Oppo Find X2 Lite für 295€ bei Amazon | Find X2 Neo mit 90 Hz für 437€

Bei dem OPPO Find X2 Lite gibt es im Rahmen des Prime Days aktuell eine Ersparnis von 41% auf den UVP, womit ihr das Smartphone schon für 294,49€ bekommt. Für unter 300€ bekommt man hier viel Speicher, 5G und ein AMOLED-Display.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer noch etwas mehr möchte, bekommt auch das OPPO Find X2 Neo aktuell im Angebot für 436,99€ bei Amazon. Dieses bietet ein Curved-Display, 90 Hz Bildwiederholrate und sogar 12 GB RAM und 256 GB Massenspeicher!

Das Oppo Find X2 Pro ist gerade frisch auf dem Markt, da wird auch schon das nächste Modell aus der Reihe vorgestellt. Die Lite Version soll für einen Preis von 499€ auf den deutschen Markt kommen und bietet einen deutlich abgespeckten Funktionsumfang. Ist es eine sinnvolle Erweiterung der Reihe, oder hat der Hersteller hier an zu vielen Ecken gespart?

Oppo Find X2 Lite Farben

Technische Daten des Find X2 Lite im Vergleich

Oppo Find X2 Lite

Oppo Find X2 Lite Titelbild 1

Oppo Find X2 Neo

Oppo Find X2 Neo

Display6,4 Zoll 60Hz (2400 x 1080 Pixel) AMOLED-Display6,5 Zoll 90 Hz (2400 x 1200 Pixel) AMOLED-Display
ProzessorQualcomm Snapdragon 765 @ 2,4 GHzQualcomm Snapdragon 765 @ 2,4 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 620Qualcomm Adreno 620
RAM8 GB12 GB
Interner Speicher128 GB256 GB
Kamera48 MP Sony IMX586 + 8 MP Weitwinkel + 2 MP Kamera + 2 MP Kamera48 MP Sony IMX586 + 13 MP Telekamera + 8 MP Ultraweitwinkel + 2 MP Kamera
Frontkamera32 Megapixel – Watderdrop Notch32 Megapixel – Punch-Hole
Akku4.025 mAh mit 30W Schnellladen4.025 mAh mit 30W Schnellladen
KonnektivitätAC WLAN, Bluetooth 5.1,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS/Galileo, Nano-SIM, NFC, NSA 5GAC WLAN, Bluetooth 5.1,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS/Galileo, Nano-SIM, NFC, NSA 5G
FeaturesFingerabdrucksensor im DisplayFingerabdrucksensor im Display
BetriebssystemColor OS 7.1 auf Basis von Android 10Color OS 7.1 auf Basis von Android 10
Maße / Gewicht160,3 mm x 74,3 mm x 7,96 mm / 180 g
159,4 mm x 72,4 mm X 7,7 mm / 171 g

Die Waterdrop-Notch ist zurück

Wo soll man die Frontkamera anbringen? Die Frage stellen sich wohl so ziemlich alle Smartphone Hersteller aktuell, in diesem Fall hat man sich wieder für die Watderdrop-Notch entschieden. Auf der Rückseite bringt Oppo wieder eine Quad-Kamera unter, wie sie vom Design her auch beim Neo zu finden ist. Das Find X2 Lite kommt dabei in den Farbvarianten „Moonlight Black“ und „Pearl White“ daher, wobei die weiße Variante einen Farbverlauf ins Pinke mitbringt.

Oppo Find X2 Lite Farbvarianten

Das Display ist dabei „nur“ 6,4 Zoll groß, wobei die Flagschiffe sich ja immer mehr der 7 Zoll Grenze annähern. Verbaut ist hier ein AMOLED Display mit 2400 x 1080 Pixeln im 20:9 Format. Das Display besitzt eine 60 Hz Bildwiederholrate und das Display-zu-Gehäuse-Verhältnis wird dabei mit 90,8% angegeben, hier bleibt also nicht mehr viel Rand übrig.

Zu den weiteren Specs: 411 Pixel pro Zoll, Gorilla Glas 5 und 430 nits Helligkeit wird wohl für den durchschnittlichen Nutzer vollkommen ausreichen. Falls ihr euch fragt warum ihr den Fingerabdrucksensor nicht seht: Der ist auch bei dieser Variante elegant unter dem Display verbaut.

