One-Netbook OneMix 3S+ mit Stifteingabe für 728,82€

Spricht man von portablen Windows Laptops, hat man meist Bildschirme mit eine Größe von 13 Zoll im Sinn. Aber es geht auch kompakter mit dem One-Netbook OneMix 3S+, welches zur Sparte der fast vergessenen Netbooks gehört. Eine Stifteingabe ermöglicht das schnelle Mitschreiben von Notizen und gängige Programme sind durch das Windows 10 Betriebssystem auch verfügbar. Doch können die Features des One-Netbook OneMix 3S+ den Preis rechtfertigen?

One-Netbook OneMix 3S Laptop Frontansicht

 

Technische Daten des One-Notebook OneMix 3S+

ModellOne-Netbook OneMix 3S+
Display8,4 Zoll IPS Touchscreen LCD, 2560 x 1600 Pixel
ProzessorIntel Core i3-10110Y
GrafikkarteIntel UHD Graphics 615 (integrierte Grafikkarte)
Arbeitsspeicher8 GB DDR3
Massenspeicher256 GB PCIe SSD
Akkugröße / Laufzeit 8600 mAh / 32 Wh
KommunikationWLAN ac, 2.4 GHz/5 GHz, Bluetooth 4.0
AnschlüsseUSB-C, Micro HDMI, Kopfhörerausgang, USB 3.0, Micro SD Slot
ExtrasFingerabdrucksensor, Tastatur beleuchtet, Stifteingabe, 4096 Druckpunkte
Maße / Gewicht204 x 129 x 14.9mm / 0,65 kg
Preisab 750€

Lieferumfang

Zum One-Netbook OneMix 3S+ erhaltet ihr nur das Notwendigste. In der Box findet ihr ein USB-C Ladegerät und das dazu passende USB-C zu USB-C Ladekabel. Auch die obligatorische Anleitung liegt im Lieferumfang bei. Leider nicht vorhanden ist der passende Stift, diesen müsst ihr zusätzlich kaufen.

Design und Maße

Mit Maßen von 204 x 129 x 14,9mm ist das Netbook deutlich kompakter als Laptops und befindet sich eher in der Größenordnung eines Tablets. Dies spiegelt sich auch im Bildschirm wider, dieser hat eine Bildschirmdiagonale von 8,4 Zoll. Das Gehäuse des Netbooks besteht aus Aluminium, welches schwarz gehalten ist. Trotz seiner kleinen Größe ist das OneMix 3S+ kein Leichtgewicht. Mit 0,67 kg ist es leichter als die meisten Laptops, aber einfach so in der Jackentasche verschwindet es nicht.

One-Netbook OneMix 3S Laptop Buerosetting

 

 

Hardware des One-Netbook OneMix 3S+

Prozessor

Im Inneren des Mix 3S+ arbeitet der Intel Core i3-10110Y Dual Core Prozessor zusammen mit der integrierten Intel UHD Graphics 615 Grafikkarte. Der Prozessor hat einen Basistakt von 1GHz und kann bei geeigneter Stromversorgung und Kühlung auf bis zu 4GHz hochtakten. Abgerundet wird dies durch 8 GB DDR3 Arbeitsspeicher und 256GB SSD Speicher.

Auch wenn hier nicht die schnellste Hardware verbaut ist, sollte der Prozessor mit den gängigen Surf- und Office-Tätigkeiten klarkommen. Mit den 8GB Arbeitsspeicher habt ihr auch genügend Speicher für einige Browsertabs und das Betriebssystem sollte durch den SSD Speicher schnell reagieren. Ein besonders leistungsstarkes System solltet ihr aber definitiv nicht erwarten.

Display

Für ein scharfes Bild sorgt das Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixel und einer Pixeldichte von 359 ppi. Für den Medienkonsum und den normalen Gebrauch natürlich super. Möchtet ihr jedoch unterwegs mal ein Spiel zur Zeitüberbrückung anwerfen, solltet ihr die Auflösung herunterstellen, um eine bessere Perfomance zu erhalten. Bei den Displayrändern handelt es sich nicht um ein randloses Display, aber sie sind jetzt auch nicht übermäßig groß.

One-Netbook OneMix 3S Laptop Zeichnung

 

 

Ein Highlight des Displays ist die Stifteingabe über den Touchscreen. Dieser kann natürlich auch mit eurem Finger bedient werden, der Stift mit 4096 Druckpunkten ermöglicht euch aber mit dem Gerät zu zeichnen oder Notizen zu machen. Standardmäßig ist der Stift nicht mit dabei, diesen müsst ihr euch zusätzlich kaufen.

Flexibel ist das OneMix 3S+ mit seinem Bildschirm auch. Es lässt sich wie ein Notizbuch mit dem Bildschirm nach außen zusammenfalten, aber auch wie ein Zelt aufstellen. So können ganz einfach Notizen gemacht und ein Film geschaut werden.

