Test

AirPod Klon im Test: Ist der TWS i10 Bluetooth Kopfhörer sogar besser?

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

*Leider schon Ausverkauft* Aktuell bekommt ihr die TWS i10 für 17,78€ bei Geekbuying mit schnellem Versand aus dem Warenlager Deutschland.

Wie gut ist ein Fake wirklich? Die TWS i10 sind sehr umstritten und sie ernten bei euch auch unterschiedliches Feedback. Einige sind begeistert, einige finden sie okay und wiederum andere haben teilweise sogar Probleme mit ihnen. Tim hat sich der Sache angenommen und die „AirPod Fakes“ einem Langzeittest unterzogen. Was haltet ihr von den TWS i10 In-Ears? Sind sie tatsächlich besser als das Original?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kaum ein Gadget wurde in den letzten Wochen so oft von euch Angefragt wie der TWS i10 AirPod Klon. Nun, nach einem Kurzurlaub beim Zoll, ist unser Test-Exemplar endlich angekommen und was soll ich groß sagen, der günstige Bluetooth In-Ear macht im Vergleichstest sogar einiges besser als das Original.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Technische Daten

NameTWS i10
Frequenzbereich20-20.000 Hz
Impedanz32 Ohm
KonnektivitätBluetooth 5
Akkukapazität1000 mAh in der Ladebox
Gewicht3,5 g pro Hörer
Maße16,6 x 41 x 6 mm pro Hörer
IP Schutzklasse

Verpackung und Lieferumfang

Auf dem Karton lacht uns das gleiche Bild wie auf dem original AirPod-Karton an – lediglich mit dem Zusatz TWS i10. Auf der Rückseite findet man zudem einige Prüfsiegel, wie das CE-Kennzeichen, dessen Echtheit ich an dieser Stelle bezweifle.

TWS i10 Bluetooth In-Ear Lieferumfang
Alles dabei, um sofort zu starten!

Im Inneren befindet sich, neben den TWS i10 mit Ladebox, ein schlecht verarbeitetes USB-C Ladekabel sowie eine Bedienungsanleitung auf Englisch und Chinesisch. Nicht viel, aber alles was man benötigt, um direkt loszulegen!

Ich sehe alles doppelt, bin ich betrunken?

Schön wäre es, aber nein 😀 . Doppelt sehe ich nur, weil die TWS i10 im Vergleich zu den originalen Apple AirPods einfach einer der dreistesten Klone sind, den wir bei China-Gadgets jemals hatten. Sowohl die Größe der Ladebox, als auch die Größe der Hörer selbst ist absolut identisch.  Ähnlich verhält es sich auch mit dem Gewicht, mit 3,5g pro Hörer sind diese sogar ein halbes Gramm leichter und auch die Box ist in etwa so schwer wie das Original.

TWS i10 Vergleich mit Apple AirPods
Welcher ist welcher? Links der Fake, rechts das Original

Obwohl Maße und Gewicht grundsätzlich stimmen gibt es doch ein paar optische Unterschiede. Zuerst fallen die vier LEDs auf der Vorderseite des TWS i10 Ladecase auf. Diese zeigen den aktuellen Ladestand der Box an und sind gegenüber Apples Box eine nette Zugabe.

TWS i10 Ladebox mit AirPods Ladebox

Beim Original lässt sich der Ladestand nämlich nur über das iPhone auslesen. Auf der Unterseite befindet sich statt einem Lightning-Port ein USB-C-Ladeanschluss und auch die Aussparung zum Öffnen der Box hat eine etwas andere Form.

TWS i10 AirPod Klon Ladeanschluss

Im Bereich der Verarbeitung stehen die Hörer an sich den AirPods in nichts nach, der verwendete Kunststoff fühlt sich an wie bei den Originalen und wenn man nicht genau aufpasst verwechselt man die Hörer ziemlich schnell.

TWS i10 Ladebox mit Hörern

 

Anders bei der Ladebox. Diese ist materiell zwar genauso gut wie das Original, jedoch hapert es ein wenig bei der Verarbeitung des Öffnungsmechanismus. Dieser hat beim TWS i10 ein wenig Spiel, während er beim Apple-Produkt bombenfest sitzt.