Snapdragon 765G, unterstützt von 8GB RAM

Als Prozessor dient dem Oppo Find X2 Lite der Snapdragon 765G, der wie der Name schon verrät, den 5G Standard unterstützt. Damit bekommt ihr immer noch einen sehr aktuellen Prozessor, der für den Durchschnittsnutzer mehr als ausreichend ist. Was das in Zahlen bedeutet, sieht man am Benchmarkergebnis: Mit gut 320.000 Punkten landet das Modell dabei nah an der Oberklasse.

Oppo Find X2 Lite Prozessor

Zu dem Prozessor gibt es 8 GB RAM und 128GB UFS 2.1 Speicher. Per microSD Karte ist der Speicher auch noch erweiterbar, die 128 GB sollten für die meisten Nutzer aber vollkommen ausreichen. Neben dem Speicher ist natürlich auch noch die Grafikleistung interessant, in diesem Fall handelt es sich um eine Qualcomm Adreno 620 625MHz GPU. Insgesamt ist das Modell damit keinesfalls schlecht ausgestattet, bleibt aber doch noch hinter dem – genauso teuren – Poco F2 Pro zurück.

Bei Amazon bestellen »

5G: Kein Alleinstellungsmerkmal mehr

Wie schon erwähnt, unterstützt auch das Find X2 Lite den neuen 5G Standard. Bei neuen Smartphones in diesem Preissegment kann man das aber durchaus voraussetzen, wer zukunftsfähig bleiben will, kommt daran nicht mehr vorbei. Neben 5G liefert das Handy noch Bluetooth 5.1, NFC und alle gängigen Ortungsstandards, mit GPS, GLONASS, BDS und Galileo.

Oppo Find X2 Lite QuickCharge

Der Akku des Oppo Find X2 Lite ist mit 4025 mAh nicht riesig, in Kombination mit dem Snapdragon 765G aber trotzdem locker ausreichend. Dank der 30W VOOC Flash Charge 4.0 Ladung sollte dieser auch in unter einer Stunde wieder voll aufgeladen sein und (zumindest laut Hersteller) in 20 Minuten 50% erreicht haben.

Noch kurz zu den Abmessungen – das Gerät misst 160,3 x 74,3 x 7,96 Millimeter und wiegt dabei 180 Gramm. Der Ladeanschluss ist mit USB-C wohl keine Überraschung, zusätzlich wartet das Gerät noch mit einem 3,5 mm Klinkenanschluss auf, was ja für den ein oder anderen noch durchaus interessant ist.

48 MP Quadkamera

Bei den Kameras spart Oppo ja in der Regel selten, so ist das Find X2 Pro da durchaus Vorreiter. Beim Lite Modell sind wieder vier Kameras an Bord, wobei die unteren Beiden nur mit 2 Megapixeln auflösen. Zusammen mit der 48 MP Sony IMX586 Kamera + 8 MP Telekamera bekommt ihr also die schwächste Kameraleistung der Oppo Find Reihe, wobei man keinesfalls von einem schlechten Setup sprechen kann. Abgerundet wird die Kameraleistung mit einer 32 MP Frontkamera, wie sie auch bei den anderen Modellen zu finden ist.

Oppo Find X2 Lite Quad Kamera

Das Gerät kommt mit ColorOS 7 als Betriebssystem, welches auf Android 10 basiert. Beim Find X2 Pro kam das sehr gut an, hier könnt ihr also wieder mit einer flüssigen Performance rechnen.

Für wen lohnt sich der Kauf?

Oppo gelingt es nicht komplett sich mit dem Find X2 Lite auf dem umkämpften Smartphone Markt zu positionieren. Ein High-End Gerät bekommt ihr hier nicht, wobei die Ausstattung vollkommen in Ordnung ist. Für 499€ Einführungspreis bleibt aber die Frage in welchem Segment Oppo Nutzer erschließen möchte. Auf dem Gebiet startet nämlich zeitgleich das Poco F2 Pro – mit durchaus besseren Erfolgsaussichten, dank größerem Akku und Snapdragon 865 Prozessor. Was meint ihr – interessantes Modell, oder eine überteuerte Lite Version?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Christian

Christian

Von Nokia, über Vernee bis Lenovo habe ich schon alle Smartphones durch und freue mich daher über jede Innovation - auch fernab von Handys!

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von ***jackpot***
    # 24.05.20 um 11:15

    ***jackpot***

    Da würde mich das Poco X2 schon mehr interessieren. Hoffentlich kommt das noch als global

  • Profilbild von Thomas M.
    # 24.05.20 um 11:29

    Thomas M.

