Test

POCO X5 Pro 5G für nur 253,56€ (8/256 GB): Wenn wenig schon reicht

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hier geht es zu den aktuellsten Angeboten. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Schnäppchenjäger aufgepasst: Das sehr gute Allround-Smartphone Poco X5 Pro 5G (8/256 GB) gibt es gerade bei DHgate für nur 253,56€.

POCO X5 Pro 5G bestellen »

  • 120 Hz AMOLED
  • Snapdragon 778
  • 67W Laden

Mit dem POCO X5 Pro 5G & POXO X5 5G baut man die Mittelklasse-Reihe der POCO-Untermarke aus. Das POCO X5 Pro 5G ist dabei das erste globale Smartphone-Release mit dem neuen MIUI 14 Betriebssystem an Bord. Darüber hinaus kriegt man ordentlich Leistung und ein ansehnliches Flow-AMOLED-Display, muss dafür aber auch gewisse Abstriche machen.

Technische Daten des POCO X5 Pro 5G & POCO X5

 POCO X5 Pro 5GPOCO X5
Display6,67″ Flow AMOLED (2400 x 1080p), 120 Hz, Gorilla Glas 56,67″ AMOLED (2400 x 1080p), 120 Hz, Gorilla Glas 3
ProzessorQualcomm Snapdragon 778, Octa-Core @ 2,4 GHzQualcomm Snapdragon 695 @2,2 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 642L GPUAdreno 619 GPU
Arbeitsspeicher6/8 GB LPDDR4X6/8 GB LPDDR4X
Interner Speicher128/256 GB UFS 2.2128/256 GB UFS 2.2 (erweiterbar)
Hauptkamera108 MP Samsung mit ƒ/1.9 Blende
8 MP Ultraweitwinkelkamera (120°)
2 MP Makrokamera
48 MP Samsung mit ƒ/1.9 Blende
8 MP Ultraweitwinkelkamera (118°)
2 MP Makrokamera
Frontkamera16 MP mit ƒ/2.4 Blende13 MP mit ƒ/2.45 Blende
Akku5.000 mAh, 67W Laden5.000 mAh, 33W Laden
Konnektivität5G, LTE Band 20, Bluetooth 5.2, IR, USB-C, 3,5 mm Klinke, GPS, NFC, Dual-SIM5G, LTE Band 20, Bluetooth 5.1, IR, USB-C, 3,5 mm Klinke, GPS, NFC, Hybrid-SIM
FeaturesFingerabdrucksensor Seite, Stereo-SpeakerFingerabdrucksensor Seite
BetriebssystemMIUI 14 auf Basis von Android 12MIUI 13 auf Basis von Android 12
Abmessungen / Gewicht162,91 x 76,03 x 7,9 mm/181g165,88 x 76,21 x 7,98 mm/189g
Preis6/128 GB: 349€ UVP
8/256 GB: 399€ UVP
6/128 GB: 299,99€
8/256 GB: 349,99€

Stillstand in puncto Design

Während Xiaomi immer mehr Wert auf das Äußere der Smartphones legt, ist das nicht POCOs primärer Fokus. Wohl auch nicht der sekundäre. Denn das POCO X5 Pro 5G erinnert etwas an die günstige M-Reihe und unterscheidet sich nur leicht vom Vorgänger. Das Triple-Kamera-Setup ist im Dreieck angeordnet und sitzt auf einem Plateau. Rechts daneben ist das POCO Logo, das Modul geht so insgesamt über die gesamte Breite. Das Design teilt man sich mit dem POCO X5 5G, das in den Farben Grün, Blau und Schwarz erhältlich ist. Das POCO X5 Pro 5G hingegen ist in Schwarz, Gelb und Blau erhältlich.

Poco X4 Pro und X5 Pro 5G
POCO X4 Pro (links) POCO X5 Pro 5G (rechts)

Der Power-Button befindet sich an der rechten Seite und fungiert zeitgleich als Fingerabdrucksensor. Das bedeutet logischerweise, dass man auf einen Fingerabdrucksensor unter dem Display verzichtet. Und auch per Gesichtserkennung lässt sich das Smartphone entsperren. Man hält am kantigeren Design des Vorgängers fest und kommt so auf Abmessungen von 162,91 x 76,03 x 7,9 mm bei einem Gewicht von 181g. Das X5 5G ist trotz gleicher Bildschirmgröße wie das Pro-Modell etwas größer und schwerer. Die Gehäuseverarbeitung ist in Ordnung und sorgt für einen mittelmäßigen Eindruck und auch ein IP-Rating für den Schutz gegen Wasser gibt es nicht.

