Der Samsung-Schreck? Oppo mit neuem Foldable: Oppo Find N2

Oppo bringt mit dem Find N2 und dem Find N2 Flip Alternativen zu Samsungs Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4 auf auf den Markt. Während es zu einem globalen Release des N2 Flip kommen wird, bleibt das N2 nur in China erhältlich. Vielversprechender dürfte dennoch das Find N2 sein. Besonders die Kompaktheit im Vergleich zum Vorgänger und anderen unhandlichen Konkurrenten heben das neue Oppo Find N2 ab.

Oppo Find N2 2

Technische Daten des Oppo Find N2

DisplayInnen: 7,1 “ LTPO-AMOLED-Display, 1.920 x 1.792p, 120 Hz Bildwiederholfrequenz, 1.550 Nits Spitzenhelligkeit
Außen: 5,54 “ AMOLED-Display, 2.120 x 1.080p, 17,7:9 Seitenverhältnis, 120 Hz Bildwiederholfrequenz, 1.350 Nits Spitzenhelligkeit
Prozessor (CPU)Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 @ 3,0 GHz
Grafikchip (GPU)Adreno™ 730 @900MHz
Interner Speicher & Arbeitsspeicher (RAM)12GB + 256GB | 16GB + 512GB UFS 3.1
KameraHauptkamera: 50MP mit f/1.8 Blende (Sony IMX890)
Ultraweitwinkel: 48MP mit f/2.2 Blende (Sony IMX581)
Teleobjektiv: 32MP mit f/2.2 Blende (Sony IMX709)
Frontkamera32MP mit f/2.4 Blende
Akku4520 mAh, 67W Schnelladen
KonnektivitätWi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac/6, tri-band, Bluetooth 5.3, A2DP, LE, aptX HD, GPS (L1+L5), GLONASS (G1), BDS (B1I+B1c+B2a), GALILEO (E1+E5a), QZSS (L1+L5), NFC, USB C 2.0, USB On-The-Go
FeaturesSeitlicher Fingerabdrucksensor, Stylus-Support
BetriebssystemColorOS 13
Maße / GewichtGefaltet: 132.2 x 72.6 x 14.6 mm
Entfaltet: 132.2 x 140.5 x 7.4mm
Gewicht: 233g/237g

Endlich Full HD auf dem Cover-Bildschirm

Oppo hat in das N2 nicht den brandneuen und verheißungsvollen Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 verbauen lassen. Als SoC dient schließlich der altbewährte Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1. Dieser soll im Vergleich zum Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 minimal schneller und vor allem effizienter arbeiten, sodass Oppo eine längere Akkulaufzeit verspricht.Oppo Find N2Sowohl das innere als auch das äußere Display sind Samsung E6-Displays und lassen sich per Stift bedienen. Das innere LTPOAMOLEDDisplay misst 7,1 Zoll, bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.792 p, eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz sowie eine Spitzenhelligkeit von 1550 Nits.

Oppo Find N2 interner Bildschirm
Das äußere AMOLED-Display hingegen kommt mit einem Seitenverhältnis von 17,7:9, einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz und einer Spitzenhelligkeit von 1350 Nits daher. Im Vergleich zum Vorgänger ist das Display von 5,49 Zoll auf 5,54 Zoll gewachsen und vor allem hat sich die Auflö­sung von 1972 x 988 p zu 2120 x 1080 p geändert. Das bedeutet letztlich, dass der Cover-Bildschirm Full HD-Inhalte abspielen kann. Ein Pluspunkt, den das Galaxy Z Fold 4 z.B. nicht vorzuweisen hat.

Coverbildschirm Oppo Find N2

Was die Kamera angeht, hat sich Oppo auf eine Zusammenarbeit mit Hasselblad eingelassen. Die Hauptkamera bietet 50MP (Sony IMX890) und wird durch eine Ultraweitwinkel-Kamera mit 48MP (Sony IMX581) sowie ein Teleobjektiv mit 32 MP (Sony IMX709) ergänzt. Die Selfie-Kamera bietet 32 MP.

Oppo Find N2 Kamera Hasselblad

Der Hungerhaken unter den Foldables

Mit 233g bringt das schwarze Find N2 mit veganer Rückseite beachtlich wenig Gewicht auf die Waage. Schließlich ist es das mit Abstand leichtste Foldable jemals. Zum Vergleich: Das Galaxy Z Fold 4 wiegt 263g. Dies hat Oppo mithilfe von Kohlefasern im Scharnier und in der flexiblen Unterseite des Displays bewerkstelligt. Diese Kohlefasern sind leichter und sogar haltbarer als das in der Vergangenheit verwendete Material. Ebenjenes Scharnier soll außerdem in der Lage sein, seine Position in jedem beliebigen Winkel zwischen 45 und 125 Grad zu halten. Die anderen Varianten in grün und weiß mit Glasrückseite wiegen immerhin 237g.

Oppo Find N2 leicht

Mich persönlich erfreut das, da meine Devise bei Foldables lautet: Je handlicher, desto besser. Und genau nach diesem Leitfaden scheint Oppo das Find N2 entworfen zu haben. Schließlich ist das neue Leichtgewicht auch dünner geworden. Im geöffneten Zustand 7,4mm und im geschlossenen Zustand 15mm dünn, wenn das mal keine dicken Nachrichten sind.