    Da ziehe ich mein Oppo Reno 2 vor, für wesentlich weniger. Auch 8 GB RAM, 256 GB internen Speicher und ebenfalls ein Quadkamera Setup mit dem Sony Sensor. Und ohne Notch.

  • Profilbild von Gast
    # 24.05.20 um 11:31

    Anonymous

    Meine Glaskugel sagt mir, dass wir das mit ein paar kleinen Änderungen in 1-2 Monaten als OnePlus Z wiedersehen werden.
    Hoffentlich dann mindestens 100 Euro günstiger…

  • Profilbild von Richard M
    # 24.05.20 um 12:46

    Richard M

    Finde sowohl das Lite und Poco nicht sinnvoll, da man für ein paar euro mehr bessere Smartphones mit 90Hz bekommt.

    • Profilbild von Christian
      # 25.05.20 um 09:23

      Christian CG-Team

      Das ist wohl aktuell der größte Kritikpunkt – sowohl am Poco F2 Pro, als auch bei diesem Modell. Aber merkst du den Unterschied da so stark? 🤔

    • Profilbild von Min Jung
      # 12.08.20 um 12:53

      Min Jung

      @Richard: Finde sowohl das Lite und Poco nicht sinnvoll, da man für ein paar euro mehr bessere Smartphones mit 90Hz bekommt.

      Dann nenn mir doch bitte welche, die besser sind als das Poco. Ich finde nämlich welche mit 90/120Hz, aber allesamt schlechter als das Poco für den Preis. Ich bevorzuge sogar die 60Hz, dann hält nämlich der Akku deutlich länger durch.

  • Profilbild von Funmap66
    # 24.05.20 um 13:34

    Funmap66

    Mit der Vorbestelleraktion inklusive der Kopfhörer finde ich es ok. Man zahlt leider auch für 5G, was hierzulande aber keiner gebrauchen kann. Color OS 7 ist eine definitive Verbesserung gegenüber der vorherigen Version, und im Vergleich zum Reno 2 macht sich das geringere Gewicht und Dicke auf jeden Fall bemerkbar.

    • Profilbild von Thomas M.
      # 25.05.20 um 01:27

      Thomas M.

      Das Reno 2 wiegt gerade mal 9 Gramm mehr.

      • Profilbild von Christian
        # 25.05.20 um 09:10

        Christian CG-Team

        Ich denke mal die 9,5mm zu 8mm bei der Oppo Find X2 Lite Version machen sich dafür schon durchaus bemerkbar.

  • Profilbild von jom
    # 24.05.20 um 15:04

    jom

    Warum machen die hersteller keine pop up kamera mehr?

    • Profilbild von Naich
      # 24.05.20 um 17:47

      Naich

      Wahrscheinlich um Geld zu sparen. Und die meisten finden sich ja mit Löchern und Notches ab.

    • Profilbild von Christian
      # 25.05.20 um 09:06

      Christian CG-Team

      Ist denke ich einfach auch Geschmacksache, manche finden Notch Kameras einfach auch besser. Beim Poco F2 Pro gibt es in der Preisklasse auch eine Pop Up Kamera, das gibt es also durchaus auch noch.

  • Profilbild von Cola
    # 25.05.20 um 01:52

    Cola

    Hat es ip68 Zertifizierung?

    • Profilbild von menki
      # 25.05.20 um 08:13

      menki

      Würde doch erwähnt werden.

    • Profilbild von Christian
      # 25.05.20 um 09:04

      Christian CG-Team

      Genau, ist leider in den offiziellen Specs nicht aufgeführt, daher hat das Smartphone keine IP68 Zertifizierung.

  • Profilbild von Neelix1974
    # 12.08.20 um 11:44

    Neelix1974

    Ernsthaft nur 430nits? Da hat ja mein Redmi Note 7 für 150€ aus dem letzten Jahr mehr. Und das reicht bei Sonne gerade so aus.
    No-Go!

  • Profilbild von Naich
    # 12.08.20 um 13:27

    Naich

    Das Poco F2 ist auf jeden Fall das bessere Gerät. Kostet genauso viel, hat aber keine hässliche Notch, besserer Prozessor und MIUI.

    Leider wird der Markt mit sinnlosen und teilweise richtig hässlichen Smartphones überschwemmt zur Zeit. Die Chinesen denken wohl sie steigern den Umsatz wenn sie alle 2 Wochen ein Smartphone veröffentlichen….

