News

Kabelloses Laden auf Distanz: OPPOs Wireless Air Charging exklusiv ausprobiert

Nein, kein verspäteter Aprilscherz! Xiaomi hat mit Mi Air Charge, dem ersten kabellosen Laden auf Distanz, vor einigen Wochen für Schlagzeilen gesorgt. Motorola und OPPO haben direkt nachgelegt. Wir hatten nun die exklusive Möglichkeit den Prototyp von OPPOs Wireless Air Charging bei OPPO in Düsseldorf auszuprobieren. Und ja, das ist (hoffentlich) die Zukunft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist Wireless Air Charging?

Nach dem kabelgebundenen Laden kam das kabellose Laden, welches immer noch nicht so verbreitet ist, wie wir es uns wünschen würden. Dabei ist der Qi-Standard schon ein paar Jahre Gang und Gäbe. Seit dem iPhone 8 sind alle iPhone Qi-fähig, bei Xiaomi sind es aber zum Beispiel nur die Flagships. Gegenüber herkömmlichen Laden soll das kabellose Laden praktikabler sein, trotzdem muss man die Qi-Spulen im Ladegerät und Smartphone relativ präzise aufeinander legen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das kabellose Luftladen von OPPO geht einen Schritt weiter. Wie schon im Februar auf der Mobile World Congress 2021 in Shanghai gezeigt, lässt sich ein Gerät damit kabellos auf Distanz laden! Die Technik basiert auf Magnetresonanz, unterscheidet sich aber von Xiaomi Mi Air Charge dadurch, dass die Distanz nicht so hoch ist.

OPPO Wireless Air Charging Shanghai

OPPO Wireless Air Charge ausprobiert

In dem bisher veröffentlichten offiziellen OPPO-Video sah das Wireless Air Charging etwas hübscher aus, als der Prototyp, der extra aus Peking importiert wurde. OPPO bat uns das zu entschuldigen, von der etwas holprigen Optik wollen wir uns auch nicht ablenken lassen. Die circa 30 x 30 cm große Ladestation soll nur das Potenzial verdeutlichen, was hinter dieser Technik steckt und viel einfacher kann Laden eigentlich nicht werden.

Oppo Wireless Air Charging

Um sich mit dem Strom zu verbinden, musste man das Smartphone, in dem Fall das OPPO X 2021 Roll-Smartphone, einmal leicht über der Ladestation halten, bis die Ladeanimation zu sehen war und konnte dann das Smartphone „frei“ bewegen. „Frei“ ist hier in Anführungszeichen zu setzen, denn bis dato funktioniert das Luftladen „nur“ auf eine Distanz von ca. 10 cm, beim Testen waren aber durchaus bis zu 15 cm drin. Dabei lässt sich das Smartphone in jede Richtung neigen und nach links und rechts bewegen. Man musste aber oberhalb der Ladestation bleiben, verlässt man diese, bricht das Laden ab.

OPPO Wireless Air Charging Luftladen ausprobiert

Ich musste meine Hand unterhalb des Smartphones lassen, um zu überprüfen, dass es sich nicht um einen faulen Zaubertrick handelt. Aber tatsächlich, das Handy lädt weiter. Kabellos. Durch die Luft! Wahnsinn. Ich konnte das Smartphone also ganz „normal“ halten, wie ich es auch sonst halten würde, nur eben etwas näher zu der Ladestation. Es ist dabei auch kein Problem sein Smartphone um 90° zu drehen und sich ein YouTube-Video in der Horizontalen anzuschauen. Und ja, man ist nicht gezwungen sein Smartphone in der Hand zu behalten, man kann es auch einfach drauflegen.

OPPO Wireless Air Charging Horizontal

Wie schnell lädt das Luftladen?

Xiaomis versprechen für ihre Mi Air Charge Technik ist, dass es im ganzen Raum funktioniert, die entsprechende Ladestation aus dem Video ist aber schätzungsweise fünf mal so groß. Das Luftladen von OPPO ist mit 7,5W Leistung zudem ein bisschen stärker als die 5W von Xiaomi, dafür kann nur ein Gerät geladen werden. Mit 7,5W lädt ein 4.000 mAh Smartphone in circa drei Stunden. Denkt man an das 67W Qi-Laden vom Mi 11 Ultra, wirken 7,5W vielleicht wenig. Dabei sollte man nicht vergessen, dass das immer noch der Standard für die meisten iPhones ist und es sich um einen Prototyp handelt.

Außerdem hat OPPO damit schon das erreicht, woran Apple mit AirPower gescheitert ist und was Xiaomi jetzt erst vorgestellt hat. Eine kabellose Ladestation, die überall auf der Ladefläche funktioniert und wo man die Spulen nicht extra ausrichten muss. Das ist ein netter Nebeneffekt.

