Omars „PowerSurge“ Powerbank mit 20.000 mAh und Power Delivery für 34,99€

Eine Powerbank für sein Smartphone hat mittlerweile jeder zu Hause (wenn nicht, schaut mal hier vorbei), Powerbanks für Laptops sind hingegen noch selten. Langsam kommt aber Bewegung in die Sache und gleich mehrere neue Modelle mit Power Delivery kommen auf den Markt. Wir haben eine Powerbank der Marke Omars bestellt und ausprobiert.

Omars PowerSurge 20000 Powerbank Display

  • Omars „PowerSurge“ Powerbank mit 45W und 20.000 mAh

Was ist USB Power Delivery?

Laptops und Tablets sind ebenso wie Handys für den mobilen Gebrauch gedacht. Genau so brauchen sie aber Strom und unterwegs kann es schon mal schwer sein, den Laptop über eine längere Zeit zu laden geschweige denn überhaupt eine Steckdose zu finden. Die Leistung „normaler“ Powerbanks reicht zum Laden der größeren Geräte außerdem nicht aus. Hier kommt „Power Delivery“ ins Spiel.

Omars PowerSurge 20000 Powerbank Power Delivery

Der Standard, USB PD abgekürzt, ermöglicht eine höhere Leistung beim Laden via USB mit bis zu 100W. Zum Vergleich: USB 2.0 liefert bis zu 2,5W, USB 3.0 bis zu 4,5W. Selbst bei der Bezeichnung Power Delivery gibt es dann noch Unterschiede, so sind nicht alle PD Geräte gleich schnell.

Weitere Modelle, die PD unterstützen, sind zum Beispiel die DP13 von Dodocool oder Xiaomis neue Powerbank 3.

Verarbeitung & Anschlüsse

Keine bunten Farben sondern ein schlichtes Schwarz umgibt die Powerbank. Die Seiten sind abgerundet, die Oberfläche besteht insgesamt aus mattem, angerauten Metall. Am oberen Ende befindet sich ein kleines Display, auf dem der Akkustand in Prozent angezeigt wird. Es gibt zwei USB-A-Anschlüsse sowie einen USB-C-Anschluss. Daneben befindet sich auch der Power Button.

Omars PowerSurge 20000 Powerbank Anschlüsse (4)

Der erste USB-Anschluss ist dabei ein herkömmlicher mit 5V/2,4A, der zweite unterstützt Quick Charge 3.0 mit bis zu 12V/1,5A (18W). Power Delivery ist nur über den entsprechend beschrifteten USB-C-Anschluss verfügbar, der bis zu 20V/2,25A (45W) unterstützt.

Die Powerbank ist natürlich vergleichsweise schwer und bringt ganze 558 g auf die Waage. Abmessungen von 180 x 80 x 22 mm sind ebenfalls recht groß für eine Powerbank, aber akzeptabel für einen mobilen Akku für einen Laptop.

Zubehör

Zusätzlich zur Powerbank gibt es zwei Kabel. Das wichtige ist das USB-C-Kabel, das für den Power Delivery-Anschluss benötigt wird und einen Meter lang ist. Das nur 20 cm lange USB-A-auf-Mikro-USB-Kabel lädt dann vor allem Smartphones und ist auch mit einem USB-C-Adapter ausgestattet.

Omars PowerSurge 20000 Powerbank Laptop und Handy (2)

Was steckt drin? Leistung & Kapazität

Mit 20.000 mAh gehört die Powerbank zu den größeren Modellen – als „normal“ hat sich eine Kapazität von 10.000 mAh durchgesetzt. Die sind aber auch nötig, da Tablets und Notebooks im Vergleich zu Smartphones natürlich deutlich größere Akkus haben. Hier nur ein paar prominente Beispiele zur Veranschaulichung.

Handy Laptop/Tablet
Xiaomi Mi 9 3.300 mAh Xiaomi Mi Notebook Pro 8.000 mAh
Samsung Galaxy S10 3.400 mAh Galaxy Tab S4 7.300 mAh
iPhone XS 2.658 mAh iPad 4 8.800 mAh

Die höhere Leistung fällt einem bereits auf, wenn man die Powerbank selbst lädt. Voraussetzung dafür ist allerdings ein entsprechendes Netzteil, das nicht enthalten ist sondern selbst bestellt werden muss. Ich habe für meinen Test ein 45W-Ladegerät von Inateck verwendet, es eignet sich aber jedes andere Ladegerät mit Power Delivery. Das Laden der vollen 20.000 mAh von 7% auf volle 100% hat dabei knapp zwei Stunden gedauert – nicht schlecht. Wer schon mal seine 10.000er Powerbank per Mikro-USB-Kabel geladen hat, weiß, dass das auch gerne mal die ganze Nacht in Anspruch nimmt.

Unterstütze Geräte

Die Liste, die auf der Verpackung aufgedruckt ist, liest sich bereits vielversprechend: MacBook, Nintendo Switch, iPad, natürlich viele Smartphones und weitere Geräte sollen mit der Powerbank kompatibel sein. Wer nur sein Handy damit laden möchte, braucht die Powerbank aber eigentlich nicht; es sollte schon ein Laptop sein, damit sich die Anschaffung auch lohnt. Dann aber kann man natürlich auch das Handy damit laden; der zweite USB-A-Anschluss unterstützt immerhin Quick Charge 3.0.

Omars PowerSurge 20000 Powerbank Laptop und Handy 1

Ob ein Gerät damit geladen werden kann, liegt immer auch am Netzteil und am Kabel. Thorben hat in seinem Test des Qi-Chargers von Xiaomi unter anderem die Omars PowerSurge Powerbank verwendet. Hier funktionierten das Laden aber nur mit dem Xiaomi-Kabel, komischerweise nicht mit dem Kabel der Powerbank.

Wir haben einige Tablets und Laptops durchprobiert (MacBook, Surface Book, Xiaomi Mi Notebooks) – Hauptsache, es kann mit USB-C aufgeladen werden. Die von uns ausprobierten Geräte ließen sich alle mit der Powerbank laden.

Fazit zur PowerSurge Powerbank

Schön, dass der Power Delivery Standard langsam Fahrt aufnimmt und man nun auch Laptops per Powerbank laden kann. Die Omars PowerSurge Powerbank ist ein guter mobiler Akku, der genau diese Anforderung erfüllt. Klein und handlich ist sie zwar nicht mehr, aber im Rucksack oder der Tasche gut zu transportieren, wenn man eh mit Laptop reist.

  • Verarbeitung
  • Power Delivery bis zu 45W
  • kurze Ladezeit mit dem richtigen Netzteil
  • kein USB-C Netzteil im Lieferumfang

 

Auch der Preis ist mit aktuelle 34,99€ durchaus in Ordnung. Ein ähnliches Modell, die Dodocool DP13, die wir vor einer Weile hier hatten, kostet 43,99€. Auch die Xiaomi Powerbank 3 liegt aktuell bei rund 43€ beim Kauf in China. Die PowerSurge von Omars ist daher eine gute Wahl, wenn man auf der Suche nach einer Powerbank für Laptop oder Tablet ist.

Wenn du über einen der Links auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keiner Weise unser Testurteil?

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt. Alles rund um Quadrocopter verfolge ich mit Leidenschaft. Mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

3 Kommentare

  1. Profilbild von Frank Reinoss

    @Thorben: .Zweiter…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Einzigartig2

    Kann man damit ein Huawei Mate 10 pro schnell-laden?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.