Poco X5 Pro 5G Rueckseite

POCO X5 Pro 5G mit Flow-AMOLED-Display

Bei beiden Smartphones verbaut POCO ein 6,67″ großes AMOLED-Panel. Das Panel des X5 Pro 5G etikettiert man dabei als 6,67″ FullHD+ Flow AMOLED DotDisplay. Wir haben es hier tatsächlich mit einem Panel zu tun, das man eher in einem Flaggschiff-Smartphone erwarten würde.

Poco X5 Pro 5G  Menue

Für die Unwissenden unter euch, ein Flow-AMOLED-Panel ist etwas dünner und leichter als ein „normales“ OLED und auch etwas widerstandsfähiger. Durch die 1920 Hz PWM Dimmtechnologie schützt es die Augen zudem besser. Das Highlight ist dabei aber die 120 Hz Bildwiederholrate.

Poco X5 Pro 5G Bildwiederholrate
Neben 60 Hz Bildwiederholrate lassen sich optional 120 Hz auswählen

Die gibt es in beiden Geräten, komischerweise jedoch fällt die Helligkeit in der Pro-Version mit 500 nits durchschnittlich und maximal 900 nits geringer aus als im X5. Das ist allerdings kein Weltuntergang, da die Helligkeit beim X5 Pro 5G in der Praxis absolut genügt. Zudem verfügt das Pro über ein 10bit-Panel und den Schutz von Corning Gorilla Glas 5, im X5 ist es nur Gorilla Glas 3.

Poco X5 Pro 5G Always On Display

Trotz AMOLED-Display bekommen wir beim X5 Pro 5G kein Always On-Display. Naja, so ganz stimmt das nicht. Man hat schließlich die Option, sich zehn Sekunden lang ein „Always On“-Display zeigen zu lassen. In der Praxis hat sich das natürlich als wenig nützlich erwiesen. Ich persönlich bin der Ansicht, dass man an der Stelle durchaus ein echtes Always On-Display bieten muss, welches permanent funktioniert. Mal schauen ob da noch ein Software-Update kommt.

POCO X5 Pro 5G bestellen »

Altbekannter Prozessor

Anderes Display und ein anderer Prozessor. Das X5 Pro 5G stattet man mit dem Qualcomm Snapdragon 778 Prozessor aus, einem Octa-Core-Chip mit bis zu 2,4 GHz Taktfrequenz, gefertigt im relativ effizienten 6nm Verfahren. Ebenjener Prozessor bringt solide Power aufs Tacho wie sich im Benchmark-Test gezeigt hat und auch beim alltäglichen Gebrauchen des Smartphones war ich zufrieden mit der Leistung. Den SoC hat Xiaomi zum Beispiel auch schon im Xiaomi 12 Lite verbaut, die Plus-Version davon steckt im Nothing Phone (1). Den kombiniert POCO mit 6 oder 8 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher und 128 oder 256 GB UFS 2.2 Massenspeicher.

Im POCO X5 5G muss man dagegen mit dem Snapdragon 695 aus dem Hause Qualcomm Vorlieb nehmen. Ironischerweise ist das der gleiche Chip wie im POCO X4 Pro, den Xiaomi auch schon im Redmi Note 11 Pro 5G verbaut hat. Dank 6nm Herstellung ist er ebenfalls relativ energieeffizient, hat mit 2,2 GHz Taktfrequenz aber etwas weniger Power. Die Speicherkonfigurationen sind sogar identisch, tatsächlich kann man beim X5 5G sogar den Speicher per microSD-Karte erweitern.

Poco X5 Pro 5G Akku

Beide Smartphones sind mit einem 5.000 mAh Akku ausgestattet. Das POCO X5 5G lässt sich dabei mit dem mitgelieferten Ladegerät mit 33W aufladen, das X5 Pro 5G unterstützt sogar 67W laden und ist damit in unter 45 Minuten vollständig aufgeladen. Für die Einen entscheidend, für die Anderen irrelevant: Über eine kabellose Ladefunktion verfügt keines der beiden Modelle. Das Nothing Phone (1) z.B. spielt im selben Preissegment mit und verfügt über ebendiese Funktion.

Erstes Smartphone mit MIUI 14

Das POCO X5 Pro 5G ist das erste in Europa verfügbare Smartphone aus dem Xiaomi Universum, welches mit der neuesten Generation des hauseigenen MIUI 14 Betriebssystems ausgestattet wird. Das neue OS soll deutlich leichter sein und eine bessere Performance bieten. So wirklich überzeugt hat es aber trotzdem nicht. Grund dafür ist das Fehlen der neuen Features wie die Super-Icons oder Widgets. Alle Features und Infos zum Rollout findet ihr hier. Außerdem basiert das Betriebssystem noch auf Android 12, MIUI Updates sind schließlich nicht unbedingt an Android-Updates geknüpft. Das POCO X5 5G kommt zwar ebenfalls mit Android 12, allerdings noch mit MIUI 13.