OPPO Wireless Air Charging Luftladen Test seitlich

Wichtig ist allerdings, dass es sich dabei nicht um den Qi-Standard, sondern um einen eigens entwickelten kabellosen Ladestandard handelt. Dementsprechend lassen sich herkömmliche Qi-fähige Smartphones wie das OPPO Find X3 Pro auch nicht kabellos laden. Auch das OPPO X 2021, was wir damit genutzt haben, unterstützt das Laden nicht nativ. Die entsprechend nötige Hardware dafür wurde in einer Art Case nachgerüstet, damit das Luftladen funktioniert.

Ist das die Zukunft?

Was kabelloses Laden betrifft, ja, das ist die Zukunft. Diese Freiheit zu haben, sein Handy halten zu können wie man möchte und es lädt dabei, ist genial. Viel leichter geht es dann nur noch, wenn die Distanz höher ist, aber diesbezüglich sind wir zuversichtlich, schließlich handelt es sich noch um einen Prototyp. Das Szenario ist meiner Meinung nach gar nicht unbedingt die Anwendung zu Hause, sondern in öffentlichen Plätzen wie Restaurants, Coffee Shops oder am Flughafen, wo man mal eine halbe Stunde warten muss.

Schreitet die Technik weiter voran, kann man aber sicher mit noch größerer Distanz und schnellerer Ladegeschwindigkeit rechnen. Aber selbst 7,5W reichen, um das Handy 10 oder 20% weiter zu laden, für den Flug, die Bahnfahrt oder sonst was. Theoretisch lässt sich das aber auch in den Schreibtisch integrieren, so dass man beim Arbeiten permanent laden kann. Wir sind sehr gespannt, wie weit OPPO damit in den nächsten zwei bis drei Jahren kommt. Auf jeden Fall beweisen sie wie auch schon mit dem X 2021, wie innovativ sie arbeiten.

Was haltet ihr von dem Luftladen? Ist das in euren Augen auch die Zukunft? Wir wollen uns auf jeden Fall bei OPPO Deutschland bedanken, diese Chance bekommen zu haben! Wer weiß, vielleicht sieht man die Technik auch bald nicht nur auf YouTube, sondern auch im Fernsehen 😉

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (39)

  • Profilbild von sarugal
    # 02.04.21 um 17:18

    sarugal

    Das Laden über 10-15cm halte ich für sinnlos

    • Profilbild von Einzigartig2
      # 03.04.21 um 13:29

      Einzigartig2

      Dito. Das ist ja allerhöchstens technisch interessant, aber praktisch ist das nicht!

    • Profilbild von Thorben
      # 06.04.21 um 09:27

      Thorben CG-Team

      @sarugal: Das ist ja auch nicht das Ende der Fahnenstange 😉 Das ist nur der Ist-Stand, OPPO wird daran arbeiten dass es auf größere Distanz funktioniert.

  • Profilbild von Gast
    # 02.04.21 um 17:27

    Anonymous

    Unnötig. Instabil und wahrscheinlich auch immer langsamer und mit mehr Nachteilen als mit Kabel. Am Kabel kann ich das Handy in die Hand nehmen und normal benutzen. Das geht bei den ganzen kabellosen Methoden immer nur eingeschränkt. Außer es wird in der Zukunft mit extrem starker Strahlung draufgeschossen, das würde ich mir dann aber aus gesundheitlichen Bedenken nicht zulegen. Meiner Meinung nach ist das Thema kabelloses Laden überbewertet (auch nach eigener Erfahrung).

    • Profilbild von Vogelei
      # 02.04.21 um 17:56

      Vogelei

      Nicht schlimmer als 5g,wlan, induktions kochfeld,….

      • Profilbild von Madmatt888
        # 02.04.21 um 18:57

        Madmatt888

        Korrekt!

      • Profilbild von Rdemmerich
        # 02.04.21 um 21:34

        Rdemmerich

        Weder bei 5G noch bei WLAN werden 7.5 Watt übertragen.

        Kannst ja Mal googlen was die maximale Leistung von WLAN ist bevor du hier so nen Quatsch erzählst.

        • Profilbild von Pyro
          # 03.04.21 um 15:45

          Pyro

          In der Industrie werden einige Kilowatt drathlos übetragen und direkt auf Menschen gestrahlt da passiert absolut nichts. Selbst Autos strahlen dank dem Radar recht stark im Vergleich zu Wlan.

        • Profilbild von DerDa
          # 04.04.21 um 15:50

          DerDa

          In welcher Industrie? Was im kW Bereich arbeitet ist zb dvbt, weswegen man mit immer min 5m Abstand (neben / über / unter der Antenne) arbeiten muss oder, sofern man vor die Antenne muss, muss diese abgeschaltet werden.

