News

OPPO Find X3 Neo: viel Speicher, starker Prozessor & mageres Display

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Das OPPO Find X3 Neo ist der direkte Nachfolger des X2 Neo und Teil der neuen Find X3-Serie von OPPO. Freuen darf man sich auf ein Smartphones der Oberklasse mit massig Speicher und einer guten Kamera. Beim Display gibt es allerdings noch Luft nach oben.

 

Oppo Find X3 Neo Farben

Technische Daten

Preis799€
Display6,55 Zoll (2400 x 1080 Pixel, 402 ppi) 90Hz AMOLED, Gorilla Glass 5
ProzessorQualcomm Snapdragon 865 Octa-Core 1,8-2,8 GHz
RAM12 GB LPDDR4
interner Speicher256 GB UFS3.0
Kamera50 MP Hauptkamera, ƒ/1,8
16 MP Ultraweitwinkel, ƒ/2,2
13 MP Telekamera, ƒ/2,4
2 MP Makrokamera, ƒ/2,4
Frontkamera32 MP, ƒ/2,4
Akku4.500 mAh, 65W SuperVOOC 2.0
KonnektivitätWiFi 6, Bluetooth 5.2, USB Typ-C, GPS/A-GPS/Glonass/Beidou/Galileo/QZSS, Dual-SIM, 5G
FeaturesFingerabdrucksensor im Display
BetriebssystemColorOS 11.1 auf Basis von Android 11
Maße / Gewicht159,9 x 72,5 x 7,99 mm, 184 g

Display

Das OPPO Find X3 Neo gibt es in 2 Farben: Starlight Black und Galactic Silver. Beide Versionen haben eine Glas-Rückseite, obwohl sie auf den Render-Fotos matt aussehen. Auf der Vorderseite sitzt in der oberen linken Ecke des 6,55 Zoll FHD+ Displays die Frontkamera in der Punch-Hole. Der Bildschirm ist zu den Seitenrändern hin gebogen und mit einer Dicke von 7,99mm ist es auch relativ dünn. Der Powerbutton befindet sich gegenüber von der Lautstärkewippe und das X3 kann mit dem Fingerabdrucksensor, welcher sich unter dem Display befindet entsperrt werden.

Stichwort Display, der Slogan der OPPO X3-Reihe ist „Farben neu erleben“. Das Neo hat ein Full HD+ AMOLED Display mit einer Pixeldichte von 402 ppi, was soweit in Ordnung ist. Leider hat es kein HDR und im Gegensatz zum X3 Pro auch „nur“ eine Farbtiefe von 8 bit, auch die Bildwiederholrate von 90 Hz ist für das Preissegment etwas wenig. Das OPPO Find X3 Pro hat im Gegenzug 120 Hz und HDR10+.Oppo Find X3 Neo alle Ansichten

Prozessor/Akku

Der neue Snapdragon 870 Prozessor hat es nicht in das X3 Neo geschafft, wobei der einzige Unterschied zwischen dem verbauten 865 und dem 870 eine höhere Taktung von 2,8 auf 3,2 GHz ist. Dennoch gehört der Snapdragon 865 zu einem der besten Prozessoren auf dem Markt. Dazu gibt es, wie beim Vorgänger, ganze 12 GB RAM und 256GB Massenspeicher. Dieser ist alledings nicht erweiterbar, bei 256 GB ist das aber verkraftbar.

Mit dem 4.500 mAh Akku könnt ihr laut Hersteller 14 Stunden lang telefonieren oder einen 15,6 Stunden langen Serienmarathon starten. Im Stand-By soll der Akku rund 278,8 Stunden, also gut 11,5 Tage halten. Der Akku soll mit der hauseigenen 65W SuperVOOC 2.0 Schnellladetechnologie innerhalb von 35 Minuten von 0 auf 100 Prozent geladen werden. Wie auch beim X3 Lite ist, im Gegensatz zum Pro, kein kabelloses Laden möglich.

Find X3 Neo Product Scenario 1

Kamera

Im Find X3 Neo sind insgesamt vier Kameras verbaut, die höchste Auflösung besitzt die Hauptkamera mit 50 MP, danach kommen Ultraweitwinkel und Telekamera mit 16 und 13 Megapixel. Einen Monochrom-Sensor besitzt das Handy zwar nicht mehr, dafür gibt es im X3 eine 2 MP Makrokamera. Das Kamerasystem verfügt über einen optischen Bildstabilisator, sowie einen dreifachen optischen- und zehnfachen Digitalzoom. Die Kameramodi sind ziemlich Standard, sprich Slow-Motion, Panorama und Bokeh beispielsweise, sind ja nichts Neues. Videos könnt ihr in bis zu 4k und 60 FPS aufnehmen und mit der 32 MP Frontkamera in 1080p bei 30 FPS.

Oppo Find X3 Neo Kamera

Konnektivität

Hoffentlich bald großflächig in Deutschland nutzbar, das X3 Neo ist jedenfalls 5G-fähig. Wenn auch nur an einem SIM-Karten Slot, am zweiten habt ihr dann nur noch 4G. Die ganze Hardware läuft über das aktuelle ColorOS 11.1, welches auf Android 11 basiert. Außerdem hat das Handy Bluetooth 5.2 und es ist OTG-fähig. Das bedeutet USB-Sticks oder auch Kameras lassen sich über den USB-C Port mit dem Handy verbinden.

Charing

Einschätzung

Das OPPO Find X3 Neo macht wegen des „älteren“ Prozessors den Eindruck eines Flagships aus 2020. Das Display ist ist vergleichsweise schwach, wenn man bedenkt, dass man beim Redmi Note 10 Pro für 260€ schon 120 Hz kommt. Die Stärken des X3 Neos sind der ordentliche Speicher und die Kamera. Bei der X2-Reihe konnte die Kamera schon überzeugen und wie gut sie in der neuen Generation wirklich ist, wird sich dann im Test zeigen.