MIUI 14

Zwar unterstützt die X5-Reihe 5G, nur bei der Pro-Version funktioniert das auf beiden Slots. Darüber hinaus ist es noch mit WiFi 6, Bluetooth 5.2, GPS und NFC ausgestattet. Außerdem hat nur die Pro-Version zwei Lautsprecher, im X5 5G bekommt man nur einen. Komisch, Stereo-Speaker waren in den letzten Generationen eigentlich auch in günstigeren Geräten der Standard. Generell ist die Hardware des X5 Pro 5G für Mittelklasse-Maßstäbe absolut zufriedenstellend, auch wenn man nicht die allerneueste Konnektivität wie WiFi 6E oder Bluetooth 5.3 kriegt.

Das X5 5G bekommt von sämtlichen Verbindungsmöglichkeiten die jeweils vorherige Generation wie Bluetooth 5.1, dafür bietet es aber einen Hybrid-SIM-Slot mit Platz für zwei Nano-SIM-Karten oder eine Nano-SIM und eine microSD-Karte. Der gute alte Klinkenanschluss ist aber auf der Oberseite beider Geräte zu finden.

108 MP Kameras sind immer noch ein Ding

Im Vergleich zum Vorgänger ist das POCO X5 Pro 5G mit dem fast identischen Kamera-Setup ausgestattet. Eine ältere Generation des 108 Megapixel Samsung ISOCELL Sensors sorgt auch hier für das Groß der Fotos, die Blende liegt bei ƒ/1.9. Dazu kommt die überflüssige 2 MP Makrokamera und eine 8 MP Ultraweitwinkelkamera mit 120° Aufnahmewinkel, womit sie minimal weitwinkliger ist als beim Vorgänger. Aber auch die Selfie-Kamera ist mit einem 16 Megapixel Sensor und einer ƒ/2.4 Blende identisch. 4K Aufnahmen sind nur mit der Hauptkamera möglich, es gibt aber auch auch die bekannten Foto- und Videomodi wie z.B. den Vlog-Modus.

1678108326006
Ein Schnappschuss bei hervorragenden Lichtverhältnissen

Es handelt sich hierbei um eine absolute Standardausstattung. Die Aufnahmen sind nicht die Besten. Solange die Lichtverhältnisse aber stimmen, entstehen ordentliche Aufnahmen. Gerade knallige Farben kommen gut zum Vorschein. Sollten die Lichtverhältnisse mal nicht stimmen, kommen allerdings minderwertige Aufnahmen zustande. Und auch die Selfie-Kamera ist okay. Für den Preis muss man in irgendeinem Punkt Abstriche machen und das ist beim X5 Pro 5G nunmal die Kameraausstattung.

Fazit: POCO X5 Pro 5G kaufen?

Das POCO X5 Pro 5G ist ein solides Gesamtpaket, ragt allerdings in keinem Punkt so wirklich heraus. Und vor allem kann das X5 Pro 5G weder in puncto Soft- noch Hardware mit einer entscheidenden Neuerung punkten. Gerade der Fakt, dass MIUI 14 noch mit Android 12 geliefert wird und kaum eine der eigentlichen Neuerungen beinhaltet, ist schwach. Da kann sicher noch ein Update kommen und das wird es hoffentlich auch, es ist aber einfach eine verpasste Chance. Das ändert aber fairerweise nichts daran, dass das X5 Pro 5G für seinen Preis ein gutes Allround-Smartphone mit essenziellen Kern-Features ist, die man vor wenigen Generationen nur in Flagships gefunden hat: 120 Hz AMOLED, 67W Laden, 5G, 108 MP Kamera und Stereo-Speaker.

FAQ: Die häufigsten Fragen zum POCO X5 Pro 5G beantwortet

📶 Hat das POCO X5 Pro 5G Dual-SIM? 

Ja, das POCO X5 Pro 5G ist mit einem Dual-SIM-Slot ausgestattet. Das bedeutet, dass ihr zwei Nano-SIM-Karten gleichzeitig benutzen könnt.

📱Hat das POCO X5 Pro 5G Android 13? 

Das POCO X5 Pro 5G wird zwar mit Android 12 ausgeliefert, das Update auf Android 13 steht aber bereit. Also ja, das POCO X5 Pro 5G hat Android 13 und MIUI 14.

💦 Ist das POCO X5 Pro 5G wasserdicht?

Nein, das POCO X5 Pro 5G hat kein offizielles IP-Rating und ist damit auch nicht wasserdicht.

79bdabe0691c4b279f8a0453f3ab62ac Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (58)

  • Profilbild von onnu
    # 20.09.23 um 14:35

    onnu

    wäre das jetzt ein neues iPhone Modell wären alle begeistert, man kennt diese Mini Handy Updates nur von Apple

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.