  • Profilbild von Moepper
    # 02.04.21 um 17:28

    Moepper

    "Luftladen"…welch geniale Wortschöpfung ! 🙏🏻

  • Profilbild von Rufus
    # 02.04.21 um 22:12

    Rufus

    Ich habe gesundheitliche Bedenken wenn die Strahlen in den Kopf oder Körper kommen

  • Profilbild von punker
    # 02.04.21 um 22:23

    punker

    Völlig lächerlich – wer hält das Handy denn über Stunden über dem Ladegerät?

  • Profilbild von Chinafreak
    # 02.04.21 um 22:32

    Chinafreak

    Ich glaube, das es extrem gesundheitsschädlich ist, dauerhaft so einer Strahlung ausgesetzt zu sein.

  • Profilbild von Susedu
    # 03.04.21 um 00:02

    Susedu

    Für Daheim vielleicht nicht so dolle, aber bspw im Cafe sitzen und während man am Handy daddelt wird es durch die Tischplatte geladen, fände ich schon nett. Oder in Bus/Bahn.

    • Profilbild von Thorben
      # 06.04.21 um 09:28

      Thorben CG-Team

      @Susedu: Eben, wie im Artikel auch steht, sehe ich darin den Nutzen. Aber auch für Zuhause, man kann es ja eben auch hinlegen.

  • Profilbild von conmex
    # 03.04.21 um 09:56

    conmex

    Das ist doch nichts besonderes. Ich lade mein Smartphone seit Jahren per WLAN!😁

  • Profilbild von noci
    # 03.04.21 um 16:49

    noci

    Irdgendwelche Informationen zum Wirkungsgrad? Der ist ja schon beim Qi Laden recht schlecht. Was nützt mit der Komfort des Luftladens, wenn ich 15w ausgeben muss, damit 7,5w am Handy ankommen. Das ist unnütze und teure Stromvernichtung. Sogar im Standby wird hier schon mehr Strom vernichtet, als beim normalen Steckernetzteil.

  • Profilbild von Jens K.
    # 03.04.21 um 19:15

    Jens K.

    Irgendwie sind hier die falschen Kommentare drin…..
    Habe eigentlich den Beitrag über das kabellose Laden auf Distanz gelesen…..
    Finde die Idee ganz gut, würde aber sagen das man die Leistung bestimmt nicht weiter erhöhen kann weil es dann für den Menschen ungesund werden könnte.
    Was sagen die Ärzte unter euch dazu😉

  • Profilbild von NoInfluenceranymore
    # 03.04.21 um 19:24

    NoInfluenceranymore

    Hier hat mal jemand, der zum einen wirklich Ahnung hat und von Xiaomi für diese miese Werbung nicht bezahlt wird (also kein billiger Influencer wie diese Figuren ist) das Thema sich mal angeschaut:

    https://www.youtube.com/watch?v=X6JDOXjvKAI

    Kurz gesagt, vergesst den Quatsch. Das meiste, was hier geschrieben wurde, stimmt nicht mal Ansatzweise.

  • Profilbild von Senf
    # 06.04.21 um 11:40

    Senf

    Alles Quatsch! Was man braucht ist ein USB-C MASER Empfänger, der auch ein IR Positionslicht hat. Mit einem alten WIImote Controller, einem LIDAR Steuergerät, dem Magnetron aus einer alten Mikrowelle, einer Rolle Panzerband und ein wenig weißem Bastelkleber kann man dann einen MASER Beamer zusammenbauen, der den Energiestrahl immer genau auf den Empfänger am Smartphone ausrichtet. Mit Umlenkspiegeln in den Raumecken an der Decke kannst du dich dann völlig frei im Raum bewegen – aber nicht zu schnell, das gibt sonst Löcher in den Fingern. Ich glaube ich werde gleich mal die Anleitung dazu auf instructables.com hochladen.

  • Profilbild von sven
    # 07.04.21 um 16:11

    sven

    Energieverschwendung mit Ansage. Wo induktives Laden meinetwegen noch Anwendungen hat (für kleine Geräte die keinerlei Stecker haben sollen) ist Distanzladen nun wirkliche Verschwendung.

  • Profilbild von Dibe
    # 07.04.21 um 17:12

    Dibe

    Toll zum Einbau / Unterbau unter einen Couchtisch…. Glasscheibe dürfte kein Problem werden, Holz o Faserplatte evtl mehr. Kann mir vorstellen solche Teile zu verbauen. Fragt sich „Elektrosmog“ Empfangsbeeinträchtigungen WIFI … Smarthome usw

  • Profilbild von michael
    # 07.04.21 um 22:23

    michael

    Mein erstes Handy habe ich 1997 gekauft. Da war ich politisch aktiv.
    Das Geschrei der Grünen bei den Sitzungen war groß, wegen der angeblichen Strahlung. Ich sollte mein Handy ausmachen, zu Hause nicht auf den Nachtisch legen und im Auto nur mit Außenantenne telefonieren.
    Nichts habe ich befolgt und mir geht es heute, bin jetzt 66, blendend.