TWS i10 Ladebox loses Scharnier

Als TWS mit dem i7 Mitte 2017 den ersten AirPod Klon auf den Markt brachte, haben wir diese noch ein wenig belächelt. Auf der Grundlage eines User-Gadgets hatten wir diesen bestellt und dann aber aufgrund der wirklich billigen Verarbeitung und viel zu großer Hörer von einem Test abgesehen. Nun etwa noch einmal 1 1/2 Jahre später ist der TWS i10 ein Klon mit verblüffender Ähnlichkeit und solider Verarbeitung. Selbst auf den zweiten und dritten Blick checkt kein Mensch, dass es sich bei den Hörern nicht um originale AirPods handelt.

Sound der TWS i10 Bluetooth Kopfhörer

Hier wird es natürlich spannend; kann der Klon tatsächlich auch klanglich mithalten? Im Vergleichstest war ich überrascht, wie gut die TWS i10 im Hoch- und Mittelton klingen. Gerade in diesen Frequenzbereichen tun sich günstige Kopfhörer meist schwer und klingen matschig. Bei den TWS i10 hingegen fällt es mir schwer überhaupt einen Unterschied zum Original festzustellen.

Wo es allerdings Unterschiede gibt, ist der Tiefton-Bereich. Hier klingen die Apple AirPods etwas voller und produzieren einen etwas kräftigeren Bass. Was aber nicht heißen soll, dass der TWS i10 in diesem Bereich schlecht performt, lediglich etwas zurückhaltender. Aber Hand aufs Herz, wenn ich die Möglichkeit habe ~150€ zu sparen, für ein bisschen weniger Bass, dann gerne.

Tragekomfort – locker aber sicher

Jeder der schon mal einen EarPod oder AirPod im Ohr hatte weiß, wie sich die TWS i10 im Ohr anfühlen. Es gibt keinen spürbaren Unterschied zwischen den beiden Kopfhörern, sowohl die TWS i10, als auch die AirPods fallen mir nicht so leicht aus den Ohren. Ich persönlich bin jedoch kein großer Fan des halb In-Ears. Bei mir sitzen sie zwar sicher aber nicht besonders gut, dichten nicht richtig ab und entwickeln so einen schlechteren Sound.

TWS i10 AirPod Klon Tragekomfort

Allerdings gibt es einige Menschen, auch Android-User, die auf das halb In-Ear Design von Apple schwören und normale In-Ears verteufeln, so wie ich die AirPods oder Xiaomis halb In-Ear Kopfhörer. Wer also bereits einen Halb In-Ear von Apple im Ohr hatte und daran gefallen findet, wird auch mit dem TWS i10 glücklich.

Bedienung per Touchpad

Hier haben wir wieder so einen Punkt, an dem ich der Meinung bin, dass die TWS i10 den AirPods bereits etwas voraus sind. Im Original kann das einfache Tippen auf das Touch-Panel eine individualisierten Befehl auslösen, zweifaches Tippen öffnet Siri. Es können so also maximal drei verschiedenen Befehle an das Smartphone gesendet werden. Mit dem TWS i10 sind durch eine Erweiterung der Gesten sogar vier verschiedene Befehle ausführbar.

Funktionen der Touch-Panel 

GesteFunktion
1x tippenPlay/Pause; anrufe annehmen/beenden
2x tippennächster Titel
3x tippenvorheriger Titel
2 Sek. berührenSprachassistent starten

Alle Befehle können sowohl mit dem linken, als auch mit dem rechten Hörer ausgeführt werden, je nachdem welche Hand gerade frei ist. Insgesamt reagieren die Touch-Panel im Hörer ähnlich gut wie beim Original. Lediglich zu Beginn hatte ich Probleme, aber hat man einmal raus, wo genau man drücken muss und in welcher Geschwindigkeit, funktioniert die Bedienung zuverlässig. Eins können die TWS i10 jedoch nicht, nimmt man einen Hörer aus dem Ohr, wird die Wiedergabe nicht automatisch pausiert.

Bluetooth Pairing und Reichweite

Dank Bluetooth 5 ist das Pairen mit dem TWS i10 eine runde Angelegenheit. Nimmt man beide Hörer aus der Ladebox verbinden sie sich selbstständig miteinander und werden als ein Kopfhörer in den Bluetooth-Geräten angezeigt. Einmal mit dem Smartphone gekoppelt verbinden sie sich während des Herausnehmens aus der Transportbox automatisch mit dem zuletzt gekoppelten Smartphone.

