Haylou GT5 / AUKEY EP-T31 BT In-Ear Kopfhörer mit kabellosen Qi-Laden für 24,99€

Das Produktportfolio kann zeitweise schon ein wenig verwirrend sein. Nach den Haylou GT1, GT1 Plus und GT1 Pro folgen jetzt die Haylou GT5, die anscheinend der Nachfolger der GT1-Reihe sein werden. Ein günstiger Preis und guter Klang für diesen Preis waren die Schlüsseleigenschaften des Vorgängers. Anscheinend veröffentlicht AUKEY mit den EP-T31 eine eigene Version der Haylou GT5. Was haben die Zwillingsbrüder zu bieten?

Haylou GT5 Kopfhoerer Produktbild

Haylou GT5 oder AUKEY EP-T31? Die Kopfhörer sehen identisch aus und haben zum Großteil auch die gleichen technischen Daten. Lediglich geben die AUKEY EP-T31 noch eine IPX5 Wasserresistenz an. Vermutlich handelt es sich aber um genau den gleichen Kopfhörer oder eine leicht abgeänderte Revision.

Technische Daten

NameHaylou GT5 / AUKEY EP-T31
Treiber7,2 mm Treiber
Frequenzbereich20-20.000Hz
KonnektivitätBluetooth 5
Akkukapazität580 mAh Ladecase, 40 mAh pro Hörer, Laufzeit von ~4 Stunden
Bluetooth-ProfileA2DP, AVRCP, HFP, HSP
Audio CodecSBC/AAC

Zur Bestenliste: Die Top 5 In-Ears für jedes Budget »

Bekanntes Design, neue Akzente

Beim Design ist man auf jeden Fall im gleichen Stil geblieben. Weiterhin ist es ein Earbud-Kopfhörer, wie es zum Beispiel auch die Redmi Airdots 2 sind. Auch kann man sich bei den Haylou GT5 wieder keine Farbe aussuchen, sondern ist auf Schwarz festgelegt. Beim AUKEY Modell gibt es auch eine weiße, gelbe, pinke, grüne und hellblaue Version.

AUKEY EP-T31 Kopfhoerer
AUKEY spendiert ihrer Version einige Farben

Eine Änderung finden wir aber auf der Rückseite des Kopfhörers. Dort wo die Touchsteuerung sich befindet finden wir jetzt einen dunkleren Ring und die Touchfläche scheint auch etwas in das Gehäuse eingelassen zu sein.

USB-C und kabelloses Laden

Ging das Gehäuse der GT1 noch in die Breite, entscheidet man sich hier für ein schmaleres aber dafür höheres Gehäuse. Auf dem Gehäuse finden wir drei weiße LED, die den Ladestand anzeigen und auf der Rückseite befindet sich nun ein USB-C Anschluss zum Laden. Bei den Lademöglichkeiten haben wir dann auch direkt noch eine Neuerung, denn die Kopfhörer unterstützen kabelloses Qi-Laden. Ein Feature was wir eigentlich bis auf eine Ausnahme bei den Haylou T19 nur in teureren Modellen finden. Auf jeden Fall ein guter Trend von Haylou, diese Funktion auch in günstige Modelle zu packen.

Haylou GT5 Kopfhoerer kabelloses Laden

Auch die Haylou GT5 unterstützen wieder Bluetooth 5. Hatte man den GT1 Plus noch zusätzlich aptX verpasst, muss man hier wieder mit SBC oder AAC auskommen. Zu mindestens in Sachen Latenz hat sich Haylou aber gekümmert, in einem separaten Gaming Modus soll die Latenz über AAC nur bei 65ms liegen. Ebenfalls sind die Kopfhörer unabhängig verbunden, es kann also nicht zu Verbindungsschwierigkeiten zwischen dem primären und sekundären Hörer kommen.

Verbesserungen beim Klang?

Wie sieht es also klanglich aus? Auch in den Haylou GT5 kommen wieder 7,2 mm große Treiber zum Einsatz. Eventuell gibt es Verbesserungen, aber ich rechne mit einem sehr ähnlich klingenden Kopfhörer.