    Heute liebe ich es mein Handy im ganzen Haus kabellos laden zu können. Habe überall Ladestationen.
    Ich liebe kabelloses Laden und freue mich auf die Zukunft das Handy zum laden noch nicht mal ablegen zu müssen.

  • Profilbild von Denk mal ...
    # 07.04.21 um 22:45

    Denk mal ...

    Ich frage mich, was hier der Vorteil gegenüber dem Laden am Kabel sein soll …

    – Kann ich mein Smartphone am Kabel frei bewegen, und auch mal um wasauchimmerwieviel Grad drehen? Und frei im Raum bewegen? CHECK!
    – Kann ich mein Smartphone am Kabel auch in 10-15cm Reichweite von der Stromquelle laden? ÜBERCHECK! (Hängt nur von der Länge des Kabels ab.)
    – Sind die Leistungsverluste (= Das Geld, welches ich für den Strom bezahle) beim Laden per Kabel niedriger? ÜBERCHECK! (Die Leistungsverluste beim kabellosen Laden sind immens.)
    – Kann ich mein Telefon beim Laden über Kabel auch benutzen? CHECK!
    – Ist die Ladegeschwindigkeit am Kabel gleich oder höher? ÜBERCHECK!
    – Ist mein Smartphone auch beim Laden über Kabel Wasserdicht? Trotz der vorhandenen Buchse(n)? CHECK!

    WO genau ist der Vorteil, solange die Technologie mein Smartphone noch nicht im Bus, in der U-Bahn etc. pp. auch über *längere* Distanzen laden kann? Ich sehe hier bislang noch KEINE Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Laden am Kabel. 🤔

    So lange das Kabellose Laden ebenfalls eine konventionelle Stromquelle in Greif- und Sichtweite benötigt
    halte ich das für eine – teure, wegen der Leistungsverluste – Spielerei.

    • Profilbild von Thorben
      # 08.04.21 um 09:08

      Thorben CG-Team

      @Denk mal …: "Bislang", "noch". Das sind genau die Punkte. Das hier ist ein Prototyp. Das soll so wie da gezeigt gar nicht funktionieren, sondern nur zeigen, was schon möglich ist und verdeutlichen wo die reise hingeht. Das ding soll so nicht produziert werden. Das wird erst dann markttauglich, wenn es auf größere Distanzen und mit wahrscheinlich mehr Power funktioniert.

      • Profilbild von nur so
        # 10.04.21 um 17:14

        nur so

        Hallo Thorben, ich kann mir nicht vorstellen dass es mal irgendwo gehen soll. Wie soll denn der Strom durch die Luft transportiert werden? Durch Superhöhe magnetische Spannung? Nein danke, da verzichte ich gerne! War schon oft genug im KH, Krebs würde ich mir gerne ersparen. 🤔😯😉🙋‍♂️ Einzig Solar könnte ich mir vorstellen, einfach Zellen ins Handy einbauen und in der richtigen Seite ins Licht legen, wenn es dann voll ist, sollte selbstverständlich aufhören mit dem Ladevorgang! 😅😁

        • Profilbild von TLStern
          # 14.04.21 um 18:27

          TLStern

          Ich stelle mir das so vor in 10-20 Jahren gib es über all solch Dinger so das das Handy immer am Strom ist und dadurch die Handy Akkus viel kleiner werden können und wenn man mal in eine Region kommt wo keine Ladestation ist hat man noch ein 200-500 Miliamperstunden Akku.

    • Profilbild von Gasd
      # 08.04.21 um 09:34

      Gasd

      +1 in allen Punkten.

      Danke für die Auflistung!

  • Profilbild von mierscheid
    # 08.04.21 um 01:05

    mierscheid

    Ich hatte vor Jahren ein Telefon mit QI. Das ist etwas, was ich danach nie wieder vermisst habe. Einige Male rutschte das Fon ein wenig auf der Schale herum und schon war es am Morgen leer. Einmal wurde das Fon so heiß, dass ich schon Angst darum hatte. Kabel reicht mir persönlich.

  • Profilbild von TheRuppert
    # 10.04.21 um 16:24

    TheRuppert

    Das diese bescheuerte Fake Angst vor "Strahlung" angeht einfach nicht aufhört – seit es Handys gibt, gibt es die und nie ist irgendwas passiert. Der Hoax des Jahrhunderts. 😜😏

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.