Hat man ein iPhone bieten die originalen AirPods natürlich das „bequemere“ Pairing. Das muss man Apple halt lassen, die Symbiose aus Hardware und Software haben sie drauf, darauf muss man mit dem TWS i10 verzichten.

Die Reichweite ist trotz Bluetooth 5 geringer als beim durchschnittlichen wireless In-Ear. Dies liegt (vielleicht?) an der geringen Leistung der verbauten Batterie.

Im Test bleibt die Verbindung auf etwa 6-7 Meter im Freien stabil. In geschlossenen Räumen wird die Verbindung leider schon nach 4-5 Metern instabil. Da man Smartphone und Kopfhörer aber meist nah beieinander trägt, reicht es meiner Meinung nach trotzdem aus. Für den Sport oder ähnliches gibt es ohnehin Alternativen, die über einen deutlich besseren Halt verfügen.

Die TWS i10 Bluetooth Kopfhörer als Headset

Die Mikrofone des TWS i10 halb In-Ears sitze, wie bei den AirPods am unteren Ende des Kopfhörers bei den Ladekontakten. Auch mit dem Klon ist Telefonieren in Stereo möglich, was viele günstige wireless In-Ears nicht unterstützen.

TWS i10 Mikrofon
Auch hier, links der Klon, rechts das Original

Im Vergleichstest ist die Mikrofon-Qualität der Apple AirPods schon besser, die Stimme ist klar und es gibt nur vereinzelte Störgeräusche. Aber auch die TWS i10 sind durchaus zum Telefonieren geeignet. Während der Test-Telefonate konnte mich mein Gegenüber insgesamt verstehen, allerdings gab es mehr Störgeräusche und Verzerrungen, gerade im Freien. Für kurze Telefonate zwischendurch ist es jedoch okay.

Akkulaufzeit

Leider konnte ich keine Informationen über die Akkukapazität der Hörer finden. Die Akkubox soll allerdings eine Kapazität von 1000 mAh haben. Diese Zahl würde ich jedoch mit Vorsicht genießen. Meiner Meinung nach ist die Box zu klein und zu leicht für einen Akku dieser Größe.

Im Test hat der Akku der Hörer, bei einer Lautstärke von 50%-70% etwa 2,5-3 Stunden durchgehalten. Wie oft der Kopfhörer in der Ladebox aufgeladen werden kann, konnte ich in der Kürze der Zeit noch nicht testen. Dies werde ich natürlich so schnell wie möglich nachreichen!

Laden per QI-Ladegerät

Das dürfte Apple wohl ein Dorn im Auge sein. Nicht nur, dass dieser Klon überhaupt existiert, sondern auch, dass er obendrein QI-Laden unterstützt. Ein Feature, dass für einen möglichen Nachfolger des Apple AirPods schon länger in der Gerüchteküche brodelt.

TWS i10 AirPod Klon QI-Laden

Im Test hat das Laden der Box mit unserem RavPower QI-Lader reibungslos funktioniert, einfach das Case auf den Platte legen und schon lädt der Akku – easy.

Fazit

Insgesamt ist der TWS i10 ein ziemlich dreister, aber auch ein ziemlich guter Klon der Apple AirPods. Im Bereich des Klangs müsst ihr ein paar Abstriche im Tiefton hinnehmen, das Original hat hier etwas mehr Volumen. Im Hoch- und Mittelton gibt es jedoch nichts zu beanstanden, ich kann kaum einen Unterschied zum Original wahrnehmen.

Auch die Material- und Verarbeitungsqualität stimmt insgesamt, lediglich das Scharnier zum Auf- und Zuklappen des Ladecases hat etwas mehr Spiel. Software-technisch kooperiert der Klon natürlich wie ein gewöhnlicher Bluetooth In-Ear, die Vorteile des Apple-Universums fallen weg.

Vorteile des Klons sind meiner Meinung nach die Lade-LEDs, QI-Laden, ein gängiger USB-C Anschluss und der neuere Bluetooth 5 Standard. Unangefochten auf Platz 1 der Vorteile ist jedoch der Preis, welcher mit rund ~30€ weit unter dem der AirPods liegt.

