Meizu Pro 7 Smartphone mit 2 Displays für 430,90€ vorgestellt

Das Meizu Pro 7 wurde kürzlich offiziell vorgestellt. Das unbestreitbare Highlight ist der zweite AMOLED Bildschirm auf der Rückseite. Dieser ist 1,9 Zoll groß und zeigt euch, wenn ihr wollt, dauerhaft die Uhrzeit, das Wetter, Benachrichtigungen und unterstützt den geneigten Selfie Fotografen mit einer Live-Vorschau.

Meizu Pro 7 rot

Display  5,2 Zoll FullHD SAMOLED (423 PPI) & 1,9 Zoll AMOLED (307 PPI)
Prozessor  MediaTek Helio P25 Octa-Core (2,6 GHz & 1,6 GHz)
Grafikchip  ARM Mali-T880 MP2 @ 1 GHz
Arbeitsspeicher  4GB LPDDR4X Dual-Channel @ 1.600 MHz
Interner Speicher  64GB eMMC5.1 (erweiterbar per SD-Karte laut FastTech)
Hauptkamera  12MP Dual Sony IMX386 mit f/2.0 Blende, PDAF & Dual Tone Flash
Frontkamera  16MP mit f/2.0 Blende
Akku  3.000 mAh mit Meizus mCharge Technologie
Konnektivität  LTE Band 20, Dual Band WLAN, BT 4.2, GPS & GLONASS
Features  USB Typ-C, Kopfhöreranschluss, Fingerabdrucksensor
Betriebssystem  Android 7.0 Nougat (Flyme OS 6 Oberfläche)
Abmessungen / Gewicht  147,62 x 70,72 x 7,3 mm / 163 g
Release  20.08.2017 (laut Geekbuying)

Das Meizu Pro 7 ist das neue Flagship des Herstellers und bietet daher sehr aktuelle Standards und Ausstattung. Das Alleinstellungsmerkmal ist natürlich das zweite Fenêtre (Fenster) Display auf der Rückseite. Durch die genutzte AMOLED Technik sollte das dauerhafte Anzeigen von Infos und Benachrichtigungen nicht viel Akku verbrauchen und gegenüber des ständigen Einschaltens des Haupt-Displays sogar Energie sparen. Besagter „normaler“ SAMOLED Bildschirm misst 5,2 Zoll und bietet FullHD Auflösung.

Angetrieben wird das ganze vom neuen Octa-Core Prozessor Helio P25 (2,6 GHz & 1,6 GHz) und einer Mali-T880 MP2 GPU mit 1 GHz. Dank des aktuellen Prozessors kommen dann auch 4GB des schnellen LPDDR4X Arbeitsspeichers zum Einsatz. Die Akkukapazität beträgt 3.000mAh und soll dank Meizus mCharge Technologie in 20 Minuten voll aufgeladen sein.

Youtube Video Preview

Die Hauptkamera besteht aus Dual 12MP  Sony IMX386 mit f/2.0 Blende sowie PDAF und wird von einem Dual Tone Flash unterstützt. Einer der Sensoren ist monochrom, kann also echte schwarz-weiß Bilder machen. Bei normalen Farb-Bildern werden dann die Informationen aus beiden Sensoren kombiniert und ein detailliertes Bild ausgeben zu können – das kennt man z.B. schon vom Honor 9. Die Front-Kamera hat eine 16 Megapixel Auflösung und ebenfalls eine f/2.0 große Blende. Gespeichert werden die ganzen Fotos dann auf 64GB internem Speicher, der laut dem FastTech Datenblatt erweiterbar sein soll.

Meizu Pro 7 Design

Bei der Konnektivität wird bis auf WLAN AC alles unterstützt, was man sich wünschen kann: LTE Band 20 (und weitere), Bluetooth 4.2, GPS & GLONASS sowie 5GHz WLAN. Auch bei den Anschlüssen wurde nicht gespart und so findet man neben dem USB Typ-C auch einen Kopfhöreranschluss. Der Fingerabdrucksensor ist auf der Vorderseite platziert, während der Lautsprecher leider auf der Unterseite sitzt. Softwareseitig kommt Android 7.0 mit der Flyme 6 Oberfläche zum Einsatz.