Tastatur und Touchpad

Aufgrund des kleinen Formfaktors haben wir auch eine geschrumpfte Version einer Tastatur und des Touchpads. Dabei handelt es sich grundsätzlich, wie aus China üblich, um ein QWERTY Layout. Um alle Tasten aber auf das Gerät zu bekommen, sind einige Taste an anderer Stelle zu finden. Bei einigen Tasten wird es eine Sache von Gewöhnung sein, bei der Tabulator Taste in der obersten Reihe bin ich aber sehr skeptisch, ob dadurch das schnelle Fenster wechseln nicht zu sehr eingeschränkt ist.

One-Netbook OneMix 3S+ bestellen>>

Ein praktisches Feature, welches sich in der Tastatur befindet, ist der Fingerabdrucksensor. Mit diesem könnt ihr ganz einfach euer Netbook entsperren.  Dann der Tastatur Beleuchtung kann man selbst in schlechten Lichtverhältnissen noch alle Tasten erkennen.

One-Netbook OneMix 3S Laptop Tastatur

 

 

Auch ist kein richtiges Touchpad vorhanden, hier handelt es sich mehr um einen kleinen Touchknopf mit dem ihr die Maus steuern könnt. Ergänzen kann man die Eingabe, aber ja auch noch durch den Touchscreen.

Akku und Auflademöglichkeit

Der Akku hat eine Kapazität von 8600 mAh, beziehungsweise 32 Wh, womit laut dem Hersteller eine Laufzeit bei normaler Benutzung von 12 Stunden erreicht wird. Gegenüber einem der Vorgänger lässt sich das OneMix 3S+ über USB-C mit Power Delivery aufladen. Daher ist es auch möglich das Netbook über eine Powerbank mit Power Delivery aufzuladen.

One-Netbook OneMix 3S Laptop mit Powerbank laden

 

 

Anschlüsse

Trotz seiner kleinen Größe bringt das OneMix 3S+ einige Anschlüsse mit sich. Zu einem wäre da der bereits erwähnte USB-C Anschluss über den ihr das Gerät laden könnt. Dazu gesellt sich ein USB-A 3.0 Anschluss und ein Micro-SD Slot (Kartengröße bis 128GB).

Auf der anderen Seite sind ein 3,5mm Klinkenanschluss und ein Micro HDMI Anschluss. Somit ist der Anschluss an einen Projektor oder einen Bildschirm auch kein Problem, solange ihr den passenden Adapter habt. Zusätzlich soll der Anschluss eines externen Anzeigegerätes aber über den USB-C Anschluss möglich sein.  Wer viel mit USB-Sticks und anderen USB Geräten hantiert und mehr Anschlüsse braucht, kann diese mit einem USB-Hub erweitern.

One-Netbook OneMix 3S Anschluesse

 

 

Software

Auf dem Laptop ist Windows 10 Home als Betriebssystem installiert. Somit könnt ihr alle euere Windows Programme nutzen und auch eine eventuelle fehlende deutsche Sprachausgabe kann über den Microsoft Store nachinstalliert werden.

Auf einem der Vorgänger des OneMix 3S+ war es ohne größere Probleme möglich eine Linux Distribution, wie Ubuntu, zu installieren.

Einschätzung

Das Gerät ist sicherlich nicht für jeden geeignet und man muss einen Einsatzzweck dafür haben. Bei dem Formfaktor handelt es sich um etwas ganz eigenes und ist so auch nicht im breiten Markt vertreten. Die unterwegs Zocker werden hier zu wenig Leistung vorfinden und die Zeichentalente vielleicht zu wenig Bildfläche haben. Leute, die jedoch viel unterwegs sind und eine physische Tastatur bevorzugen oder viele digitale Notizen anfertigen, können hier eventuell den passenden Begleiter finden.

Einen der Vorgänger des OneMix 3S+ hat Kristian bereits für euch getestet und ihr könnt in seinem Test seine Eindrücke lesen. Einige Kritikpunkte konnte One-Netbook schon verbessern, aber einen ganz essenzielles Problem ist weiterhin vorhanden. Mit solch einem hohen Preis muss man das OneMix 3S+ schon wirklich sehr wollen.

Habt ihr einen Nutzungszweck für das OneMix 3S+ oder benutzt vielleicht auch ein eher ungewöhnliches Notebook? Schreibt es in die Kommentare!

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Seit Oktober 2017 bei China-Gadgets und interessiert an allen technischen Entwicklungen. Smartphones und Audio Equipment haben es mir besonders angetan.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

  • Profilbild von DeKa
    20.04.20 um 17:06

    DeKa

    Der 1. April ist doch schon vorbei?

