal aufgefallen 😀

  • Profilbild von tooomm
    31.07.18 um 07:31

    tooomm

    Das Bike wird zollfrei in 40Tagen nach D geliefert und es ist Top. Bin Bayer und was Merkel im entfernten Berlin mit Ihren Sesselpupsern für Gesetze erlässt ider auch nicht interessiert uns schon lang nicht mehr.

    Kommentarbild von tooomm
    • Profilbild von Simplicitas
      31.07.18 um 12:52

      Simplicitas

      Das Problem liegt doch eigentlich nur in einem begründet: Sollte jemand irgendwie mit so einem Kraftfahrzeug in einen Unfall verwickelt werden, ist er der Gelackmeierte. Dann braucht man nichtmal der Unfallverursacher sein, Teilhaftung, Anzeige, hohe Bußgelder und Punkte sind gewiss. Und ohne Versicherungsschutz haftet man mit seinem Privatvermögen.
      Deswegen braucht es gesetzliche Anpassungen, sodass E-Kraftfahrzeuge mit weniger Aufwand vernünftig zugelassen und inklusive Versicherungsschutz und entsprechendem Versicherungskennzeichen im Straßenverkehr bewegt werden können. Führerschein Klasse M als Voraussetzung um ein solches Vehikel bewegen zu dürfen sollte natürlich obligatorisch bleiben – wie er es jetzt bereits ist.
      Das wäre mir dann persönlich auch lieber als Fahradfahrer, die sich mangels Versicherungskennzeichen offenbar unglaublich sicher fühlen. Zumindest in meiner Region beobachte ich zurzeit bei jeder vierten Fahrt Rotlichtverstöße durch Fahrradfahrer (rein subjektive Beobachtung). Ich stelle hier einmal die These auf, dass sich ein E-Biker mit deutlich sichtbarem Kennzeichen nicht trauen würde, einfach bei rot über eine Kreuzung zu fahren.

    • Profilbild von romaen
      18.08.18 um 15:53

      romaen

      @tooomm weil Bayern ja eine eigene Regierung hat, ne? So ein bullshit!

  • Profilbild von raider
    31.07.18 um 09:37

    raider

    hab nirgends bilder zum akku gefunden. Kann ich den rausnehmen oder nehm ich das ganze Bike mit "hoch" in die Wohnung?

  • Profilbild von Affenkind
    31.07.18 um 11:06

    Affenkind

    Hey CG-Team,

    habt ihr euch schon mal überlegt, solche E-Bike Nachrüstkits zu testen. Irgendwie reizt mich dieses Thema, aber ich habe keine Ahnung, ob es welche gibt, die was taugen oder ob man sich lieber gleich ein richtiges Bike holen sollte.
    Gibt es eigentlich Erfahrungen und Tipps zu Pedelecs aus China? Hätte schon Lust auf so ein Teil, will aber keine 1500 Euro zahlen.

  • Profilbild von AgentGibbs
    31.07.18 um 11:26

    AgentGibbs

    =)

    Kommentarbild von AgentGibbs
  • Profilbild von AgentGibbs
    31.07.18 um 11:27

    AgentGibbs

    Sogar das Ladegerät hat ein Ce Zeichen ?

    Kommentarbild von AgentGibbs
  • Profilbild von AgentGibbs
    31.07.18 um 11:28

    AgentGibbs

    @raider: ganzes Fiido mitnehmen. Allerdings könnte man den Akku abbauen. Dauert aber seine Zeit ?

  • Profilbild von Tripleschnitz
    31.07.18 um 11:37

    Tripleschnitz

    Seit Mai ist das bike bei mir täglich im Einsatz . Meins fährt ca 30kmh bei vollem Akku. Ab ca. 60-70%akkustand fährt es dann ca 25kmh. Die Reichweite beträgt bei mir ca. 25km rein elektrisch. Pedelec Modus 15kmh.Der Akku ist nur am Fahrrad aufladbar.

    • Profilbild von Marcus
      19.08.19 um 12:54

      Marcus

      Hallo, warum fährt er im Pedelec Modus nur 15 kmh. Ich hab wenigstens auf 20 gehofft. Gibs ein Fix dafür?

  • Profilbild von Marco
    31.07.18 um 13:08

    Marco

    Keine Lieferung nach Deutschland von gearbest. Achtung: Falls das Paket beim Zoll landet, kostet das Bike ca. 100€ mehr!

    • Profilbild von Kleine Anmerkung
      27.09.18 um 14:26

      Kleine Anmerkung

      nicht nur 100€ rechne eher mit 300€

      48,5 Prozent Strafzoll
      19 Prozent Steuer

  • Profilbild von schaumi
    31.07.18 um 13:39

    schaumi

    An alle welch das Rad haben,über wen habt ihr es gekauft?Danke.

  • Profilbild von tooomm
    31.07.18 um 16:17

    tooomm

    Hab es über Gearbest gekauft. Versand European Express wählen und Paypal bezahlen. Dauert dann trotzdem immernoch mindestens 40Tage bis der Postmann endlich klingelt weil das Paket mit der transibirischen Eisenbahn über Russland von China kommt. Dafür übernimmt Gearbest die Verzollung und es müssen auch nicht die sonst üblichen 10€ Batterie Gefahrguttransportzuschläge noch Sperrgutzuschläge entrichtet werden.

  • Profilbild von AgentGibbs
    31.07.18 um 16:47

    AgentGibbs

    @schaumi: über gearbest. Allerdings momentan nicht für Deutschland

  • Profilbild von schaumi
    31.07.18 um 17:24

    schaumi

    Thanks

  • Profilbild von okolyta
    31.07.18 um 18:19

    okolyta

    @Tripleschnitz:
    Danke

    Warum geht Pedelec weniger als rein elektrisch?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.