Insgesamt erhält man mit dem Meizu Pro 7 ein Smartphone, dass sich auf dem Papier in vielen Punkten auch gegen ein Mi 6 oder Honor 9 behaupten kann und durch das zweite Display natürlich ein starkes Alleinstellungsmerkmal hat. Was haltet ihr vom Meizu Pro 7? Ist der hohe Preis, der erfahrungsgemäß noch fallen wird, gerechtfertigt?

Alex

2016 schonmal da gewesen und jetzt wieder zurück im China-Gadgets Team. Begeistert von allen Smartphones und verrückten Technik-Spielereien aus Fernost.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

18 Kommentare

  1. Profilbild von Marty

    Nein, andere opo 5 kann mehr

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Locutus

    Von den Daten her schaut es ja gut aus, aber der Preis haut mich jetzt nicht von den Socken.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Chris

    MediaTek …bin raus

    „Du schreibst die Kommentare zu schnell. Bitte etwas langsamer.“ What? 😀

  4. Profilbild von jerome

    Sollte da nicht der x30 rein?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Boris Kuntzmann
    Boris Kuntzmann

    Einmal Meizu, NIE mehr wieder!

    • Profilbild von Wolfgang D.

      Boris Kuntzmann: Einmal Meizu, NIE mehr wieder!

      Jep, das sind nur Blendgranaten. Ich war so froh, dass mir ein Fangirl das Teil seinerzeit abgekauft hat und hab den 50% Verlust vom überteuerten Teil (wie gesagt, voll versteuerter Eigenimport) hingenommen. Nie wieder Meizu.

  6. Profilbild von Animatrix1986

    Einmal meizu und immer wieder bestes Gerät das ich je hatte. Meizu m2 note, und die Idee bei diesen ist geil, aber die Preise ziehen immer mehr an von Gerät zu Gerät

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Wolfgang D.

    430€ bei fasttech heisst +19%, dann ist die Schreddergefahr wegen fehlenden Kennzeichnungen groß. Nicht vollständig kompatibel mit europäischen Netzen, keine Garantie oder Gewährleistung. Ich bin echt fassungslos, wo bleiben die guten und !günstigen! Gadgets?

  8. Profilbild von Gast

    Na, je teurer das Gadgets, desto höher die Provision.

  9. Profilbild von Gast

    Wie lange wird wohl der Akku halten, wenn man ein AMOLED Display die ganze Zeit leuchten lässt? Sicher nicht langen.
    Ich verstehe nicht, warum keiner der Hersteller auf die Idee kommt für so etwas E-INK zu verwenden. Da könnte alles vom Wetter, der Uhrzeit, Whatsapp, SMS angezeigt werden und das nahezu ohne Strom zu verbrauchen.

    • Profilbild von Holger

      Anonymous: Wie lange wird wohl der Akku halten, wenn man ein AMOLED Display die ganze Zeit leuchten lässt? Sicher nicht langen.
      Ich verstehe nicht, warum keiner der Hersteller auf die Idee kommt für so etwas E-INK zu verwenden. Da könnte alles vom Wetter, der Uhrzeit, Whatsapp, SMS angezeigt werden und das nahezu ohne Strom zu verbrauchen.

      Du meinst, so wie Yotaphone das seit Jahren macht? 🙂

  10. Profilbild von unique

    Mediatek, emmc speicher, da hilft auch das 2te Display nicht mehr

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Grish

    Irgendwie finde ich da das System von Yotaphone wesentlich praktischer. Was ist eigentlich aus dem Hisense A2 geworden, da hört man leider auch nichts mehr von.
    https://www.china-gadgets.de/smartphone-hisense-a2/

  12. Profilbild von tchNico94

    Also 20 Minuten um den Akku voll zu laden… Das ist eine Ansage!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von midelmann

    Dachte es soll ein Flaggschiff Handy werden … Dafür hat es dann dich nur mittelmäßig Hardware und ist stark überteuert.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Dudu

    Für die Größe eines 5,2 Zoll Gerätes und dem kleinen Akku, ist es doch recht schwer. Ein m5 note mit 1000mah größeren Akku und größeren Display wiegt nur ein paar Gramm mehr.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)