  • Profilbild von Wirman
    20.04.20 um 17:21

    Wirman

    8 Zoll 750€ und dann muss man auch noch den stylus extra kaufen. Wahnsinn… Vor allem sind für sinnvolles zeichnen oder Notizen anfertigen 8 Zoll ja eh viel zu klein. Wer denkt sich sowas aus?

  • Profilbild von Maisel
    20.04.20 um 17:33

    Maisel

    Netbook ohne 4G?

    • Profilbild von Fabian
      21.04.20 um 08:41

      Fabian CG-Team

      An der Stelle könnte man definitiv noch nachbessern. Zur Not geht natürlich immer noch Tethering, aber eine richtige permanente Lösung ist es nicht.

  • Profilbild von Saugschmerle
    20.04.20 um 17:37

    Saugschmerle

    Dann lieber ein IPad mit 3g und Stift.

  • Profilbild von Hannes
    20.04.20 um 19:15

    Hannes

    Samma … für den alltäglichen Gebrauch ist das aber nicht konzipiert, wa? Ich meine, schön zu sehen, dass sowas machbar ist, aber machbar und brauchbar sind zwei verschiedene Dinge.

  • Profilbild von Kristian
    21.04.20 um 07:50

    Kristian CG-Team

    Hey in die Runde! Das "Netbook" (ich erinnere mich damals noch an die 10 Zoll Varianten von "Akoya/Medion", die es damals bei Aldi gab, ist eben noch einmal deutlich kleiner als die Aldi-Modelle.

    Ich habe ja mal vor gut einem Jahr das One Mix Yoga mit 7 Zoll getestet: https://www.china-gadgets.de/test-one-netbook-one-mix-yoga/

    Auch heute würde ich noch am Fazit festhalten: Wer nur nach Performance bzw. verbaute Komponenten bewertet, wird natürlich nicht glücklich. Produktives Arbeiten ist auf Dauer auch schwierig. Bedienung mit dem Stift? Auf dem kleinen Display ziemlich witzlos. Hier kommt auch noch ein ziemlich hoher Preis dazu. Das One Mix Yoga gab es recht schnell für ~450€.

    Letztlich fahre ich(!) mit einem Smartphone und einem leistungsstarken Laptop am besten. Mich würden echt einmal die Absatzzahlen und Geschichten von wirklich aktiven NutzerInnen interessieren.

    LG Kristian

  • Profilbild von Senf
    21.04.20 um 08:19

    Senf

    Also ich nutze noch immer täglich ein (eines der ersten in DE ausgelieferten, inzwischen 7 Jahre) altes Surface Pro 1. Das ist 10" und hat für heutige Verhältnisse auch keine gute HW mehr verbaut. Der Akku geht so langsam in die Knie, das dritte Netzteil ist in Betrieb und die Originaltastatur wurde durch eine 18 Euro China BT Tastatur ersetzt. Mit einem USB Dock voll businesstauglich. Ich liebe dieses Ding und will es nicht hergeben. 8" wäre mir zu klein. Es kam noch mit Windows 8.0. Ich finde, dass das Windows 10 Upgrade ein Downgrade war. Der reine Tabletmode in 8 gefiel mir deutlich besser, als in 10.

    Mein Sohn hat fürs Studium ein Surface Pro 6, das war neu knapp 10% teurer, als dieses hier. Er wollte sich ein gebrauchtes Lenovo kaufen, ich habe ihn überredet ein Surface zu nehmen und die Differenz gesponsert. Ein geniales Teil.

    Ich hätte für dieses Ding hier keine Verwendung.

  • Profilbild von Sebastian V.
    21.04.20 um 10:47

    Sebastian V.

    Bei dem Preis einfach nur lachhaft. Da werfe ich mein Geld lieber in einen Fluss, da höre ich es wenigstens schön laut platschen.

  • Profilbild von asti
    22.04.20 um 09:07

    asti

    Ich habe den GPD Pocket 2 und nutze ihn sehr oft, das Windows habe ich aber runtergeschmissen und ausschließlich Linux drauf. Ich finde, er könnte noch ein µ kleiner sein, für Thumbtyping ist er fast noch zu groß. Ich hatte früher den Zaurus SL-C 1000, der war sehr lange Zeit mein Lieblingsgadget.
    1 cm schmaler, dafür kleinerer Rahmen und dadurch selbes Display käme cool.
    Was mich aber am allermeisten nervt, ist die amerikanische Tastatur. Eine gut durchdachte, an Deutsch angepasste (und wenn's nach mir ginge hintergrundbeleuchtete) Tastatur wäre zumindest mein Traum. Die Tastatur ist schließlich der Hauptgrund, weshalb ich mir ein Tastatur-Gerät kaufe.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.