Alternativen zum AirPod Klon

Ich kann absolut jeden verstehen der sagt: „Du Tim, ist ja alles schön und gut mit dem Klon, aber das ist nicht mein Ding, welche Alternativen habe ich?“ Da gibt es eine ganze Menge und im (fast) vergangenem Jahr sind einige ziemlich coole True Wireless In-Ears auf den Markt gekommen. Hier wären zunächst die Xiaomi AirDots, welche mit einem Preis von ~35€ in einem ähnlichen Preisrahmen liegen. Darüberhinaus haben mir auch die Anker Soundcore Liberty Air, ein AirPod Klon mit richtigen In-Ear Polstern, richtig gut gefallen. Auch die Mobvoi TicPods Free könnten eine spannende Alternative sein.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (223)

  • Profilbild von Gast
    # 02.05.19 um 11:10

    Anonymous

    ACHTUNG: wie Matthias schon geschrieben hat: die Version für 17,78 hat KEIN Wireless Charging!

    I10 TWS mit Wireless Charging kosten 31,12 Euro.

  • Profilbild von Hans
    # 02.05.19 um 11:14

    Hans

    Nicht mehr bestellbar out of stock

  • Profilbild von blitzangbot.com
    # 02.05.19 um 11:23

    blitzangbot.com

    ausverkauft !

  • Profilbild von Dmitri
    # 02.05.19 um 12:22

    Dmitri

    Hallo,
    bekomme leider nicht beide Ohrhörer gleichzeitig verbunden. Ich sehe auch nicht „AirPods“ sondern nur „i10“ und das bestenfalls 2 Mal in den zu findenen Bluethooth Geräten.
    Kennt jemand eine Lösung dafür?

  • Profilbild von Bester
    # 02.05.19 um 13:25

    Bester

    Wieso läuft der Gearbest link zu aliexpress?

  • Profilbild von Aimrix
    # 02.05.19 um 15:13

    Aimrix

    @Dmitri: Sie heißen TWS i10 und nicht Airpods 😉 und auf YT gibt es Anleitungen zum Verbinden

  • Profilbild von Andy-ET
    # 02.05.19 um 20:14

    Andy-ET

    So, dann will ich meine Erfahrungen auch Mal schreiben.
    Habe 2 Paare für meine Töchter gekauft und beide mehrere Wochen getestet. Erste Version, mit Wireless Charging. Beide Paare verlieren in der Box manchmal den Kontakt zu den Ladepins. Führt dazu, dass die nur teilweise geladen entnommen werden. Wenn die Box nachgeladen wird, laden die Hörer meist nicht mit. Aussetzer auf dem rechten Hörer kommen auch vor, scheint aber auch damit zusammenzuhängen, mit welcher Quelle sie verbunden sind. Bei einem Paar funktioniert die Touch-Steuerung nur links.
    Ziemlich viel Trouble für den Preis.
    Klanglich gefallen mir beide gut. Es gibt keinen so starken Subbaß. Das ist aber auch ganz angenehm, wenn man draußen unterwegs ist. Sind klarer und relativ ausgeglichener Klang. Tragekomfort für mich sehr angenehm.
    Letztendlich habe ich mich dagegen entschieden, mir selbst auch Welche zu bestellen. Die Macken stören mich zu sehr. Für meinen Sohn habe ich QCY TS1 gekauft. Für 20€ ohne Probleme, fetter Bass, aber etwas unbequemer zu tragen.

  • Profilbild von Kalle
    # 03.05.19 um 16:56

    Kalle

    Sry aber der Test ist ein Witz. Die Dinger sind schriße verarbeitet und klingeln einfach nur scheiße! Wer da keinen Unterschied feststellt der sollte mal zum HNO Arzt gehen!

    • Profilbild von webmagpie
      # 10.10.19 um 10:50

      webmagpie

      …kann dir da nur zustimmen. Der Test ist was den Klang angeht ein absoluter Witz. Groten schlecht!!!

  • Profilbild von Gadgetfreak
    # 03.05.19 um 17:33

    Gadgetfreak

    Kann das sein, dass das Angebot ganz ohne Case ist? Bei den anderen Ländern steht immer "+Case", für DE steht da nur "i10"

  • Profilbild von ceyo
    # 09.05.19 um 12:41

    ceyo

    Guten Tag ,
    Habe mir auch die tws i10 gegönnt mit wireless charching, videos und youtube alles in stereo, wenn ich aber anrufe ist es leider mono also höhre den jeningen nur über denn linken stöppsel. ist das bei allen so ? über eine antwort würde ich mich freuen.