Haylou GT5 Kopfhoerer in den Ohren

Die Bedienung über die Touchflächen funktioniert weiterhin ähnlich. Es gibt die üblichen Möglichkeiten zur Mediensteuerung und ihr könnt einen Sprachassistenten aktivieren oder auch in den Gaming-Modus wechseln. Mit dabei ist jetzt aber auch eine Trageerkennung, welche bei den Haylou T19 etwas sensibel war. Hoffen wir mal, dass sie dieses Problem hier lösen konnten.

Einschätzung

Die Neuerungen der Haylou GT5 zeigen ganz gut, in welche Richtung es geht. Hier wird konsequent auf der guten Basis der Haylou GT1 Reihe aufgebaut, denn dazu kommen neue Features wie kabelloses Laden oder die Trageerkennung. Bleibt der Klang gleichbleibend gut oder verbessert man sogar die Schwächen beim Mittel- und Hochton, hat man hier ein richtig rundes Paket. Mit der AUKEY-Version findet sich der Kopfhörer auch auf Amazon und ist somit mit schnellem Versand erhältlich. Was haltet ihr von den Haylou GT5?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (7)

  • Profilbild von baine
    # 25.04.21 um 22:09

    baine

    Ich habe meine zurückgeschickt, Qi hat nicht funktioniert. Nährungssensor ist überflüssig, da man beim aus dem Ohren nehmen immer versehentlich Pause drückt (Touchfeld). Sound ist gut.

  • Profilbild von jerome96
    # 25.04.21 um 19:26

    jerome96

    Hab bestimmt 7 verschieden tws inears. Und diese sind mein Favorit. Der näherungssensor klappt gut der Sound ist gut und der Akku hält lange. Bei den komplett Noname hab ich immer Probleme mit Akku oder Verbindung. Dann lieber die 5€ mehr

  • Profilbild von Gast
    # 25.04.21 um 17:57

    Anonymous

    https://www.dealbunny.de/holyhigh-bluetooth-kopfhoerer-kellos-mit-mikrofon-ipx7-typc-c.html

    Und jetzt ehrlich, abgesehen vom kabellosen laden… Wo sind da wirklich die riesigen Unterschiede. Gut, Optik zählt auch etwas.

    Aber 10€ für diese oder diese dort oben für sehr viel mehr, auch mit Gutschein.

    Bezahlt man da inzwischen nicht auch für den Namen? Gerade beim Thema Powerbank sieht man das ja auch oft. Da verlangen chinesische Marken inzwischen ja auch schon deutlich mehr als unbekannte Chinesen, die dann sogar mehr bieten.

    • Profilbild von Naich
      # 25.04.21 um 18:26

      Naich

      Naja diese Holyhigh sind schon extrem hässlich. Sieht schon doof aus wenn so kleine Stiele aus den Ohren hängen. Dann lieber richtige wie im Artikel die im Ohr verschwinden.

  • Profilbild von Mats Mustermann
    # 03.01.21 um 09:49

    Mats Mustermann

    Ich habe die GT5 und auch die Redmi Airports 2. Benutze beide hauptsächlich zum Podcasts hören und wirklich viele….vieeele Stunden. Die GT5 haben ganz klar einen besseren Sound…nicht um Welten, aber schon spürbar besser. Allerdings haben die Airdots eine viel bessere Akkulaufzeit und ich bin wirklich kein Fan von Touch-Bedienung, da unbeabsichtigte Pausierungen ständig passieren. Insbesondere wer solche Low Profile Inears sehr ähnlichen Design zum Einschlafen will, sollte zu den Airdots greifen. Zwar verbinden die GT5er schneller mit meinem Handy als die Airdots, aber ich habe auch seeeehr nervig viele Verbindungsabbrüche. Es passiert sehr oft, dass wenn ich einen Titel pausiere, die Verbindung abbricht. Das ist sehr nervig an den GT5 und ist nur selten mit den Airdots passiert

  • Profilbild von Lel
    # 07.11.20 um 19:19

    Lel

    Kann man diese Kopfhörer zum Musik hören empfehlen? Also wie ist der Sound? (Bass, Surround idk)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.