  • Profilbild von Gast
    # 12.08.20 um 13:37

    Anonymous

    Hmmmm…
    … und noch ein Gerät mehr in diesem undurchschaubaren Dschungel. Ein Hoch auf Apple und Google, da bleibt es wenigstens überschaubar. Hier hat man Chaos, egal ob Oppo, Xiaomi, One Plus und was da auch immer noch zu diesen Firmen an Töchtern gehört. Ist man halbwegs durch und hat sich entschieden welches Gerät interessant sein könnte, wetten, dann kommt wieder ein weiteres Gerät raus?

    Und ja, Geschmäcker sind verschieden, aber trotzdem. Wenn man schon viel Gels ausgeben will und soll weil es das eigentlich auch wert ist, dann sollten so einige Hersteller auch etwas für die Optik tun wo es noch möglich ist. Also nicht beim Display, da bleiben ja nicht viele Möglichkeiten. Aber die Rückseite. Sorry, Geräte um die 1000€ mit einer Optik ausstatten die sich optisch nicht von günstigen Geräten unterscheiden ist nicht gerade gut gedacht. Wer würde sich ein Auto kaufen, was ausschaut wie z.B. ein Golf von 1985 hat, aber die Technik eines aktuellen Golf hat und auch dessen Preis aufruft? Ob das neue Note Ultra nun zu teuer ist oder auch sonst nicht überzeugt, immerhin erkennt man bei dem Gerät sofort, das war teuer und nicht wie hier bei einigen Geräten, die auf einen kurzen, schnellen Blick nicht von 150€ Geräten zu unterscheiden sind. Und nun kommt bitte nicht damit, dass es nicht um Optik geht, die zählt in dieser Preisklasse auch auf jeden Fall, folge zwar keinen sogenannten Influenzern, aber was ich so beobachtet habe, da gibt es keine Spiegelselfies mit "billigem" Smartphone, da muss es schon ein I Phone sein und das wissen gerade die Chinesen doch zu gut, die haben doch alle mit Nachbauten der bekannten Geräte von Samsung und Apple angefangen und im Bereich Kopfhörer gibt es doch gerade hier immer wieder diesen Vergleich zu Apple und deren Air Pods.

    Immerhin, Xiaomi hat sich da etwas getraut beim Mi10 Ultra, da zeigt man wenigstens eine neue Optik. Das eigentliche Mi 10 schaut ja eher nach Resteverwertung aus. Loch von Blitzlicht für eine weitere Linse vergrößert und darunter ein neues Loch für die Blitz LED.

    Und nun werft meinetwegen gerne mit Steinen, aber immer daran denken, bitte vorher in den Kleiderschrank schauen, zählt Optik bei euch wirklich nicht? Ich stehe wenigstens dazu und würde keine 500€ und mehr ausgeben wenn das Gerät einfach so billig ausschaut und es nicht von 150€ Geräten zu unterscheiden ist.

    • Profilbild von Naich
      # 13.08.20 um 14:22

      Naich

      Also rein von der Optik ist das letzte wirklich schöne Gerät das Mi9t(pro).

      Alles andere sieht einfach langweilig aus. Und von den Displays mit den hässlichen Punch holes und Notches brauchen wir ja nicht reden.

      Natürlich ist die Optik auch ein Faktor (die Google Geräte verkaufen sich deshalb wohl auch mit so schlecht), aber das Innere ist trotzdem noch wichtiger. Ich würde auch nie auf die Idee kommen mir ein Smartphone über 250€ zu kaufen dass nur einen MediaTek, Exynos oder Kirin hat. Und dazu noch ein Loch im Display…

  • Profilbild von Switchgott
    # 14.10.20 um 20:16

    Switchgott

    Hi zusammen,

    sagt mal hat es bisher jemand geschafft beim NEO den Bootloader zu entsperren bzw das Gerät zu rooten?
    Leider gibt es im Oppo Forum keine Antworten dazu, und auch auf direkte Fragen beim Vertrieb gibt man zum Thema root und Bootloader keine schönen Antworten.
    Für mich als Dev ein ziemliches Trauerspiel!
    Das Gerät finde ich Top, aber ohne Root ein NoGo.
    Selbst der Kernel Source Code ist nicht frei verfügbar.
    Ein ganz klarer Verstoß.
    Gruß

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.