Mir stellt sich nur die Frage, ob das Xiaomi Mi 11, das genau so viel kostet, nicht die bessere Wahl ist. Was meint ihr?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Florian

Florian

Während ich in meinem Studium hauptsächlich mit dicken Kameras, wie der JVC GY-HM890 oder einer Nikon D750 hantiere, beschäftige ich mich abseits davon gern mit smarten Gadgets und dem üblichen Krims Krams aus China.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
    # 16.03.21 um 09:16

    __geloeschter_nutzer__

    Ich würd mir nur kabelloses laden wünschen und dass der Preis wie beim X2 neo so schnell stark sinkt

  • Profilbild von Gast
    # 13.03.21 um 15:19

    Anonymous

    Also ich finde es schon dreist genug das man die 90hz als wenig zu bezeichnen & dann noch mit dem Redmi Note 10 Pro zu vergleichen nur weil es 120hz bietet. (was meiner Meinung nach kein Standard sein sollte)
    Wie kann man so verwöhnt sein?

    Sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen.

  • Profilbild von Mitschi01
    # 12.03.21 um 20:25

    Mitschi01

    Nicht nur ich, sondern auch viele andere Nutzer, wünschen sich mehr Smartphone-Modelle mit " Android One ", weil man neben 3 Jahren regelmäßigen monatlichen Sicherheitsupdates auch mindestens 1 großes Android-Update bekommt.
    Somit kann man bei dieser Android-Version zumindest von etwas Nachhaltigkeit reden.
    Ich weiß nicht, warum die meisten Hersteller jetzt schon keine Modelle mehr anbieten, oder liegt es vielleicht an Google selbst das man diese Version in absehbarer Zeit nicht mehr weiterentwickeln möchte ???

    • Profilbild von curseofgames
      # 15.03.21 um 11:52

      curseofgames

      Bei android one kostet die Lizenz Gebühr sehr viel. Für Mittelklasse lohnt sich das nicht.

  • Profilbild von Thomas M.
    # 12.03.21 um 17:29

    Thomas M.

    Ihr versucht den Leuten mit Gewalt 120 lHz und darüber einzureden, weil ihr den Herstellern laufend in den Allerwertesten kriecht. Das ist schon kriminell!!!

    • Profilbild von Gast
      # 12.03.21 um 18:50

      Anonymous

      Auf welchen Trip bist du? Darf CG jetzt nicht über neue Geräte berichten weil es mehr als 60Hz hat??? Falls du es noch nicht bemerkt hast, das wird so langsam Standard und die Hersteller bringen die Geräte auf dem Markt. Nicht nur chinesische. Auch Motorola und sogar bei Samsung.

      Kriminell, dein Trip muss echt geil sein,😂
      Werde mir wohl bei Florian einen Termin geben lassen. Will ja sehen welche Gewalt er aufwendet um mir das einreden zu können. Natürlich untersuche ich ihn auch. Wenn er bei jemanden im Allerwertesten war, das sollte man ja riechen können. Hoffe es nicht 😳

      Ganz vergessen, wenn es dir nicht passt, du musst hier nichts lesen, du musst diese Seite nicht einmal nutzen oder steht da einer vom Team hinter dir und labbert dich voll, dass du das tun musst?

      • Profilbild von Mitschi01
        # 12.03.21 um 20:10

        Mitschi01

        Mehr als 100 Hz Bildwiederholfrequenz kann das menschliche Auge nicht wahrnehmen, zumindest wenn es nach meinem Augenarzt geht.
        Nach seiner Ansicht und eigener Erfahrungen, kann er selbst eine höhere Bildwiederholfrequenz nicht wahrnehmen und merkt somit auch keine Unterschiede.
        Aus diesem Grund empfahl er einigen Patienten schon in den 90er Jahren ein TV-Gerät mit 100 Hz, als diese erstmal auf den Markt gekommen sind.

  • Profilbild von Saka Dragon
    # 12.03.21 um 15:11

    Saka Dragon

    Mi 11 ist jetzt schon Cult🤗

  • Profilbild von timchen
    # 12.03.21 um 13:12

    timchen

    Das Ding kostet 800 Ocken und ist Mittelklasse? Uff…

    • Profilbild von Gast
      # 12.03.21 um 15:06

      Anonymous

      Wieso ist das Mittelklasse? Weil der SD865 nicht der aktuellste ist?
      Was ist dann das Mi11? Untere Mittelklasse?
      Dieses Teil hat einen identischen Preis und schon die Kamera hat definitiv Pluspunkte in dieser Preisklasse. Optischer Zoom!!! Davon hat sich Xiaomi schon beim Mi10 in der Preisklasse verabschiedet.
      Mittelklasse ist das nun wirklich nicht.
      Für Menschen die benannte Abstriche beim Display nicht wirklich vermissen würden und Wert auf einen optischen Zoom legen, für die ist es eine interessante Alternative in der Klasse. Gerade in diesen Punkten kommen Samsungs S21 und das Mi11 nicht mit und wird nicht sogar bei euch und beim Mi11 bedauert, dass diese Kamerafunktion fehlt?

      Nur Schade, Oppo. Ist ja wie Xiaomi, schlechte Updatepolitik. Da sind 800€ für dieses extra doch zu teuer.

      • Profilbild von Gast
        # 12.03.21 um 16:31

        Anonymous

        Hast absolut Recht. Immer diese Leute, die glauben, dass alles unter einem SD888 Mittelklasse sei hahaha

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.