Oppo Find N2 duenn2

Viele sind noch immer skeptisch, wenn es um die Haltbarkeit eines faltbaren Bildschirms geht. Laut Hersteller soll doch tatsächlich der rheinländische TÜV die Stabilität und Langlebigkeit des Find N2 beglaubigt haben. Dementsprechend soll man das Find N2 bis zu 400.000 Mal knicken und Temperaturen von -20 °C bis 50 °C aussetzen können.

Bildschirmfoto 2022 12 15 um 11.23.42

Erhältlich ist das Find N2 in zweierlei Variationen. Einerseits mit 12 GB RAM und 256GB-Speicher und andererseits mit 16 GB RAM und 512GB-Speicher. Der Akku hat eine Kapazität von 4.520 mAh vorzuweisen und lässt sich mit 67 Watt aufladen. Betrieben wird das gute Stück mit der chinesischen Oberfläche ColorOS 13. Weiterhin ist das Find N2 mit jedweder Konnektivität ausgestattet, WiFi 6, NFC, Bluetooth 5.3, USB C sowie GPS sind hier Programm. Außerdem verfügt das N2 über einen seitlichen Fingerabdrucksensor.

ColorOs 13

Umgerechnet kostet das Oppo Find N2 in der 12/256 GB-Variante ca. 1.080 Euro, wohingegen sich der Preis der 16/512 GB-Variante auf ca. 1.215 Euro beziffert.

Fazit: Deutscher Release des Oppo Find N2?

Wie zuvor schon angedeutet, hat mich in der Vergangenheit meist die Unhandlichkeit, also die Dicke und das Gewicht abgeschreckt, wenn es um das Thema Foldables ging. Ich sah für sie nämlich keinen Platz in meinem Alltag. Da ich scheinbar nicht der einzige mit ebenjener Kritik bin, versucht Oppo mit dem Find N2 vermutlich die breite Masse anzusprechen. Nun gilt meine Kritik nämlich längst nicht mehr. Es ist genauso leicht wie manch ein Smartphone und nicht mehr so dick, dass mich der Gedanke an ein Foldable in der Hosentasche stört. Dementsprechend vermute ich, dass das Oppo Find N2 auch hierzulande bei gewissem Klientel Anklang finden könnte. Ich persönlich würde mir einen deutschen Release jedenfalls wünschen.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Memyar

Memyar

Mich interessieren vielerlei technische Themen, allen voran Smartphones. Außerdem schreibe ich sehr gerne, meist über das Gadget, das mich gerade am meisten begeistert.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (9)

  • Profilbild von The Stig
    # 16.12.22 um 17:07

    The Stig

    Eigentlich hört sich das gut an, aber ich bin generell kein riesen Fan von Foldablen. Das Huawei p50 pro foldable gefällt mir vom Design ganz gut, aber sonst finde ich an diesen Teilen nichts dran.

  • Profilbild von Greg
    # 16.12.22 um 17:20

    Greg

    Über das Oppo Find N2, das wahrscheinlich nicht nach europa kommt berichtet ihr aber über das Honor Magic Vs, das auf jeden Fall nach Europa kommt nicht? Verstehe ich nicht so ganz…

    • Profilbild von elconte
      # 16.12.22 um 22:44

      elconte

      Was verstehst du nicht? Denkst du, CG bekommt von jedem Hersteller was zur Verfügung gestellt? Sei doch froh, dass hier schon soviel getestet wird.

  • Profilbild von Lisa
    # 16.12.22 um 18:28

    Lisa

    Schau mal dort, geht zwar um ein Vivo, aber dürfte auch bei Oppo und anderen ähnlich funktionieren.

    Eigentlich schade, dass CG so etwas nicht auch einmal präsentiert. Könnte einigen bestimmt helfen bevor man so ein Wagnis in Betracht zieht.

    https://www.teltarif.de/china-smartphone-handy-import-kauf-erfahrungen/news/90277.html

  • Profilbild von Markus S
    # 17.12.22 um 04:45

    Markus S

    Da Oppo einen Patentstreit mit Nokia derzeit hat wird kein Oppo oder One+ auf lange Zeit in Deutschland käuflich sein.

    Kommentarbild von Markus S
    • Profilbild von Naich
      # 17.12.22 um 13:37

      Naich

      Wenn der Patentstreit von Tisch ist dann nicht. Oder einfach importieren 😊

  • Profilbild von Aha
    # 17.12.22 um 08:59

    Aha

    Es uört sich natürlich schon ganz cool an, nur diese TÜV Zertifikate Check ich nicht, also ob da so alles richtig zugeht. Es gab ja schon Mal so einen "Bestechungsfall" beim TÜV, also könnten sie einfach ihre seltsamen Zertifikate weglassen und gut ist's

  • Profilbild von OPPO Find N Besitzer
    # 17.12.22 um 22:49

    OPPO Find N Besitzer

    @Aha: Es uört sich natürlich schon ganz cool an, nur diese TÜV Zertifikate Check ich nicht, also ob da so alles richtig zugeht. Es gab ja schon Mal so einen "Bestechungsfall" beim TÜV, also könnten sie einfach ihre seltsamen Zertifikate weglassen und gut ist's

    haben ist besser als brauchen

  • Profilbild von dieser dieter
    # 20.12.22 um 10:03

    dieser dieter

    Die Maße gefallen mir. Wenn das Ding robust ist und deutlich billiger wird, käme das bei mir durchaus auf eine Wunschliste. Ach und Updates sollte es mindestens 4-5 Jahr bekommen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.