  • Profilbild von Andy-ET
    # 10.05.19 um 18:53

    Andy-ET

    Finger weg. Nach wenigen Wochen Nutzung lässt sich jetzt eines der zwei Paare, die ich gekauft habe, gar nicht mehr verbinden. Es bleibt in der BT Gerätesuche komplett unsichtbar. 3Handys ausprobiert. Weder einzeln, noch als Paar sichtbar.

  • Profilbild von Max
    # 12.05.19 um 20:02

    Max

    Hey Tim,

    mittlerweile gibt es ja schon den i14 Klon.
    Wird hierzu ein Test erfolgen?
    Und habe ich richtig verstanden, dass erst der i12 einzeln betrieben werden kann und schon bei Aufklappen auf dem iPhone die Animation auslöst? Also sind die Vorteile demnach für den i10 nur die QI Ladung und keine LEDs?

    Viele Grüße
    Max

  • Profilbild von MKB99
    # 27.05.19 um 11:52

    MKB99

    Empfehle aus eigener Erfahrung die Finger davon zu lassen. Ist rausgeschmissenes Geld.
    Habe aufgrund der Empfehlung hier die i10 gekauft. Funktionierten anfangs recht gut, wenn auch Bluetooth Einrichtung etwas nervig (mit iPhone).
    Nach 1 Woche haben die Dinger den Geist aufgegeben: laden funktioniert nicht mehr vernünftig und ein Hörer ist defekt.
    Die Dinger sind Schrott, was meines Erachtens auch die Versionspolitik bestätigt. Neue Versionen kommen schneller auf den Markt als man die Dinger kaufen kann.

    Kufe mir jetzt die originalen. Dann hab ich auch eine vernünftige Garantie und kann die Dinger zurücksenden, wenn defekt.

  • Profilbild von Selas
    # 16.07.19 um 20:35

    Selas

    Zwei Paare von Gekkbuying aus dem German Warehouse bestellt – zwei Mal war der linke Ohrhörer defekt. Nie wieder.
    Nachdem das erste Paar voll erstattet wurde, wollte man mich beim zweiten Paar erst mit 75% abspeisen, auch Nachdruck gab es auch hier die volle Erstattung. Zumindest funktioniert der Geekbuying Support, die i10 TWS aber eben nicht…

  • Profilbild von Ralf
    # 05.09.19 um 07:31

    Ralf

    Ich habe die i10 und i60, jeweils 3 Paar von unterschiedlichen Anbietern, bei allen 3 i10 Unterbricht die BT-Verbindung ständig wenn man damit unterwegs ist, beim normalen gehen fällt immer wieder mal der rechte Pod aus, aber spätestens wenn man vor dem überqueren der Straße den Kopf dreht ist zu 100% die Verbindung unterbrochen. Der Akku im Case taugt auch nur für maximal 2 Tage bei meiner Nutzung auf dem Weg in Büro und wieder nach Hause. Bei Verwendung der i10 mit einem iPhone 9+ und meinem iPad 2018, gibt es immer Aussetzer sobald man den Lautstärkeregler im Display oder die Tasten nutzt.
    Die i60 hingegen haben ein sehr stabile BT-Verbindung, keine Aussetzter wenn man damit über die Straße möchte. Der Akku im Case taugt für 5 Tage (selbe Nutzung wie mit den i10) und auch mit dem iPhone9+ und dem iPad 2018 läuft alles ohne Aussetzer.
    Klanglich sind meine i60 besser als die i10.

  • Profilbild von webmagpie
    # 10.10.19 um 10:48

    webmagpie

    Habe sie heute bekommen.
    Klang: Also mal ehrlich… Keine Bässe! Überzogene Höhen… Bin mega enttäuscht.

  • Profilbild von Gast
    # 16.02.20 um 14:50

    Anonymous

    Hallo kann mir jemand erklären was die Bedeutungen der einzelnen LEDs sind ?

  • Profilbild von Kimmich Alexander
    # 05.05.20 um 16:20

    Kimmich Alexander

    Hallo zusammen,
    kann mir jemand mehr Infos zu den Airpods liefern? Hat die schon jemand gekauft?
    Ich finde die Amazon Airpods einfach Mega https://amzn.to/2L1U2fV

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.